Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Hardy » 5. Februar 2019 22:59

Hallo Reisende,

unsere Sommer-Tour wollen wir mit unserem Gespann dieses Jahr im August nach Süd-Schweden machen.

Nach Süd-Tirol 2014, 3-Ländereck D-Pol-Tschechien 2015, Irland & Wales 2016, Schottland 2017 und Süd-D./AUS. 2018 geht's
dieses Jahr in unbekanntes Terrain.
Ziel ist ein kl. Ort in Südschweden zw. Vimmerby und Västervik, dort haben wir für 1 Woche ein Haus an einem See gemietet.

Geplant ist die Anreise (über Land) mit 2 Übernachtungen auf der Hintour (1. = Gegend um Hamburg und 2. um Malmö) über
Fehmarn und dann entweder Öresundbrücke oder die Fähre Helsingor-Helsingborg und die Rücktour mit 1 ÜN und dann noch
6 Tage FeWo in Grömitz an der Ostsee.

Ist unsere erste Reise nach Skandinavien überhaupt.

Habt Ihr allgemeine Tipps / Infos für die Route, das Land bzw. spezielle Tipps bezogen auf die Tour mit dem Gespann ?

Was sollte man beachten, möglichst (ver-) meiden oder unbedingt anfahren ?

Vielen Dank & Grüße

Glück auf
:smt039 Hardy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 359
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Peter Pan CR » 5. Februar 2019 23:54

Hallo Hardy,
2017 machte ich eine Vatertagstour in die Nähe von Göteburg mit Übernachtung im Feldweg und überfülltem Campingplatz. Die Öresundbrücke gibt nicht viel Ausblick, weil verrammelt. Die alten Fähren Helsingör-Helsingborg sind genauso angenehm wie früher und machen eine Reise erst zur Reise, speziell für Kinder.
Was früher Hauptverbindungsstrassen waren, sind jetzt Autobahnen (teilweise gebührenpflichtig). Gerade deshalb macht es gerade mit dem Gespann riesigen Spass, einfach "frei nach Schnauze" quer durch die Felder und Wälder zu fahren. Da lernt man die Gegend erst richtig kennen.
Ein wenig was zum Futtern und Trinken aus dem nächsten Supermarkt und jeder Feldweg wird zum Erlebnisstrip.
Das gute ist, das häufig Erklärungsschilder in Naturreserven auch in Englisch sind. Für denjenigen, der Platt kann wird der Sprachvergleich auf den schwedischen Tafeln interesant sein... Da merkt man erst wie sehr die Sprachen miteinander verwandt sind.
Im August mag es sein, das die Nächte schon wieder frisch werden.

Land und Leute vom Besten, was Europa zu bieten hat. Sprichwörtlich "griesköpfig" werden sie erst wieder ,wenn der Schnee sie in die Häuser einsperrt.
Viel Spass mit Findus, Pettersen und Deinen Dreikäsehohen.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 1058
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Stephan » 6. Februar 2019 07:25

Mein Herr Bruder ist da mehrere Jahre hintereinander mit der Familie gewesen. Auch im Ferienhaus, nicht weit von der See entfernt. Aber das Einzige, ausser das es da schön und ruhig war, kann ich mich da nur an die Geschichte erinnern, wie die schwedische Polizei sehr schnell und zügig reagierte, als mal die jüngste Tochter abhanden gekommen ist. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12610
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon schauglasgucker » 6. Februar 2019 12:11

Hallo Hardy,

Kreativum in Karlshamm,
Musikfestival in Karlshamm
Barnens Gård in Karlskrona
Marinemuseum in Karlskrona
Skärgårdsfest in Karlskrona
Trödelmarkt Brunnspark in Ronneby
Die Insel Öland

und, und, und...

Wenn du ab dem 10.07.2019 in Blekinge bist, sollten wir uns treffen.

Gruß Werner
Alla gudar, alla himlarna, alla helgerna, de bor i dig.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 944
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Crazy Cow » 6. Februar 2019 12:42

Hej da,

man zahlt nicht mehr bar. Als Karte wird von den Automaten eher die ganz normale Bankcard (Kontokarte) akzeptiert als eine Mastercard oder eine Visa. Frag bei deiner Bank nach der Kompatibilität der Kontokarte. Die Fischrestaurants machen früh Feierabend. Wenn man spät (nach 18.00h) was essen will, muss man irgendwas an einer größeren Tankstelle suchen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
www.deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10874
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon rosthaufen » 6. Februar 2019 13:26

Hallo Hardy,

wir haben dieses Jahr unter anderem Schweden auf unserer Planung !?

In Scandinavien ist es meist so --> umso weiter hoch umso ruhiger und spektakulärer wird es. Die Straßen gehen dann durch Wälder und Tundra. Viele sagen S ist langweilig, wenn man einmal in Norwegen war. Mal Baden oder ans Wasser ist da nur an der Ostküste drin !! Aber da wollt ihr ja hin...
Die Gegend von Stockholm und die Schärenküste allg. Südschweden ist gut besucht und die tollen Ecken zu 90% im Privatbesitz (Schilder sagen: Ihr kommt hir ned rein).

Die Öresund ist schon lustig, ich würde die immer wieder fahren, aber kommt immer darauf an ob Ihr (gern) fahren wollt oder lieber schnell am Ziel sein wollt.

Dann kann man auch mit der Fähre von Travemünde nach Malmö für ca. 100€ buchen..

Der Ami Einschlag ist im S überall zu sehen wie Autos & Essen & Credit-Card..

Wir buchen nicht mehr eine feste Unterkunft, sondern ca. 3 Tage und dann weiter. Der Vorteil ist es wird nicht langweilig und man kann kleinere Etappen (Rundreise machen)

dann viel Spaß... :smt023

Viele Grüße

Greg
bleib dir treu
Benutzeravatar
rosthaufen
 
Beiträge: 160
Registriert: 24. März 2015 10:01
Wohnort: Thüringen

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Lutkar » 6. Februar 2019 15:27

Skandinavien ist echt toll.
An was sollte man denken:
Speziell in Schweden ist bargeldlos-bezahlen überall angesagt. Wir sind 2018 mit EC-Karte fast überall klar gekommen. Visa als Reserve ist aber nicht schlecht. Wenn Du das nicht magst, vorher tauschen oder gleich nach Ankunft in Schweden "Bankomat" suchen.
Für die Mautstrecken braucht Du kein Bargeld mehr - Du bekommst nach einigen Wochen automatisch Rechnung per Post.
Geschwindigkeit beachten, Preise sind deutlich höher als in Deutschland.
Parkhausautomaten sind ein echtes Abenteuer, wenn Du nicht perfekt englisch kannst - es findet sich aber immer eine hilfreiche Seele.
Mückenmittel Autan mit roter Kappe oder Antibrumm nicht vergessen.
Bäckereien sind meist die bessere Wahl als Tankstellen zum Frühstücken.

Viel Spaß!
Lutz
Leg Dich niemals mit einem Dorfkind an.
Wir kennen Orte, an denen Dich niemand findet!
Benutzeravatar
Lutkar
 
Beiträge: 28
Registriert: 5. Juni 2015 06:04
Wohnort: Kaiserpfalz OT Memleben

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Crazy Cow » 6. Februar 2019 15:55

rosthaufen hat geschrieben:In Scandinavien ist es meist so --> umso weiter hoch umso ruhiger und spektakulärer wird es. Die Straßen gehen dann durch Wälder und Tundra. Viele sagen S ist langweilig, wenn man einmal in Norwegen war. Mal Baden oder ans Wasser ist da nur an der Ostküste drin !! Aber da wollt ihr ja hin...
Die Gegend von Stockholm und die Schärenküste allg. Südschweden ist gut besucht und die tollen Ecken zu 90% im Privatbesitz (Schilder sagen: Ihr kommt hir ned rein).

Die Öresund ist schon lustig, ich würde die immer wieder fahren, aber kommt immer darauf an ob Ihr (gern) fahren wollt oder lieber schnell am Ziel sein wollt.


hej da,

ja, so ist es. Südschweden ist sehr schön, sommerlich und alles, aber eben auch stark frequentiert. Nördlich von Göteborg fängt ein anderes Schweden an.
Wenn du Vogelfluglinie fährst, kannst du gleichzeitig die Fähre Helsingör/Helsingborg (30min) buchen oder die Öresund Brückenmaut. ist beides gleich teuer, aber ein paar Groschen günstiger als einzeln vor Ort. Ein Gespann wird immer gerechnet wie ein Auto.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
www.deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10874
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Michael aus Düsseldorf » 6. Februar 2019 18:52

Ich bin früher mit den Kindern immer Nachtfähre von Travemünde oder Rostock nach Trelleborg gefahren.
Am liebsten von Donnerstag auf Freitag, ist dann deutlich billiger als am Wochenende. Montag auf Dienstag zurück.
Benutzeravatar
Michael aus Düsseldorf
 
Beiträge: 839
Registriert: 7. November 2005 16:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon gschpannfohrer » 7. Februar 2019 21:27

Ganz wichtig bei Haus am See: Angel nicht vergessen! :-)

Ich hatte etliche Urlaube in Schweden verbracht, bevor mich Norwegen entgültig "erschlagen" hat.

Hier ist mal ne richtig schöne Übersicht, mit allen, was dazu gehört für Schweden-Fans:

Den Michl-Film-Hof etc......

https://www.smalandreisen.de/ausfluege/ ... enneberga/

Wenn Du arm werden willst, gehst Du ins Restaurant zum €ssen.
Ansonsten China-Mann, Pizzen oder Burgerläden sind nichtso hoch besteuert - also normal.
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 602
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Stephan » 7. Februar 2019 21:35

Jep. Erinnert mich daran, als mich die Bedienung in'nem Pizza-Imbiss völlig verwirrt anguckt, weil, ich wollte 'ne KOMPLETTE PIZZA! Nicht nur so'n 1/8. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12610
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon rotklinker » 7. Februar 2019 23:18

Moin Hardy,
also mitten ins Pippi Langstrumpfland, das ist sicher was für Deine Kleine! :smt023 In der Gegend gibts viel aus der Lindgren-Welt zu sehen. Du kannst Dir z.B. Drehorte ansehen wie den Ort "Bullerbyn" oder vom "Michel aus Lönneberga" den Kattulthof bei Rumskulla. Vielleicht einen Elchpark besuchen, in freier Wildbahn trifft man die eher selten. Interessant fand ich den Schrottplatz in Bilkyrkogården.
Wie schon geschrieben wurde: fahr abseits, querbeet! Die Hauptstrassen sind (nicht mehr) schön. Ich war letztes Jahr mit der Solo in Südschweden: in der Mitte sind die Hauptstrassen meist durch Stahlseile getrennt (keine Leitplanken!). Wenn man da stürzt, wirds einen glatt zersägen. :sturz:

Die Ostsee taugt in Südschweden eher nicht zum Baden. Strände wie bei uns muss man da lange suchen. Im August sollten die vielen Seen aber schön warm sein, das Baden macht da mächtig Spaß. Wir hatten uns in Alsterbro einquartiert. Das war ebenfalls im August und es fanden dort gerade die "Scandinavian Barefoot Open" statt. Ein tolles Spektakel! Die laufen da Wasserski ohne Ski, das muss man mal gesehen haben!
Gruß Kay


Je duller Du foorst je eer büst in moors!
-----------------------------------------------
K100RS mit EML GT2001 / Guzzi V11 LeMans
Benutzeravatar
rotklinker
 
Beiträge: 158
Registriert: 20. Dezember 2013 13:54
Wohnort: Norderstedt

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Karl Max » 9. Februar 2019 12:32

Öland - Wo Könige Urlaub machen, ist es in der Regel schön :) :grin:
Katthult, Ronneby Brunnspark, etc. wurde alles schon genannt. Mir hats gut gefallen. :grin:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Bayern
Karl

Es lebe der Zitronenbaum. CARPE DIEM.
Benutzeravatar
Karl Max
 
Beiträge: 111
Registriert: 19. September 2017 14:02

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon butzehund » 10. Februar 2019 08:32

Hallo,
Bei Stena Line wurden bis letztes Jahr Gespanne als Motorräder berechnet-bei TT-Lines kann man bei
telefonischer Buchung das evtl. verhandeln-da wir oft nach Skandinavien fahren , haben wir ein
ProBizz Kästchen,das gilt für ganz viele Mautstrecken,Tunnels,etc, in ganz Skandinavien-bringt
Ersparnis-läuft über Kreditkarte-dieses Teil muss man halt beim Dreirad vorne irgendwie befestigen-bei
Regen in eine Plastiktüte o.ä.,beim Auto an der Windschutzscheibe.
Wenn Du eine Tante Louis oder ADAC Karte hast,gibt es oft noch Rabatt bei Online-Buchung.
Gruß,
Lutz
Benutzeravatar
butzehund
 
Beiträge: 46
Registriert: 13. Januar 2016 17:41
Wohnort: birstein

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon schauglasgucker » 10. Februar 2019 12:48

rotklinker hat geschrieben:Die Ostsee taugt in Südschweden eher nicht zum Baden. Strände wie bei uns muss man da lange suchen.


Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht: Ob es die Halbinsel Gö bei Ronneby ist, Senoren, Möcklö, Saltö, Dragsö bei Karlskrona, die vielen kleinen Buchten an der Ostseeküste hoch bis Kalmar; einfach traumhaft. Und nie überlaufen.

Gruß Werner
Alla gudar, alla himlarna, alla helgerna, de bor i dig.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 944
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Hardy » 15. Februar 2019 10:34

Hej Schwedenfreunde,

herzlichen Dank für Eure Informationen und Links zu dem Thema. :smt023 :smt041

Nach der Buchung des Ferienhauses und erste Recherechen zu der Gegend um Totebo stellte ich auch
fest, das in der Nähe viele Astrid Lindgren Ziele liegen. Wie schön, da kommen viele alte Erinnerungen
auf (Michääääääääl :grin: ); und auch unsere bald 9-jährige Tochter wird da sicher viel Spaß haben.

Wie auch bei unseren Urlauben in Irland, Wales, Schottland und natürlich auch in D. / Österreich etc.
befahren wir mit dem Gespann nur ganz selten Autobahnen oder Hauptverkehrsstraßen. Das ist uns
a) zu stressig und b) zu langweilig.
Wir nutzen auch so gut es geht kleinere bis kleinste Straßen, also "über die Dörfer". Bei Tagestouren
bis ca. 300 km bekommt man da viel mehr zu sehen und zu "erleben" ... 8)

Ich denke, evtl. auf der Hintour über Helsingborg und dann an die Ostküste und auf der Rücktour an
der Ost- / Südküste entlang Richtung Malmö bzw. Trelleborg ... mal sehen.
Das mit den Fähren / Brücken checken wir grad noch, ob wir eine Pension / Hotel nehmen oder z.B.
ab Rostock oder Sassnitz eine Nachtfähre.

tack så mycket

:smt039 :smt039 :smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 359
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Karl Max » 15. Februar 2019 11:19

Hardy hat geschrieben:Wie schön, da kommen viele alte Erinnerungen
auf (Michääääääääl :grin: ); und auch unsere bald 9-jährige Tochter wird da sicher viel Spaß haben.
:smt039 :smt039 :smt039

Denk dran, dass der Michel in Schweden EMIL hieß :)

Mir ist es in Katthult so gegangen, als ich einen Schweden mit seinen 2 blonden Jungs darauf anredete ob er seinen 2 "Michels" seine Jugend zeigt. :?: :?: Im Gespräch stellte sich heraus, wie ich oben schon geschrieben habe, dass es in Schweden keinen "Michel" sondern einen Emil gab :grin: :grin:

Viel Spaß in Schweden :smt023
Grüße aus Bayern
Karl

Es lebe der Zitronenbaum. CARPE DIEM.
Benutzeravatar
Karl Max
 
Beiträge: 111
Registriert: 19. September 2017 14:02

Re: Süd-Schweden 2019 mit dem Gespann

Beitragvon Stephan » 15. Februar 2019 15:21

Jep. Ich glaub, weil EMIL wegen "Emil und Detektive" schon besetzt war. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12610
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt


Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste