Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen

Für nicht-technische Gespannthemen, Fahrtechnik, Literatur, Gesetze, ...

Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen

Beitragvon gd926 » 4. November 2013 18:57

Hallo,

was haltet ihr von einer Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen?
Mit org. Telegabel und auch den org. Rädern.
Wird das fahren eher schwierig, oder geht das ganz gut?
Wie empfindlich ist die Guzzi wirklich ( Kardangelenk, Elektrik)?
Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 321
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen

Beitragvon Moosmann » 4. November 2013 21:49

Ich hatte die Cali vorher mit Telegabel und 16 Zoll Bereifung.

Wollte ich nicht mehr....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 652
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Re: Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen

Beitragvon dreckbratze » 5. November 2013 18:01

geht gut, geht schlecht :roll: - das ist doch wohl ne ganz individuelle sache. ich bin 5 jahre mit tele gefahren, ging gut, weil ich jünger war und keine kohle hatte. jetzt mit schwinggabel gehts leichter :wink:

ne guzzi ist ein grundsolides fahrzeug. wie alle grossen twins mag sie keine kurzstrecken , dafür sorgsames warmfahren und sanfte lastwechsel beim schalten. meine letzte habe ich nach 20 wintern auseinandergenommen nach ner knappen halben mio km mit der ersten kurbel- und nockenwelle und dem 2ten getriebe. die T3 meiner frau hat mittlerweile zum 3tenmal genullt und meine aktuelle SP geht gerade auf die 100 000 zu.

ab und zu mal ne liebende hand und ein bisschen ordnung in der elektrik (die zugegebenermassen etwas lieblos gemacht ist) und das ding läuft.

ein boxer ist deutlich sanfter, die guzzi kann etwas rauhbauzig sein, je nach modell. muss man halt mögen.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2249
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen

Beitragvon Moosmann » 5. November 2013 21:12

Apropos Boxer.

Gerade wurde eine 100 GS angeboten.

:-D :-D :-D :-D
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 652
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Re: Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen

Beitragvon Cali » 6. November 2013 09:57

Hallo Günther,

da kann ich dem dreckbratze nur zustimmen, auch nach der 5. Guzzi hab ich die Nase noch nicht voll.
Mit einer Guzzi als Zugpferd, hast du kein schnelles, ab gutmütiges, zuverlässiges Gefährt, mit genügend Dampf aus dem Drehzahlkeller. Hinzu kommt, dass durch den "übersichtlichen" Aufbau die Inspektionen selbst erledigt werden können, und die meisten Teile, auch für ältere Modelle problemlos zu bekommen sind, die Unterhaltskosten halten sich also in überschaubaren Grenzen.
Als typische Schwachpunkte kenne ich das Kardankreuzgelenk und die Kupplung- die mussten bei meinen Solo-Guzzis zwischen 70-100.000 km gewechselt werden.
Auf meinem jetzigen Cali-Gespann, mit dem schweren 1,5 Sitzer Boot, habe ich z. Zt. 85.600 km drauf - bisherige Verschleißteile nur das Kardankreuzgelenk. Die Kupplung rupft ein bischen und am Getriebeanschluss/Simmering tropft ein bischen ÖL. Aber nach dieser km-Leistung im Gespannbetrieb - darf ich wirklich nicht meckern.
Aber - für eine Guzzi musst du dich begeistern - musst diesen urwüchsigen, rauhbeinigen Charakter lieben - wenn du sonst eher auf Japaner stehst - wird das nix - dann lass die Finger von :roll: .

Herzlichen Gruß / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95 - leider nicht mehr !
Royal Enfield Bullet EFI, Bj. 2015
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 1008
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen

Beitragvon gd926 » 6. November 2013 15:46

Hallo,

bei meiner Suche bin ich heute auf eine R1150GS mit Heeler Seitenwagen gestoßen.
Die hat eine Nachlaufverkürzung, hinten 15" und kürzere Übersetzung, der Seitenwagen ist gebremst (hängt an der Vorderbremse).

Bj. 2000, 68 Tkm und wirklich super Zustand.
Der Besitzer gibt es aus gesundheitlichen Gründen her.
VB 8500,-

Mach ich damit was grundsätzliches falsch?
Bin bislang kein BMW-Fan, aber die sieht echt gut aus.
Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 321
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen

Beitragvon dreckbratze » 6. November 2013 18:06

da würde ICH die angebotene bmw bei "biete" mit dem verbreitereten ural vorziehen. auch wenn mich der ein oder andere jetzt wahrscheinlich steinigen möchte, aber die art und weise, wie der heeler an der bmw angeflanscht ist, überzeugt mich nicht.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2249
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Moto Guzzi Mille mit Kahlich Seitenwagen

Beitragvon Heinzel » 6. November 2013 19:06

Gerade gesehn - ist wirklich ein Top-Angebot !
Die 1150 ist auch ein sehr gutes Motorrad,unbestritten . . . aber ich häng auch mehr an den 2Ventilern :P

Grüße aus McPomm
Heinzel
 
Beiträge: 227
Registriert: 21. Dezember 2011 19:39
Wohnort: MV


Zurück zu Gespann allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste