Was ist mit der FJ1300 ?

Für nicht-technische Gespannthemen, Fahrtechnik, Literatur, Gesetze, ...

Was ist mit der FJ1300 ?

Beitragvon gd926 » 10. November 2013 16:57

Hallo,

in Quoka steht schon seit 14.7.13, wiederholt am 30.7.13 und jetzt zum 31.10.13 eine FJR1300 mit EML GT2001.

http://www.quoka.de/yamaha/yamaha-ueber ... t2001.html

Was ist mit der los?
Für den Preis sollte die doch weggehen -oder?
Unfahrbar mit der Gabel?

Hat die schon mal jemand gesehen?
Kann mal jemand um Pforzheim das ansehen?
Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 291
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: Was ist mit der FJ1300 ?

Beitragvon Marschall » 10. November 2013 17:27

Schreib ihn doch einmal an.
Entweder Abzocke oder keine deutschen Papiere.
Gruss Tom

Selbst ein Weg von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt . Bild
Benutzeravatar
Marschall
Administrator
 
Beiträge: 1635
Registriert: 16. Oktober 2005 10:42
Wohnort: MOLdawien

Re: Was ist mit der FJ1300 ?

Beitragvon Schwarzwäldler » 10. November 2013 18:34

Ich sitze 30min von Pforzheim wech. Aber die steht doch in Heppenheim.
Die hat eine EML Extenso Dive Gabel drin, wie ich auch bei meiner Goldwing.
Wenn da vernünftige Stossdämpfer drin sind ist die super. Mit Originaldämpfern von EML, nicht so pralle.
WIllst Du das Teil erwerben?
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Was ist mit der FJ1300 ?

Beitragvon gd926 » 10. November 2013 18:37

Hab ich schon vor einiger Zeit getan.

Jetzt die Antwort:

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Motorrad. Entschuldigen Sie
meine späte Antwort. Ich bin sehr beschäftigt in meinem Job. Ich kaufte
mir dieses Motorrad, wenn ich in Deutschland arbeitete. Ich bin der
zweite Besitzer. Das Motorrad hat deutsche Zulassungspapiere und
deutschen Kennzeichen Zahlen (TUV verfügbar bis 2014). Das Motorrad
hat keine Kratzer, keine Dellen, hat es keine technische oder
mechanische Probleme und es war nie in einen Unfall verwickelt.

Ich hatte nicht genug Zeit, um das Motorrad vor meiner Abreise aus
Deutschland zu verkaufen, so habe ich es hier bei mir. Ich wollte das
Motorrad hier in Portugal sind, aber die Kosten sind sehr hoch, so dass
ich das Internet nutzen, um diese Schönheit in Deutschland verkaufen
wollte. Wieder einmal sind alle Zulassungspapiere deutsche und die
Nummernschilder Zahlen als gut.

Wenn Sie interessiert sind, bitte nicht per E-Mail an mich zögern und
ich werde zurück zu Ihnen mit weiteren Informationen darüber, wie wir
den Deal abzuschließen.

Vielen Dank,

Na ja, wers glaubt...
Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 291
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: Was ist mit der FJ1300 ?

Beitragvon Nordmann » 10. November 2013 18:53

Puhhh...ein Glück...ich hatte mich schon etwas geärgert...dass ich das nicht 1 Jahr eher gesehen habe...aber so ist ja wenigstens alles klar....! Habe im März meine 20Tkm alte FJR hergegeben. Nach Marktanalyse war sie im Top Zustand noch so 5,5 bis 6,5 Kilo wert! Für 7,1 ein anscheinend gutesGespann, bei dem der Umbau schon 12,5 Kilo kostet.....Hmmm...da muss schon jemand sehr in Not sein! Oder eben, wie von gd 926 beschrieben!

Naja...ein wenig warten noch...dann gibt es das BMW Gespann! Wird auch schön...und ich weiß dann wenigstens genau was damit los ist!
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern


Zurück zu Gespann allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste