Schottland mit dem Gespann

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 22. Januar 2018 07:21

Hallo zusammen,
wir wollen Ende Mai zu zweit nach Schottland fahren.
Geplant ist mit dem Gespann zu fahren.
Solo wäre auch eine Option.
Aus verschiedenen Gründen wollen wir dieses Jahr mit dem Gespann fahren.

Habt Ihr Tipps worauf beim Gespann fahren in Schottland zu achten ist.?

Keine Reise Tipps bitte.

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Reeder » 22. Januar 2018 09:53

Moin,

links fahren! 8)

Ansonsten alles ganz easy.
Gewöhnungsbedürftig sind die Hecken und Mauern, die kommen einen doch schon mal sehr nahe vor.
Im Herbst ging es mit den Hecken, aber wenn die im Sommer nicht geschnitten sind? :roll:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... GaACNpt7E4

Ach ja - Kreisverkehr nicht zu vergessen. Da gibt es zumindest in England tausende!! Geht aber auch.
Jedenfalls sind wir ohne Schrammen und Beulen wieder zurück. :-)
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 250
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Stephan » 22. Januar 2018 13:22

Schütt deine Sozia jeden Abend zu. Denn rate mal wer als Erster den Gegenverkehr sieht, wenn du einen Kleinbus überholen möchtest. Was aber sehr wahrscheinlich nur passiert, weil der eingepennt ist.

Ich mein das Ernst. In den Highlands geht‘s ja. Aber wehe du fährst so‘n Hohlweg. Da gehört echt‘ne abgef.. Beifahrerin in den BW.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11794
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon dreckbratze » 22. Januar 2018 17:30

ein rechter spiegel schadet nicht, idealerweise auch rechts am sw für den sozius / die sozia.
aufpassen beim abbiegen an mehrspurigen kreuzungen, richtig einsortieren.
entgegen unserer gewohnheit beim strassenüberqueren (auch zu fuss) zuerst nach RECHTS sehen!
in roundabouts gehts mit dem uhrzeigersinn :wink:
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2132
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 22. Januar 2018 17:38

Das hört sich ja schon mal gut an.
Geplant ist Rotterdam - Hull über zu setzen und dann durch die Yorksihre Dales Richtung Norden zu fahren.
Anfang der letzten Maiwoche soll es losgehen.

Sonst fahren wir immer mit der Solo in Urlaub, wollte es dieses Jahr aber mal etwas entspannter angehen.
Geplant sind ca 3 Wochen im Land zu sein.
Denke das reicht erstmal.

Gruß,
Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Blaue Elise » 22. Januar 2018 17:52

Reicht locker, um infiziert zu werden :smt036
Und aufpassen, wenn Du wieder auf dem Kontinent bist.
Du wärst nicht der Erste, der dann weiter links fährt :oops:
Grüßle
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 318
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Stephan » 22. Januar 2018 19:53

„entspannt“, bin auf den Bericht deiner Sozia ge-spannt.

Yorkshire Dales hat schöne Ecken.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11794
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 22. Januar 2018 20:06

Stephan hat geschrieben:„entspannt“, bin auf den Bericht deiner Sozia ge-spannt.

Yorkshire Dales hat schöne Ecken.


Stephan


Die ist einiges gewöhnt und hart im nehmen.
Wir haben in den letzten 15 Jahren einiges an Km gemacht.
Solo wie auch mit dem Gespann.

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon dieter » 22. Januar 2018 21:21

Hab mal was auf die Schnelle geschrieben.

Ich hatte Glück das ich die ersten Touren nur hinter einem Kenner der Gegend hinterher fahren durfte. Die Kreisverkehre sind auch ein Erlebnis. Man muss schon vorher wissen welche Ausfahrt man nehmen will. Nimmt man die erste, bleibt man am Außenkreis. Nimmt man die 2. Ausfahrt, nimmt man die 2. Kreisspur usw. Mit einem Gespann muss man da schon ein wenig mehr aufpassen als mit der Solo, vor allem beim Spurwechsel. Da kann man sich halt etwas schlechter durchmogeln. Aber das positive, die Meisten nehmen sehr viel Rücksicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer und es wird auch oft, aber nicht immer ein Fahrfehler verziehen ohne Hupen brüllen, drohen oder ähnliches.

Überwiegend hab ich positive Erfahrungen mit den anderen Verkehrsteilnehmern gemacht. Mit dem Gespann muss man aber auch immer mit dem Straßengefälle rechnen, das für ein Gespann auf der falschen Seite ist. Vor allem auf sehr schmalen Straßen wie den Single Roads. Bei Gegenverkehr fährt man schon oft sehr weit links. Dann merkt man schon recht deutlich das Gefälle nach links. Es gibt schon mal ein leichtes Kippgefühl nach links. Dann reichen noch Sträucher in die Fahrbahn. Das heist, man lehnt sich dann stark nacht rechts wenn man die Bekannschaft meiden möchte. Es verlangt hin und wieder große Fahrzeugbeherschung wenn das alles auf einmal und im schnellen Wechsel erfolgt. Also sportliches Fahren sollte man sich stark überlegen, vor allem, wenn die Single Road auch noch recht kurvig ist und zusätzlich noch sehr viele kurze Höhenunterschiede (Wellen) hat. Dann ist die Vorrausschau besonders schlecht. Und die Einheimischen kennen die Strecke nach dem Motto gestern kam da auch keiner. Da wird schon mal gerne recht flott gefahren. Vor allem oder Gott sei Dank, den Beifahrer trifft es als erstes. :roll: :wink:

Sehr oft bis immer sind die Seitenränder nicht oder nur sehr schlecht zu befahren. Vor allem wenn da schon PKW, LKW und Trecker ausgewichen sind. Da muss man mit richtigen Löchern rechnen. Für ein Straßengespann besonders gefährlich. Da bleiben auch hin und wieder PKWs stecken. Und bei dem Handyempfang... Aber so selten sind andere Fahrzeuge nicht.

Interessant ist es wenn einem auf einer solchen Strecke ein übergroßer Trecker mit dem großen Langholzhänger, ein LKW oder ein Reisebus entgegen kommt. Die fahren tatsächlich an den kleinern Löchern vorbei bis zum Loch Lomond. Da befindet sich ein großes Hotel mit einem Fähranleger für Fußgänger und Radfahrer. Nein, Mopeds gehen nicht. Solche Fähren gibt es einige. Unser Ziel war immer die Staumauer vom Loch Arklet, da liegt unser Haus, es ist ein künstliches Loch, das auch relativ hoch liegt.

Siehe 20 Km Single Road Sackgasse bis zur Unterkunft. Von einer Solo fotographiert.

https://www.youtube.com/watch?v=30xnhXzzzG8&feature=youtu.be

Auf Google Maps gibt es das auch als Bilderstrecke und sicher noch weitere mit der Streckenvervolgung auf der Karte nach GPS Daten.

Ach ja, nicht zu vergessen die Fahrzeugbeleuchtung, vor allem der Beiwagen sollte gut erkennbar sein. Die 5 W Funzel der Begrenzungsleuchte ist da sehr schlecht im Dunkeln. Das Boot wird dann sicher immer viel zu spät gesehen. Beim Rechtsverkehr ist das schon schlecht. Beim Linksverkehr noch einmal deutlich schechter.

Gruß
Dieter
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 576
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 23. Januar 2018 06:21

Hallo Dieter,
immer gut wenn man schon vorher weiß worauf man achten muss.
Erspart einem eventuell schlechte Erfahrungen.

Auf dem Kotflügel des Beiwagen habe ich einen großen Scheinwerfer mit Abblendlicht sitzen.
Ist zwar verboten, aber der TÜV hat sich noch nicht darüber beschwert.
War schon zwei mal mit da.

Da ich ein 100 GS Gespann mit Ural Seitenwagen habe wird es sich mit der sportlichen Fahrweise auch erledigt haben.
Die Wahl viel unter anderem aufs Gespann um Gemütlicher zu fahren und mehr von der Landschaft mit zu bekommen.
Natürlich kann man auch mehr Gepäck mitnehmen.

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 24. Januar 2018 12:18

Wie sieht es in England mit Steckdosen aus. Braucht man da Adapter

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Hardy » 24. Januar 2018 13:06

ja, Adapter ist nötig: https://www.welt-steckdosen.de/england/

gibt es überall im Handel zu kaufen, auch auf der Fähre ...

:smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 317
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 24. Januar 2018 13:29

Hardy hat geschrieben:ja, Adapter ist nötig: https://www.welt-steckdosen.de/england/

gibt es überall im Handel zu kaufen, auch auf der Fähre ...

:smt039

Danke für die Info.

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Hardy » 24. Januar 2018 14:32

hier:

viewtopic.php?f=12&t=12150&p=192051#p192051

gibt es auch noch Einiges an Informationen und Eindrücken ...

:smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 317
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 24. Januar 2018 14:35

Hardy hat geschrieben:hier:

viewtopic.php?f=12&t=12150&p=192051#p192051

gibt es auch noch Einiges an Informationen und Eindrücken ...

:smt039

Ja die Seite habe ich auch schon gefunden.
Da hast Du Dir viel Arbeit gemacht.
Habe einige Infos zum Thema gefunden.

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon TWD Heizer » 24. Januar 2018 20:57

Mien Meinung:
Der Strassenverkehr is easy, man steht in der "falschen Spur" überlegt und weiß alles richtigm, und nach Links eng einfahren etc.
kritisch ist es nur wenn einspurige Strassen kommen, ich bin da Festlandmäßig nach Rechts ausgewichen, als wer entgegenkam :( .
Und auch Tankstellen haben ja keine Fahrspuren, da muss man auch dran Denken links zu fahren. Ich fand es einfacher als Gedacht, vor 20 Jahren, wie es heute bei mir aussieht....

Und als dann in D ein Auto auf meiner Spur mir entgegenkam, wusste ich nicht mehr ob ich Links oder Rechts fahren muss, ich war voll durch den Wind. Aber der Rentner fuhr falsch :P

Ich bin auch dran, Ende Sommer nach Irland mit dem Gespann zu fahren, aber da muß erst noch einiges an Praxis, und dann noch mehr praxis zu 2t.
TWD Heizer
 
Beiträge: 109
Registriert: 13. Dezember 2017 17:33

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Blaue Elise » 24. Januar 2018 21:35

Macht Euch nicht so viel Gedanken. Die Touristen werden meist sehr schnell erkannt, weiß der Geier warum und woran :wink: , und Rücksicht ist dort kein Fremdwort. Eine Schottin erzählte mir mal, das erste was sie beim Führerschein gelernt hat, war die Höflichkeit. Ihr fahrt einfach da, wo alle fahren. Aufpassen beim Abbiegen und vor allem, wenn Ihr wieder auf dem Kontinent zurück seid. Ansonsten habt einfach ganz viel Spaß und trinkt ab und zu ein Pint Guinness auf mich.
Lieben Gruß
Lieserl
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 318
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon dreckbratze » 24. Januar 2018 22:14

genau so!
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2132
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 24. Januar 2018 22:24

Guinness trinken wir (ich) mit Sicherheit.
Aber auch dem ein oder anderen Single Malt werde ich mir gönnen.
Aber erst nach der Fahrt am Abend.

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Blaue Elise » 24. Januar 2018 22:34

Eifelwolf hat geschrieben:Guinness trinken wir (ich) mit Sicherheit.
Aber auch dem ein oder anderen Single Malt werde ich mir gönnen.
Aber erst nach der Fahrt am Abend.

Gruss Werner

Einverstanden! Den Whisk(e)y auf meine bessere Hälfte, das Pint auf mich. Gin Tonic mit Lemon and Ice nehm ich auch :lol:
Dass danach das Fahrzeug stehen bleibt ist selbstverständlich.
Linksverkehr, Nacht, eventuell noch Regen UND Allo-ohl geht garnet!
Ganz ehrlich - etwas neidisch bin ich schon :cry:
Dann geh ich jetzt ein bisserl davon träumen....
Gute Nacht :smt015
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 318
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon opa3rad » 24. Januar 2018 22:52

@dieter
Hab mir des Video angeguggt. Des ist SCH......E. :rock: Bin zweimal fast vom Stuhl gekippt weil nach rechts rüber wollte.

Ne ne ich als Gewohnheitstier fahr da besser nicht hin.


Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 271
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon dieter » 25. Januar 2018 19:08

Alles halb so wild. Macht aber riesig Spaß. Wir konnten ja jeden Tag mindestens 2x üben.

:D

Gruß
Dieter
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 576
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Boxerfahrer » 11. Februar 2018 09:42

Moin!

Viel Spass!
Wir waren dreimal mit dem Gespann dort, und es war immer gut.
Außerdem wollen wir "gucken", nicht rasen..... :D
Also bis dann,

Christian.


R100CS mit RS-Verkleidung
K100RT Gespann
Boxerfahrer
 
Beiträge: 314
Registriert: 3. November 2008 19:53
Wohnort: Eschwege

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 11. Februar 2018 10:01

Boxerfahrer hat geschrieben:Moin!

Viel Spass!
Wir waren dreimal mit dem Gespann dort, und es war immer gut.
Außerdem wollen wir "gucken", nicht rasen..... :D


Das ist auch einer der Gründe warum ich mit dem Gespann fahren will.
Mit der Solo fahre ich oft schneller als gewollt.
Macht zwar auch Spaß, aber man sieht nicht so viel von der Landschaft.

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon dieter » 11. Februar 2018 10:25

Dem kann ich nur zustimmen.

Gruß
Dieter
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 576
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon schaschel » 11. Februar 2018 13:08

Genau so empfinde ich das auch. Mit der Solo war ich oft drüben und ebenso oft schneller als nötig bzw. erlaubt. Das Gespann hingegen nötigt mich erfolgreich, mir Zeit zu nehmen und schon geht das alles viel entspannter. Auf der meiner Lieblingsinsel Man habe ich noch nie auch nur annähernd so viele nette Bekanntschaften gemacht wie mit dem Gespann. Bei nahezu jedem Stopp ein freundliches Wort.
...ein Gruß vom Alfred,

unterwegs mit einer Stahmer K 100 LT ´91 & EML GT 3.
Benutzeravatar
schaschel
 
Beiträge: 181
Registriert: 1. Dezember 2016 12:16
Wohnort: Heinsberg

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 11. Februar 2018 20:23

Hier wird man mit dem Gespann auch überall freundlicher aufgenommen als mit der Solo.
Ist wohl auch so ein bisschen der Exotenstatus.

Habe eben die Fähre von Rotterdamm nach Hull und zurück gebucht.
Am 26.05.geht es los.

Bis dahin muss ich noch einiges am Gespann machen,inklusive Winterschäden beseitigen.

Gruß,
Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon TWD Heizer » 13. Februar 2018 16:44

Ich hab mir die Linksfahrgegenden erstmal abgehakt, Ist mir doch erstmal zu Heikel mit dem Beiwagen Richtung gegenvervehr.
TWD Heizer
 
Beiträge: 109
Registriert: 13. Dezember 2017 17:33

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon mahout47 » 13. Februar 2018 18:38

Hallo Werner,

wir nehmen die Fähre Amsterdam - Newcastle am 05 Juni.
Vielleicht läuft/fährt man sich in den Highlands ja mal über den Weg!

Grüße aus dem Bergischen Land
Hartmut
Benutzeravatar
mahout47
 
Beiträge: 176
Registriert: 1. Januar 2016 11:30
Wohnort: Remscheid

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 13. Februar 2018 19:09

TWD Heizer hat geschrieben:Ich hab mir die Linksfahrgegenden erstmal abgehakt, Ist mir doch erstmal zu Heikel mit dem Beiwagen Richtung gegenvervehr.



Übe hier schon mal auf einsamen Straßen :D :-D
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 13. Februar 2018 19:10

mahout47 hat geschrieben:Hallo Werner,

wir nehmen die Fähre Amsterdam - Newcastle am 05 Juni.
Vielleicht läuft/fährt man sich in den Highlands ja mal über den Weg!

Grüße aus dem Bergischen Land
Hartmut

Habe eine schwarze 2 V GS mit Ural Seitenwagen.
Wenn wir uns treffen trinken wir einen Tee zusammen

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Stephan » 13. Februar 2018 22:41

Wir sind erst ab dem 18.Juni da Oben.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11794
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon dieter » 18. Februar 2018 22:38

Reeder hat geschrieben:Moin,

links fahren! 8)

Ansonsten alles ganz easy.
Gewöhnungsbedürftig sind die Hecken und Mauern, die kommen einen doch schon mal sehr nahe vor.
Im Herbst ging es mit den Hecken, aber wenn die im Sommer nicht geschnitten sind? :roll:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... GaACNpt7E4

Ach ja - Kreisverkehr nicht zu vergessen. Da gibt es zumindest in England tausende!! Geht aber auch.
Jedenfalls sind wir ohne Schrammen und Beulen wieder zurück. :-)



Fällt mir erst gerade auf. Wir waren vom 28.08. - 10.09.2016 mit 13 Leuten und 8 Motorrädern in Schottland. Wir haben ein Haus am Loch Arklet gemietet und sind von dort immer zu Touren aufgebrochen.

Unser kleines Filmchen von unserer Sackgasse.
https://youtu.be/30xnhXzzzG8

Gruß
Dieter
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 576
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Slowly » 19. Februar 2018 09:09

dieter hat geschrieben: ... Unser kleines Filmchen von unserer Sackgasse.
https://youtu.be/30xnhXzzzG8 ...

Schöner Film in schöner Landschaft.
Kamera-Führung mit Schulter-Stativ super.
Also Kamera-Dame auch super.
Hat Spaß gemacht zu schauen.
Danke!

Gruß,
SL :grin: LY
Erinnerungen gefällig?
Dann zurücklehnen bei >Ansicht>Slideshow und Musik: 1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art"
und für Schrauber-Freaks: 1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10433
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon dieter » 19. Februar 2018 09:13

Den Dank werde ich weiterreichen. War aber ein normaler Fotoapparat der freihändig gehalten wurde.

Gruß
Dieter
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 576
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Slowly » 19. Februar 2018 10:23

dieter hat geschrieben:... normaler Fotoapparat, der freihändig gehalten wurde. ...

Weiß ich doch alles, war doch deutlich im Rückspiegel zu sehen!
Deshalb ist doch die Kamera-Dame so super :!:
Du warst doch nur das Schulter-Stativ :!: :wink:
:grin:
Erinnerungen gefällig?
Dann zurücklehnen bei >Ansicht>Slideshow und Musik: 1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art"
und für Schrauber-Freaks: 1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10433
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon dieter » 19. Februar 2018 12:50

Nein, es war ein befreundetes Paar. Ich war mit dem VX Gespann unterwegs. Da hat meine Tochter schon mal drin gesessen wenn sie nicht selber gefahren ist.

Gruß
Dieter
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 576
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 28. Februar 2018 09:53

Eins wüsste ich gerne noch.
Wir haben ausser der Fähre nichts gebucht, wollen frei Schnautze fahren.
Ist es ein Problem ein B&B oder ein Zimmer zu bekommen?

Gruss Werner





.
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon schaschel » 28. Februar 2018 10:39

Hallo Werner.

Antworten auf diese Frage findest Du, zuverlässiger bzw. aktueller als hier, beim Stöbern im schottlandforum.de

Ende Mai ist noch keine Hauptsaison, aber die haben auch um diese Zeit herum so merkwürdige Brückentage, genannt "bank holidays", an denen viel Volk unterwegs ist.

Du kannst als Alternative zur abendlichen Suche nach B&B, Guesthouse oder Hotel auch morgens bei Fahrtantritt in der nächsten Tourist Info Dir gegen geringe Gebühr im Voraus ein Zimmer im nächsten Zielort reservieren/ buchen lassen.

Da Ihr nur zu zweit fahrt, wird die Suche nach einem freien Zimmerchen erfolgreicher sein, als wenn man rudelweise auftritt. Die meisten B&B´s haben nur zwei oder drei Zimmer. Informiere Dich vorher über die bank holidays in Deiner Reisezeit. Es mag sein, daß an diesen Tagen ein Vorbuchen sinnvoll ist.
...ein Gruß vom Alfred,

unterwegs mit einer Stahmer K 100 LT ´91 & EML GT 3.
Benutzeravatar
schaschel
 
Beiträge: 181
Registriert: 1. Dezember 2016 12:16
Wohnort: Heinsberg

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon mahout47 » 28. Februar 2018 10:54

Hallo Werner,

wir haben für unsere Tour im Juni unsere Unterkünfte vorab gebucht. Früher sind wir auf gut Glück gefahren und haben immer ein B&B gefunden. Ist aber schon viele Jahre her. Da waren wir noch jünger - heute ist es uns schon wichtig zu wissen, wo wir abends schlafen können.

Im Internet werden die Monate Mai und Juni als "beste Reisezeit" für Schottland angegeben. Daher ist sicher damit zu rechnen, dass Unterkünfte nicht immer leicht verfügbar sind. Eine gute Hilfe sind die Tourist Information Centers, die es in allen Orten gibt. Die Mitarbeiter sind immer dabei behilflich, ein B&B oder ein Hotel zu finden und rufen dazu sogar bei Vermietern an.

Uns ist es auch wichtig, für uns passende Unterkünfte (Preis/Ausstattung/Lage/Parkmöglichkeit) zu finden. Zum Beispiel gibt es noch B&B mit gemeinschaftlichen Toiletten. Daher auf Zimmer mit eigenem Bad/WC (En Suite) achten.

Grüße aus dem Bergischen Land
Hartmut
Benutzeravatar
mahout47
 
Beiträge: 176
Registriert: 1. Januar 2016 11:30
Wohnort: Remscheid

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Hardy » 28. Februar 2018 11:31

Hi Folks,

es gibt in Schottland so viele B&B's, Pensionen und Hotels, da werdet Ihr IMMER was finden ! Selbst in den entlegensten Gegenden.

Zu zweit würde ich mich lieber treiben lassen und da, wo es mir gefällt, wo es grad schön ist, ein Zimmer suchen.

Meistens hängen draussen vor den B&B kleine Schildchen mit "Vacancies" oder "No Vacancies".

In den Orten hilft das Fremdenverkehrsbüro "Tourist Office" bei der Suche und entsprechend dem Budget.

Aber mal ehrlich Leute, im Mai oder Juni ist da nix flächendeckend ausgebucht.

Der Reiz in Schottland (tlw. auch GB-rest) oder Irland ist doch bei einer Rundreise da zu halten, wo es sich grad ergibt.
Und die Zimmer / Verpflegung sind dort fast immer o.k., meistens sogar gut bis sehr gut.
Die Preise varieren jedoch stark mit Eigenen Vorlieben und der Sucht (dort) Luxus haben zu wollen.

Wenn man unterwegs Internet nutzt und schon einen nächsten Ort / B&B im Visier hat, fragt man einfach die Gastleute,
ob sie dort anrufen und ggf. vorbuchen würden. Das machen die gerne und man erspart sich telef. Sprachverwirrungen :wink:

Es ist aber auch eine gute Idee, z.B. 2 oder 3 feste Standorte zu buchen, z.B. Ferienhaus, -wohnung, Chalets, Mobil-Home etc.
und dann von dort aus die Ziele in der Umgebung zu erkunden.

Und macht euch nicht wegen dem Linksverkehr in die Hose, das ich echt entspannend und easy. Und auch die Sprache ist kein
Hinderniss, dort einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Die Leute sind wirklich hilfsbereit und brechen sich für euch einen ab,
um euch zu helfen.

Und tut mir ein Gefallen: Das Straßennetz ist da zwar nicht so ergiebig wie hier in D. und man muß um Strecken zu überwinden
auch manchmal die größeren Straßen nehmen, aber, wenn es sich ergibt, fahrt bitte die kleinen und ganz kleinen Straßen und
Pässe, die Sackgassen in die Täler und an die Seen usw., und ihr werdet einfach nur begeistert sein, da habt ihr Pippi höchstens
in den Augen ...

P.S.
Auch Hotels mal vor Ort anfragen, die bieten kurzfristig oft sehr günstige Preise, tlw. besser als in einem B&B.

Wir waren letztes Jahr im "Hochsommer" im Juli/August in den schott. Highlands und es gab auch da reihenweise freie Unterkünfte. 8)

:smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 317
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 28. Februar 2018 12:06

Hardy hat geschrieben:Hi Folks,

es gibt in Schottland so viele B&B's, Pensionen und Hotels, da werdet Ihr IMMER was finden ! Selbst in den entlegensten Gegenden.

Zu zweit würde ich mich lieber treiben lassen und da, wo es mir gefällt, wo es grad schön ist, ein Zimmer suchen.

Meistens hängen draussen vor den B&B kleine Schildchen mit "Vacancies" oder "No Vacancies".

In den Orten hilft das Fremdenverkehrsbüro "Tourist Office" bei der Suche und entsprechend dem Budget.

Aber mal ehrlich Leute, im Mai oder Juni ist da nix flächendeckend ausgebucht.

Der Reiz in Schottland (tlw. auch GB-rest) oder Irland ist doch bei einer Rundreise da zu halten, wo es sich grad ergibt.
Und die Zimmer / Verpflegung sind dort fast immer o.k., meistens sogar gut bis sehr gut.
Die Preise varieren jedoch stark mit Eigenen Vorlieben und der Sucht (dort) Luxus haben zu wollen.

Wenn man unterwegs Internet nutzt und schon einen nächsten Ort / B&B im Visier hat, fragt man einfach die Gastleute,
ob sie dort anrufen und ggf. vorbuchen würden. Das machen die gerne und man erspart sich telef. Sprachverwirrungen :wink:

Es ist aber auch eine gute Idee, z.B. 2 oder 3 feste Standorte zu buchen, z.B. Ferienhaus, -wohnung, Chalets, Mobil-Home etc.
und dann von dort aus die Ziele in der Umgebung zu erkunden.

Und macht euch nicht wegen dem Linksverkehr in die Hose, das ich echt entspannend und easy. Und auch die Sprache ist kein
Hinderniss, dort einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Die Leute sind wirklich hilfsbereit und brechen sich für euch einen ab,
um euch zu helfen.

Und tut mir ein Gefallen: Das Straßennetz ist da zwar nicht so ergiebig wie hier in D. und man muß um Strecken zu überwinden
auch manchmal die größeren Straßen nehmen, aber, wenn es sich ergibt, fahrt bitte die kleinen und ganz kleinen Straßen und
Pässe, die Sackgassen in die Täler und an die Seen usw., und ihr werdet einfach nur begeistert sein, da habt ihr Pippi höchstens
in den Augen ...

P.S.
Auch Hotels mal vor Ort anfragen, die bieten kurzfristig oft sehr günstige Preise, tlw. besser als in einem B&B.

Wir waren letztes Jahr im "Hochsommer" im Juli/August in den schott. Highlands und es gab auch da reihenweise freie Unterkünfte. 8)

:smt039


So ist es geplant. Wir wollen rum fahren und uns die Gegend anschauen. Wo wir Abends sind suchen wir eine Unterkunft.
Vielleicht hier und da auch für mehrere Nächte.

Kleine Straßen sind bei uns immer erste Wahl.

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Stephan » 28. Februar 2018 12:36

Im Mai? Wir sind Ende Juni dort. Und bis auf das Hotel bei Canterbury, Ja, wir fahren von Unten nach Oben (bin kein Seefahrer :smt078 ), werden wir niGS vorgebucht haben.

Okay, vielleicht für Edinburgh, falls es das noch auf die Liste schafft.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11794
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Eifelwolf » 25. Mai 2018 17:30

So, alles ist gepackt. Da wir jetzt doch überwiegend zelten wollen ist es reichlich.
Mal gespannt!

Gruss Werner
Eifelwolf
 
Beiträge: 42
Registriert: 5. Februar 2011 20:41
Wohnort: 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon opa3rad » 25. Mai 2018 19:18

Hallo Werner.

Scheint ja mit dem Zelt geklappt zu haben.
Dann wünsch ich Euch nen schönen, pannenfreien Urlaub und kommt heil zurück.


Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 271
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon Stephan » 25. Mai 2018 20:58

Dem schliess ich mich an. Noch knapp drei Wochen. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11794
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Schottland mit dem Gespann

Beitragvon mahout47 » 26. Mai 2018 06:55

Dem schließe ich mich auch an!

Bei uns sind es bis zur Abfahrt nur noch 9 Tage. Vielleicht treffen wir uns ja doch mal irgendwo in den Highlands - die Welt ist ja klein.

Zumindest habt Ihr momentan Glück mit dem Wetter - hoffentlich bleibt's noch eine Weile so!

Grüße aus dem Bergischen Land
Hartmut
Benutzeravatar
mahout47
 
Beiträge: 176
Registriert: 1. Januar 2016 11:30
Wohnort: Remscheid


Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron