ein neuer aus dithmarschen

Mitglieder stellen sich vor.

ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon anjasbruder » 6. November 2017 21:08

hallo,
ich hoffe das ich hier an dieser stelle nun richtig bin.

mein name ist dierk und ich wohne in dithmarschen an der nordsee.
ich habe in diesem jahr an meine road-king einen originalen harley beiwagen montiert.
auf der suche nach information bin ich vor kurzem auf dieses forum gestoßen.
und bevor ich die vielen beiträge durchstöbere wollte ich mich erstmal vorstellen.
20171016_211256 - Kopie.jpeg

20171016_211256 - Kopie.jpeg


ich bin baujahr 1961 und habe anfang der 1980-ger jahre meinen motorradführerschein gemacht, mein erstes motorrad war eine yamaha xs400-se mit der ich ca. 100.000 km zurückgelegt habe. ende der 1980-ger jahre habe ich mir eine bmw r60/5 gekauft die mich bis vor 5 jahren über 150.000 km begleitet hat. 2005 habe ich mir eine harley-davidson road-king baujahr 2002 gekauft und bin mit ihr seither ca. 60.000 km gefahren.

meine touren mit der yamaha und der bmw haben mich meistens durch deutschland und frankreich geführt. und seit ich meine road-king habe, hat mich die harley nach dänemark, holland, österreich, frankreich, england, spanien, estland, lettland, litauen, polen, tchechien, kroatien und finland geführt.

nun habe ich mir den beiwagen montiert und habe seither leider erst 400 km mit drei rädern gefahren. aber oich kann schon jetzt sagen das es die richtige entscheidung war und das noch weitere anpassungen durchgeführt werden.

gruß dierk



gruß dierk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
anjasbruder
 
Beiträge: 4
Registriert: 5. November 2017 17:02
Wohnort: Marne

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon Slowly » 6. November 2017 21:25

:382:

Hallo, Dierk,

gute Unterhaltung und viel Fahrvergnügen in unserem Kreis.

Gratulation zu diesem wunderschönen Gespann :!:
Ein echter "Hingucker!"

Grüsse aus dem Rheinland,

Hartmut

:sturz:
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10393
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon Michael1234 » 6. November 2017 22:56

Hallo Dierk,

schönes Gespann, viel Spaß hier im Forum.

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1077
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon Cali » 6. November 2017 23:16

Hallo Dierk,
schöne Vorstellung - und gleich mit Bilder :smt023 - ich wünsche dir viel Spaß bei uns -
und zögere nicht Fragen zu stellen, wenn du bei deinen weiteren Um/Anbaumaßnahmen unsicher bist.
Wir haben für alle Probleme Spezialisten "auf Lager" die dir gerne weiterhelfen.
Lass es langsam angehen - wie du sicher schon selbst bemerkt hast, hat das Gespann fahren nix mehr mit
solo fahren zu tun und muss völlig neu erlernt werden - und mit 400km stehst du noch ganz am Anfang :wink:

Beste Grüße / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95
R100RT/Bj. 95
Cali 1100i/Bj. 97
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 996
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon Stephan » 7. November 2017 08:25

Tach Dierk, Jau, hier biste richtig. Hab deinen Beitrag dann direkt mal unter "Fahrzeug-Vorstellungen" verlinkt.


Stephn
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11726
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon anjasbruder » 13. November 2017 17:21

Vielen Dank für Eure nette Begrüßung,

....jetzt ist für mich erstmal Winterzeit und das Gespann wird in der Garage geputzt und kleine Arbeiten werden durchgeführt.
die Scheinwerfer werden gegen welche in LED getauscht und der Kabelbaum zum Beiwagen neu gestrickt.

Da ich zum vorderen Beiwagen-Blinker keine Masse geführt habe, gibt es Probleme mit der Blinkfrequenz, durch das Einsetzen einer Lastbirne in den schwarz lackierten hinteren Blinker vom Moped tritt dieses Phänpomen nicht mehr auf. Eigendlich unlogisch, aber ich schaffe erstmal ordentliche Voraussetzungen um dann der Sache auf den Grund zu gehen.

gruß Dierk
anjasbruder
 
Beiträge: 4
Registriert: 5. November 2017 17:02
Wohnort: Marne

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon olli » 13. November 2017 17:58

Moin Dierk,
schöne Grüße auch von der Schlei. Hübsches Gespann :smt039 !!
Viel Spaß im Forum.
Gruß Olli
Benutzeravatar
olli
 
Beiträge: 64
Registriert: 13. März 2015 08:20

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon dreckbratze » 13. November 2017 18:04

hast du andere blinker montiert? versuchs mit nem lastunabhängigen relais, dann sollte das mit der frequenz wkeder klappen, auch ohne zusatzbirncen :wink:
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2113
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon UKO » 13. November 2017 18:15

Moin Dierk! Herzlich Willkommen und viel Spazz hier.
Btw - hast Du eine Nachlaufverkürzung montiert? Ohne macht son Harleygespann doch recht dicke Arme.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1107
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon anjasbruder » 18. November 2017 21:45

hallo und vielen dank nochmal für die netten worte,

@ olli , na da du von der schlei kommst, kennst du bestimmt elsbeth müller und peter sauer die meinem gespann erst die richtige richtung gegeben haben und nach den gewünschten anpassungen die abnahme durchgeführt haben. ich bin absolut zufrieden und werde auch weitere anpassungen dort durchführen lassen.

....hai uko, die von dir angesprochene nachlaufverkürzung ist bereits mit müller sidecar besprochen denn wie du bereits angemerkt hast, ist das lenken ohne diese veränderung sehr anstrengend. .......aber dank dieser anstrengung wurde mir erst richtig bewust das was passiert und welche masse ich bewege.

@ dreckbratze, ich habe zwar andere blinker montiert aber immer die originalen leuchtmittel verwendet. als ich die blinkeranlage vor jahren um die ochsenaugen mit halogenbirnen erweitert habe, gab es keine veränderung des blinkertaktes und nun nach rückbau der blinkeranlage ohne eben dieser halogen blinkerbirne und verlängerung der leitung zum beiwagen schien mir irgendwie die blinkerfrequenz verändert aber das werde ich mir noch mal genauer anschauen, ev. kommt es mir ja auch nur so vor.

ein lastunabhängiges relais ist eine möglichkeit die ich sonnst erwägen werde. danke für den hinweis im voraus. aber erst werde ich die verkabelung so abändern das jeder verbraucher sowohl seine geberspannung als auch seinen minuspol bekommt.

im zuge der winterruhe, habe ich bisher die beleuchtung der frontscheinwerfer auf led umgestellt, und den sturz auf null im unbelastetem zustand gestellt. da ich bei fast jeder kurve das gefühl hatte das ich zu weit links gekippt sitze. ich werde dann im frühjahr von fahrt zu fahrt den sturz neu anpassen.


gruß dierk
anjasbruder
 
Beiträge: 4
Registriert: 5. November 2017 17:02
Wohnort: Marne

Re: ein neuer aus dithmarschen

Beitragvon UKO » 19. November 2017 18:01

.................naja, ne schwergängige Lenkung ersetzt das Fitnesstudio. :D
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1107
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen


Zurück zu Mitglieder und ihre Gespanne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast