Dieser verkackte Mistbock!

Alles zum Thema Winterfahren mit dem Motorrad-Gespann

Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 25. Januar 2014 18:20

:rock: :rock: :rock: K100, die Geißel der Motorradfahrer

So. Das Elefantentreffen ist gestorben. Die Kupplung rutscht. :roll: Ich habe den Wedi kurbelwellenseitig in Verdacht. Rechts am Motor ist Ölnebel, am Übergang Zwischenflansch/Getriebe ist nix. Jetzt hat der Mistbock endlich Tüv, alles ist gemacht und jetzt das.

Ist ja nicht so, das der Dichtring nebst Kupplung mehr als 20.000km gelaufen hätte. Ist ja kwasi alles noch neu.

Wieso fahren Millionen von Autos rum und die letzten 15 Jahre hab ich nichts mehr von einem Autofahrer mit verölter Kupplung gehört. Wieso schafft BMW das nicht?

Kann ich mir ja auch ne Ural kaufen. Das Schrauben/Fahren Verhältnis kann kaum schlechter sein als bei meiner K100.

Und da kommt jetzt eine 7rock ölfeste Kupplung rein, so ein Scheiß passiert mir nicht noch einmal. Fragte hier nicht jemand kurz vorher nach einer geeigneten Kupplung?

Hoffentlich sind die Wedis und die Kupplung bis zum nächsten Samstag da, sonst kann ich die Dragon auch abhaken... :smt009

Grüße, Jens, der sich jetzt einen Roten reintut und leise jammern tut.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Mick Bogtrotter » 25. Januar 2014 18:24

Das mit dem Roten ist gut. Mit jenem und auch weiteren Maßnahmen, habe ich schon am Mittwoch nach dem D-Arzt-Besuch begonnen. Alkohol löst zwar keine Probleme, aber das tut Milch auch nicht.

Mitleid sendend,

Mick
Aunty Social and Lady Clonk'n'shift inspired by John Jameson & Son.

Thou shalt not bow down and worship nor serve the God Of Chrome, for he is a false god and will not get thy butt home.
Benutzeravatar
Mick Bogtrotter
 
Beiträge: 847
Registriert: 2. Oktober 2013 13:49

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon AlexEF » 25. Januar 2014 19:12

Rechts am Motor würde ich eher eine nicht ganz dichte Kurbelgehäusedeckel- oder Stirndeckeldichtung vermuten. Wenn es aus dem Wellendichtring der Kurbelwelle läuft, siehst du das an der Kontrollbohrung unter der Kupplung. Aber selbst wenn es da leicht tröpfelt, muss das nicht heißen, dass die Kupplung im Öl schwimmt.
Ist die ganze Kupplungsmimik freigängig?
Grüße aus Erfurt


Alex
Benutzeravatar
AlexEF
 
Beiträge: 123
Registriert: 2. September 2012 20:28

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 25. Januar 2014 19:34

AlexEF hat geschrieben:Rechts am Motor würde ich eher eine nicht ganz dichte Kurbelgehäusedeckel- oder Stirndeckeldichtung vermuten. Wenn es aus dem Wellendichtring der Kurbelwelle läuft, siehst du das an der Kontrollbohrung unter der Kupplung. Aber selbst wenn es da leicht tröpfelt, muss das nicht heißen, dass die Kupplung im Öl schwimmt.
Ist die ganze Kupplungsmimik freigängig?



Dachte ich ja zuerst auch und Ölaustritt da wäre mir egal.

Und an der Kontrollbohrung sieht man nix. Nicht mal Nebel. Aber muß das was heißen? Ich habe hier noch einen Motor liegen, offen. Wenn das Öl runterläuft, läuft es erst in eine Vertiefung am Motorgehäuse. erst wenn die voll ist, läuft es rüber bis zur Bohrung. So mutmaße ich.

Dienstag wird der Schluffen zerlegt, dann weiß ich es genau.



Alles freigängig. Kupplungsspiel OK.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Slowly » 25. Januar 2014 19:56

Deine große Verärgerung ist 100%-ig nachvollziehbar, Jens,
und deshalb drücke ich Dir ganz kräftig die Daumen für eine schnelle, erfolgreiche Behebung des Schadens
mit anschließender schöner Winterausfahrt!
Und der "Rote" danach wird dann auch wieder zum puren Genuß!

Gruß,
Hartmut
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10390
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Cruiserkurt » 25. Januar 2014 20:38

Denke aber daran, das der richtige Simmerring eingebaut wird, er ist aus Silicon und ohne Spirale, er wird nur mit den Fingern eingedrückt und mit der Hülse über die Kurbelwelle montiert, Aber sicher ist das bekannt, sorry, wollte es nur mal in Erinnerung rufen.
Kurt, jetzt ohne dem roten K100-Gespann-aber mit Freunden weiter unterwegs.
Benutzeravatar
Cruiserkurt
 
Beiträge: 524
Registriert: 28. Juli 2008 13:13
Wohnort: Gütersloh

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 25. Januar 2014 20:41

Cruiserkurt hat geschrieben:Denke aber daran, das der richtige Simmerring eingebaut wird, er ist aus Silicon und ohne Spirale, er wird nur mit den Fingern eingedrückt und mit der Hülse über die Kurbelwelle montiert, Aber sicher ist das bekannt, sorry, wollte es nur mal in Erinnerung rufen.



Öhh, nö.

Ich erinnere mich aber, daß der letzte Dichtring (50x80x10) einen Metallrand hatte?!

Das mit der Hülse müßtest Du mir genauer erklären, das ist mir unklar.

Hier ein Bild von damals:
Ich glaube links war der neue, der in der Mitte war ein alter und der rechts ein alter aus einem anderen Motor.
Bild

Welcher wäre richtig und Stand der Technik?

(Streng genommen reden wir ja über die Abtriebswelle, nicht über die Kurbelwelle...)
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Cruiserkurt » 25. Januar 2014 21:25

Den SIRI, den ich meine ist für die Kurbelwelle, dann haben wir uns falsch verstanden. Sorry.
Kurt, jetzt ohne dem roten K100-Gespann-aber mit Freunden weiter unterwegs.
Benutzeravatar
Cruiserkurt
 
Beiträge: 524
Registriert: 28. Juli 2008 13:13
Wohnort: Gütersloh

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon AlexEF » 25. Januar 2014 21:46

Auf dem Bild ganz links ist die aktuelle Version. Hab meinen letztes Jahr im Sommer gewechselt. Der Gummi-O-Ring auf der Abtriebswelle ist auch ein guter Kandidat für Undichtigkeiten. Wenn der vergessen wurde oder beim Einbau kaputt ging, läuft das Öl direkt in den Kupplungskorb. Wie du es beschrieben hast, ist es auch richtig. Vom Simmerring läuft das Öl in die Tasche und von da in die Kupplungsglocke und zum Loch raus. Die Kupplung würde in dem Fall kaum etwas abbekommen.

Trotzdem ne Scheißarbeit beim Gespann. Vor allem ohne Hebebühne oder Kran.
Grüße aus Erfurt


Alex
Benutzeravatar
AlexEF
 
Beiträge: 123
Registriert: 2. September 2012 20:28

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Nordmann » 25. Januar 2014 22:10

Wird schon! kriegen wir hin! Ist zwar viel, aber nicht schwer...! Kopf hoch Jens! :-)
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon gast » 26. Januar 2014 01:36

Cruiserkurt hat geschrieben:Den SIRI, den ich meine ist für die Kurbelwelle, dann haben wir uns falsch verstanden. Sorry.

Der Wellendichtring für die KW sieht auch aus wie der auf dem Foto ganz links. Die Dichtlippe mit der Drallspirake dürfte auf PTFE sein. Die sind vor 10 oder 15 Jahren auf diese Ausführung umgestellt worden, weil reibungsärmer/spritsparend. An meinem 2-Ventiler habe ich vor 12 Jahren den WDR mit Feder getauscht und einen PTFE Ring dafür bekommen. Die Dichtigkeit ist durch die Spirale gleich gut bis besser.
gast
Nur Leserechte!
 
Beiträge: 314
Registriert: 20. März 2008 12:04
Wohnort: Schilda

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon boxer-joey » 26. Januar 2014 08:25

Wenn die Kupplung verölt kann es NUR der O-ring sein oder die ;sau; im Getriebe
K100 Basic K100RS K1100LT K1100LT EML GT 2001 K1200GT
Benutzeravatar
boxer-joey
 
Beiträge: 151
Registriert: 11. Oktober 2011 18:21
Wohnort: 25486

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon klimax » 26. Januar 2014 10:44

Hallo
Vielleicht ist es ja gar nicht das Öl. Bei meinem letzten 1100Gs Gespann dacht ich das auch. Habe alles runter genommen um dann festzustellen dass durch den eifrigen Wintereinsatz das Lager des Kupplungsaurückhebels so stark gelitten hatte dass es einfach nicht immer in die Ausgangsstellung zur ück wollte.
Da waren kleine Lager drin, und Hans Twostroke aus dem flyingbrick Forum hat mir dann verraten können dass die auch im Schaltapperatismus der K1 verbaut sind so konnte ich das Teil am Wochenende doch noch zusammen bauen (k1-sen hab ich nämlich zufällig da rumstehen).
Mit besten Wünschen aus Aachen
Auf zwei Rädern unterwegs wenn eins in der Luft hängt
Benutzeravatar
klimax
 
Beiträge: 470
Registriert: 18. Oktober 2005 16:55
Wohnort: Aachen

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Herbert aus Hamburg » 26. Januar 2014 11:04

Jens, mein Mitgefühl hast du!

Aber die K mit her Ural zu vergleichen - das hat die K nicht verdient.
Wenn man deine Fahrleistung auf eine Ural überträgst würdest du mit eben einer Ural nicht auskommen. Du müsstest derer vier haben um immer mindestens eine am laufen zu haben. Und deine Freizeit und dein Urlaub würde komplett für die Wartung dieser Flottille des Grauens draufgehen. Also nix mit den Treffen die du immer Anläufst...

:D
Mit Religiösen zu diskutieren ist, als würde man Schach gegen eine Taube spielen.
Es ist gleichgültig, wie gut man das Spiel beherrscht,
die Taube wird die Spielfiguren umschmeißen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als habe sie gewonnen.
Benutzeravatar
Herbert aus Hamburg
 
Beiträge: 1242
Registriert: 3. November 2005 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon rasfaret » 26. Januar 2014 16:37

Herbert aus Hamburg hat geschrieben: Und deine Freizeit und dein Urlaub würde komplett für die Wartung dieser Flottille des Grauens draufgehen. Also nix mit den Treffen die du immer Anläufst...

:D



ach was... :D :D :D
grysze,
ralf aus dem teufelsmoor

fuhrpark:
Gespann - Dnepr mit bayrischem Motor
die dicke Emma - Enfield Taurus
Hollandrad Lokomotive Amsterdam
Benutzeravatar
rasfaret
 
Beiträge: 15
Registriert: 21. März 2008 16:50
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Nordmann » 26. Januar 2014 17:43

rasfaret hat geschrieben:

ach was... :D :D :D


Doch! Ich glaube, da ist was dran! Obwohl die K 100 2V eine der schlimmsten BMW s war, kann ich mir das gut vorstellen!

Jens!!!!! Dehnschrauben fürs Schwungrad nicht vergessen!
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 26. Januar 2014 17:49

Nee. Schon aufgeschrieben. Und Fächerscheiben, o-ring, die doofe Zentralmutter, wedis uswusf. BMW soll ja auch leben. :roll:
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Cali » 29. Januar 2014 13:25

Nordmann hat geschrieben:
rasfaret hat geschrieben:

ach was... :D :D :D


Doch! Ich glaube, da ist was dran! Obwohl die K 100 2V eine der schlimmsten BMW s war, kann ich mir das gut vorstellen!
Jens!!!!! Dehnschrauben fürs Schwungrad nicht vergessen!


Hallo - also ich kann das jetzt ja gar nicht verstehen. Als ich vor 3 Jahren anfing ein Gespann zu suchen, hat mir jeder empfohlen als Zugmaschine ein K-Modell zu nehmen. Die wären langlebig und wartungsarm - die 1. Probleme erst jenseits von 200.000 km.
Ich habe dann auch 2 K100-Gespanne probe gefahren, bin aber als eingefleischter 2-Zylinder-Fän nicht mit der Motorcharakteristik klar gekommen - sonst hätte ich wahrscheinl. heute auch eine.

Betrifft das denn nur ein bestimmtes Modelljahr ?

Gruß / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95
R100RT/Bj. 95
Cali 1100i/Bj. 97
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 996
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Janson » 29. Januar 2014 16:57

Hallo - also ich kann das jetzt ja gar nicht verstehen.

Hier muss man nicht alles verstehen und schon gar nicht nicht alles glauben.
Betrifft das denn nur ein bestimmtes Modelljahr ?

Nein nur eine bestimmte Gruppe von Schreibern. Wobei einige keine K haben oder hatten.

Gruß Peter
Wenn es Dir auf dem Gespann langweilig wird, ist die Straße zu breit.
Benutzeravatar
Janson
 
Beiträge: 128
Registriert: 29. April 2011 11:25
Wohnort: Nördliches Schleswig-Holstein

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon AlexEF » 29. Januar 2014 17:43

Nordmann hat geschrieben:[..]Obwohl die K 100 2V eine der schlimmsten BMW s war, kann ich mir das gut vorstellen![..]


Wie kommst du denn da drauf?
Grüße aus Erfurt


Alex
Benutzeravatar
AlexEF
 
Beiträge: 123
Registriert: 2. September 2012 20:28

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 29. Januar 2014 18:40

So. Druckplatten ohne Befund:
Bild

Reibscheibe mit 5,20mm quasi neu und NICHT verölt:
Bild

Schlag der Druckstange 2/100mm => OK (anders rum eingespannt auch...)
Bild

Alles dicht...:
Bild

Hier leckt auch nichts...
Bild

Also: Öl war es nicht, Verschleiß vom Kupplungspaket auch nicht. Habe jetzt eine neue Tellerfeder bestellt und der BäEmWäh-Meister war der Meinung, das die Druckstange vorne etwas eingelaufen ist. Hätte ich selbst nicht gesehen, ihm geglaubt und nun auch bestellt.

Mehr fällt mir nicht ein.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 29. Januar 2014 18:41

Janson hat geschrieben:
Nein nur eine bestimmte Gruppe von Schreibern. Wobei einige keine K haben oder hatten.




Sag doch mal einfach, wen Du meinst.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon AlexEF » 29. Januar 2014 18:54

Schau dir vor dem Zusammenbau mal den großen Kupferring im Kupplungskorb an. Wenn der im Querschnitt nicht mehr schön rund ist, tausch ihn aus. Und vor dem Einsetzen mit Staburax/ Optimoly MP3 einfetten. Macht die Kupplung auch etwas leichtgängiger.

Nachtrag:
Die Ursache ist aber noch nicht gefunden?
Ich schmeiß mal ein bisschen was in die Runde:
Lager vom Ausrückhebel vergammelt,
Seilzug innen aufgequollen,
Kupplungseinstellung.
Zuletzt geändert von AlexEF am 29. Januar 2014 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Erfurt


Alex
Benutzeravatar
AlexEF
 
Beiträge: 123
Registriert: 2. September 2012 20:28

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon boxer-joey » 29. Januar 2014 18:58

Kupplungsausrücklager ist aus Kunststoff und schwächelt im alter und dann den hebel unten am Getriebe ausbauen und die nadellager darin säubern und neu fetten
K100 Basic K100RS K1100LT K1100LT EML GT 2001 K1200GT
Benutzeravatar
boxer-joey
 
Beiträge: 151
Registriert: 11. Oktober 2011 18:21
Wohnort: 25486

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 29. Januar 2014 19:00

AlexEF hat geschrieben:Schau dir vor dem Zusammenbau mal den großen Kupferring im Kupplungskorb an. Wenn der im Querschnitt nicht mehr schön rund ist, tausch ihn aus. Und vor dem Einsetzen mit Staburax/ Optimoly MP3 einfetten. Macht die Kupplung auch etwas leichtgängiger.


Der sieht gut aus. Nichts festzustellen. Sagt auch der Meister.


Die 7rock-Kupplung ist da. Hat im Neuzustand 5,70mm
Bild

Lustig finde ich übrigens, das auf meiner MP3 Paste ein Verfallsdatum angegeben ist... Das ignorier ich mal. Vielleicht kann ich am Freitag beim :grin: noch etwas Staburags oder was die aktuell benutzen schnorren. Dann nehme ich das.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 29. Januar 2014 19:02

AlexEF hat geschrieben:
Nachtrag:
Die Ursache ist aber noch nicht gefunden?
Ich schmeiß mal ein bisschen was in die Runde:
Lager vom Ausrückhebel vergammelt,

Definitiv nicht

Seilzug innen aufgequollen,



Kupplungseinstellung.

Die passte auch.

Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 29. Januar 2014 19:06

boxer-joey hat geschrieben:Kupplungsausrücklager ist aus Kunststoff und schwächelt im alter und dann den hebel unten am Getriebe ausbauen und die nadellager darin säubern und neu fetten


Die Nadellager sind sehr leichtgängig. Das säubern und fetten war schon vorher erledigt.

Ausrücklager aus Kunststoff??? Öh.

Du meinst Teil 2, oder? Das ist das Axiallager und aus schönem Metall bei mir.
Bild
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon boxer-joey » 29. Januar 2014 19:28

Beste Bohne hat geschrieben:
boxer-joey hat geschrieben:Kupplungsausrücklager ist aus Kunststoff und schwächelt im alter und dann den hebel unten am Getriebe ausbauen und die nadellager darin säubern und neu fetten


Die Nadellager sind sehr leichtgängig. Das säubern und fetten war schon vorher erledigt.

Ausrücklager aus Kunststoff??? Öh.

Du meinst Teil 2, oder? Das ist das Axiallager und aus schönem Metall bei mir.
Bild

Das lager ist aus Metall ja aber teil Nr.3 ist später aus Kunststoff
K100 Basic K100RS K1100LT K1100LT EML GT 2001 K1200GT
Benutzeravatar
boxer-joey
 
Beiträge: 151
Registriert: 11. Oktober 2011 18:21
Wohnort: 25486

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Nordmann » 29. Januar 2014 19:35

Nun ja...... ich erzähle es Euch gerne...ich wollte wirklich ich hätte nie eine K 100 gehabt! Mein Martyrium (sorry, das kann man leider wirklich nicht anders sagen!) begann 1998 mit einer gebrauchten K 100 RS 2V, Bj. 84 (?) ca. 60.000 km gelaufen. Für knapp 6.000 DM. Das war damals ein gängiger Preis. Nachdem ich mit einigen 2Ventil Boxern ebenfalls über einen Zeitraum von ca. 15 Jahren schlechte Erfahrungen gemacht hatte, wollte ich endlich eine BMW, die auch funktioniert, die hält, auf die man sich unbedarft einfach drausetzen und fahren kann! Ich denke das möchte jeder, der sich eine "unzerstörbare" BMW kauft!

Es gab wohl zu der Zeit nur wenige BMW Fans, die so davon überzeugt waren die richtige Marke zu fahren wie ich! Ich war halt der Meinung, dass ich einfach Pech hatte...Montagsmotorräder......wie oft habe ich beim freundlichen gehört.... "Einzelfall" "noch nie gehört" "Kann nicht sein".....Nun ja, was solln die auch Anderes sagen! Sogar die Behörden fahren diese Dinger....muss doch gut sein! Also endlich die "Unzerstörbare" auf dem Hof gehabt, war ich stolz wie Oskar in seiner Tonne, und mehr als felsenfest davon überzeugt, dass mein Leid nun ein Ende hat! Hatte es nicht! Ganz im Gegenteil! Ich gebe Euch mal einen Kleinen Auszug der Defekte, welche ich im Laufe von 4 Jahren (Ich konnte mir das einfach nicht ehr eingestehen......!) so hatte. Ich fange vorne an:

- Radlager vorne links und rechts ausgeschlagen
- Felgen vorne und hinten mit vielen kleinen Haar Rissen am gesamten Umfang (Wurden mit der Zeit auch mehr - Habe ich erst mit dem Eindringverfahren rausgekriegt! Die Luftfahrt Werkstoff Profis sprachen von interkristalliener Korrosion!)
- Gabel mit kaum zu kontrollierendem Eigenleben! Links tauchte das schneller und tiefer ein als rechts!
(Also alles ausser den Tauchrohren gewechselt! - Die aber nachher auch, weil der Verschleiss dann grenzwertig war nach 60TKM !
- beide Simmerringe nicht dichtzukriegen - Nur mit neuen Tauchrohren
- Verkleidungsrisse an völlig untypischen Stellen. z.B. mitten in der Fläche (kann auch am Vorbesitzer gelegen haben)
- vieleHalter abgebrochen, aber noch am Platz! Vibratiosrisse in der Scheibe
- beide Bremssättel vorne Kolben verschlissen (hab ich noch nie vorher, und auch nie wieder nachher gehabt!) Fehler in der Beschichtung
- 5 x Tachoausfall (der Klassiker!) selbst nach 1200 DM für einen neuen!(bei dem waren es dann aber auch nur noch 2 x ! Ja, auch die Kabel und den Geber gewechselt! Tip: Man kann übrigens auch nur die Platine bei Bosch bestellen! kostete dann auch nur 25 DM!
- Getriebe Totalschaden (innen!)
- Kupplung kpl. (Alle Scheiben blau wie bei Jens)
- Anlasserfreilauf (Freilauf in beide Richtungen!)
- Endantrieb mit Geräuschen
- Kardanwelle-
- Benzinpumpe mit Filter und natürlich allen Dichtungen
- Zündsteuergerät mit Fehlersuche beim Freundlichen (sprang trotzdem nicht mehr an! War dann eine schlechte Masseverbindung in den Einspritzdüsen!)
- Steuerkette komplett mit Führungen und Spanner
- Neuer (Originaler) Kupplungszug nach 6 Monaten und ca. 2000 km gerissen (Ja, was zieh ich da auch dran...stimmt schon!)
- Lichtmaschine

Nun ja....wie gesagt...ist nur ein Auszug!

Da ich die meisten Dinge selber machen konnte, bin ich zum Glück nur auf 13.000 DM gekommen, die ich in das Ding reingesteckt habe. Ich denke, dass ich jede Stelle dieses Motorrades gesehen und beschraubt habe, bis zu jenem unsägliche Ölfilterwechsel, der mir dann vollends die Beherrschung genommen hat!

Beim ersten Ölwechsel hatte sich die Bördelung des Filters gelöst. D.H. Man dreht den Filter auf der Gewindeplatte, welche oben eingebördelt ist, nur kommt der dabei leider nicht raus. Also Filter chirurgisch aus dem Motor operiert, Spezialwerkzeug angefertigt, um auch die Gewindeplatte herauszubekommen! Ging...Kann ja mal sein, hat der Vorschrauber vielleicht zu fest angezogen...Kein Original Filter verwendet...Anyway! Tja, aber beim 2. Ölwechsel...."same player shoot again" Wohlgemerkt...diesmal war ich das! Und der Filter war ein Orginaler! Nun dann hast Du ihn halt zufest angezogen...selber Schuld...Pass halt besser auf! (Von wegen!)

Beim dritten und letzten Ölwechsel in 2002, Ihr ahnt es schon,.......wieder das Gleiche! Und da ist mir, mit Verlaub, der Sack geplatzt! In meiner Wut den Spritschlauch abgezogen, und zum Zippo gegriffen.........Mein Bekannter, der meinen inzwischen wohl recht irren Blick ganz richtig gedeutet hat, hat noch gerufen: "Dann schieb sie wenigstens raus!"

Brauchte ich gar nicht! Warum nicht? Es kam sowieso kein Sprit raus! Es war zum Heulen! Nicht mal brennen tut diese Scheisskarre richtig!

Na, ich habe mich dann mit ein paar 0,5er Werkstatt-Hülsen ruhig gestellt, und dann normal (Achtung!!!) weiter gedacht!

In diesem Moment ist meine BMW Leidensgeschichte zu Ende gegangen. Ich habe mir dann eine fast neue Yamaha FJR 1300 zugelegt! Und siehe da! Alles besser, schneller, leichter, haltbarer. Es geht einfach nichts kaputt!

Und seit diesem Horrortrip mit K100 stehe ich vor jeder Maschine ungläubig davor, und frage mich warum fährt das? Wenn ich heute höre...."geht nie kaputt!" "War noch nie was dran!" dann lügt der Typ (vermutlich, weil er geauso davon überzeugt ist, wie ich das damals war) oder es gibt wirklich (wahrscheinlich) Einzelexemplare, die wirklich halte....Und dann stehe ich davor, und höre mich selber sagen: "Das wäre es gewesen....Einfachdraufsetzen und fahren....Genau das, und nichts Anderes wollte ich auch!"

Also Ihr Süßen Kritiker:
Ich werde nicht aufhören, diese Geschichte immer und überall weiter zu erzählen, weil diese K´s nun mal nicht so gut sind, wie Ihr Ruf! Lieber die 2V Boxer! Da wars nicht ganz so dramatisch! Und wenn Ihr eine K habt, die hält (solls ja geben) dann gratuliere ich Euch dazu (meine ich ernst!) weil, wenn meine denn damals mal gefahren ist, war es nicht schlecht! - Aber setzt Euch mal auf ne FJR...nur mal zum Probieren!

Wenn Ihr irgendwann mal Probleme mit der K habt, könnt Ihr das gerne zugeben...Ihr seid nicht allein! Und Ihr könnt Euch gerne melden! Ich habe viele Erfahrungen gesammelt, und kenne das Teil inzwischen.

Und am Samstag fahr ich zu Jens, und helf ihm beim Zusammenbau! Das habe ich nämlich damals öfters machen müssen! Das kenn ich! Nur bitte nicht mehr sagen "UNZERSTÖRBAR!"

Ihr könnt mir glauben, Ich wäre damals auch lieber gefahren! Und Ich bin echt froh dass das vorbei ist!

Also nix für ungut! Ich gönne sie Euch von Herzen, und wünsche wenig Defekte! (meine ich auch ernst!)
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Nordmann » 29. Januar 2014 19:38

Beste Bohne hat geschrieben:
Du meinst Teil 2, oder? Das ist das Axiallager und aus schönem Metall bei mir.
Bild


Yepp! Richtig Teil 3 hält das Axiallager (Pos. 2)nur in Position, und die Feder (Pos. 4)für den Hebelrücksteller auch!

Noch mal: Pos 7 und 8 und 11-13 freigängig?

Kann dann nicht mehr viel sein, ausser der Tellefeder! :grin:
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 29. Januar 2014 19:58

boxer-joey hat geschrieben:Das lager ist aus Metall ja aber teil Nr.3 ist später aus Kunststoff


Ah, OK. Ist bei mir noch aus Metall.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon boxer-joey » 29. Januar 2014 20:07

NORDMANN wer ein 15 Jahre altes Möppi mit Wartungsstau nichts anderes hast du gekauft mit einer ...wie du sagst fast neuen Yamaha vergleicht tja ohne worte
Versuch doch mal für eine so alte Yamaha noch teile innerhalb von 24 Std zu bekommen und das zu preisen die immer noch ok sind
Das beste beispiel ist der Kupplungszug der wohl noch der erste war als du den getauscht hast
Da hätte der hebel mit gewechselt werden müssen weil das auge in dem der nippel ist oval wird
Und wenn dann nur ein neuer zug verbaut wird hängt sich der nippel bei jedem zug am hebel auf und reisst innerhalb kürzester zeit
Das nur als beispiel für deine leiden durch unkenntniss der materie hast du eine menge durchgemacht was mir leid tut
ICH HABE KEINE PROBLEME MIT DEM KOMPLETTEN FUHRPARK AUSSER WARTUNG :-D
K100 Basic K100RS K1100LT K1100LT EML GT 2001 K1200GT
Benutzeravatar
boxer-joey
 
Beiträge: 151
Registriert: 11. Oktober 2011 18:21
Wohnort: 25486

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 29. Januar 2014 20:12

Ach, jetzt habts Euch wieder lieb. :smt039

Wenn der Bock bloß nicht so DERMASSEN verbaut wäre. Wobei ein gutes Stück davon auf den EML-Hilfsrahmen zurück geht (bei mir, vielleicht sehen die ja später anders aus). Den, der das entworfen hat, würde ich gerne mal mit glühenden Zangen einer hochnotpeinlichen Befragung unterziehen. :grr:

Und ohne Verkleidung wäre zwar einigermaßen rankommen, aber das ist im Winter auch Mist.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon boxer-joey » 29. Januar 2014 20:15

Beste Bohne hat geschrieben:Ach, jetzt habts Euch wieder lieb. :smt039

Wenn der Bock bloß nicht so DERMASSEN verbaut wäre. Wobei ein gutes Stück davon auf den EML-Hilfsrahmen zurück geht (bei mir, vielleicht sehen die ja später anders aus). Den, der das entworfen hat, würde ich gerne mal mit glühenden Zangen einer hochnotpeinlichen Befragung unterziehen. :grr:

Und ohne Verkleidung wäre zwar einigermaßen rankommen, aber das ist im Winter auch Mist.

Ist bei meinem 2001GT genauso ....aber ich kann da schon den Hilfsrahmen vorne am Lenkopf trennen
K100 Basic K100RS K1100LT K1100LT EML GT 2001 K1200GT
Benutzeravatar
boxer-joey
 
Beiträge: 151
Registriert: 11. Oktober 2011 18:21
Wohnort: 25486

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Nordmann » 29. Januar 2014 21:13

boxer-joey hat geschrieben:NORDMANN wer ein 15 Jahre altes Möppi mit Wartungsstau nichts anderes hast du gekauft mit einer ...wie du sagst fast neuen Yamaha vergleicht tja ohne worte

Vielleicht habe ichs ja falsch geschrieben! Das sollte ganz sicher kein objektiver Vergleich sein! Das ist schon völlig klar, dass das nicht vergleichbar ist!
Ähem jaa! Moped war scheckheftgepflegt, alle Service gemacht! Der Niederlassungsmeister (Essen)hatte damals gesagt: "Die kenn ich...die kannste kaufen!" Es war absolut kein Wartungsstau erkennbar, abgesehen von der 60.000er...damit fing das ja alles an!

boxer-joey hat geschrieben:Versuch doch mal für eine so alte Yamaha noch teile innerhalb von 24 Std zu bekommen und das zu preisen die immer noch ok sind


Stimmt wird schwieriger als bei BMW. Aber man braucht da einfach weniger Teile. Und wenn Du die BMW Preise anschaust....hmm weisst Du ja selber!

boxer-joey hat geschrieben:Das beste beispiel ist der Kupplungszug der wohl noch der erste war als du den getauscht hast
Da hätte der hebel mit gewechselt werden müssen weil das auge in dem der nippel ist oval wird
Und wenn dann nur ein neuer zug verbaut wird hängt sich der nippel bei jedem zug am hebel auf und reisst innerhalb kürzester zeit

Stimmt auch! Der erste Hebel war oval! Der Neue war dann ebenfalls nun ja..." nicht rund" Ich habe den neuen dann auf der Fräsmaschine ausgefräst, gerieben und ne Buchse gesetzt! Dann wars gut....Ähhhm.......der Hebel jetzt. Der Zug war trotzdem Müll!

boxer-joey hat geschrieben:Das nur als beispiel für deine leiden durch unkenntniss der materie hast du eine menge durchgemacht was mir leid tut

Und auch hier hast Du Recht! Ich hatte keine Ahnung von den K´s! Aber ich erkenne, wenn was schlecht gemacht ist!

boxer-joey hat geschrieben:ICH HABE KEINE PROBLEME MIT DEM KOMPLETTEN FUHRPARK AUSSER WARTUNG :-D


Dann stehe ich neidisch davor, und gratuliere...! Möge das lange so bleiben bei Dir! Wie gesagt, genau das habe ich auch gewollt! Und das meine Mühle eben kein Einzelfall war habe ich dann im "Flying brick" erfahren...(erlesen) dürfen! Das kannte ich 1998 noch nicht!

Ich drück Dir alle Daumen! Die K 1200GT aus Deiner Flotte hing übrigens lange als Motivationshilfe für die Technikerschule überm Schrebtisch! Hätte ich damals gerne gehabt...!Was da wohl alles gewesen wäre...Hach ich wills gar nicht wissen! Das Teil wäre ein Vergleich mit der FJR wert! Auch hinsichtlich der Preise...!

Halte durch! :grin:

Und @ Jens.......ich hab den Joey doch lieb....... und bin ihm auch absolut nicht böse....Aber ich kann ihn verstehen...,ich war ja genauso...!
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Michael aus Düsseldorf » 29. Januar 2014 21:45

Bei mir heißt der verkackte Mistbock gerade Honda.

CB450S, solo, 30 Jahre alte und die letzten 10 Jahre nur im Winter zur Arbeit gefahren.
Spezielle Originalersatzteile wie Motor und Vergaserdichtungen gibt es schon seit 5 Jahren nicht mehr, muss man halt improvisieren (mit der Schere schneiden) oder im Industriebedarf kaufen.

Habe letzte Woche Steuerkopflager und Bremskolben erneuert und einen Tag später ist die Zündung futsch.
Zu Glück vor der Haustür und ich hab ja noch ein anderes Moped um zur Arbeit zu kommen.

Bin nicht der Kabelspezialist eher der Mechaniker und brauchte daher ein paar Tage um den Schaltplan zu verstehen und mich in die Messung von Volt und Ohm einzuarbeiten.

Hab mich durch alles Stecker, durch die Lampe, vom Zündschloss über Killschalter und CDI durchgehangelt, da ich zwischen all dem Gammel und Rost einen Kabelbruch oder Masseschluss vermutet habe. Habe nichts gefunden und fast alle Bauteile der Zündung getauscht, trotzdem gab es zum verrecken keinen Funken. :rock:
Gefunden habe ich dann, Dank Telefonseelsorge und Onlineschulung eines Freundes einen defekten Hallgeber.

Jetzt heißt es warten auf die 20€-E-bay-Lieferung.
Ich glaube ein bisschen Frust gehört beim selberschrauben ab und an dazu.
Dafür ist dann später das Erfolgsgefühl um so schöner.

Also: Kopfhoch Jens, nicht unterkriegen lassen, irgendwann macht der Mistbock auch wieder Spaß.
Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael aus Düsseldorf
 
Beiträge: 774
Registriert: 7. November 2005 16:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Nattes » 29. Januar 2014 21:50

Ich glaube ja, das BMW´s nicht schlechter sind als andere Motorräder auch.
Aber ich glaube auch, das Fahrer anderer Motorradmarken lange nicht so hysterisch werden, wenn die Sprache mal auf Probleme mit ihren Motorrädern kommt, wie das bei den meisten BMW Besitzern der Fall ist.
Die fühlen sich gleich zutiefst persöhnlich in ihrer Ehre gekränkt und würden einen am liebsten zum Duell fordern. :-D
Ist schon ein seltsames Volk. :twisted:

Jens natürlich ausgenommen.

Gruß Norbert
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4441
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Nattes » 29. Januar 2014 21:53

...einen defekten Hallgeber.


Das soll ja bei einigen BMW Modellen schon nach 30000Km normaler Verschleiß sein. :twisted:

Sorry, aber den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen. :-D
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4441
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon boxer-joey » 29. Januar 2014 21:57

Nattes hat geschrieben:
...einen defekten Hallgeber.


Das soll ja bei einigen BMW Modellen schon nach 30000Km normaler Verschleiß sein. :twisted:

Sorry, aber den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen. :-D

Da soll es auch Möppies geben die brauchen jedes jahr einen Kettensatz(was ist das?) :smt031
K100 Basic K100RS K1100LT K1100LT EML GT 2001 K1200GT
Benutzeravatar
boxer-joey
 
Beiträge: 151
Registriert: 11. Oktober 2011 18:21
Wohnort: 25486

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Nordmann » 29. Januar 2014 21:58

Nattes hat geschrieben:Ich glaube ja, das BMW´s nicht schlechter sind als andere Motorräder auch.
Aber ich glaube auch, das Fahrer anderer Motorradmarken lange nicht so hysterisch werden, wenn die Sprache mal auf Probleme mit ihren Motorrädern kommt, wie das bei den meisten BMW Besitzern der Fall ist.
Die fühlen sich gleich zutiefst persöhnlich in ihrer Ehre gekränkt und würden einen am liebsten zum Duell fordern. :-D
Ist schon ein seltsames Volk. :twisted:

Jens natürlich ausgenommen.
Gruß Norbert


Und was ist mit mir? Hä? :rock:

Nee, da hast Du schon absolut den Nagel auf den Kopf getroffen! Hab ich damals genauso gemacht!

Seit letzter Woche fahre ich übrigens wieder ne BMW R 1100 R als Heeler Gespann! War aber ne finanzielle Kiste!

Letzte Chance für die Marke kwasi! :smt005
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Nordmann » 29. Januar 2014 22:00

boxer-joey hat geschrieben:Da soll es auch Möppies geben die brauchen jedes jahr einen Kettensatz(was ist das?) :smt031


Echt? Jedes Jahr ne Steuerkette? :smt005

Vielleicht sollten wir lieber den Schnabel halten mit unseren Endantrieben! :smt009
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 30. Januar 2014 07:52

Nordmann hat geschrieben:Seit letzter Woche fahre ich übrigens wieder ne BMW R 1100 R als Heeler Gespann!


Haha! :D Fail! :fiessgrinz:
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Stephan » 30. Januar 2014 08:17

Tja, Jungs, was soll ich da sagen. Jeder hat wohl seinen „verkackten Mistbock" schon gehabt. Wenn nicht. Vorsicht. Der kommt noch. Bei meinem hatte das niGS mit der Motorradmarke zu tun. Und auch eigentlich nur mit einem bestimmten Bauteil/raum.

Ansonsten warte ich noch. De teilweisen finalen Schäden, meiner Motorräder, lagen eher an meiner Fahrweise. Oder, wie bei der GoldWing, an der falschen Interpretation des Motorradwesens.


Vielleicht heisst mein vkM Rollator. . .



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11724
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Feinmotoriker » 30. Januar 2014 08:36

Jetzt kann man von Jens nicht sagen, daß er seine Mopeds vernachlässigt. Gerade die K als Wintergespann geht alle 2 oder drei Jahre komplettz auseinander und wird überholt/entrostet.
Platz und Wissen ist dort genug. Meine eigenen Motorräder werden nicht so gehätschelt.
Von daher kann ich auch verstehen, wenn das Faß auch mal voll ist.
Aber das wird auch wieder. Gell, Jens?
Feinmotoriker
 
Beiträge: 960
Registriert: 27. November 2008 19:58

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon scheppertreiber » 30. Januar 2014 09:17

Besser, Jens tobt sich hier aus und läßt die Wut raus als beim Schrauben ... 8)
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3838
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Herbert aus Hamburg » 30. Januar 2014 10:53

Recht hat er, der Jo!
Mit Religiösen zu diskutieren ist, als würde man Schach gegen eine Taube spielen.
Es ist gleichgültig, wie gut man das Spiel beherrscht,
die Taube wird die Spielfiguren umschmeißen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als habe sie gewonnen.
Benutzeravatar
Herbert aus Hamburg
 
Beiträge: 1242
Registriert: 3. November 2005 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Janson » 30. Januar 2014 12:25

Sag doch mal einfach, wen Du meinst.

Jens,
alle die, nicht nur in diesem Thread, immer wieder unterschwellig gegen BMW sticheln. Der eine hat was von verölten Kupplungen gehört, der nächste was von einem Sensor, ein andere weiß vom ABS zu berichten welches bei seiner Marke viel besser regelt als bei BMW.
Mag am Stammtisch in Ordnung gehen. Da kennt man seine Leute und antwortet oder denkt sich seinen Teil.
Wenn aber hier bei technischen Fragen der Eindruck entsteht eine Zwei-Ventiler K ist ein grundsätzlich schlechtes Motorrad, finde ich das schon sehr bedenklich.

Nordmann,
wie soll ich dich denn einschätzen? Warum fährt man 15 Jahre Boxer wenn man damit eigentlich unzufrieden ist? :?:
Gut das mit der K100 war Pech hoch3.
Aber jetzt wieder BMW. :twisted:
Lernen durch leiden? Lieber leiden als lernen?
Oder doch heimlicher BMW-Fan aber auf keinen Fall zugeben? :oops:

Gruß Peter
Wenn es Dir auf dem Gespann langweilig wird, ist die Straße zu breit.
Benutzeravatar
Janson
 
Beiträge: 128
Registriert: 29. April 2011 11:25
Wohnort: Nördliches Schleswig-Holstein

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Cali » 30. Januar 2014 12:41

Hallo Nordmann,

noch nachträglich mein Beileid - da musst du tatsächlich ein "Montagsmopped" erwischt haben.
Und ich dachte bisher, dass es eigentlich mich ganz schlimm erwischt hat: mein verkackter Mistbock (Guzzi California 1100i) hat mich fast 6 Monate gequält, davon 3 Mon. Standzeit, bis man zum Schluss den Fehler in der defekten Elektronik/Steuerbox gefunden hatte. Aber gegen deinen Schadensbericht ist das ja fast lächerlich :grin:
Ich wünsche dir mit deinem neuen BMW-Gespann mehr Glück ;-)

Gruß / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95
R100RT/Bj. 95
Cali 1100i/Bj. 97
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 996
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Beste Bohne » 30. Januar 2014 12:57

Janson hat geschrieben:
Sag doch mal einfach, wen Du meinst.

Jens,
alle die, nicht nur in diesem Thread, immer wieder unterschwellig gegen BMW sticheln.
Gruß Peter



Ich darf das, ich hab vier davon. :D
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Dieser verkackte Mistbock!

Beitragvon Neandertaler » 30. Januar 2014 13:15

Janson hat geschrieben:Jens,
alle die, nicht nur in diesem Thread, immer wieder unterschwellig gegen BMW sticheln.


Wer macht denn so was :smt002
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 666
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Nächste

Zurück zu Winterfahrer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste