Neu hier mit MZ 500 R Gespann und Goldwing GL 1100 Gespann

Mitglieder stellen sich vor.

Neu hier mit MZ 500 R Gespann und Goldwing GL 1100 Gespann

Beitragvon Markus_suzuki » 16. Mai 2018 18:27

Hallo,
ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Meine Frau und ich fahren seit Jahren gerne und gemütlich (Solo) Mopeds (diverse Suzuki und kleine Hondas), im Taunus und im Allgäu. Ich schraube gerne an den (überwiegend älteren) Maschinen selbst.

Um auch meinen (behinderten) Sohn mitnehmen zu können, habe ich schon lange ein MZ 500 R / Superelastik Gespann, welches sich aber im 2 Personenbetrieb bergauf ziemlich schwer tut. Nun habe wir uns noch ein altes Goldwing GL 1100 / EML Gespann gekauft, das ist schon rein optisch eine ganz andere Hausnummer als die MZ. Das Gespann wurde aber wohl jahrelang nur wenig gewartet, da steht einiges an Arbeit an.

Dazu eine triviale Frage: Wie bockt man das schwere Teil am besten zwecks (Hinter)rad wechsel auf? Es hat keinen Hauptständer, aber ich denke, die Traverse unten am Rahmen, wo mal ein Hauptständer war, dürfte der beste (stabilste) Abstützpunkt für einen Wagenheber sein? Man muss ziemlich hoch aufbocken, weil das Rad nach unten weg muss (das Teil hat eine Anhängerkupplung!). Dann wird es aber natürlich ziemlich kippelig, weil ja nur das Seitenwagenrad und der Wangenheber "tragen". Man müßte also vermutlich noch ein einem zweiten Punkt anheben/abstützen, nur wo?

Danke und Gruß,
Markus
Markus_suzuki
 
Beiträge: 1
Registriert: 5. Mai 2018 04:52

Re: Neu hier mit MZ 500 R Gespann und Goldwing GL 1100 Gespa

Beitragvon UKO » 16. Mai 2018 18:46

Moin und Herzlich Willkommen.
Das Vorderrad trägt auch mit. Man kann auch vorher Böcke oder Klötzchen unter Vorder- und Seitenrad stellen. Mit dem Kardan geht der Radwexel ganz gut beim 1100er Goldschwein.

BTW: Wir hätten gerne Bilders......gaaanz viele Bilders. 8)
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1281
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Neu hier mit MZ 500 R Gespann und Goldwing GL 1100 Gespa

Beitragvon 84144 » 21. Mai 2018 10:43

Hallo und Willkommen.
Benutzeravatar
84144
 
Beiträge: 149
Registriert: 22. Oktober 2012 19:11
Wohnort: 84144

Re: Neu hier mit MZ 500 R Gespann und Goldwing GL 1100 Gespa

Beitragvon Stephan » 21. Mai 2018 15:40

Wie UKO schon ansprach, man muß ausprobieren an welcher Stelle man anhebt. Und Obacht, wenn das Rad aus der Verzahnung(?) kommt, verändert sich die Balance. Ich würde auf jeden Fall hingehen und das Gespann in mehreren Stufen am BW und an der Maschine nach Oben bringen.

Meine alte BMW muß ich auch ziemlich hoch bringen. Aber da reden wir nur vom 1/2 Gewicht. Wenn ich da mehr schraube oder es länger Oben bleibt, heb ich die auch am BW und an der Maschine hoch. Passende Klötze aus nachwachsenden Materialien liegen dann parat.

Muß man halt beim ersten Mal probieren, das übt sich.



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12004
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt


Zurück zu Mitglieder und ihre Gespanne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast