Von wegen Bungsberg...Es gibt mehr als Strände in Costa Rica

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

Von wegen Bungsberg...Es gibt mehr als Strände in Costa Rica

Beitragvon Peter Pan CR » 28. August 2016 19:39

Aus gegebenen Anlass hat der Schörpi sich amüsiert, das er von einem Bäker Flachlandtiroler keine Hochgebirgsgeschichten erwartet.
Nun bin ich wieder 3 Wochen zu Hause und zeig mal das es in Costa Rica auch mehr als nur Strände gibt...
Also man nehme seine Solomaschine und lasse mal Frau und Familie alleine zuhause Hundehütten bauen. Da muss man ja nicht ach noch mit reinpfuschen. (Gespann ist ja dummerweise von Sohnemann konfisziert)

Nach 4 km Regen im Zurqui ohne Regenzeug, weil wilkommene Erfrischung, kommt man nach 60km Bimmelbahn fahren hinter den Container-truckies auf der Atlantikseite wieder in offene Landschaft. Die "Vuelta de Kooper"-Strasse ist nach 4 Jahren Bau immer noch nicht fertig, hat aber die ersten 3 Unfalltoten gesehen. (Jetzt wird die Baustelle von Wächtern abgesperrt)
In San Miguel de Sarapiqui was futtern und dann zum Stromwerk Torro II. (das war mal Schotterstrasse durch die Wiesen, nun asphaltiert und voller neuer Häuser)
Dann nette Kürvchen in das eigentliche Tal Bajo del Torro und bevor es dunkel wird ab nach oben auf die Kontinentalscheide...Endlich ist der alte Weg wieder offen (auf dem man als nächstes einen Dinisaurier erwartet) Der neue Weg hat jetzt unten einen netten Hinweis... "No apto para todos los vehiculos" "Nicht geeignet für alle Fahrzeuge" (Alle Fahrer auch nicht,... man braucht einen guten Magen)
Der ist so steil, das ich wegen der fortgeschrittenen Stunde und dem Regen erst garnicht versuche Anlauf zu nehmen. Auf der KLR hies es sich auf den Tank setzen und betten das der Mottor nicht abwürgt oder man Gas wegnehmen musste.

Also wo war das nächste Dorf? - Einen Schritt von der Strasse... Versteckt durch die Wolke links im Vordergrund hinter dem Baum.

Der Sonnenuntergang war schon lange vorbei als der Wiederschein der oberen Wolken noch einmal die unteren Wolken hinter den Bergen zart rosa erleuchten liess.

Heimfahrt langsam den Berg hinintertasten und dann Samstagabend-staus ohne Ende.
Mehr peau a "pö".
Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 876
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica. z.Zt. Bäk bei Ratzeburg

Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste