Beratung Gespannumbau

Für nicht-technische Gespannthemen, Fahrtechnik, Literatur, Gesetze, ...

Beratung Gespannumbau

Beitragvon Heiko.LS » 27. März 2013 16:09

Hallo,

wie ich schon in meinen Vorstellungsfred erwähnte, fahre ich eine Honda NC 700 X,
48 PS, 60 NM/4750 UPM, ABS.
Von Gespannen habe ich nach wievor nicht viel Ahnung :oops: .
Nach Telefonaten mit Fa.Kalich und Fa.Ott habe ich nun erfahren, das es möglich wäre aus der NC ein Gespann zu machen (starr oder schwenker).
Nun bin ich nach weiterem Lesen hier immer mehr durcheinander.
Macht es Sinn seitens der Motorleistung die NC umzubauen ? (Ich bin kein Heizer, eher der gemütliche, zügige Fahrer. Beladen würde das Gespann mit mir, dem Hund und evtl. Reisegepäck. Meine Frau fährt selbst.)
Mit gebremstem BW wird wohl das ABS deaktiviert, wie ist das dann ab 2016 ? Gibt´s evtl. Probleme ?
Wie sieht es mit dem Mehrverbrauch aus ? Die NC verbraucht solo ca. 3,5 l/100km, damit ergibt sich mit dem 14 Liter Tank ein akzeptabele Reichweite, mit BW wird´s wohl das Doppelte an Verbrauch, oder ?

Wie ihr seht, Fragen über Fragen.

Für Anregungen und Hilfe wäre ich dankbar (möchte halt Fehlinvestition vermeiden)

P.S.: ob starr oder schwenker habe ich auch noch nicht entschieden


Gruß Heiko
Heiko.LS
 
Beiträge: 6
Registriert: 24. März 2013 11:27
Wohnort: St.Ingbert

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Moosmann » 27. März 2013 16:49

Hallo Heiko.

Beim Schwenker bleibt das ABS erhalten ;-)

Ich würde mal zu kalich fahren, da kannst du bestimmt mal fahren, dann hast du die ersten Fahrwerte.

Er hat dir ja in deiner Vorstellung auch schon geschrieben.

Liebe Grüsse
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon dreckbratze » 27. März 2013 17:09

gegenfrage: macht es (wg. der motorleistung) sinn ein mz - gespann oder ein SR - gespann zu fahren? natürlich, wenn´s spass macht!
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2153
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Ralf » 27. März 2013 17:48

Auch beim starren Gespann kann das ABS bleiben, habe ich auch. Alle neufahrzeuge müßen ab 2016 ABS haben . Erstzulassung 2016.
Gruß Ralf
R 1200 ST Gespann
Benutzeravatar
Ralf
 
Beiträge: 352
Registriert: 1. Juli 2008 17:01
Wohnort: Raa-Besenbek

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon dreckbratze » 27. März 2013 18:08

ich würde auch starr und schwenker ausgiebig ausprobieren um zu sehen, was dir eher liegt. ich persönlich mag schwenker nicht so, die sind mir in linkskurven zu breit :lol: - andere lieben die. der vorteil beim schwenker ist die problemlose rückbaubarkeit und die möglichkeit auch solo zu fahren.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2153
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Stephan » 27. März 2013 18:55

Das sich der Verbrauch verdoppelt, kann ich mir nicht recht vorstellen. Vielleicht eher ein Drittel mehr wird's werden.

'ne Garantie gibt's nicht. Deswegen, fahren, Probefahren.



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12004
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Moosmann » 27. März 2013 19:02

Ich denke auch, das Stephan Recht hat.

Meine Bandit hat mit Schwenker so 8 Liter gebraucht, ohne um die sechs Liter.

Aber wie bereits geschrieben, war zu RAlph Kalich, laß dich ausführlich beraten und entscheide, ob dir der Schwenker liegt.

Mir hatt es Spaß gemacht und ich würde auch wieder einen nehmen, wenn es ginge.

:D :D :D :D :D
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Stephan » 27. März 2013 19:06

NEIN! Alles, bloss kein Schwenker. Die kippen bei der kleinsten Regenschauer um. . .



Na gut. . .


Stephan :sturz:
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12004
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon saschohei » 27. März 2013 19:10

Hallo und Guten Abend,

eigentlich hab ich die Erfahrung gemacht, dass sich der Verbrauch beim Anbau eines Seitenwagens, oder aber auch schwer beladener Solomaschine, prozentual umso mehr erhöht, je weniger die Maschine Leistung hat, und je mehr sie daher belastet wird.

Meine damalige CB 500 Four hat glatt die doppelte Menge Sprit weggehauen (also 100 %!) als sie einen alten Steib 500 dran gefrickelt bekam, die GL 1 hat sich dagegen nur knapp zwei Liter mehr gegönnt (entspricht 25% mehr).

Ähnlich ist es mit meinen jetzigen Gespannen, die Z 1300 braucht im Gespann nur zwei Liter mehr (entspricht 20 %) als solo, war auch bei der CBX so, aber die CB 750 Four braucht im Gespann auch fast das Doppelte.

Jeweils bei einigermaßen sinniger, tourenmäßiger Fahrweise. Bei Vollgas sieht die Sache zwar etwas anders aus, aber da spielt dann auch der CW-Wert von 25 (also etwa Scheunentor quer) eine immer größere Rolle, je höher die Geschwindigkeit wird.

Liebe Grüße und viel Glück bei der richtigen Entscheidung für den Gespanntyp - Spaß machen aber sicher beide, Schwenker und starr.

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1925
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Heiko.LS » 27. März 2013 19:21

Mein Bedenken wegen der Motorleistung ist eigentlich wenn der BW beladen ist, das es dann in den Alpen nicht in die Richtung 1. Gang und Vollgas läuft um überhaupt oben anzukommen.
Mit dem ABS-Wegfall beim Starrumbau habe ich halt so verstanden das es dann stillgelegt wird.
Mit dem Mehrverbrauch geht´s mir halt um eure Erfahrungen, da meines Wissens noch keiner eine NC mit BW fährt.
Wenn sich der Verbrauch halt verdoppeln würde, wären dann rund 7 Liter, müßte ich knapp alle 180 km tanken :( .

Zum Thema probefahren: natürlich habe ich vor beide Systeme zu testen, blind kaufen wäre bei der Summe etwas leichtsinnig :smt018 .

NEIN! Alles, bloss kein Schwenker. Die kippen bei der kleinsten Regenschauer um. . .
:wow: ..... dazu brauch ich noch nicht mal ´nen Regenschauer :lol:
Heiko.LS
 
Beiträge: 6
Registriert: 24. März 2013 11:27
Wohnort: St.Ingbert

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon dreckbratze » 27. März 2013 19:37

heiko, du hast annähernd 50 ps und relativ hohes drehmoment. meine winteremme ist auf dem weg zum TT voll (über-)beladen und muss mit ihren zornigen 19 ps nicht in den ersten, auch den pötschenpass hoch nicht. hast du kettenantrieb? da kann man ggf. auch die übersetzung ändern.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2153
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Schorpi » 27. März 2013 20:32

Moin Heiko-
wenn du weist,was du willst-Schwenker oder Starrgespann-
dann wirst du auch wissen,wie hoch die Umbaukosten sein werden.

Überleg dann einmal,ob du für das Geld auch ein fahrfertiges gebrauchtes Gespann bekommst.
So bleibt dir deine Honda als Solo noch erhalten.

Mir ging es vor über 20 Jahren so,ich wollte meine XS1100 umbauen lassen,das sollte damals so komplett mit Schwinge,Seitenwagen u.s.w.ca 15.000 DM kosten.Für 14.000 DM habe ich mir ein vier Jahre altes K 100 Gespann gekauft.Ich bin froh,das ich meine XS1100 nicht umgebaut habe,macht es mir doch immer noch Freude,sie Solo zu fahren und das Gespann habe ich natürlich auch noch.
Man trennt sich ja nicht von Familienangehörigen :wink:

Lieben Gruß

SCHORPI- :P
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2688
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon manoku » 27. März 2013 22:28

Schorpi hat geschrieben:Überleg dann einmal,ob du für das Geld auch ein fahrfertiges gebrauchtes Gespann bekommst.
So bleibt dir deine Honda als Solo noch erhalten.


Genau das (mit Beispiel), und auch ein paar andere Dinge mehr, habe ich dem guten Heiko in einem anderen Forum bereits empfohlen... :grin: Wir würden unsere NC-X-DCT nicht umbauen lassen. Jedoch jeder wie er mag... :grin:
In diesem Sinne...

Gruß
Manfred
_______________________________


Bild => GL 1800 - 40 Anniversary - Rot/Schwarz (Gespann)
Bild => GL 1800 - 40 Anniversary - Rot/Schwarz (Solo)
Bild => NC 700 X DCT - Weiß
Bild => Varadero-Gespann (nicht mehr in meinem Besitz)
Benutzeravatar
manoku
 
Beiträge: 438
Registriert: 3. Februar 2009 23:51
Wohnort: Remscheid

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon vwmike » 28. März 2013 08:58

Hallo Heiko,

ich fand Schwenker toll - bis ich draufgesessen habe.
Geworden ist es schliesslich ein gebrauchtes Starrgespann auf Basis BMW F650GS, also vergleichbar zur Honda.
Die Leistung reicht locker, mein Verbrauch liegt bei 6 l (also ca. 1/3 über solo). ABS ist aktiv geblieben, weil die BW-Bremse über einen Schlepphebel angebunden ist und einen eigenen Bremsflüssigkeitskreislauf hat.

Bin gespannt, wie Du Dich entscheidest...

Gruss
Volker
vwmike
 
Beiträge: 18
Registriert: 16. Februar 2011 09:50
Wohnort: Dortmund

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon scheppertreiber » 28. März 2013 09:04

Martina ist mal mit einem Schwenker hier aufgetaucht - er war begeistert.

Etwas irritierend war, daß er den Bock auf dem Seitenständer abgestellt hat.
Hinter ihm herfahren war auch etwas irritierend, das Beiwagenrad ist wie ein
liebeskranker Osterhase auf der Straße herumgedengelt.

Nach einigen Monaten hat er das wieder weg ... :wink:
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3863
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Heiko.LS » 28. März 2013 13:32

Erst nochmal vielen Dank für eure Gedankenanstöße !

Zu den Umbaupreisen habe ich bis dato folgende Info´s :

Schwenker: ca. 8000.- €
Starr: ca. 9000.- € (mit Autoreifen vo. und hi. )

nimmt sich also jetzt nicht sooooviel.

Zur NC noch ein weiteres Moped ist einfach finanz. nicht drin, meine Frau hat ja auch noch ´ne NC (könnte ich dann nehmen, wenn ich mal solo fahren möchte :wink: ) und dann noch 2 Dosen.
.... schließlich sollen die Fahrzeuge auch immer korrekt gewartet sein.

Also kommt für mich nur in Frage, die NC umbauen oder verkaufen und ein fertiges gebrauchtes Gespann zu kaufen.
Die NC ist jetzt ein 3/4 Jahr alt, ich weiß was ich an ihr habe.
Bei einer gebrauchten Zugmaschine sieht das evtl. ganz anders aus :( .
Außerdem käme bei so einen jungen Moped noch ein kräftiger Verlust beim Verkauf hinzu.

Sobald das Wetter es zuläßt, werde ich versuchen jeweils Schwenker und Starr probe zufahren.
Ich denke, dann wird mir die Entscheidung hoffentlich 8) leichter fallen.

Bin gespannt, wie Du Dich entscheidest...


ich auch :roll:


Daher denke ich, wird es am sinnvollsten sein, die NC zu behalten und ein Gespann draus bauen zu lassen.
.... nachdem ihr ja alle sagt, die Motorleistung wäre zum touren ausreichend.
Denn ansonsten finde ich die NC klasse, sie passt mir wie angegossen und ich fühle mich wohl auf ihr.
Heiko.LS
 
Beiträge: 6
Registriert: 24. März 2013 11:27
Wohnort: St.Ingbert

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon scheppertreiber » 28. März 2013 14:12

Die Motorleistung ist für den Nutzwert oder Fahrspaß nicht so wichtig ... :wink:
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3863
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon mecki » 28. März 2013 15:48

Vermutlich wurde der Beamte welcher das Typengutachten für ein
Schwenkergespann unterzeichnete vor Selbiger (Unterzeichnung) vom Schwenkererbauer abgefüllt. Nehme an wenn ich da in Stuttgart mit so einem Ansinnen beim Dampfkesselverein vorgefahren wäre, hätten die mich noch im Hof standrechtlich erschossen!
Benutzeravatar
mecki
verstorben
 
Beiträge: 411
Registriert: 25. Januar 2009 19:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Stephan » 28. März 2013 18:26

Mecki, denk demnächst nochmal nach, bevor Du auf „Absenden" drückst.


Üble Nachrede ist nicht lustig.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12004
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Schwarzwäldler » 29. März 2013 10:49

Hoi Heiko,

so wie es aussieht liegt dein Budget um die 10Mille. Nimm dir Zeit und besuche MINDESTENS 5 (FÜNF) renomierte Gespannbauer.
Höre Dir Alle in Ruhe an und bilde dir Deine Meinung.
Probe fahren - Probe fahren - Probe fahren.
Dann mit den Jungs hier im Forum TELEFONIEREN - Einige haben echt plan und sind unheimlich nett.
Findest Du sehr schnell raus wer das ist. :lol:
Dann wenigstens 2 Wochen drüber schlafen.
:oops: :oops: :oops:

Ach ja, mein Cheffe hat mein Geburtsdatum geändert. Danke für den Hinweis. :D :D :D
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon mecki » 29. März 2013 12:37

Stephan wie bist Du denn drauf? Müsste eigentlich jeder merken wie ich das gemeint habe! Meine Beobachtung dass der Main Deutschland sprachlich trennt hat sich wieder bestätigt. Kein Süddeutscher hätte an meiner Äusserung Anstoß genommen!
Benutzeravatar
mecki
verstorben
 
Beiträge: 411
Registriert: 25. Januar 2009 19:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Slowly » 29. März 2013 14:40

mecki hat geschrieben:Meine Beobachtung dass der Main Deutschland sprachlich trennt hat sich wieder bestätigt. Kein Süddeutscher hätte an meiner Äusserung Anstoß genommen!

Öööhaaa, öööhaaa, öööhaaa*,
nu tu mal uns restlichen Nordmainern nicht Unrecht,
sonst führen wir am Nordufer des Mains wieder den Brücken-Wegezoll ein!
:-D

*)
Beruhigungsruf der Melkerinnen, wenn in Nordmainien die Kühe beim Melken zu unruhig sind.
:grin:
=================
Erinnerungen gefällig?
1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet wegen Datenschutz)
und für Oldtimer-Freaks:
1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10533
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Schwarzwäldler » 29. März 2013 16:13

Ich will den Limes wieder haben. :D :D :D :D

@mecki
ggfs. solltest du Nichtschwaben erklären wie man in Stuttgart standrechtlich erschießen tut.
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Stephan » 29. März 2013 16:45

mecki hat geschrieben:Vermutlich wurde der Beamte welcher das Typengutachten für ein
Schwenkergespann unterzeichnete vor Selbiger (Unterzeichnung) vom Schwenkererbauer abgefüllt. . . . !


Richtig, Mecki, ich bin kein Süddeutscher. Und selbst wenn, wäre hier mindestens ein Smilie angebracht.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12004
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon mecki » 29. März 2013 17:33

Hallo Schwarzwälder, Brust frei machen zum Erschiessen :rock:
Benutzeravatar
mecki
verstorben
 
Beiträge: 411
Registriert: 25. Januar 2009 19:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Slowly » 29. März 2013 19:26

Stephan hat geschrieben:..., wäre hier mindestens ein Smilie angebracht.

Vielleicht fehlt uns noch ein "Moderator für ordnungsgemäße Zuweisung von Smilies".
:oberlehrer:
=================
Erinnerungen gefällig?
1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet wegen Datenschutz)
und für Oldtimer-Freaks:
1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10533
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Slowly » 29. März 2013 19:37

Schwarzwäldler hat geschrieben:Ich will den Limes wieder haben.

Das wäre paradiesisch für Dich, Gavin, ein Pinkelpfahl neben dem anderen.
:roll:
=================
Erinnerungen gefällig?
1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet wegen Datenschutz)
und für Oldtimer-Freaks:
1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10533
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Stephan » 29. März 2013 20:18

Slowly hat geschrieben:
Stephan hat geschrieben:..., wäre hier mindestens ein Smilie angebracht.

Vielleicht fehlt uns noch ein "Moderator für ordnungsgemäße Zuweisung von Smilies".
:oberlehrer:


Du gestehst mir aber schon 'ne eigene Meinung ausserhalb des Moderatorenlebens zu?


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12004
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon klimax » 29. März 2013 22:09

Oh wei
Komme gerade aus den Südländern zurück von einer abgebrochenen Urlaubswoche. Der böhmische Wind und die Temperaturen mit Regen und Schnee haben nicht nur uns zugesetzt.
Da hörte man doch leider öfter das wie auch immer gemeinte Schimpfen auf die S.. - Preußen. Und nun habe ich auch hier den Eindruck dass der OST-Wind und der lange Winter den Dreiradlern zusetzt.
Bald wird´s besser mit dem Wetter und der Laune und dem Nord- Süd Dialog.

Und meine Meinung zum Thema Schwenker oder nicht beantwortet ein Preußenspruch "Jeder soll nach seiner Facon glücklich werden".
Wenn ich jedoch Schräglage haben will fahre ich Sollo, die Fahrdynamik beim starren Gespann hat mich nach der ersten Eingewöhunungsphase so in seinen Bann gezogen dass ich sie nicht mehr missen möchte. Und da hat´s mit der Emme genausoviel Spass gemacht (Halt Super elastisch) wie mit dem starren HBJ Gespann.
In dem Sinne
Auf zwei Rädern unterwegs wenn eins in der Luft hängt
Benutzeravatar
klimax
 
Beiträge: 489
Registriert: 18. Oktober 2005 16:55
Wohnort: Aachen

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Slowly » 29. März 2013 23:33

Stephan hat geschrieben:Du gestehst mir aber schon 'ne eigene Meinung ausserhalb des Moderatorenlebens zu?

Bevor ich antworte, mußt Du aber erstmal einen Smilie dabei tun, der mir signalisiert, ob ich unterwürfig oder rabenschwarzhumorig reagieren darf. :-D

Bleib niederrheinisch locker, Stephan, :wink:
sonst züchte ich mir einen so lautstarken Hahn heran,
daß Du morgens um 4 Uhr auf der Bruckner-Hundeallee aus dem :smt015 gerissen wirst
- sind ja nur ein paar 1000 m!

WARNUNG!
Text enthält mehrfach
:ironie:

SL :grin: LY
=================
Erinnerungen gefällig?
1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet wegen Datenschutz)
und für Oldtimer-Freaks:
1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10533
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Moosmann » 31. März 2013 08:49

:laber: :laber: :bart: :bart:

ZURÜCK ZUM THEMA:

Welcher Beiwagen wäre für seine NC 700 X geeignet fragt Heiko.

Ostergrüße aus der Pfalz, dem Herzen Deutschlands,

Alex :D :D
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon itzefritz2013 » 11. April 2013 10:28

hey! will auch mal meinen senft zum Thema beitragen..

Klimax schreibt:...die fahrdymamik beim starren gesp.........., dem kann ich nur beipflichten.
moosmann: welcher Beiwagen?

mein tip: z.b. heeler un-kit. mit etwas geschick kann Heiko den bw selbst zusammenschrauben. anschluss, hilfsrahmen, tüv erledigt ein gespannbauer . 15zollräder, schwinge,könnte man später nachreichen.......

erst muß ja mal der...Wauwau mitfahren wollen!!!!!!!
dann viel spaß, gruß itzefritz !

.....weck,-worscht,unn woi,...was kann scheener soi....!
itzefritz2013
 
Beiträge: 441
Registriert: 22. März 2013 19:36

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon Moosmann » 12. April 2013 18:28

Mein Tip wäre der Schwenkerumbau, weil du musst erst mal hochrechnen Fritz.

Schwenker 6500 €

Heeler, Räder, Schwinge ??? €

Also auch mal daran denken.

Und für den Hund dieser Größe finde ich den geeignet.

:D :D :D
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon itzefritz2013 » 12. April 2013 23:29

hallo moosmann!!
danke für den hinweis..,räder schwinge........
du kennst Heiko schon ein wenig?.....mein tip war natürlich für selbstschrauber gedacht!... ok..... ich war vor einiger zeit beim jacken in herxheim, hab mir dort Informationen über den heeler eingeholt. wollte evtl. den heeler an meine Roadster 650 anbauen. kam aber ein Guzzi -komplettgespann dazwischen.

zum heeler:.rahmenkit UN circa 1400 öre..,Radlager, bremse. (trommel,man könnte sogar relat. leicht eine Handbremse einbauen!) ,felge: sind teile vom Panda, also günstig zu erwerben...
boot? kann man fast alle einsitzerboote aufsetzen...

was bleilbt, hilfsrahmen, und der anbau.. (peikert,bauhs.) der ulli baut keine hilfsrahmen.

wäre eigentlich nur noch das Problem mit dem reifenverschleiß. und was Heiko selbst machen kann oder will..

das war jetzt kein Plädoyer für starre. und auch kein Affront gegen schwenker, war nur zum THEMA ein beitrag.


also Heiko : die Ärmel hochgekrempelt u. in die hände gespuckt. :lol: :-D :-D :lol:

gruß aus de palz:____itzefritz... :oops:

weck,-worscht,-u.woi,....was kann scheener soi.. :D :-D
itzefritz2013
 
Beiträge: 441
Registriert: 22. März 2013 19:36

Re: Beratung Gespannumbau

Beitragvon willi-jens » 14. April 2013 20:38

Heiko.LS hat geschrieben:Hallo,

wie ich schon in meinen Vorstellungsfred erwähnte, fahre ich eine Honda NC 700 X,
48 PS, 60 NM/4750 UPM, ABS.
Von Gespannen habe ich nach wievor nicht viel Ahnung :oops: .
Nach Telefonaten mit Fa.Kalich und Fa.Ott habe ich nun erfahren, das es möglich wäre aus der NC ein Gespann zu machen (starr oder schwenker).
Nun bin ich nach weiterem Lesen hier immer mehr durcheinander.
Macht es Sinn seitens der Motorleistung die NC umzubauen ? (Ich bin kein Heizer, eher der gemütliche, zügige Fahrer. Beladen würde das Gespann mit mir, dem Hund und evtl. Reisegepäck. Meine Frau fährt selbst.)
Mit gebremstem BW wird wohl das ABS deaktiviert, wie ist das dann ab 2016 ? Gibt´s evtl. Probleme ?
Wie sieht es mit dem Mehrverbrauch aus ? Die NC verbraucht solo ca. 3,5 l/100km, damit ergibt sich mit dem 14 Liter Tank ein akzeptabele Reichweite, mit BW wird´s wohl das Doppelte an Verbrauch, oder ?

Wie ihr seht, Fragen über Fragen.

Für Anregungen und Hilfe wäre ich dankbar (möchte halt Fehlinvestition vermeiden)

P.S.: ob starr oder schwenker habe ich auch noch nicht entschieden


Gruß Heiko


Hallo Heiko,

ich wiederhole einfach mal was ich schon früher gesagt habe:

Also, wenn die Familie / Hund der Grund für den Wunsch ein Gespann zu besitzen/fahren zu wollen ist und sonst gerne Solomotorrad gefahren wird, dann ist der Schwenker definitiv eine überlegenswerte Lösung :smt045

Aber, wenn die spezielle für ein Starrgespann notwendige Fahrtechnik hinter dem Wunsch für ein Gespann steckt, dann ist der Schwenker nicht das richtige. Schwenkergespanne sind im Grunde Solomotorräder mit Beiwagen und fahren sich auch so.
Ich find's geil, aber nicht jeder will so etwas hier.

Vorteil ist halt, daß man mit Solomotorraderfahrung von Anfang an recht sicher unterwegs ist. Imho auch die einzige Variante wo der wahlweise Betrieb (mit & ohne Beiwagen) sinnvoll umsetzbar ist.
Starrgespanne sind halt erst mit sehr viel Übung sicher zu fahren wie man ja gerade kürzlich erst wieder leider lesen durfte.

Grüße

Jens

P.S. Zum Thema genügend Leistung mit der Honda habe ich Dir separat schon was geschrieben. Der Schwenker ist aber vermutlich weniger durstig als ein starrer Umbau, da bessere Aerodynamik (BW weiter weg vom Motorrad) und weniger Fahrwiderstand durch das passive mitlenken des BW-Rades.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1143
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole


Zurück zu Gespann allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast