Tipps für Schottland gesucht

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 21. Januar 2012 12:01

Hallo,

ich habe hier schon ein wenig von den Reiseberichten nach Schottland gelesen. Hat da jemand evtl. weitergehende Tipps was Fähren angeht? Werden Gespanne als Motorrad abgerechnet? Bei vielen der Fährgesellschaften finde ich keine Gespanntarife.
Wie bucht man eine Kabine mit 2 Fahrzeugen? Muß man da bei den Fährgesellschaften direkt anrufen?
Und welche Fährverbindung habt Ihr gewählt und vor allem würdet Ihr sie wieder wählen?

Fragen über Fragen. Ich weiß...

Danke im Voraus.

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Stephan » 21. Januar 2012 14:09

Tach Willi-Jens,

Bei einigen Fährgesellschaften läuft ein Gespann unter "PKW". Oft ist der "Motorrad mit BW"-Tarif am Ende doch der gleiche wie "PKW". Beim Vergleich drauf achten, wieviele Personen mit drin sind.

Die erste Entscheidung, die Du treffen musst, willst Du GB von unten aufrollen? Oder bis nach Hull(?) mit dem Schiff fahren?

Wenn sich das nicht selbsterklärt, mit den zwei Kfz, aber einer Kabine, dann anrufen. Hab da gute Erfahrungen gemacht.

Für die Fähren selber, der ein oder andere eigene Bremskeil ist nie verkehrt. Je nach Fähre haben die im Boden Anschlagpunkte.
Da vielleicht Schiffseigene Seile verwendet werden, Arbeitshandschuhe griffbereit halte. Die Dinger könne schwer versaut sein. Ansonsten so rechtzeitig dasein, daß Du mit dem Gespann weit vorne stehst, ansonsten Gasmaske mitbringen. Die Truckisti machen ihre Maschinen immer rechtzeitig an.



Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11724
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Boxerfahrer » 21. Januar 2012 16:17

Moin!

Wir fahren immer mit der DFDS Seaways von Amsterdam nach Newcastle.
Hier gibt es eine extra Sparte für Fahrzeuge, Motorrad mit BW.
Die ganze Sache geht Nachmittags los, nächten morgen Ankunft.
Das Frühstück haben wir auch dazu gebucht, das war absolut iO.

http://www.dfdsseaways.de/


Wir haben unsere Verbindung immer im Reisebüro gebucht, wie auch für diesjahr, die waren günstiger wie Online.
An Bord gab es Anschnallmöglichkeiten am Boden, Spanngurte waren auch vorhanden, zusätzlich haben wir uns Unterlegkeile mitgenommen, die bekommst du schon für ein paar €.
Also bis dann,

Christian.


R100CS mit RS-Verkleidung
K100RT Gespann
Boxerfahrer
 
Beiträge: 314
Registriert: 3. November 2008 19:53
Wohnort: Eschwege

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon mecki » 21. Januar 2012 17:09

Sprech breitestes schwäbisch. Erstaunlicherweise wirst Du dann in SCO verstanden. Mein Freund mit seinem feinen Oxford-Englisch brauchte mich als Dolmetscher. Oder sie wollen mit Engländern nicht sprechen.
Gruß, Mecki
Benutzeravatar
mecki
verstorben
 
Beiträge: 411
Registriert: 25. Januar 2009 19:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Feinmotoriker » 21. Januar 2012 17:29

Wir sind öfter von Ijmuiden (Amsterdam) gefahren nach Newcastle. Mit dem Gespenn hab ich letztes mal einen "Smart-Tarif" (Kleinwagen) bekommen, gibt´s aber wohl nicht mehr.. Vorteil: man kommt in Newcastle an und hat es nicht so weit bis zur schottischen "Grenze".
Inzwischen sind wir einige male von Dünkirchen nach Dover gefahren. Immer nachts, weil es da deutlich günstiger ist.
Nachteil: Von Dover nach Schottland ist es elend weit zu fahren. Und von Hamburg nach Dünkirchen ist ebenfalls weit. Und Sprit ist in GB teuer.

Der Tip von Boxerfahrer mit dem Reisebüro ist goldrichtig. Vor allem bei langen Überfahrten (eben Adam -Newcastle)

Übernachtung in richtigen Kabinen ist teuer. Es gibt auf diesen Linien auch "Wohnklos". Das sind Sechser-Kabinen nach Männlein und Weiblein getrennt. Ist die günstigste Variante. Bequemlichkeit und Privatspäre aber absolut NULL.
(das sind übergroße Toilettenkabinen mit 3er-Stockbetten, wo die Wand nicht bis Decke und Boden reicht)
Feinmotoriker
 
Beiträge: 960
Registriert: 27. November 2008 19:58

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Stephan » 21. Januar 2012 17:52

580km, Dover - Newcastel.
Spritpreis für Super an 'ner BP in London 1,56€. Ich hab eben 1,58€ bezahlt
Plus eine Übernachtung.


Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11724
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Feinmotoriker » 21. Januar 2012 18:29

Kommt immer drauf an, woher man anreist.
Hamburg-Dover 713 km +Überfahrt 58,--+ Dover- Newcastle 580 km macht 1293km plus eine übernachtung.Etwa 304 Euro
Hamburg- Ijmuiden 492 km plus eine Fährüberfahrt (2 Personen, Gespann, 2Pers in einer Kabine € 135) Etwa 206 Eu.

Bei dem Preis (wäre ab morgen, im Sommer ist es vielleicht teurer) keine Frage: Die Fähre!

Die Möglichkeit "Motorrad mit Beiwagen" ist neu seit meiner letzten Überfahrt und viel günstiger als mein zuletzt bezahlter Tarif.

Zuletzt war ich mit dem Golf2 Diesel dort. Kraftstoff über Dover bis Newcastle 86 Euro :-D plus Fähre 78 Euro.
Ohne Übernachtung. Aber solche Strecken kann ich mit dem Gespann nicht mehr auf einen Rutsch fahren. Zu alt :-D
Feinmotoriker
 
Beiträge: 960
Registriert: 27. November 2008 19:58

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Richard aus den NL » 21. Januar 2012 19:07

Besser du tankst nicht in NL. Das Unterschied gegenueber GB ist weg . 1.76 auf der Autobahn fuer 95 Oktan (Super heisst das bei Euch, bei uns Normal). Super (98 Oktan) 1.82 Teuros. England 1.66. (Motorway).

Leider muss Ich tanken wenn Ich leer bin. :D

Ich bin noch ueber Hoek van Holland / Harwich gefahren mit Gespann mit dem HSS. Vier Personen, Gespann plus Anhaenger, waren mehr als einen vollen VW Bully mit doppelachser Wohnwagen. Dagegen konnte man nichts machen. Gibt´s nicht mehr, aber die Ueberfahrt mit dem schnellen HSS Alu Katamaran, war sehr schoen. Unglaublich mit 75 Stundenkilometer ueber das Wasser zu fliegen. (Stena damals). Heutzutage unrendabel wegen Spritpreise. War aber nichts schlecht

Mitlerweile kann man fast ueberall vorher buchen mit einem `Motorrad Gespann / Anhaenger`. Preise kommen ueberein mit leichte PKW´s. Ich habe das Idee einen Anhanger geht umsonst mit wenn schon mit Gespann.

Persoenlich wurde Ich nicht mehr so hoch im Norden anreisen. Der Fahrt von unten aus macht auch Spass. Unterwegs hotel Duenkirchen - Dover mach Ich meistens. Ist von mir aus gut zu tun.

R.a.d.NL 8)
I suffer from C.R.S. (Cannot Remember Shit)
Benutzeravatar
Richard aus den NL
 
Beiträge: 2991
Registriert: 18. August 2006 08:30
Wohnort: Heel-NL

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 21. Januar 2012 20:22

mecki hat geschrieben:Sprech breitestes schwäbisch. Erstaunlicherweise wirst Du dann in SCO verstanden. Mein Freund mit seinem feinen Oxford-Englisch brauchte mich als Dolmetscher. Oder sie wollen mit Engländern nicht sprechen.
Gruß, Mecki


Im Gegensatz zu anderen kann ich hochdeutsch ;-)
Und bei 2 Geschäftsreisen nach Schottland habe ich die bisher eigentlich immer verstanden & sie mich anscheinend auch.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon FredB » 21. Januar 2012 20:26

Stephan hat geschrieben:Für die Fähren selber, der ein oder andere eigene Bremskeil ist nie verkehrt. Je nach Fähre haben die im Boden Anschlagpunkte.
Da vielleicht Schiffseigene Seile verwendet werden, Arbeitshandschuhe griffbereit halte. Die Dinger könne schwer versaut sein. Ansonsten so rechtzeitig dasein, daß Du mit dem Gespann weit vorne stehst, ansonsten Gasmaske mitbringen. Die Truckisti machen ihre Maschinen immer rechtzeitig an.
Stephan :smt025


Eine gute Idee ist sicher, ein paar eigene Spanngurte mitzubringen. Dann muss man nicht die groben und z. T. doch stark schmuddeligen Schiffstaue verwenden. Und: den Bock selber (!) anzurren, sonst macht das u. U. das Schiffspersonal an den ganz falschen Punkten am Moped - sind manchmal echte Grobmotoriker.
Ich habe mein Moped auf Fähren bislang immer selber vertäut und bin gut gefahren damit.
R.
FredB
 
Beiträge: 697
Registriert: 28. Februar 2011 20:39

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 21. Januar 2012 20:41

Erst mal vielen Dank für die vielen Antworten in so kurzer Zeit 8)

Zur Frage der Fähre geht die Überlegung eher in Richtung nördlicher Anlegepunkt, weil die Anreise mit kurzer Besatzung nicht zu heftig werden soll. Also Hull oder Newcastle.
Wer hat Erfahrung mit diesen beiden Routen? Welche würdet Ihr empfehlen?

Reisebüro = günstiger ist mit Erstaunen zur Kenntnis genommen (werde ich befolgen)

Welche Reisezeit würdet ihr empfehlen und warum?
Um den Manx Grand Prix mitzunehmen scheinen wir von der Planung her leider zu spät dran zu sein :o

Grüße

Jens

P.S. @ Richard
Hoek v. Holland - Harwich mit dem Katamaran habe ich schon 2-3mal mit dem Auto für Besuche nach London gemacht. Ist diesmal aber nicht optimal.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 21. Januar 2012 20:43

FredB hat geschrieben:
Stephan hat geschrieben:Für die Fähren selber, der ein oder andere eigene Bremskeil ist nie verkehrt. Je nach Fähre haben die im Boden Anschlagpunkte.
Da vielleicht Schiffseigene Seile verwendet werden, Arbeitshandschuhe griffbereit halte. Die Dinger könne schwer versaut sein. Ansonsten so rechtzeitig dasein, daß Du mit dem Gespann weit vorne stehst, ansonsten Gasmaske mitbringen. Die Truckisti machen ihre Maschinen immer rechtzeitig an.
Stephan :smt025


Eine gute Idee ist sicher, ein paar eigene Spanngurte mitzubringen. Dann muss man nicht die groben und z. T. doch stark schmuddeligen Schiffstaue verwenden. Und: den Bock selber (!) anzurren, sonst macht das u. U. das Schiffspersonal an den ganz falschen Punkten am Moped - sind manchmal echte Grobmotoriker.
Ich habe mein Moped auf Fähren bislang immer selber vertäut und bin gut gefahren damit.
R.


Habe ich sowieso vor. Solo & Schwenker sind da etwas sensibler. ;-)
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Stephan » 21. Januar 2012 23:05

Denk an Olympia 2012. findet davon irgendwas im Norden statt?!?



Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11724
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 24. Januar 2012 21:47

Stephan hat geschrieben:Denk an Olympia 2012. findet davon irgendwas im Norden statt?!?



Stephan :smt025


Olympia 2012 von 27.07. - 12.08. bzw. Paraolympics 29.08.-14.09.

Nicht viel oben im Norden nur in Glasgow und Newcastle, trotzdem danke.

Sonst noch jemand Tipps :?:
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Hauni » 25. Januar 2012 09:06

willi-jens hat geschrieben:Erst mal vielen Dank für die vielen Antworten in so kurzer Zeit 8)

Zur Frage der Fähre geht die Überlegung eher in Richtung nördlicher Anlegepunkt, weil die Anreise mit kurzer Besatzung nicht zu heftig werden soll. Also Hull oder Newcastle.
Wer hat Erfahrung mit diesen beiden Routen? Welche würdet Ihr empfehlen?


Welche Reisezeit würdet ihr empfehlen und warum?


die beiden Fährgesellschaften geben sich nicht viel.
P&O nach Hull ist etwas komfortabler, mit einem genialen Abend/ und Frühstücksbuffet,
dafür ist DFDS Seeways mit Newcastle nur ca. 80 km von der Schottischen Grenze entfernt.

Reisezeit: Optimal soll angeblich der Mai und der September sein, wenn auch teilweise recht frisch.
Juni/ Juli sind recht warm und einigermassen trocken, dafür aber dann mit extrem viel Midges.
August ist häufig regenreich, manchmal stürmisch, und Midges gibt es da auch.
Benutzeravatar
Hauni
 
Beiträge: 2113
Registriert: 11. November 2005 19:40
Wohnort: MKK

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Feinmotoriker » 25. Januar 2012 11:03

Ich war bis auf zwei Ausnahmen immer Ende September da. In dieser Zeit kann man durchaus mal 14 Tage trockenes Wetter haben. (muß aber nicht sein). Die Midges sind dann auch nicht ganz so nervig.
Einaml war ich im Judi ganz droben. Da sind selbst hartgesottene Schotten auf der Isle of Skye mit Imkerhüten mit DOPPELTER Gaze rumgelaufen. Ich bevorzuge die westküste. Dort ist fast immer ne leichte Brise, was auch vor den Midgets schützt. Interessant werden die Tierchen nämlich im Windschatten oder bei Windstille. Außerdem finden wir es dort landschaftlich reizvoller.

Mitte April war ich auch schon mal in Schottland. Das war ziemlich frisch nachts (deutlich unter Null), aber tagsüber traumhaft. 14-15 Grad und trocken. man kann bequem im T-Shirt laufen.

Noch ein Tipp: Ich würde eher offizielle Campingplätze wählen, wenn man zelten will. Dort ist man zwar manchmal nicht so richtig gern gesehen, weil Wohnmobile mehr zahlen, aber man kommt schon zurecht und die meisten Plätze haben eine Drainage. Die fehlt beim wilden Campen. Oft findet man keinen Platz wo nicht ca 10 cm Wasser in der Wiese steht. Die Schotten sind ausgesprochen nett und gastfreundlich. Besonders, wenn man mit der eigenen Frau anreist. Dann haben die keine Angst um ihre Frauen und Töchter :-D
Wir haben kaum eine Reise dahin unternommen, auf der wir nicht von irgendjemandem nach hause eingeladen wurden. (Wir hauen dann spätestens nach der zweiten Nacht wieder ab...)
Feinmotoriker
 
Beiträge: 960
Registriert: 27. November 2008 19:58

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Boxerfahrer » 25. Januar 2012 12:43

Moin!

Wir waren bis jetzt immer im Juni da, hatten beim ersten mal etwas Regen, beim zweiten mal. 10 Tage nur Sonne!
Im Juni hatten wir bis jetzt noch keine einzige Mücke.

http://www.boxerfahrer.de.tl/Schottland_Tour-2010.htm
Also bis dann,

Christian.


R100CS mit RS-Verkleidung
K100RT Gespann
Boxerfahrer
 
Beiträge: 314
Registriert: 3. November 2008 19:53
Wohnort: Eschwege

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 26. Januar 2012 21:38

Erstmal vielen Dank für die Tipps. Wir sortieren dann mal besser.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon mikimik » 1. Februar 2012 08:47

Fähre kann man auch beim ADAC buchen. Da gibt es einen Rabatt.
Gewöhne dich schon mal an Kreisverkehre, gibt es da zu tausenden.
Gerade wenn du in Hull von der Fähre kommst. Ein Kreisel nach dem anderen.
Saisonkennzeichenbekenner
mikimik
 
Beiträge: 268
Registriert: 3. September 2009 07:50
Wohnort: Bruchköbel

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 1. Februar 2012 22:59

mikimik hat geschrieben:Fähre kann man auch beim ADAC buchen. Da gibt es einen Rabatt.
Gewöhne dich schon mal an Kreisverkehre, gibt es da zu tausenden.
Gerade wenn du in Hull von der Fähre kommst. Ein Kreisel nach dem anderen.


Danke. Da hake ich bei denen doch mal nach.

Linksverkehr & Kreisel, auch Kreisel im Linksverkehr machen nach 5 1/2 Jahren down under nicht wirklich ein Problem :D
Wetterumstellung schon eher ;-)
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Linus » 23. Februar 2012 15:01

Moin !

Wir sind (mit zwei Solos) im Juni ebenfalls in Scotland unterwegs und fahren auch mit der Fähre Amsterdam-Newcastle. Alles schon gebucht.

Abfahrt : ab Amsterdam am Dienstag, 5.Juni 2012, 17.30 Uhr

Rückfahrt : ab Newcastle am Donnerstag, 14. Juni 2012, 17.00 Uhr

Wann seid Ihr dort?

Sind noch andere hier aus dem Forum in der gleichen Zeit oben in Schottland?

Ciao Linus
Carpe Diem !
Es könnte Dein letzter sein !?
Benutzeravatar
Linus
 
Beiträge: 5
Registriert: 16. Februar 2008 12:12
Wohnort: NRW

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Stephan » 23. Februar 2012 16:45

Tach Linus, was zahlste denn für'n Gespann (2Menschen)? Und wie lange geht die Überfahrt? Wir überlegen die nächste Dragon, nach Südengland/Wales/Ostengland, über den LakeDistrict anzufahren.


Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11724
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Hauni » 23. Februar 2012 20:15

Moin Stephan!
die Fähre von Amsterdam nach Newcastle ist eine Nachtfähre, also 17.30 uhr, und kommt am nächsten morgen nach dem Frühstück an. -> http://www.dfdsseaways.de/

Bei deiner Planung wäre aber vielleicht auch interessant mit P&O von Rotterdam nach Hull, ist ebenso eine Nachtfähre, fährt aber eine kürzere Strecke, dadurch schneller . Abfahrt 21 uhr, Ankunft 8 uhr -> http://www.poferries.de/
Benutzeravatar
Hauni
 
Beiträge: 2113
Registriert: 11. November 2005 19:40
Wohnort: MKK

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Stephan » 23. Februar 2012 21:38

is# ja noch 'ne Zeit hin.Hm, werd's mir mal merken.

Ry-Amsterdam 216km.Newcastel bis zur LakeDistrictKüste 156km,

Ry-Rotterdam 202km. Hull 312km.

Die tun sich Kilometermässig niGS. Es sei denn, man wird, wie Schorpi von der Polizei gefilzt (hat der endlich die Story erzählt?) Andererseits, Abends 2100, wahrscheinlich 2000 im Hafen, das würde ich auch an 'nem normalen Arbeitstag noch schaffen. Okay, Mittags Feierabend und ab. . .



Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11724
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 28. Februar 2012 23:30

Linus hat geschrieben:Moin !

Wir sind (mit zwei Solos) im Juni ebenfalls in Scotland unterwegs und fahren auch mit der Fähre Amsterdam-Newcastle. Alles schon gebucht.

Abfahrt : ab Amsterdam am Dienstag, 5.Juni 2012, 17.30 Uhr

Rückfahrt : ab Newcastle am Donnerstag, 14. Juni 2012, 17.00 Uhr

Wann seid Ihr dort?

Sind noch andere hier aus dem Forum in der gleichen Zeit oben in Schottland?

Ciao Linus


Juni wird bei uns nicht klappen. Wird wohl August. Hoffen wir mal, daß das Wetter paßt.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Johnny » 29. Februar 2012 09:09

Hallo Genussreisende,

meine eigenen Erinnerungen an meine 6 Schottlandreisen liegen
so lang zurück, dass die Bilder dieser traumhaften Region nur noch
schemenhaft in meinem kleinen Hirn, die damalige Begeisterung
aber anhaltend präsent und lebhaft vorhanden ist.

Mit der Fährverbindung Zeebrügge-Hull habe ich gute Erfahrung
gemacht, zumal man die Fahrzeit ganz gut zum Schlafen nutzen
konnte. Einen Tarif Motorrad mit Beiwagen bieten die übrigens
explizit auch an.

B & B kostete p. P. in Thurso wie auch in Ullapool und anderen Orten
zwischen 3 und 4 Pfund, aber das waren ja auch noch die seligen
Vor-Euro-Zeiten.

Vielleicht hilft Euch aber diese Seite weiter zu planen und zu träumen.

Bezahlbare Unterkünfte sind heute meines Wissens die Jugendherbergen
oder Independent Hostels. Guggst Du hier.
Die sind ziemlich gut verteilt im ganzen Land und haben nicht den "Flair"
deutscher Jugendherbergen...

Viel Freude bei Planung und Erleben! :smt039
Gruß Johnny
Benutzeravatar
Johnny
 
Beiträge: 48
Registriert: 10. Februar 2008 20:10

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 29. Februar 2012 21:38

Danke für den Link und die Informationen. Wir sind dran an der Reiseplanung.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 22. September 2012 11:26

War übrigens genial. Einfach ein klasse Urlaub und die Fähre Amsterdam - Newcastle ist auch sehr gut, wenn auch nicht gerade günstig. Online war übrigens im Preis kein Unterschied zum Reisebüro / ADAC :roll:

Bei der Überlegung Jugendherberge oder Independent Hostel raten wir übrigens klar zu letzteren. Häufig günstiger und besser ausgestattet oder mind. gemütlicher. Den Jugendherbergsausweis kann man sich imho getrost sparen.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Boxerfahrer » 22. September 2012 20:31

Moin!

Hier mal Bilder von uns im Juni 2012:

http://www.boxerfahrer.de.tl/Schottland-Tour-2012.htm
Also bis dann,

Christian.


R100CS mit RS-Verkleidung
K100RT Gespann
Boxerfahrer
 
Beiträge: 314
Registriert: 3. November 2008 19:53
Wohnort: Eschwege

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Beste Bohne » 23. September 2012 08:14

Überlegenswert ist unbedingt auch die Fähre Hoek van Holland - Harwich mit der Stena Line.

Die bin ich 2009 und 2010 gefahren. Eigene Kabine, eigene Dusche, eigenes Bad. Teurer als Dünnkirchen Dover aber man spart eine Übernachtung, weil man abends losfährt und nach dem üppigen Frühstücksbuffet morgens gestärkt und ausgeschlafen loseiern kann. :-)

Auf diesen Komfort würde ich nicht mehr verzichten wollen.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon totti » 23. September 2012 09:55

willi-jens hat geschrieben:
Bei der Überlegung Jugendherberge oder Independent Hostel raten wir übrigens klar zu letzteren. Häufig günstiger und besser ausgestattet oder mind. gemütlicher. Den Jugendherbergsausweis kann man sich imho getrost sparen.


Kann ich so nicht bestätigen,
ich würde jederzeit wieder jugendherbergen oder B&B als übernachtung wählen und mit einplanen,ich bin
da wirklich gut mit gefahren,
ist aber auch schon ein paar tage her als ich da wahr,vieleicht hat sich da ja bis heut einiges geändert
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1134
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Boxerfahrer » 23. September 2012 17:31

Moin!

Ich finde die Fähre nach Harwich uninteressant, gerade wenn man nach Schottland will, da du hier noch mindestens durch halb England mußt.
Heißt Zwischenübernachtung, höhere Spritkosten, wobei die DFDS etwas teurer ist, denke mal mehr Zeitanspruch etc....aber jeder plant ja seinen Urlaub anders. :-)
Also bis dann,

Christian.


R100CS mit RS-Verkleidung
K100RT Gespann
Boxerfahrer
 
Beiträge: 314
Registriert: 3. November 2008 19:53
Wohnort: Eschwege

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 24. September 2012 19:18

Beste Bohne hat geschrieben:Überlegenswert ist unbedingt auch die Fähre Hoek van Holland - Harwich mit der Stena Line.

Die bin ich 2009 und 2010 gefahren. Eigene Kabine, eigene Dusche, eigenes Bad. Teurer als Dünnkirchen Dover aber man spart eine Übernachtung, weil man abends losfährt und nach dem üppigen Frühstücksbuffet morgens gestärkt und ausgeschlafen loseiern kann. :-)

Auf diesen Komfort würde ich nicht mehr verzichten wollen.


Nach London habe ich diese Route einige Male benutzt, damals noch mit dem schnellen Katamaran, aber bei dem Preis kann ich auch gleich direkt nach Newcastle fahren und spare mir damit die lange Anfahrt durch halb England.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 24. September 2012 19:27

totti hat geschrieben:
willi-jens hat geschrieben:
Bei der Überlegung Jugendherberge oder Independent Hostel raten wir übrigens klar zu letzteren. Häufig günstiger und besser ausgestattet oder mind. gemütlicher. Den Jugendherbergsausweis kann man sich imho getrost sparen.


Kann ich so nicht bestätigen,
ich würde jederzeit wieder jugendherbergen oder B&B als übernachtung wählen und mit einplanen,ich bin
da wirklich gut mit gefahren,
ist aber auch schon ein paar tage her als ich da wahr,vieleicht hat sich da ja bis heut einiges geändert


B&B haben wir auch genutzt. Je nach Gastgeber wirklich gut, aber halt etwas teurer und man hat auch i.d.R. nicht die Möglichkeit selber zu kochen.
Jugendherbergen aus dem Verband, zumindest die die wir in Schottland genutzt haben, hatten den Charme deutscher Jugendherbergen der 70er und frühen 80er Jahre und waren auch nicht günstiger, wenn nicht sogar teurer, als die Independent Hostels. Nicht daß man dort nicht übernachten konnte / könnte, aber unsere 1. Wahl wären sie in der Zukunft nicht mehr.

Und die Gastfreundschaft der Schotten ist echt eine Extraklasse. :o :smt023

Wird jedenfalls nicht der letzte Besuch dort gewesen sein.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Boxerfahrer » 10. Dezember 2012 21:12

Moin!

Für uns geht es 2013 wieder nach Schottland, Ende Juli/ August..... :-D :-D :-D
Evtl. sieht man sich ja dort oben?!
Also bis dann,

Christian.


R100CS mit RS-Verkleidung
K100RT Gespann
Boxerfahrer
 
Beiträge: 314
Registriert: 3. November 2008 19:53
Wohnort: Eschwege

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Guzziwilli » 3. September 2013 13:52

Für uns soll es 2014 nach Schottland gehen.

Erste Planungen laufen :-)

https://maps.google.de/maps?saddr=Newca ... ra=luc&z=7


Wir wollen von Amsterdam nach Newcastle mit DFDS und dann ebenso wieder zurück - erspart einige Übernachtungen und Kostenmäßig geht es - meiner Meinung nach :grin:
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 294
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Svidhurr » 3. September 2013 17:06

Habe ich den Reisebericht übersehen :oops:
Gruß Svid (Thomas)

Ich sammle die Daten der Stoye SW.
Bitte sendet mit per PN - Rahmennummer und Bj.
Die Quellen (Besitzer) behalte ich natürlich für mich.

http://mz-forum.com/kb.php?a=281
Benutzeravatar
Svidhurr
 
Beiträge: 82
Registriert: 15. November 2012 16:10
Wohnort: Thüringen

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Guzziwilli » 4. September 2013 06:03

Kommt nach dem Urlaub 2014. :grin:
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 294
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Johudarm » 5. September 2013 08:56

Anzeige in der motorrad-Scene

ich zitiere
Schottland: Bester Ausgangspunkt für schöne Highlandtouren. Gemütliche Unterkunft mit gutem Essen. Besuche deutschsprachige Familie. Direktwahl 0044/1463870071 mehr info unter www.berkenheger.com
Vielleicht ist das was für Dich
Gruß
Joachim
BMW R80 mit Dnepr und Kali-Schwinge, Scheibenbremse am BW und 135/70x15 auf Smartfelgen rundum wechselbar
1x Honda CB 400 F
2x Honda Lead 50-Roller
1x Honda Lead 125-Roller
Benutzeravatar
Johudarm
 
Beiträge: 210
Registriert: 15. Juli 2009 09:11
Wohnort: Darmstadt

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Tigris » 5. September 2013 19:45

Guzziwilli hat geschrieben:Für uns soll es 2014 nach Schottland gehen.

Erste Planungen laufen :-)

https://maps.google.de/maps?saddr=Newca ... ra=luc&z=7


Wir wollen von Amsterdam nach Newcastle mit DFDS und dann ebenso wieder zurück - erspart einige Übernachtungen und Kostenmäßig geht es - meiner Meinung nach :grin:


Ich war 2006 mit meiner Tochter in Schottland und wir haben es auch so gemacht - Amsterdam (Ijmuiden) - Newcastle. Danach dann 10 Tage kreuz und quer durch Schottland, bis hoch zur Nordküste, aber auch Abstecher nach Edinburgh und Glasgow, sowie einen Abstecher zur Isle of Skye. War traumhaft.

Übernachtet haben wir in Jugendherbergen, Hostels und kleinen Pensionen.

Viele Informationen auf englisch gibt es auf http://www.visitscotland.com/

Wir waren damals im Oktober (Herbstferien) dort und haben es nicht bereut. Das Wetter war bis auf einen Tag hervorragend und keine Probleme mit den fiesen Plagegeistern namens Midgets (die ich zum Glück nur aus Erzählungen kenne).

Gruß aus Kabul
Franklin´s Sidecar and Photo Blog

"Hey, I say - you can keep my things,
they come to take me home" - Peter Gabriel
Benutzeravatar
Tigris
 
Beiträge: 757
Registriert: 20. November 2005 13:21
Wohnort: Luhansk

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Boxerfahrer » 6. September 2013 11:55

Moin!

Wir waren diesjahr dort, wiedermal absolut super!
Nur die Menschen haben sich etwaaas geändert....macht wohl der Tourismus..... :(
Also bis dann,

Christian.


R100CS mit RS-Verkleidung
K100RT Gespann
Boxerfahrer
 
Beiträge: 314
Registriert: 3. November 2008 19:53
Wohnort: Eschwege

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 27. November 2013 22:41

Guzziwilli hat geschrieben:Für uns soll es 2014 nach Schottland gehen.

Erste Planungen laufen :-)

https://maps.google.de/maps?saddr=Newca ... ra=luc&z=7


Wir wollen von Amsterdam nach Newcastle mit DFDS und dann ebenso wieder zurück - erspart einige Übernachtungen und Kostenmäßig geht es - meiner Meinung nach :grin:


Die Fähre ist okay, wenn auch nicht unbedingt günstig, aber macht die Anreise sehr komfortabel.
Bei der Strecke, die da angezeigt wird, verpaßt Du die ganze Westküste. Wenn nicht mehr Zeit vorhanden ist, kann man dies natürlich beim nächsten Mal erkunden und somit noch Raum für Steigerung lassen, aber sonst würde ich ganz klar nochmal in die Planung gehen und unbedingt die Westküste (gerade oben im Norden) mit einbeziehen. Zur Not die Reisedauer verlängern. Allerdings ist Schottland kein Billigreiseland (gerade bei Unterkunft und Abendessen).
Davon sollte man sich aber nicht abhalten lassen. Auf jeden Fall eine Reise wert.
Ganz klare Empfehlung dazu
Viele Informationen auf englisch gibt es auf http://www.visitscotland.com/

Ebenso eine klare Empfehlung für die independent scottish hostels

Viel Spaß dort & hoffentlich habt Ihr ebenso viel Glück mit dem Wetter wie wir

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Guzziwilli » 9. Dezember 2013 18:14

Meine Töchter (30J. / 23J / 17J) wollen uns begleiten :-)

D. h. ein PKW und ein Gespann und fünf Personen :-)

Die Fähre von Amsterdam nach Newcastle und zurück ist gebucht.
Insgesamt 735,--€

Zur Zeit ist Campen geplant:
1. Station - Stirling
2. Station - Loch Ness (Invernes)
3. Station - Orkneys (Stormness)
4. Station - Isle of Skye
5. Station - Scottish Borders

Und dann nach drei Wochen wieder zurück :-(
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 294
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon willi-jens » 11. Dezember 2013 20:25

Der Preis für die Fähre ist für ein Gespann + Auto & 5 Personen gar nicht schlecht.

Die Stationen klingen auch gut. Bezüglich Camping in Schottland braucht man halt ein wenig Glück mit dem Wetter... Auf jeden Fall sollte man ein stabiles Zelt (Wind bzw. z.Tl. Windböen) haben und wohl besser auch einen Zeltboden in Wannenform.
Für Loch Ness nicht zuviel Zeit einplanen. Ja, gehört zwar zu einer Schottlandreise dazu, aber es gibt viele andere imho interessante Orte bzw. locations in Schottland.

Besorgt Euch bei den tourist offices ein Verzeichnis der independent hostels, dann kann man bei schlechtem Wetter evtl. auch mal kurzfristig auf eine feste Unterkunft ausweichen. Für die Isle of Skye besser frühzeitiger nach Unterkünften schauen. Dies war bei uns die einzige Gegend wo morgendliches Telefonieren für die Unterkunft am Abend schwierig wurde.

Grüße & viel Spaß

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Tipps für Schottland gesucht

Beitragvon Guzziwilli » 12. Dezember 2013 06:53

Danke für die Infos :-)

Ich bin gespannt und freue mich auf die neue Erfahrung :-)
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 294
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath


Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast