Unfall Jaufenpass

Für nicht-technische Gespannthemen, Fahrtechnik, Literatur, Gesetze, ...

Unfall Jaufenpass

Beitragvon rolli » 28. Juni 2021 19:26

$matches[2]
Moin
Jetzt hats mich auch erwischt :smt022 . 25.6 am Jaufenpass R 1250 GS von hinten ins Boot eingeschlagen :rock: . Jetzt weiß ich noch nicht zu welchem Gutachter ich gehe , die ganzen PKW bzw Solo Moped Gutachter sind doch bestimmt mit Gespannen überfordert . Hat da evtl schon mal der ein oder andere Erfahrungen mit gemacht :?:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
R850R EZS RX4

BMW R80 ST
Benutzeravatar
rolli
 
Beiträge: 38
Registriert: 11. November 2005 12:43
Wohnort: 37133 Friedland

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon gespanntreiber0 » 28. Juni 2021 20:49

Hallo,
hoffe dass Euch nichts passiert ist.
Hatte vor 20 Jahren so einen Fall.
War beim normalen Autogutachter.
Habe es mit einem Gespannbauer (der die Teile im Angebot hat) am Telefon abgesprochen.
Eine Liste erstellt, was ich gefunden habe als Hilfe für den Gutachter.
Der Gutachter hat dann Preise vom Gespannbauer geholt.
Hat super geklappt.
Grüße aus dem schönen Allgäu

Martin

Motorrad hin, Motorrad her, das bleibt sich gleich - Gespanne sind das Himmelreich

K75/EZS Kompakt
R 80 (100) ST 83/Ural
R1200GS 2012
CB 1300SA Gespann Projekt
Z 1300 DFI Baustelle
Benutzeravatar
gespanntreiber0
 
Beiträge: 42
Registriert: 18. Juni 2010 19:15
Wohnort: 88178 Heimenkirch

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon Gespannklausi » 28. Juni 2021 21:55

Servus Rolli,

ich hoffe euch geht es gut?! Ich habe damals meinen Haus und Hof Gespannbauer gefragt, welchen er hat oder kennt.
Benutzeravatar
Gespannklausi
 
Beiträge: 710
Registriert: 5. November 2016 19:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon Stephan » 29. Juni 2021 05:16

Wie sieht denn der Gegner aus?


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16516
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon Bastlwastl » 29. Juni 2021 05:17

Hallo

würde auch zu einen gespannbauer gehen . die haben leute an der hand für sowas .

gut das nicht mehr passiert ist .
Bastlwastl
 
Beiträge: 63
Registriert: 3. Januar 2021 15:03

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon dirkME » 29. Juni 2021 06:53

Hallo,

in Österreich kenne ich keinen Gutachter, aber in Altena/Sauerland einen Vereidigten Sachverständigen.

Heißt Detlev ....

Fährt selbst K100 EML in Rot mit 2Sitzer-Boot, und eine weitere K100 in Gelb mit 1,5Sitzer, hat noch eine K1 und für die Tochter eine F650. Zumindest die gelbe hat er als wirtsch. Totalschaden erworben, und selbst neu aufgebaut.

Wenn Kontaktwunsch, bitte PN.



Es kann sein, das er hier auch angemeldet ist, im FB-Forum heißt er DetlevMK
K100 Basis, forever

37/11 rules
Benutzeravatar
dirkME
 
Beiträge: 267
Registriert: 5. April 2016 10:32
Wohnort: Leichlingen

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon Kuckuck » 29. Juni 2021 07:36

Guten Morgen,
ich hatte für einen vergleichsweise harmlos aussehenden Schaden an meinem Stoye-Boot einen Gutachter aus Kassel. Der ist spezialisiert für Reparaturen an Harley und dort Kunststoffarbeiten! Ergebnis des Gutachters: über 3.000EUR! (Versicherung hat bezahlt...) Der Gutachter fährt/fuhr selber Gespann! Meine Fachfirma für die Reparatur ist in Wolfenbüttel ansässig, arbeitet sehr gut. Er macht sehr viel Reparaturen an Polizei-, Wohnmobil/Wagen- und Feuerwehraufbauten. An Flugzeugen darf er auch einiges reparieren. Der hat auch an Sylvias Stoye-Boot die Reparaturen ausgeführt, einsame Klasse. Lackierungen repariert er dann gleich mit (auch sehr gut!) Näheres gern per PN,
mit harzlichem Glück auf,
Werner

Lerne zuzuhören, und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen, die dummes Zeug reden
(Platon)
Kuckuck
 
Beiträge: 62
Registriert: 21. August 2018 07:34

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon rolli » 29. Juni 2021 08:49

Stephan hat geschrieben:Wie sieht denn der Gegner aus?


Stephan
R850R EZS RX4

BMW R80 ST
Benutzeravatar
rolli
 
Beiträge: 38
Registriert: 11. November 2005 12:43
Wohnort: 37133 Friedland

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon rolli » 29. Juni 2021 11:06

Moin . Ich schreib das mal vom Handy , ich hoffe das funktioniert so .
Der mich da angeschoben hat ist mit der GS noch weitergefahren . Der hat mich knapp 7 m bis auf die andere Straßenseite vor die Böschung geschoben . Der 40Tonner von oben weshalb ich ja anhalten musste hat da noch ne Vollbremsung hingelegt . Das schärfste an der Sache ist das der Kollege - Moderator Sichheitstraining Motorrad - ist . Gruß rolli
R850R EZS RX4

BMW R80 ST
Benutzeravatar
rolli
 
Beiträge: 38
Registriert: 11. November 2005 12:43
Wohnort: 37133 Friedland

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon Stephan » 29. Juni 2021 11:42

Tja, das Bremspotential eines Gespanns wird zu oft unterschätzt. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16516
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon MichaelM » 29. Juni 2021 16:29

Stephan hat geschrieben:Tja, das Bremspotential eines Gespanns wird zu oft unterschätzt. . .


Stephan


Deshalb hält unser Harleyfahrer im Club immer besonders viel Abstand zu mir.



@Rolli

Mensch da hast du nochmal Glück gehab, das dir gesundheitlich nix weiter passiert ist.
Den Schaden regelt die Versicherung.
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 601
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon Adventuretremolino » 29. Juni 2021 18:05

rolli hat geschrieben:Moin . Ich schreib das mal vom Handy , ich hoffe das funktioniert so .
Der mich da angeschoben hat ist mit der GS noch weitergefahren . Der hat mich knapp 7 m bis auf die andere Straßenseite vor die Böschung geschoben . Der 40Tonner von oben weshalb ich ja anhalten musste hat da noch ne Vollbremsung hingelegt . Das schärfste an der Sache ist das der Kollege - Moderator Sichheitstraining Motorrad - ist . Gruß rolli


Glück gehabt, das ist noch mal Glimpflich aus gegangen. Die Weiterfahrt ist doch aus eigener Kraft möglich?
So einen "Anstupser" habe ich auch gehabt.
https://dreiradler.org/viewtopic.php?f=13&t=17579
Ist bei mir etwas anders aus gegangen..... Aber wie hier schon einige geschrieben haben, wende Dich an Deinen Gespannbauer der sich sonst auch um Dein Gespann sorgt.
Adventuretremolino
 
Beiträge: 115
Registriert: 1. Januar 2020 09:30

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon dieter » 29. Juni 2021 18:33

Bei mir war es mal umgekehrt. Ich mit der Solo MZ, der Kollege mit dem MZ Gespann. Er hat mir mit dem SE den hinteren Kotflügel eingedrückt als ich einem anderen die Vorfahrt nicht weggenommen habe. :evil:

Gruß
Dieter
ES 250/2 mit SE -BJ 1968- seit September 2007,
VX 800 mit GT 2000, EML Umbau, VX 800 A, BJ 1997 seit August 2012
Solos: ETZ 250, ES 150/1, GN 250, VX 800 B
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 1469
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Unfall Jaufenpass

Beitragvon Crazy Cow » 1. Juli 2021 10:19

dieter hat geschrieben:Bei mir war es mal umgekehrt. Ich mit der Solo MZ, der Kollege mit dem MZ Gespann. Er hat mir mit dem SE den hinteren Kotflügel eingedrückt als ich einem anderen die Vorfahrt nicht weggenommen habe. :evil:

Gruß
Dieter


Moin,
ich hatte mal einen ähnlichen Schaden am EZC Compact. Ein VW war reingefahren. Der Gutachter war gründlich, ich glaube das sind sie allgemein. Und meist haben sie schon viel gesehen. Manchmal dauert es halt, bis er alle Preise zusammen hat. Bei mir hat er noch eine Delle an der Hinterradfelge gefunden. Das hat die Sache dann abgerundet.
In meinem Fall konnte den SW ein Autolackierer in Ordnung bringen, die haben auch meist schon allerhand gesehen. In deinem Fall sieht es nach einem neuen Boot aus, Montage Kleinteile, Lackierung. Ein halbes Gespann...
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13889
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum


Zurück zu Gespann allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste