Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Für nicht-technische Gespannthemen, Fahrtechnik, Literatur, Gesetze, ...

Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Maddin57 » 4. April 2021 19:50

Nabend zusammen,

ich habe mir ein neues, altes Gespann zugelegt. Es handelt sich um eine Moto Guzzi 1000 SP2, EZ 85, Doppelzündung mit EML Mini Beiwagen. Die Guzzi ist roadstermässig mit großem Alu Tank, Sitzbank, Schutzblech und Seitendeckel von HTM ausgestattet.
Die serienmäßige Verkleidung wurde entfernt,  das Integral System aufgetrennt. Mit dem Handbremshebel wird vorne gebremst, mit dem Fuß hinten und der Beiwagen. Die Luftfilter sind von K&N. Auspuff von Lafranconi.

Das Gespann fährt sich sehr schön und spurstabil. Allerdings gibt es einige Probleme, wo ich eure Hilfe brauche:

1. Der vordere, obere Anschluss ist nur mit einer Schelle am rechten Rahmenrohr befestigt. So viel ich weiß,  ist das nicht mehr zulässig. Wer kann mir Tipps geben, wo ich das mit einer Doppelschelle über beide Rohre ändern lassen kann. Das will ich als erstes ändern, da ich Angst habe, das der Rahmen an dieser Stelle bricht. Ich komme aus Windeck im Rhein-Sieg-Kreis.

2. In den Fahrzeugpapiere ist bis auf den Beiwagen "EML Mini" nichts eingetragen. MUSS die EML Gabel, EML Verbundräder, die Teile von HTM (Tank,Sitzbank und Schutzblech), Lenkungsdämpfer, Auspuff und die K&N  nicht auch eingetragen werden? Der Verkäufer sagte, er hätte die letzten 20 Jahre nie Probleme beim TÜV gehabt. Da bin ich mir bei meinem TÜV nicht so sicher. Wer kann mir hierzu Tipp geben, oder hat einer von euch noch Gutachten der Teile? Die Rechnungen der Teile sind alle vorhanden.

3. Die Guzzi springt im warmen/heißen nur mit Choke an. Hat einer eine Idee dazu? Einer der Vorbesitzer hat die komplette Elektrik umgebaut und im Rahmendreieck sitzen mindestens 10 Relais. Dafür funktioniert keine einzige Kontrollampe. Das nervt mich und und muss geändert werden.

Sorry, ne Menge Fragen..... 

Bilder folgen, sobald ich kapiert habe, wie es funktioniert......

Schöne Grüße aus dem Siegtal
Martin
Benutzeravatar
Maddin57
 
Beiträge: 18
Registriert: 10. Oktober 2011 13:59
Wohnort: Windeck

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Stephan » 4. April 2021 20:19

Das Thema mit den offensichtlich nicht eingetragenen Teilen, dachte ich bei meinem eingedeutschen EML Gespann auch zu haben. Der verantwortliche TÜVi sagt mir dann auf Nachfragen, das diese Sachen in seinem Gutachten stünden. Das reiche, die müssten nicht in den von mir einsehbaren Fahrzeugbrief/Schein stehen.

Das Gutachten wird durch wohl irgendwo beim TÜV oder so, abgespeichert/hinterlegt sein.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16027
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Sejerlänner Jong » 4. April 2021 20:22

Grüße aus dem Siegerland
Eine Guzzi haben wir auch im Stall.
Teile bekommst du z.B. hier:
https://www.ef-tech.de/Hilfsrahmen/Hilfsrahmen.html
Die Änderungen sollten schon eingetragen werden. Sprich da mal mit deinem TÜV des Vertrauens.

Karsten
Sejerlänner Jong
vormals Karsten 64
 
Beiträge: 779
Registriert: 14. Januar 2014 09:07

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon dreckbratze » 4. April 2021 21:20

wer steht denn als Hersteller drin, Guzzi oder EML?
Die Gabel, Räder, Lenkungsdämpfer sollten in den Papieren stehen. Für den Tank sollte ein Gutachten da sein. Der Rest wäre mir egal. Doppelschelle kriegst du bei jedem Gespannbauer, z. Bsp. wie von Karsten genannt J. Brett.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2888
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Maddin57 » 5. April 2021 12:18

Hallo zusammen,
schonmal vielen Dank für die Tipps. Als Hersteller steht Moto Guzzi in den Papieren...
Kämpfe zurzeit mit der Elektrik. Hier die versprochenen Bilder:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Maddin57
 
Beiträge: 18
Registriert: 10. Oktober 2011 13:59
Wohnort: Windeck

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Mike Thomas » 5. April 2021 20:10

Servus,
wenn der TÜV etwas moniert, kann man immer noch tätig werden, oder zu einem anderen fahren. Nutze einfach den Vorteil deines alten Eintrages und bring die Vögel nicht noch auf dumme Gedanken.
Gruß
Mike
Mike Thomas
 
Beiträge: 17
Registriert: 8. Februar 2021 23:16
Wohnort: 9200 Kaltenbrunn

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Pütz » 5. April 2021 20:40

Moin,
Ich bin da bei Mike...
Bei uns sagt man:"Wer viel fragt, kriegt viel Antwort".
Andreas
Pütz
 
Beiträge: 278
Registriert: 24. Oktober 2017 17:54
Wohnort: Hamburg Poppenbüttel

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Pütz » 5. April 2021 20:43

... aber schön ist das Gespann schon...
Gut gefällt mir auch das grün im Beiwagen.
Andreas
Pütz
 
Beiträge: 278
Registriert: 24. Oktober 2017 17:54
Wohnort: Hamburg Poppenbüttel

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Maddin57 » 5. April 2021 20:55

Dankeschön für die Tipps und Adressen :D
Ich muss jetzt erstmal die Elektrik zum laufen bringen und zeitgleich bemühe ich mich um eine Doppelschelle. Wenn der Anschluss dann richtig montiert ist, wird erstmal gefahren :lol: :lol:
Die Sache mit den fehlenden Eintragungen werde ich später ganz vorsichtig angehen, ohne den TÜV aufzuschrecken 8)
Nochmal Danke für eure Teilnahme und ich werde in unregelmäßigen Abständen über den Fortschritt der Angelegenheit berichten.....
Falls einer noch TÜV Gutachten hat, darf er sich gerne bei mir melden :wink:
Schönen Abend noch
Martin
Benutzeravatar
Maddin57
 
Beiträge: 18
Registriert: 10. Oktober 2011 13:59
Wohnort: Windeck

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon pw73 » 6. April 2021 07:29

Hallo Maddin,

ich fahre meine Convert seit 1989 mit der Einfachschelle. Der Vorbesitzer auch. Habe seit 1997 einen schweren Clipper dran, 18 Zoll und Telegabel. Bei angepasster Fahrweise hält das. Obwohl ich mir immer vorgenommen habe, auf Doppelschelle umzubauen. Die sollte dir jeder Gespannbauer besorgen können.

Grüße aus DO
pw73
 
Beiträge: 110
Registriert: 7. Juni 2012 14:40

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Bodo Scherz » 6. April 2021 16:13

Meine T3 fährt seit 200.000 km und 40 Jahren mit der Einfachschelle. Es ist aber auch nur ein Squire angebaut.

Grüße aus SU
Benutzeravatar
Bodo Scherz
 
Beiträge: 30
Registriert: 3. November 2009 22:38

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Maddin57 » 6. April 2021 20:22

Das es hier Guzzi- Gespanne gibt, die ebenfalls mit einer Einschellen Befestigung rumfahren, beruhigt mich doch sehr. Danke für diese Informationen.
Das nimmt mir etwas den Druck weg........

Da ich schon Kontakte geknüpft habe, werde ich, falls ich eine Doppelschelle bekomme, diese auch montieren. Aber trotzdem gut zu wissen, das es auch ohne geht....
Benutzeravatar
Maddin57
 
Beiträge: 18
Registriert: 10. Oktober 2011 13:59
Wohnort: Windeck

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Aynchel » 7. April 2021 09:00

moin auch

ich habe eine Cali 2 mit einem EML Sport
die hatte auch die Einfachschelle rechts unterm Lenkkopf
da das als Schwachstelle bekannt war hab ich mir vom Walter eine Doppelschelle gekauft
der hatte die fertig im Laden liegen
die SW Strebe musste ich ca 2,5cm kürzen und neu verschweissen

zwei Jahre später hat es mir die Unterzüge trotzdem verrissen
ein guter Schweißer hat mir das in Ordnung gebracht

lange Rede kurzer Sinn
die Doppelschelle ist auch kein Garant gegen Rahmenbrüche, also lass es wie es ist
meine Meinung
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 771
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Moto Guzzi 1000SP2 mit EML Mini

Beitragvon Crazy Cow » 8. April 2021 12:17

Aynchel hat geschrieben:moin auch

ich habe eine Cali 2 mit einem EML Sport
die hatte auch die Einfachschelle rechts unterm Lenkkopf
da das als Schwachstelle bekannt war hab ich mir vom Walter eine Doppelschelle gekauft
der hatte die fertig im Laden liegen
die SW Strebe musste ich ca 2,5cm kürzen und neu verschweissen

zwei Jahre später hat es mir die Unterzüge trotzdem verrissen
ein guter Schweißer hat mir das in Ordnung gebracht

lange Rede kurzer Sinn
die Doppelschelle ist auch kein Garant gegen Rahmenbrüche, also lass es wie es ist
meine Meinung


Wenn ihr die vorderen Anschlusspunkte, oben und unten, mit einer Zugstrebe verbindet (Flacheisen), passiert sowas nicht. Die vordere Strebe steht zu steil. Kurvenfahrt gibt sonst eine Zug- und Biegelast auf das Rahmenrohr.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13664
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum


Zurück zu Gespann allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste