Winterkleidung

Alles zum Thema Winterfahren mit dem Motorrad-Gespann

Winterkleidung

Beitragvon blacknorge » 12. Oktober 2020 08:46

Hallo zusammen,

im kommenden Winter will ich - wie andernorts schon geschrieben - Gespann fahren.

Derzeit mach ich mir Kleidungs-technisch noch so meine Gedanken. Ich hab einen A-4 Anzug. Aber Probleme sehe ich derzeit noch in folgenden Bereichen:

- Füße (trage Größe 46 und es dürfen keine Riesenboots sein, sonst krieg ich Probleme, an die Fußbremse dran zu kommen

- Hände

- Visier und Brille (ich bin Brillenträger). Was tut ihr gegen beschlagende und gefrierende Visiere und Brillengläser

Möglichst möchte ich nicht "total verkabelt" herum laufen. Das macht elektrisch beheizte Lösungen ggf. schwierig? Oder auch nicht?

Schon mal danke für eure Tipps.

Beste Grüße
Borni
blacknorge
 
Beiträge: 68
Registriert: 25. Oktober 2016 19:35
Wohnort: Dannenberg

Re: Winterkleidung

Beitragvon Nattes » 12. Oktober 2020 08:50

A4 hast du ja schon.

Für die Füße: https://www.theheatcompany.com/de-de/wa ... D_BwE#feet
Die Heat Company Sohlen halten im Gegensatz zu den billigen Einlegesohlen von Louis oder den Discountern einen ganzen Tag lang wirklich warm.
Schuhwerk darf nicht eng sein.

Für die Hände: Ganz wichtig, Windschutz
Stulpen Griffheizung. Mit den Stulpen bist du auch bei Ausfall der Heizung noch auf der sicheren Seite. Das gilt auch für die Heat Pads in den Schuhen.
Ich versuche mich möglichst unabhängig unterwegs von elektrischen Dingen zu machen.
Ein Heizvisier ist eigentlich nur in wenigen Situationen nötig.
Ein Doppelvisier oder Pinlock Visier reicht meist im normalen Winterbetrieb.

Für den Durchblick:
http://heizvisier.de/

Damit bist du auch bei minus 25° passend unterwegs.

Bild

Viel Spaß bei der Winterfahrerei. :-)
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 5005
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Winterkleidung

Beitragvon g-spann » 12. Oktober 2020 09:19

Hi,
wenn du als Brillenträger im Winter auch bei Minusgraden fahren möchtest, wirst du um ein beheiztes Visier nicht herum kommen...
Ich habe hiermit gute Erfahrungen gemacht:
https://www.fxr-shop.de/helme/helme-hel ... 1635g.html
Ist preislich nicht völlig jenseits von wieso das denn, die etwas martialische Optik muss man mögen, aber der Sonnenschirm ist im Winter, wenn die Sonne tief steht, schon öfter mal nützlich...
Ich dachte immer, Leute mit luftgekühlten Boxermotoren bräuchten im Winter keine besonderen Stiefel...eher im Sommer... :lol:
Gruß aus dem Niederbergischen,
Gerd
Benutzeravatar
g-spann
 
Beiträge: 57
Registriert: 22. April 2006 17:28
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Winterkleidung

Beitragvon Stephan » 12. Oktober 2020 09:54

An Stulpen kann ich das niederländische Modell aus Yogamatte und breitem Isolierband, empfehlen. Da reicht dann auch Heizgriffe und Sommerhandschuhe zu tragen.

Meine Füße waren bei mir noch nie ein Problempunkt (4V Boxer!). Bei meinen bisherigen Dragon-Einsätze, hat mein Jethelm nie mehr Massnahmen gefordert.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt


Re: Winterkleidung

Beitragvon blacknorge » 15. Oktober 2020 13:49

Danke schon einmal für die diversen Tipps.

Zum Thema heizbare Visiere: Hat jemand Erfahrung mit den Heizvisieren für HJC-Helme von art-for-function?
blacknorge
 
Beiträge: 68
Registriert: 25. Oktober 2016 19:35
Wohnort: Dannenberg

Re: Winterkleidung

Beitragvon corv » 15. Oktober 2020 14:04

blacknorge hat geschrieben:Danke schon einmal für die diversen Tipps.

Zum Thema heizbare Visiere: Hat jemand Erfahrung mit den Heizvisieren für HJC-Helme von art-for-function?



Hätte ich auch überlegt, es sind aber einfach keine aktuellen Modelle mehr.

Habe mir nen Skorpion ADX 1 zugelegt. Dafür gibt es auch ein Heizvisier.
corv
 
Beiträge: 69
Registriert: 3. Oktober 2016 09:46
Wohnort: Braunschweig

Re: Winterkleidung

Beitragvon Aynchel » 15. Oktober 2020 18:31

Erfahrungswert zu meinem SOL Helm:
ich habe bis auf die Kinnbeleüftung alle Be und Entlüftungen zugegelebt weil es im Helm zog wie eine Sau - jetzt ist es iO
die entnehmbare Nasenabdeckung drückt die Luft der Kinnbelüftung in die Augen, also gleich raus damit
das Heizvisier hat zu wenig Leistung, wenn es bei - 15° Nebel bekommt friert es zu, man muss dann anhalten und einen Moment warten bis das Visier den Eispanzer angtaut hat so das man ihn abwischen kann
die Anschlußbuchse des Visier hat sich gelöst, ich hab sie mit UHU Plus verklebt

Resüme
ich würde ihn nicht mehr kaufen
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 693
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Winterkleidung

Beitragvon Biomichel » 15. Oktober 2020 19:25

blacknorge hat geschrieben:Danke schon einmal für die diversen Tipps.

Zum Thema heizbare Visiere: Hat jemand Erfahrung mit den Heizvisieren für HJC-Helme von art-for-function?

Ich hab das für den HJC mit Rahmen, hat immer einwandfrei funktioniert.
Biomichel
 
Beiträge: 21
Registriert: 4. März 2013 17:44


Zurück zu Winterfahrer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste