Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Für nicht-technische Gespannthemen, Fahrtechnik, Literatur, Gesetze, ...

Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon Gorilla Bandit » 25. Juli 2023 14:40

Mahlzeit,

bei Treffen habe ich gesehen, dass einige von euch ein Lammfell sowohl auf der Moped-Sitzbank
und/oder auch im Beiwagen haben.
Bringt das was?
im Seitenwagen kann ich mir ja noch vorstellen, dass es da wärmer und auch vlt. bequemer damit ist.
Ausserdem ist da bei Regen ja auch ne Persening drüber.
Wie sieht es denn mit auf der Sitzbank aus, gerade bei Regen oder mit Nachtfeuchte.
Hol ich mir da nicht zusätzlich im Nachhinein einen nassen Arsch?
Und verfilzt das Fell durch das ständig draußen sein nicht zu sehr.
Wäre da eine Gelauflage nicht die bessere Lösung?

Wer kann mir denn da ein paar Erfahrungsberichte liefern?

Grüße aus der schönen Südpfalz

Alex
Gorilla Bandit
 
Beiträge: 14
Registriert: 28. März 2022 08:50

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon der Gärtner » 25. Juli 2023 14:54

Bei nassem Wetter ist ein Lammfell auf der Sitzbank natürlich Unfug, aber sonst isses `ne feine Sache, sowohl sommers als auch winters. Im Sommer bleibt man auf der heißen Sitzbank nicht mehr kleben und im Winter isses angenehm warm. Da kommt keine Gelauflage mit. Nachts muß man das Fell selbstverständlich abnehmen, sonst ist es am nächsten Morgen klamm, und das ist dann eher unangenehm. Im übrigen ist so`n Fell auch `ne schöne Sitzauflage für den Klappstuhl, der sonst ja doch mit fortschreitendem Abend etwas gesäßkalt wird... :wink:
Gruß
Harald

Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein...
Benutzeravatar
der Gärtner
 
Beiträge: 730
Registriert: 30. Juni 2016 16:56
Wohnort: in der Mitte Niedersachsens

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon Peter Pan CR » 25. Juli 2023 15:24

Gerade im Sommer ist aus mit 4-Buchstabensensor* verbrennen.
Ich hatte eines für einige Wochen auf der Solo seinerzeit in der Türkei....Zuhause suchte es dann schnell den Schaukelstuhl.
Beim Gespann könnte ich mir aber bei langem Fell vorstellen, daß das Gesäßrückmeldesystem unpräziser wird.

*Butt-sensor
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 1879
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica, Ural mit Langeweile "por falta de uso"

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon Stephan » 25. Juli 2023 16:02

Kann da dem Gärtner zustimmen.

Hatte ich bei der GelbenWand. Vorne waren zwei Taschen angenäht, wo die Sitzbankecken reingriffen. Hinten ein Gummiband das unter der Sitzbank verlief.

Heute legt sich Madam ein komplettes Schaffell auf den BW-Sitz und schwört drauf.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

https://bvdm.de
Benutzeravatar
Stephan
Administrator
 
Beiträge: 20370
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon g-spann » 25. Juli 2023 16:11

Empfehlenswert sind medizinisch gegerbte Lammfelle, die sind sogar waschmaschinenfest...es soll auch Leute geben, die fahren damit im Winter nach Norwegen, hängen sie abends in den Trockenraum und schnallen sie morgens wieder auf die Sitzbank...und waschen die Salzbrühe zu Hause in der Waschmaschine wieder raus...
Gruß aus dem Niederbergischen,
Gerd
Benutzeravatar
g-spann
 
Beiträge: 577
Registriert: 22. April 2006 17:28
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon nobschum » 25. Juli 2023 16:14

Et jibbt nix besseres.
Nur nass sollte sie nicht werden..
Beste Grüsse vom Norbert aus RS

Gespann: BMW R 1100 GS EML GT2 . :)
BMW R 850 R Tripteq Ural . :)
Solo: BMW R 1100 RT . :)
Benutzeravatar
nobschum
 
Beiträge: 827
Registriert: 9. November 2015 15:04
Wohnort: 42857 Remscheid

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon dreckbratze » 25. Juli 2023 16:31

mein Sitzhöcker ist leider ziemlich durchgesessen, neues Polster gibt's aber erst im Winter. Bis dahin ist der Komfortgewinn durch ein Fell nicht zu unterschätzen. Bei guter Bank mag ich das aber eher weniger, da ich mich etwas vom Sitz entkoppelt fühle.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3948
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon klimax » 25. Juli 2023 18:32

Und nicht zu vergessen, feine Vibrationen werden gedämpft. Das war bei der 690er KTM eine Wohltat.
Auf zwei Rädern unterwegs wenn eins in der Luft hängt
Benutzeravatar
klimax
 
Beiträge: 700
Registriert: 18. Oktober 2005 16:55
Wohnort: Aachen

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon Feinmotoriker » 25. Juli 2023 22:14

Auf einer normalen Sitzbank mag ich kein Fell. Zuwenig "Fahrzeugkontakt".
Anders auf meinem Uralgespann. Dort ist ein Harley-Sattel montiert und ein recht dickes Schafsfell. Kleine Tasche vorn für die Spitze des Sattels. Sommer und Winter ein wirklicher Gewinn. Im Sommer schwitzt man nicht, im Winter ist es warm. Bei starkem Regen nehm ich es ab und pack es in den Beiwagen. Leichter Regen oder Schnee ist kein Problem. Das Fell ist garantiert über 20 Jahre alt. Ziemlich plattgesessen, funktioniert aber trotzdem gut.
Feinmotoriker
 
Beiträge: 1391
Registriert: 27. November 2008 19:58

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon UKO » 26. Juli 2023 06:35

Auf der Sitzbank wollte ich keines haben aber im Seitenwagen sind die Mitfahrer alle sehr zufrieden damit. Vor allem weil der EML Originalbezug schnell einen schwitzigen Arx macht.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Ein Gespann ist so unnötig, das Mann es unbedingt braucht!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 3037
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon Docki » 26. Juli 2023 06:59

ich habe auch erst vor kurzem Angefangen mit Schafffell zu fahren.
auf der Solo kein Problem
am Gespann fehlt der Kontakt schon etwas, bzw. ich muss mich erst noch mehr daran gewöhnen.
wenn es nass wird soll es zum Riechen Stinken anfangen, habe ich gehört, aber selber noch nicht erlebt.

Versuch macht Kluch :lol:
Die linke zum Gruß - Tschau Docki

Gespann Moto Guzzi 1000 SP mit EML-Sport-Fahrgestell mit EML-Mini-Boot
Solo: Moto Guzzi V85TT Kalahari & Dieselwiesel DW 406
Docki
 
Beiträge: 116
Registriert: 20. November 2021 08:10
Wohnort: 91732 - Landkreis Ansbach

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon dirkME » 27. Juli 2023 08:27

Moin.

Schaffell auf Sitzbank.

Ja. Seit meine ehemalige LAB auf ihrer Vstrom so eins drauf hat, australisch, schwarz, mit Unterhosengummi, Sitzbezughaken und Löchers zum einhängen in der Plastikschale, klagt sie nicht mehr über Gesässprobleme. Ihre Sitzbank ist maximal abgepolstert, evtl. etwas zu wenig Polster verblieben.

Seit dem das Fell montiert ist, sind auch wieder 8 Stunden Tagestörns ohne Gemecker möglich.

Ich habe ein MuFu-Schaffell. WW nutzbar auf Gespann, und 2 Solos. Selbst auf der DR650 solo gerne genutzt !!!! Die Dinger heissen nämlich Hardenduro, nicht wegen dem kicken, oder sonstigen Fahrwerkseinstellungen, sondern wegen den SITZBÄNKEN !! 8cm breite Sitzfläche. mehr ist nicht; max auf 10cm verbreiterbar. Da sitzt man entweder genau mit der Rille drauf, oder linke Backe, oder rechte Backe. Keine Alternative. Ich hab da 8mm Moosgummi drüber, ebenfalls mit der Unterhosengummi-Montage. Dann noch das Schaffell drüber, dann gehts.

Aber, wie gesagt, bei Regen ist das eher nix. Dann muss das runter. Am Gespann oder den BMWs kein Problem, ausreichend Stauraum. Aber bei DL und DR ist das halt blöd, wenns auf Tour anfängt zu schütten, sitzt Du in einer Pfütze.

Irgend ein Schaix ist immer.



Sie denkt gerade drüber nach, aus irgendwas regendichtem (PVC?) und einem Gummistraps, umlaufend als Zugband, sich über Sitzbank/Moosgummi/Schaffell nochmal was drüberzumachen. Was ein gefrickel immer, bis abfahrbereit !!!!
K100 Basis, forever

37/11 rules
Benutzeravatar
dirkME
 
Beiträge: 458
Registriert: 5. April 2016 10:32
Wohnort: Leichlingen

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon pixie » 3. August 2023 06:56

Ich hab es gerne im Winter drauf, da es deutlich wärmer wird, so von unten rum.
Vor allem ist es sehr angenehm als zusätzliche Unterlage im Zelt!
Allzeit gute Fahrt, Peter
Benutzeravatar
pixie
 
Beiträge: 174
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: Lammfell im Beiboot und auf der Maschine

Beitragvon Gorilla Bandit » 22. August 2023 08:53

Hab jetzt im Seitenwagen auch ein Fell drauf und die Dame meines Herzens findet es gigantisch.
Danke für die vielen Antworten.
Gorilla Bandit
 
Beiträge: 14
Registriert: 28. März 2022 08:50


Zurück zu Gespann allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron