Wintergespann BMW R1100GS

Alles zum Thema Winterfahren mit dem Motorrad-Gespann

Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 15. Februar 2014 13:07

Crazy Cow hat geschrieben:Natürlich wollt Ihr boß immer bunte Bilder gucken.


Na da will ich auch mal meinen Beitrag zu leisten, auch wenn ich meistens nichts dabei habe um Fotos zu machen, oder wenn ich schon mal was dabei habe, es einfach vergesse.


Letzten Winter (ja da gab es noch einen Winter) ist die Rotax ausgestiegen und da es mir zu kalt war und ich keine Zeit für die Reparatur hatte, musste das Side-Bike ran.
Überrascht, wie gut sich das Side-Bike durch sein hohes Gewicht und die Beiwagenlenkung im Winter trotz der breiten 185er Reifen händeln lässt und ordentlich Gripp hat, wurde der Entschluss gefasst, ein neues schweres Wintergespann muss her.
Die Rotax kann nun in Rente gehen, wird also wieder aufgearbeitet und ist dann für diverse MZ-Treffen bereit.

Bild

Bild

Bild


Also machte ich mich auf die Suche nach einem Side-Bike für den Winter. Wohlwissend, dass ich letzten Winter dabei schon ab und zu mal mehr Bodenfreiheit und einen Beiwagenantrieb vermisst habe.
Aber Dnepr und Ural sollten es nicht werden, ich muss ja fahren und habe zu wenig Zeit da ständig dran rumzubasteln. Quads wurden auch schon mal unter die Lupe genommen.

Beim Herbsttreffen viel mir schon bei der Einfahrt ein BMW-Gespann auf. Die Farbe jedenfalls stimmte und der Beiwagen war auch zu gebrauchen. Zufällig stand das dann auch zum Verkauf.
Allerdings war die Optik dann doch nicht so mein Geschmack, so dass ich zwar interessiert schaute, aber keine Kaufabsichten hegte. Immerhin war der große Tank verbaut, den wollte ich mal auf die MZ zimmern, war aber doch zu wuchtig. Und Schneeketten passen auch nicht drauf.

Bild
Zuletzt geändert von side-bike-rudi am 17. Oktober 2015 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 15. Februar 2014 13:08

Ein Detail hatte das Gespann allerdings, was mir keine Ruhe ließ und mich im Laufe der folgenden Woche dann doch zum Kauf bewog.
Also das Gespann abgeholt und den Reisekram erstmal entfernt.

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon Richard aus den NL » 15. Februar 2014 13:55

Damit wirst du viel Spass haben im Winter und Schnee. Nur noch ein Paar Schneeketten dazu. [Edit, du hast mir schon berichtet das Ketten bei dir nicht passen, stimmt. Verstehe Ich aber immer noch nicht.]

Glaub mir aber, wenn Ich sage, dass auch da das Nötige gemacht werden muss um den Winter ohne Salzschaden zu überstehen.

Besonders am Motorrad selbst. Leg dich schon mal Kabelbaum, Motronic, Lima und so im Werkstatt.

Ich habe meine grad wieder Technisch auf 100%.

Und nicht schrecken, wenn du die hintere Lager in der Schwinge bestellen wollst.

R.a.d.NL 8)
I suffer from C.R.S. (Cannot Remember Shit)
Benutzeravatar
Richard aus den NL
 
Beiträge: 2991
Registriert: 18. August 2006 08:30
Wohnort: Heel-NL

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon Schorpi » 15. Februar 2014 16:04

Moin Rudi-
GLÜCKWUNSCH
dann hat sich der Besuch auf dem Herbsttreffen für dich gelohnt.
Ich denke,das war ein guter Kauf.
Frank ist ja ein erfahrener weltweitgereister Gespannfahrer,der hatte das Gespann sicher immer in Ordnung.
Liebe Grüße aus dem Celler Land-
SCHORPI- :P
.......vielleicht sieht man sich ja auf meinem Herbsttreffen wieder.
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2664
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 15. Februar 2014 18:53

Richard aus den NL hat geschrieben:Edit, du hast mir schon berichtet das Ketten bei dir nicht passen, stimmt. Verstehe Ich aber immer noch nicht.

Ist ganz einfach, der notwendige Platz ist nicht da. Aber der Umbau für Schneeketten ist eigentlich schon geplant, ich muss im Frühjahr nur nochmal genau ausmessen, ob das auch funktioniert.

Aktuell (vorn sieht es nicht besser aus):
Bild Bild


Richard aus den NL hat geschrieben:Glaub mir aber, wenn Ich sage, dass auch da das Nötige gemacht werden muss um den Winter ohne Salzschaden zu überstehen.

Besonders am Motorrad selbst. Leg dich schon mal Kabelbaum, Motronic, Lima und so im Werkstatt.

Kenn ich ja, deswegen hat man ja eins für den Winter und einen Fuhrpark für die restlichen Jahreszeiten. :D


Richard aus den NL hat geschrieben:Und nicht schrecken, wenn du die hintere Lager in der Schwinge bestellen wollst.

Na ja, die Preise bei BMW scheinen ja, bis auf ein paar wenige Ausreiser, günstiger zu sein, als die von Side-Bike und Yamaha. Außer in der Bucht, da sind die Gebrauchtpreise oft höher, als die Neupreise beim Händler.
Welches Lager meinst du? Ich habe auf die Schnelle kein teures Lager da entdeckt.

Richard aus den NL hat geschrieben:Damit wirst du viel Spass haben im Winter und Schnee.

Den Spaß habe ich jetzt schon, auch ohne Schnee. Immer durch durch den Dreck.
Zuletzt geändert von side-bike-rudi am 15. Februar 2014 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon Nordmann » 15. Februar 2014 18:57

Er hat es wirklich getan............UIUIUI!

Hoffe, dass Du viel Spass dran hast, und das möglichst wenig kaputt geht! Brauchst Du Literatur? Dann bitte mal PN!

Wir drücken die Daumen!
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 15. Februar 2014 19:28

Die erste Vollgasfahrt ließ auch gleich den Gasbowdenzug reißen. Boah, einen ganzen Nachmittag damit zugebraucht den Bowdenzug zu wechseln. Und als ich fertig war, hatte ich plötzlich einen Sprengring in der Hand. Ups, alles nochmal auseinandernehmen, der gehörte zum Bowdenzugverteiler. Aber jetzt hatte ich ja schon Übung.

Damit der zweite Knirps auch eine Möglichkeit hat sich mit draufzusetzen, wurde erstmal die originale Sitzbank wieder angebaut.

Außerdem gefielen mir die Reifen nicht. Ich brauche da schon welche mit ordentlich Grip, am Besten die vom Side-Bike, da weiß ich was ich habe.
In der verbauten Größe 165/80R14 gab es aber nur noch einen Barum, also nichts mit Auswahl. Also erstmal die Größe wechseln, hinten und am BW wurden Continental TS850 der Größe 165/70R14 aufgezogen. Der vorne kommt bei Gelegenheit auch noch drauf, da muss der Tachoantrieb mit gewechselt werden.

Bild
Zuletzt geändert von side-bike-rudi am 15. Februar 2014 19:34, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon Richard aus den NL » 15. Februar 2014 19:30

side-bike-rudi hat geschrieben:Welches Lager meinst du? Ich habe auf die Schnelle kein teures Lager da entdeckt.


Ach, I sehe schon, du hast die (EML) Stahlschwinge, welches diese Lager nicht hat. Die kosten vor ein Paar Jahre 48 Euro und vor ein Paar Monate schon 98 Euro. Und das sind leider keinen Normlager und gibt's nur bei BMW. Ich glaube jetzt wird Einer sich darum kümmern und davon Kopieen machen.

Gebrauchtteile sind sehr billig, finde Ich. Auspuff wie neu 50, Motronic 50, Schwinge mit Lager 30, LiMa 30 usw. Komplett Kardan 100 usw. Alles wie neu, selbstverständlich.

Geht schon.

R.a.d.NL 8)
I suffer from C.R.S. (Cannot Remember Shit)
Benutzeravatar
Richard aus den NL
 
Beiträge: 2991
Registriert: 18. August 2006 08:30
Wohnort: Heel-NL

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 16. Februar 2014 10:59

Die Optik machte mir noch zu schaffen. Also erstmal im Netz umsehen, was so geht.
Zu einer Enduro gehört meines Erachtens eine gerade Sitzbank und einen anständigen Griff zum rückwärtsschieben habe ich auch vermisst. Optisch gelungener Empfand ich da die Lösung bei der Adventure vom Nachfolger und die wurde doch gleich mal übernommen.
Man sitzt auch wesentlich besser drauf, auch besser als auf dem TT-Einzelsitz. Evtl. werde ich die mir in Zukunft noch etwas aufpolstern lassen, um etwas höher zu sitzen, mal sehen.

Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 16. Februar 2014 14:57

So heute mal die Gelenke von der Seitenwagenantriebswelle gewechselt. Da war eine falsche Größe der Manschette drauf und die war auch noch aus Kunststoff, so dass Wasser und Dreck hineinlaufen konnte. Die Lauffläche war schon angerostet und die Kugeln hatten schon Krater. So etwas hab ich auch noch nicht gesehen. Außerdem hatte es bereits einen Sprengring zerlegt und verkehrt herum war die Welle auch noch eingebaut.

Welle schon neu bestückt:
Bild Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 16. Februar 2014 19:26

Vorne sollte so umgebaut werden, dass sich LED-Modul-Scheinwerfer verbauen lassen.
Den Karl-Dall-Blick der Adventure konnte ich eigentlich noch nie leiden, mit den Modellen spielen meine Kiddies rum. Allerdings, um so mehr man sich damit beschäftigt und um so mehr einem die ADV-Bilder über den Weg laufen, um so besser gefällt einem das auf einmal.
Also musste die Front so umgebaut werden.

Erstmal alles abbauen und Ölwechsel mit durchführen.
Bild

Bild

Dann alles wieder zusammensetzen.

Bild

Bild

Bild

Doch was ist das? Irgendwie ging der Tank nicht richtig drauf bzw. es gab einen Absatz zum Schnabel.
Bild

Also mal die Anbauanleitung vom Tank gesucht und siehe da, es geht nur mit Anpassungen.

Am frisch lackierten Schnabel wird erstmal rumgesägt.
Bild

Bild

Die Gummis müssen auch bearbeitet werden.
Bild Bild

Bild

Huch, jetzt passt das auch noch.
Bild

Bild

Erstmal fertig.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon Nordmann » 21. Februar 2014 19:41

WOW! Ich seh schon...! Da ist kein Anfänger oder Großmaul dran! Sehr schön! Der 4 eckige Scheinwerfer kommt aus dem Ersatzteil Regal für Strassenbahnen! Da sieht das 1150er Teil schon hübscher aus! Ist auch nicht schwer!

Sehr fein! Wegen der Krümmer hab ich Dir im 500er was zu geschrieben...! Hau rein...Ist ein E-Bay Link dabei! Und die sind ja nicht sooo haltbar!

Weiter so! sieht gut aus bis hier her! :smt023
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 22. Februar 2014 19:45

Hallo Ecki,

danke für die Blumen. :)
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 23. Februar 2014 17:52

Gestern mal den schönen Tag genutzt und das Rücklicht umgebaut. Außerdem noch eine Cockpitverkleidung angebaut.
Da ich ein bisschen auf LED stehe und ich auf dem Zubehörmarkt nix gefunden habe, was mir anstand, hab ich doch zum schönen Rücklicht der 1200er gegriffen.


BildBild

Bild

Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon Nordmann » 23. Februar 2014 17:59

Cool! :smt023
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon totti » 5. März 2014 21:22

das sieht sehr sauber gearbeitet aus
super, gefällt gut

mal ne frage :
was machst du mit der alten lampe und Verkleidung die du ausgetauscht hast????
falls du die abgeben möchtest bekunde ich mal Interesse!!!!!
kannst dich ja melden
viel spaß beim schrauben und gutes gelingen
Gruß Totti
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1134
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 6. März 2014 20:32

totti hat geschrieben:was machst du mit der alten lampe und Verkleidung die du ausgetauscht hast????


Da bin ich mir noch nicht so sicher. Normalerweise hebe ich alles auf, um wieder rückbauen zu können. Allerdings ist inzwischen auch kein Platz mehr. Ist also noch offen, wobei wahrscheinlich eher die MZ-Zweitakt-Teile dran glauben werden.

totti hat geschrieben:das sieht sehr sauber gearbeitet aus


Das ist nicht so die große Kunst, das meiste passt Plug & Play. Allerdings bin ich auch immer etwas pingelig.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon Crazy Cow » 6. März 2014 21:13

Zu einer Enduro gehört meines Erachtens eine gerade Sitzbank und einen anständigen Griff zum rückwärtsschieben

Bild

Sach ma... hättest du bei deinen Gewohnheiten nicht besser nach einem Rückwärtsgang geschaut?
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10369
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 8. März 2014 20:35

Crazy Cow hat geschrieben:Sach ma... hättest du bei deinen Gewohnheiten nicht besser nach einem Rückwärtsgang geschaut?


Ja ich bin halt der Meinung, ein Rückwärtsgang lässt sich leichter nachrüsten, als ein Beiwagenantrieb.

Bei der Planung für den Rückwärtsgang stockt es allerdings etwas. E-Motor ist kein Problem, da sollte einer zum Wohnwagenrangieren gehen. Aber für die Übertragung hab ich noch nichts Brauchbares gefunden. Wenn ich vorwärts fahre, muss ja der Kraftschluss zum E-Motor unterbrochen und beim Rückwärtsfahren vorhanden sein. :smt017

Dann hat noch mein Schlepptop die Mücke gemacht, musste mir erstmal ein Notsystem aufsetzen, um Online zu sein. :rock:
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann - die Rotax geht in Rente

Beitragvon side-bike-rudi » 20. Juni 2015 09:41

Ich habe letztes Jahr viel dran rumgebastelt, die Bilder kommen wenn es fertig ist.

Die Instrumente habe ich auf blaue LED-Hintergrundbeleuchtung umgebaut und gestern konnte ich dank des Tachoadapters von Werner (schauglasgucker) meinen neuen Tacho montieren, hier das Ergebnis:

Bild

Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 17. Oktober 2015 12:07

Ich habe mal den Urlaub genutzt und ein paar Bilder vom Umbau rausgesucht.

Hier noch Bilder vom Umbau der Instrumentenbeleuchtung.
Am FID wurden die SMDs ausgetauscht und sonst die Lämpchen durch LEDs ersetzt.
Bild Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 17. Oktober 2015 12:12

Da die Kupplung schnell durchrutschte und schon ziemlich runter war, obwohl diese relativ neu sein sollte, habe ich gleich mal die Sinterkupplung verbaut.
Endlich verhält sich sich die Kupplung, wie man das (allerdings von einer Ölbadkupplung) erwartet. :D

Bild Bild

Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 17. Oktober 2015 19:37

Dann auch gleich noch das 6-Gang-Getriebe verbauen, passt bei BMW ja plug & play mäßig. Es müssen nur so einige Teile drumherum (gegen die des Nachfolgers R1150GS) ausgetauscht und die Elektrik angepasst werden.
Bei der Gelegenheit kamen gleich noch tiefe Fußrasten dran.

Bild Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 17. Oktober 2015 19:40

Das Hinterrad wurde auf die Alufelge und für den Betrieb mit Schneeketten angepasst. Jetzt ist endlich Platz, nur der Auspuff muss noch Platz schaffen.

Bild Bild

Bild Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 18. Oktober 2015 08:42

Auch der Kabelbaum hatte schon ziemlich gelitten, also den vorsorglich schon mal neu ummantelt und notfalls neue Strippen gezogen.

Bild Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 18. Oktober 2015 08:46

Das LED-Rücklicht an dem Edelstahlhalter war nicht so das Wahre, da die Leuchtrichtung nicht stimmte und die Verstrebung fehlte. Der Halter vibrierte ganz schön im Betrieb.
Der orginale Rücklichthalter der 650er schien mir geeignet für einen Umbau. Dazu wurde der originale Halter zerstückelt und mit dem neuen Halter verbunden. Das Ganze sitzt jetzt 1A und strahlt auch in die richtige Richtung.

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 18. Oktober 2015 19:09

Die Sitzbank habe ich aufpolstern lassen, damit der Kniewinkel noch entspannter wird, dabei gleich auch noch den Lenker erhöht und die Sitzbank-Farbe an das Gespann angepasst.

Bild Bild

Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 18. Oktober 2015 19:10

An der Beiwagenbremse hatten die Winter vorher wohl auch einiges hinterlassen. Also musste erstmal die Bremsscheibe getauscht werden und da es Koblen und Dichtungen nicht einzeln gibt, auch die Bremssättel.

Bild Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 18. Oktober 2015 19:36

Jetzt war noch das Problem mit dem Auspuffabstand zum Hinterrad.
Erstmal mussten die Krümmerbolzen getauscht werden, die natürlich auch alle abbrachen.

Bild Bild

Auf der Fahrt zum Auspuffbauer dann Pech und Glück zugleich gehabt. Mitten auf der Autobahn ging der Motor aus, da es aber Bergab ging habe ich mich einfach rollen lassen.
Nichts schlimmes Ahnend schauchte ich dann irgendwann mal nach unten zu den Zylindern und musste mit erschrecken feststellen, dass der linke Zylinder in Flammen stand und mein Bein mitten drin. Durch den Fahrtwind ähnelte das Ganze eher einem Propangasbrenner, ich sah unter mir nur noch Flammen.
Jetzt ganz schnell angehalten, den brennenden Schuh ausgezogen und die Flammen am Bein mit den Handschuhen ausgeschlagen.
Es hatte sich eine Sicherungsklammer der Spritleitung verabschiedet und die Leitung war abgesprungen. So wurde ständig Sprit auf den heißen Zylinder gespritzt und der Fahrtwind tat sein übriges.
Der Schaden war glücklicher Weise nicht sehr hoch, außerdem hatte ich es noch rechtzeitig entdeckt, denn die Hose war durch. Das Bein ist aber ohne Schaden davongekommen.

Bild Bild

Bild Bild


Ich habe dann auf die 11,5er Benzinleitung umgebaut, die kann mit Abstandhülsen an den 11er Drosselklappen mit Schrauben zusätzlich befestigt werden.
Man kann auch gleich mit auf die 11,5er Drosselklappen mit 11,5er oder 12er Ventilen umbauen. Später habe ich mich dann für die letzte Version entschieden, da die 11er Drosselklappen auch wintergeschädigt waren. Die Einspritzmengen bleiben dabei gleich, nur der Einspritznebel verfeinert sich, was der Umwelt zugute kommt (sauberere Verbrennung).
Von diesem Umbau habe ich allerdings noch keine Bilder.

Wieder alles in Ordnung gebracht, konnte dann doch noch der Auspuff im zweiten Anlauf umgebaut werden. Diesmal bin ich aber gleich mit Hänger vorgefahren. Jetzt passen auch Schneeketten bei angebautem Auspuff dran. :D

Bild Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Boxer Markus » 18. Oktober 2015 19:42

Hallo David,

wie ich sehen, bist du auch recht fleißig am Gespann dran, wird gut wenn es fertig ist.

Mal eine Frage, ist die zweite Bremszange mit der Fußbremse gekoppelt oder beide auf die Handbremse.

Bin nicht so erfahren im Thema Gespann , net lache :wink:
Gruss Boxer Markus
Benutzeravatar
Boxer Markus
 
Beiträge: 124
Registriert: 4. Februar 2015 21:33
Wohnort: Frankenthal

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 18. Oktober 2015 19:44

Hallo Markus,

beim Seitenwagen geht eine Bremszange an die Handbremse und eine an die Fußbremse. Das soll das Gespann in der Spur halten, auch wenn man nur mit einer (entweder Handbremse oder Fußbremse) bremst.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Boxer Markus » 18. Oktober 2015 19:53

Danke für die Info, bei mir ist nur ein Sattel verbaut.

Mit dem Brand hast du Glück gehabt es rechtzeitig zu bemerken, hätte auch anders ausgehen können.
Gruss Boxer Markus
Benutzeravatar
Boxer Markus
 
Beiträge: 124
Registriert: 4. Februar 2015 21:33
Wohnort: Frankenthal

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 18. Oktober 2015 20:06

Wenn du mit beiden Bremsen bremst, ist die Verzögerung auf Motorradseite auch höher als wenn nur mit einer gebremst wird. Damit sollte sich die Bremsleistung am Beiwagen auch erhöhen. Das geht halt am Besten mit einer zweiten Bremszange.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 18. Oktober 2015 20:10

Boxer Markus hat geschrieben:Mit dem Brand hast du Glück gehabt es rechtzeitig zu bemerken, hätte auch anders ausgehen können.


Ja, da habe ich noch richtig Glück gehabt. Ich habe es nämlich erst überhaupt nicht bemerkt und noch ab und zu am Gasgriff gedreht, vielleicht kommt sie ja wieder. Nur durch den prüfenden Blick zu den Zylindern konnte ich gerade noch rechtzeitig anhalten. Nicht vorzustellen, wenn ich es erst bemerkt hätte, wenn das Bein auf einmal heiß geworden wäre.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Aynchel » 30. Dezember 2015 16:25

kleiner Tipp aus aktuellem Anlass...


Aynchel hat geschrieben:moin auch

am 24. hatte ich aufm Weg zum Johanniskreuz massiven Ölverlust

heute hab ich mich der Sache mal angenommen
der Champion Ölfilter war durchgerostet !!! :smt013
das Ding war der Massen morsch, dass es beim Losschrauben mit der Aluglocke weggebrochen ist
und das nach gerade mal nach einem Winter bzw ca 10Tkm

da die BMW Knechte die Filterpatrone tief im Gehäuse versteckt haben war da nicht mal so eben ran zu kommen
mein alter Jocker Rocky musste mal wieder aushelfen und hat mit auf die Schnelle ein Ausdreh Werkzeug gebaut


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


gute Leute muss man haben :smt023

Bild


und bevor sich das Drama noch mal wiederholt, kommt der neue Filter unter Verschluss


Bild

das PVC Deckelchen passt saugend und die Silikonnaht wird es festhalten, so hoffe ich :-D
Aynchel
 
Beiträge: 462
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 30. Dezember 2015 20:26

Danke für den Tipp!
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Stephan » 31. Dezember 2015 11:40

Hm, wie sieht es denn da mit der Temperatur aus? Da hätte der Herr Dreher doch sicher 'n passendes Deckelchen machen können. . .



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11725
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 1. Januar 2016 08:59

Stephan hat geschrieben:Da hätte der Herr Dreher doch sicher 'n passendes Deckelchen machen können. . .


Der wäre doch im Winter bestimmt festoxidiert.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Stephan » 1. Januar 2016 11:44

TsTsTs. Setz mann doch nich trocken ein. . .



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11725
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Aynchel » 2. Januar 2016 16:42

der Deckel lag halt gerade aufm Tisch und passte saugend
ich werde ein Auge drauf halten und berichten
Aynchel
 
Beiträge: 462
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Sten » 16. Januar 2016 17:41

welche reifengröße haste denn jetzt hinten montiert?
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 16. Januar 2016 18:56

Ohne Schneeketten sind ringsum 165/70R14 montiert.
Mit Schneeketten sind ringsum 165/60R14 montiert, 165/65R14 würde auch noch gehen, war mir persönlich aber zu wenig Abstand zwischen Schneekette und Federbein (bei der Stahlschwinge für das 6-Gang-Getriebe, bei der Stahlschwinge für das 5-Gang-Getriebe oder bei beiden Aluschwingen ist da mehr Platz vorhanden).
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Sten » 16. Januar 2016 20:48

dann nimm doch die hier dann brauchste keine ketten ;-)

http://www.fedima.de/de-pkw-reifen-f-or-ms-FOR-1416570-S3-Fedima-FOR.html
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Sten » 16. Januar 2016 20:51

will ich auch drauf machen, wie viel versatz haste hinten?
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 16. Januar 2016 21:38

Oh, die sehen gut aus. :D Aber wahrscheinlich eher einer von den anderen beiden. Fragt sich allerdings, wie die sich im Winter machen. Für Frühjahr und Herbst sollten die aber geeignet sein.

http://www.fedima.de/de-sportreifen-autocross-f4-schotter-F4CS-1416570-Fedima-F4-Clubsport.html?action_ms=1

http://www.fedima.de/de-sportreifen-rallye-schotter-f-kx-rallye-mud-FKX-1416570-S3-Fedima-Rallye-F-Kx-Reinforced.html

Versatz weiß ich gar nicht. Zur EML-Variante für die 1100er mit Stahlschwinge bin ich nur 2mm weiter nach links raus. Die 1150er Schwinge geht von Natur aus weiter nach rechts (10mm, bei der Alu-Version sind es ungefähr 7mm), dadurch habe ich den Platz für die Schneeketten gewonnen.
Zuletzt geändert von side-bike-rudi am 16. Januar 2016 21:56, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Sten » 16. Januar 2016 21:43

ich hab 15 zoll rundherum also muß ich die 175er nehmen
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 16. Januar 2016 21:58

Folgende Version ist für den Winter, dann könnte es auch der werden:

http://www.fedima.de/de-pkw-reifen-winter-ms-WMS-1416570-Fedima-Winter-MS.html
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Sten » 16. Januar 2016 22:03

ja der ist direkt für winter aber m+s haben mehrere :-)
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon side-bike-rudi » 20. Juni 2016 18:57

So, ich bin endlich mal dazu gekommen, ein paar Bilder vom 1. Teil des Mobec-Umbaus zu machen.

Die EML-Schwinge wurde auf Einarm umgebaut. Jetzt passen vorn auch Schneeketten drauf und schneller läßt sich das Rad auch wechseln.

Bild Bild


Das Duodrive wurde auf die elektronische Variante mit intelligenter Steuerung umgebaut.

Bild


Und der Beiwagenrahmen wurde schon mal verbreitert.

Bild
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1030
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Wintergespann BMW R1100GS

Beitragvon Sten » 20. Juni 2016 19:57

cool meine ist auch fertig ;-)
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Nächste

Zurück zu Winterfahrer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste