Reiseländer: Italien

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

Reiseländer: Italien

Beitragvon motorang » 17. August 2006 12:28

Dreirad/Motorrad/Kfz-Spezifika:

  • Warnweste ist mitzuführen, eine PRO PERSON!
  • Höchstgeschwindigkeiten werden recht rigoros kontrolliert!
  • Sturzhelm muss ECE-Norm 04 oder 05 entsprechen.
  • Warnweste ist mitzuführen
  • Mindestalter Sozius: 12 Jahre.
  • Promillegrenze ist bei 0,5
  • Tagsüber muss das Abblendlicht eingeschaltet sein.
  • Höchstgeschwindigkeiten: innerorts 50 km/h, ausserorts 90 km/h, Schnellstraßen 110 km/h und AB 130 km/h. Mit Anhänger außerorts 70 km/h, auf Schnellstraßen/AB 80 km/h.
    Bei wetterbedingten Beeinträchtigungen, wie Regen oder Schneefall, muß die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen auf 110 km/h und auf Schnellstraßen auf 90 km/h (bei Nebel 50 km/h) reduziert werden.
  • Für alle Kfz auf Autobahnen, autobahnähnlichen Straßen (sog. Superstrade und Tangenziali) und Landstraßen ist auch tagsüber das Abblendlicht verpflichtend einzuschalten. Für Motorräder gilt die Lichtpflicht auch im Ortsgebiet.
  • Motorräder, die eine Geschwindigkeit über 100 km/h erreichen, müssen mit 2 Rückspiegeln ausgestattet sein
  • Der Transport von Kindern unter 4 Jahren ist auf Zweirädern untersagt.



Damits mal einen Anfang gibt ...

Ergänzungen ausdrücklich erwünscht!

Wer Italien "von früher" kennt (flottes Fahren mit Hirn), muss feststellen dass sich die Zeiten hier geändert haben. Geschwindigkeitslimits werden recht streng gehandhabt, die Strafen sind drakonisch und die Exekutive ist recht schnell mit Führerscheinabnahme oder Fahrzeugbeschlagnahme.

Helme: In frequentierten Gebieten (speziell Südtirol) werden seit heuer verstärkt Helme kontrolliert, ob die der ECE-Norm 4 oder 5 entsprechen (erkennbar am Beginn der langen Nummer auf dem Helmetikett).
Falls nicht: Strafe, fallweise sogar Fahrzeugbeschlagnahme.

Gryße!
Andreas, der motorang
Zuletzt geändert von motorang am 28. März 2008 12:56, insgesamt 2-mal geändert.
Es gibt zwei Arten von Daten: von den wichtigen hat man ein Backup, und der Rest ist halt unwichtig.
:476: [Impressum] [motorang.com] [Die AIA]
Benutzeravatar
motorang
Administrator
 
Beiträge: 2588
Registriert: 16. Oktober 2005 07:37
Wohnort: Österreich

Beitragvon Jochem » 1. Oktober 2006 15:52

Ganz wichtig auch in Italien...

Früher wurde das Führen von Kraftfahrzeugen nach Alkohlgenuß tolleriert und solange man nicht in eine Unfall verwickelt war hatte man fast nichts zu befürchten. Seit ein paar Jahren werden aber auch in Italien sporadische Alkoholkontrollen durchgeführt die immer häufiger werden, das Limit liegt bei 0,8 Promille.

Meine persönliche Meinung:
Wer noch fahren möchte/muß, sollte lieber ganz auf alkoholhaltige Getränke verzichten, auch wenns bei einem guten Essen schwerfällt statt Cianti oder Brunello ein Wasser oder alkohlfreies Bier zu trinken.

Weiterhin werden seit neustem auch Abstandsmeßungen durchgeführt.


Gruß Jochem
Jochem ist jetzt Geronimo ...
Benutzeravatar
Jochem
 
Beiträge: 66
Registriert: 26. September 2006 19:49

Beitragvon Moosmann » 16. Juni 2011 08:28

Bitte auch daran denken, das bei der Fahrt durch Österreich ein Warndreieck mitzuführen ist. :(
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Beitragvon motorang » 16. Juni 2011 09:03

Im Prinzip ja, ist aber auch ne vernünftige Sache eigentlich.
Möchte anmerken dass mir kein Fall bekannt ist wo das kontrolliert worden wäre. Ich habs trotzdem dabei, in so einer Kombitasche mit Verbandszeug. Und Warnweste.

Stell Dir mal vor Du bleibst in einem Tunnel liegen weil die Elektrik komplett ausfällt. Und dann? Winken?

Gryße!
Andreas, der motorang
Es gibt zwei Arten von Daten: von den wichtigen hat man ein Backup, und der Rest ist halt unwichtig.
:476: [Impressum] [motorang.com] [Die AIA]
Benutzeravatar
motorang
Administrator
 
Beiträge: 2588
Registriert: 16. Oktober 2005 07:37
Wohnort: Österreich

Beitragvon Moosmann » 16. Juni 2011 11:38

ich habs auch dabei, ist jetzt aber auch vorgeschrieben und wir wurden kontrolliert .

Sollte nur so als Erinnerung dienen. :-D :-D :-D
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Beitragvon pointer » 16. Juni 2011 12:04

Momenterl. Kombitasche? D.h. das gilt auch für Solos?

P.
Wissen behindert die Entscheidungsfreiheit
pointer
 
Beiträge: 111
Registriert: 11. April 2011 01:38
Wohnort: Spätzlesland

Beitragvon mibi » 16. Juni 2011 12:22

die ersten beiden posts sind 5 jahre alt. stimmt das so noch alles?
ich habe auch mal was von "warnweste pro sitzplatz" gehört.

gruss
mibi
--
Dieser Satz kein Verb.
Bild
Benutzeravatar
mibi
 
Beiträge: 331
Registriert: 4. Oktober 2010 07:55
Wohnort: Edertal

Beitragvon DB1NH » 16. Juni 2011 15:30

Seit 2 Jahren müssen beide Pfoten am Lenker sein. Fahren mit einer Hand kostet ! Nur was mache ich beim Visier öffnen oder schließen ??? ++++
Ja, ja " andere Länder, andere Sitten. :P

Gruß Heiko
DB1NH
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 32
Registriert: 5. Januar 2011 16:10
Wohnort: fränkische Schweiz

Beitragvon Moosmann » 16. Juni 2011 17:48

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Beitragvon pointer » 16. Juni 2011 17:59

pointer hat geschrieben:Momenterl. Kombitasche? D.h. das gilt auch für Solos?...

Dann führe ich halt mal ein Selbstgespräch: nein, die Vorschrift gilt in Ö-reich nur für mehrspurige Fahrzeuge (Quelle: motorrad.de, ADAC).

also jetzt nur, um keinen ins Zweifeln zu bringen ...

P.
Wissen behindert die Entscheidungsfreiheit
pointer
 
Beiträge: 111
Registriert: 11. April 2011 01:38
Wohnort: Spätzlesland

Beitragvon willi-jens » 20. August 2011 13:44

Vielleicht sollte der 1. Eintrag mal überprüft werden. Der ADAC sagt jedenfalls, daß es kein Alterlimit für die Kinder auf dem Motorrad gibt: ADAC Informationen zu Italien
ADAC hat geschrieben:Jeder Beifahrer muss einen zugelassenen Helm tragen (siehe Punkt 2.). Auch auf einem Motorrad dürfen Kinder als Sozius mitfahren; ein Mindestalter ist nicht vorgesehen. Das Kind muss sich hinter dem Fahrer befinden und einen zugelassenen Helm tragen


Zu der Anzahl der notwendigen Warnwesten finde widersprüchliche Angaben.

Laut ADAC gibt es aber ein Verbot für Anhänger an Motorrädern / Motorradgespannen.

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Reiseländer: Italien

Beitragvon Hänsi » 12. Juni 2013 22:37

Hi auch,

gaaanz wichtig in Italien: alle Räder müssen am Boden sein!
Damit will man die wilden Wheelie-Fahrer bremsen. Gilt aber auch für Gespannfahrer!

Dies musste ich letzten Sommer am eigenen Leib erfahren, nachdem ich etwas schwungvoll mit erhobenem Seitenwagen einer Polizia-Streife in die Arme gefahren bin.
Ich kann zwar kein italienisch, aber die Ermahnung war unmißverständlich und ziemlich massiv. Dennoch bin ich ohne Ticket davon gekommen.

Nur mal als kleine Ergänzung...

Hänsi
9. Schwarzwälder Treffen für Enduro- und Fernreisegespanne xx.-xx. Juli 2018. Termin nach Einladung bzw. Anmeldung.
http://www.enduro-gespanntreffen.de
Benutzeravatar
Hänsi
 
Beiträge: 126
Registriert: 18. Oktober 2009 16:40

Re: Reiseländer: Italien

Beitragvon Thomas Heyl » 13. November 2015 14:42

Hallo!

Ergänzungen:
  • Motorräder dürfen erst ab 150cm³ Hubraum auf die Autobahn.
  • Tagfahrleuchten werden als Ersatz für Abblendlicht akzeptiert.
  • Ein Verbandskissen oder Verbandskasten muss je Fahrzeug mitgeführt werden.

Beste Grüße, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 810
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Reiseländer: Italien

Beitragvon Thomas Heyl » 31. August 2016 20:43

Noch ein paar Ergänzungen, nachdem wir ja gerade aus Italien zurück sind.

  • Gespanne dürfen neuerdings erst bei mehr als 249cm³ Hubraum auf die Autobahn.
  • Zufahrten zu Autobahnen sind oft schon grün (= Autobahn) beschildert, obwohl sie noch Teil der Nationalstraße sind (Vorsicht, Abzweigungen nicht verpassen, da sind die Abfahrt-Schilder dann wieder blau).
  • Der allgemeine Begradigungs-, Beschleunigungs- und Kreiselwahn ist auch in Italien angekommen. Folge: Viele alte und klassische Landstraßen führen jetzt durch Tunnel (wir hatten einen "Traforo" mit 2,3 km), sind zu Rennstrecken geworden, umfahren weiträumig Ortschaften, etc. Die Beschilderung hat dabei erheblich gelitten, besonders am Kreisverkehr ist eine eigene Einschätzung nötig. Selbst die Ordnungshüter konnten uns in Cecina nicht mehr sagen, wie wir auf die SP39 nach San Vincenzo / Piombino kommen.

Missmutige Grüße, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 810
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Reiseländer: Italien

Beitragvon motorang » 31. August 2016 21:51

Servus
die 249 ccm Gespannbeschränkung gibt es schon ewig, die ist mir Mitte der 90er bei Bologna schon mal aufgefallen ... gottseidank steht in den Papieren vom MZ-Gespann 250 ccm 8)

Gryße!
Andreas, der motorang
Es gibt zwei Arten von Daten: von den wichtigen hat man ein Backup, und der Rest ist halt unwichtig.
:476: [Impressum] [motorang.com] [Die AIA]
Benutzeravatar
motorang
Administrator
 
Beiträge: 2588
Registriert: 16. Oktober 2005 07:37
Wohnort: Österreich


Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast