Freies Fahren auf dem Circuit de Lignières (Suisse)

Treffen, Märkte, Veranstaltungen, Ausstellungen, Ausfahrten ...

Freies Fahren auf dem Circuit de Lignières (Suisse)

Beitragvon schmidi2 » 23. Juni 2017 15:51

Unglaublich, aber wahr!
Auf der einzigen permanenten Schweizer Rennstrecke gibt es neu wieder das Angebot Freies Fahren auf der Rennstrecke Lignières. Das letzte Mal war dies vor über 10 Jahre möglich! Organisiert werden die Events vom Touring Club Schweiz Schweiz TCS und vor Ort Streckenverantwortlich ist Rolf Biland, den ihr natürlich alle noch kennt ;). Sicher ist es nur ihm zu verdanken, dass neben Solomotorräder auch Gespanne fahren dürfen. Die Möglichkeit mit Gespannen auf Rennstrecken zu fahren sind ja bekanntlich selten.

Ich war beim letzten Freien Fahren am 15. Juni leider das einzige Gespann. Es gab zwei Solo- und eine Gespann-Gruppe. Ich war also jeweils alleine auf der Strecke unterwegs. Ein Video findet hier https://youtu.be/7qPPXqBYxbU . Cool wäre natürlich eine Gruppe mit mehreren Gespannen! Wer also interessiert ist, kann am Montag Nachmittag, den 7. August 2017 von 13 bis 17 Uhr wieder auf den Circuit. Dies kostet 180 Franken (als TCS-Mitglied 160 Fr.). In dieser Form wird es für 2017 die letzte Gelegenheit sein! Zwar gibt es noch an drei Donnerstagen von 17 bis 21Uhr Motorradtreffen (Termine: 13. Juli, 10. August, 14. Sept.) und freies Fahren auf dem Circuit ist dann auch möglich, jedoch nur zwischen 17 bis 18 Uhr und ein Turn à 20min kostet 30 Franken.

Wer interessiert ist kann sich gerne melden. Mich würde es sehr freuen!
Ihr müsst euch dann aber auch beim TCS für den Event anmelden.

Le Circuit de Lignières liegt im Jura-Gebirge und ist ca eine Stunde von Bern und 1½ Stunden von Basel entfernt. Die Strecke ist relativ klein und wird übrigens gegen den Uhrzeigersinn gefahren. Die Rundenzeiten waren bei mir um die 63 und bei den Solos bei 53 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt unter 150km/h. Das Gespann/Motorrad muss nicht zwingend eine Strassenzulassung haben, darf aber nicht lauter sein als 95db.

Und damit dies auch erwähnt ist: Jeder fährt auf der Rennstrecke seine Geschwindigkeit die er sich zutraut und nimmt auf andere Rücksicht. Es gibt keine Rennen. Und es hat auch keine Spinner (so wird es hoffentlich auch bleiben). Natürlich kann immer etwas passieren. Deswegen muss wie bei Rennstrecken üblich eine Verzichtserklärung unterschrieben werden. Ein Krankenwagen ist vor Ort. Bei Schäden am Fahrzeug zahlt die Versicherung nix. Ganz am Anfang gibt es eine Instruktion, wo natürlich auch Fragen gestellt werden können.


Weitere Informationen findet ihr auch auf der Website: http://www.training-events-promo.ch/de/toeff-treffen/


Termin Freies Fahren auf dem Circuit de Lignières (Suisse) für Solo und Gespanne
Montag, 7. August 2017
13 bis 17 Uhr
Kosten: 180 Franken (TCS-Mitglied 160.-)
GPS: http://www.openstreetmap.org/way/49048194


Gruss,
Benj
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
schmidi2
 
Beiträge: 18
Registriert: 30. September 2015 21:04
Wohnort: St. Antoni/CH

Re: Freies Fahren auf dem Circuit de Lignières (Suisse)

Beitragvon schmidi2 » 31. Oktober 2017 16:51

Für das Jahr 2018 wurden die Termine für freies Fahren auf dem Circuit de Lignières bereits online gestellt. Wie bereits mitgeteilt, können Solo wie auch Gespanne am selben Nachmittag und natürlich zum selben Preis auf der Rennstrecke fahren. Es wird entsprechende Gruppen geben. Diese Anlässe sind übrigens noch ein echtes Bijou und nicht gross bekannt und überfüllt.

Termine 2018
Di 01.05.18
Mo 04.06.18
Mo 02.07.18
Mo 06.08.18
Mo 03.09.18
Mo 01.10.18

... jeweils von 13 bis 17 Uhr. Kosten: CHF 180.-, für TCS-Mitglieder CHF 160.-

Die Termine habe ich als iCAL-Datei zum Importieren in den eigenen Kalender unter https://goo.gl/g6Gjq1 bereitgestellt.

Wer mit dem Gespann hingehen möchte, soll doch hier kurz schreiben, damit man sich organisieren könnte. Fragen könnt ihr hier natürlich auch gerne stellen.

Weitere Informationen und Anmeldung:
https://www.tcs.ch/de/kurse-fahrzeugche ... er-tag.php
Telefon 058 827 15 00

Gruss,
Benj
Benutzeravatar
schmidi2
 
Beiträge: 18
Registriert: 30. September 2015 21:04
Wohnort: St. Antoni/CH

Re: Freies Fahren auf dem Circuit de Lignières (Suisse)

Beitragvon shivertomi » 31. Oktober 2017 18:36

Servus Benj
Das würde ich mal gerne ausprobieren weeeenn ich ein geeignetes Gespann dafür hätte, aber mit meiner BMW Heeler Kombi komme ich schon auf der Landstraße ohne großer Mühe an die fahrdynamische Grenze.
Da bin ich auf dein Gespann schon ä bissel neidisch. :cry:
Gruß Thomas

BMW R1100R Heeler Gespann
Benutzeravatar
shivertomi
 
Beiträge: 127
Registriert: 31. Mai 2015 12:33
Wohnort: Ottenhöfen im Schwarzwald

Re: Freies Fahren auf dem Circuit de Lignières (Suisse)

Beitragvon schmidi2 » 6. November 2017 12:36

Hallo Thomas
Und ich bin bisschen neidisch auf Dich, weil Du im schönen Schwarzwald lebst und nicht hier bei den emotionslos langsam fahrenden Schweizer Autofahrern. Die fahren hier so freudenlos Auto, dass man in naher Zukunft gar nicht bemerken wird, wenn dann Google und co das Steuer komplett übernimmt.

Und so viel schneller lässt sich mein Gespann bisher leider auch nicht bewegen, als es vielleicht optisch aussehen mag. Fahrwerk (aber sicher auch Fahrer) sind noch lange nicht optimal eingestellt. Viele Fahrwerksprobleme konnten wir zwar schon lösen (ich werde bei Gelegenheit mal dokumentieren), aber das hat schon viel Zeit und Geld gekostet - und wie gesagt, es muss noch besser gehen. Mit der aktuellen Reifenwahl und Dimensionen bin ich auch noch nicht zufrieden.
Wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte, würde ich vielleicht eher ein "gemütlicheres" Gespann für die Strasse kaufen und dafür zusätzlich ein altes F2 für die Rennstrecke, diese sind teilweise recht günstig.

Aber grundsätzlich kann und darf jedes Gespann auf die Rennstrecke. Ich war Solo auch mit der Guzzi Reiseenduro dort - das geht auch ;)
Das persönliche Ziel sollte ja nicht sein, der Schnellste sein zu wollen, sondern zB Fahrmanöver zu üben, die man auf der Strasse kaum mehr üben kann, wegen zuviel Verkehr und kein Sturzraum. Auch Fahrwerkeinstellungen zu testen und ein Gefühl für die Änderungen zu bekommen, ist einfacher wenn man "im Kreis" fahren kann. Natürlich wirds dann noch interessanter, wenn ein Beifahrer mitfährt der auch Platz zum Turnen hat (wir demotierten dafür bisher die Scheibe ab). Als Strecke eignet Lignière aus meiner Sicht auch besonders, da sie kurz und technisch anspruchsvoll ist. Die Höchstgeschwindigkeit mit dem Gespann auf der Geraden ist mit ca 130km/h relativ niedrig.

Sonst einfach mal vorbeischauen. Das Juragebiet Schweiz/Frankreich, wo sich auch Lignière befindet, kann ich zum Motorradfahren wärmstens empfehlen. Der Veranstaltung Freien Fahren anschliessend wurde auf dem Gelände der Rennstrecke teilweise auch ein öffentliches Motorradtreffen organisiert - das wird vermutlich 2018 auch so sein.

Gruss,
Benj
Benutzeravatar
schmidi2
 
Beiträge: 18
Registriert: 30. September 2015 21:04
Wohnort: St. Antoni/CH

Re: Freies Fahren auf dem Circuit de Lignières (Suisse)

Beitragvon shivertomi » 8. November 2017 13:34

Hallo Benj.
Ja aber als Schweizer kannst dich doch nicht beklagen. Oder ?
Im Alpenstaat lässt es sich doch vortrefflich mopeden . Gigantische Landschaft und Pässe satt.
Ja ok die erlaubten 80 Km/h auf der Landstraße kann streckenweise schon bisschen nerven.
Bin vor Jahren mit nem Kumpel vom Klausenpass rüber zum Bodensee , auf der Bundesstraße gefahren, weil der Kollege strickt die Autobahn meidete. :smt009 Man das war nervig. Ausserorts seeehr viel 50 + 60 kmh Beschränkung und wo nicht meist Überholverbot!!!!
Aber sonst war und ist die Schweiz für mich ab und zu eine Tour wert und ja wie du schriebst das Schweizer Jura ist natürlich auch toll
Gruß Thomas

BMW R1100R Heeler Gespann
Benutzeravatar
shivertomi
 
Beiträge: 127
Registriert: 31. Mai 2015 12:33
Wohnort: Ottenhöfen im Schwarzwald


Zurück zu Termine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste