Elt. heizbarer Nierengurt

Alles zum Thema Winterfahren mit dem Motorrad-Gespann

Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon Firlefanschusch » 4. Dezember 2016 18:46

Moin zusammen,

da mir bei Winterfahrten öfter der Rücken kalt wird, interessiere ich mich für einen heizbaren Gurt.
In der Bucht wird ja solch ein Gurt von einem polnischen Hersteller angeboten.
Auf den 1. Blick macht das Ding, jedenfalls wenn man sich die Bilder ansieht, einen ordentlichen Eindruck.

Hat jemnd schon praktische Erfahrungen mit diesem Gurt (oder auch mit einem anderen)?

Grüße

Achim
Firlefanschusch
 
Beiträge: 10
Registriert: 10. November 2013 20:55

Re: Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon UKO » 4. Dezember 2016 18:58

Hab son Teil mal vor ein paar Jahren für meine EX gekauft, woher weiß ich nicht mehr. Die war sehr begeistert - auf ner Solo hinten drauf.
Ich weiß ja nicht was fürn Moped Du fährst und wieviel Verbraucher Du dran hast daher - immer schön auf Stromverbrauch und LimaLeistung achten.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1092
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon gd926 » 4. Dezember 2016 19:06

Es gibt auch rel. dünne einfache Sitzheizungen zum Auflegen.
Wir hatten so ein Ding von Obi für etwa DM!! 20,- und hielt 10 Jahre im BW.
Das geht vom Arsch bis zum Kragen.
Evtl. kann man das anpassen.
Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 278
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon Firlefanschusch » 4. Dezember 2016 19:36

UKO hat geschrieben:Hab son Teil mal vor ein paar Jahren für meine EX gekauft, woher weiß ich nicht mehr. Die war sehr begeistert - auf ner Solo hinten drauf.
Ich weiß ja nicht was fürn Moped Du fährst und wieviel Verbraucher Du dran hast daher - immer schön auf Stromverbrauch und LimaLeistung achten.


Natürlich,

der Gurt hat bescheidene 15W, das schafft meine Lima noch locker. Das beobachte ich ständig mittels Voltmeter im Cockpit. Wenn ich die Griffheizung z.B auf der größten Stufe an habe (die hat ca. 60 Watt), erreiche ich immer noch 14,2 Volt Ladespannung. Aber diese Stufe benutze ich nur kurzfristig, im Dauerbetrieb sind die 15 W für den Gurt auf jeden Fall übrig.

Einschlägige Erfahrung habe ich auf dem Gebiet:
Vor vielen Jahren (oder Jahrzehnten?) hatte ich ein ETZ250 mit der normalen Daytona-Griffheizung ausgerüstet. Als ich die ETZ meinem Kumpel geliehen habe, ist er im Januar mit leerer Batterie liegen geblieben (kein Zündfunke mehr!). --- Er war längere Zeit mit der Griffheizung auf 2. Stufe gefahren.

Grüße

Achim
Firlefanschusch
 
Beiträge: 10
Registriert: 10. November 2013 20:55

Re: Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon Cruiserkurt » 5. Dezember 2016 11:04

Man sollte nicht die Ladespannung zu Grunde legen sondern die Leistung der LIMA ( Amp.)
Kurt, jetzt ohne dem roten K100-Gespann-aber mit Freunden weiter unterwegs.
Benutzeravatar
Cruiserkurt
 
Beiträge: 524
Registriert: 28. Juli 2008 13:13
Wohnort: Gütersloh

Re: Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon UKO » 5. Dezember 2016 17:08

Firlefanschusch hat geschrieben:
UKO hat geschrieben:Hab son Teil mal vor ein paar Jahren für meine EX gekauft, woher weiß ich nicht mehr. Die war sehr begeistert - auf ner Solo hinten drauf.
Ich weiß ja nicht was fürn Moped Du fährst und wieviel Verbraucher Du dran hast daher - immer schön auf Stromverbrauch und LimaLeistung achten.


Natürlich,

der Gurt hat bescheidene 15W, das schafft meine Lima noch locker. Das beobachte ich ständig mittels Voltmeter im Cockpit. Wenn ich die Griffheizung z.B auf der größten Stufe an habe (die hat ca. 60 Watt), erreiche ich immer noch 14,2 Volt Ladespannung. Aber diese Stufe benutze ich nur kurzfristig, im Dauerbetrieb sind die 15 W für den Gurt auf jeden Fall übrig.

Einschlägige Erfahrung habe ich auf dem Gebiet:
Vor vielen Jahren (oder Jahrzehnten?) hatte ich ein ETZ250 mit der normalen Daytona-Griffheizung ausgerüstet. Als ich die ETZ meinem Kumpel geliehen habe, ist er im Januar mit leerer Batterie liegen geblieben (kein Zündfunke mehr!). --- Er war längere Zeit mit der Griffheizung auf 2. Stufe gefahren.

Grüße

Achim


Dann probiere ihn doch aus. Eine Wärmequelle im Rücken wirkt auf den ganzen Körper.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1092
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon Schorpi » 5. Dezember 2016 20:02

Moin-
nimm doch eine Sitzheizungsauflage für Autos.
Auf den Rücken schnallen-Kombi drüber, Kabel an die Steckdose-fertig.
Schon wird es schön warm.
Das funktioniert wirklich und ist günstig.

Liebe Grüße
SCHORPI- :P
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2664
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon Firlefanschusch » 5. Dezember 2016 20:41

Hallo,
werde wohl den polnischen Gurt mal ausprobieren. Schade das noch keine Erfahrungen vorliegen. Bin ich halt der Erste.
Aber die Kosten von knapp 60,- Ocken halten sich auch in Grenzen.

Werde berichten.

Wünsche schöne Grüße und tief verschneite Winterstraßen
Achim

@Schorpi: Das mit der Sitzauflage hatte ich auch schon als Idee, die Dinger sind aber - für meinen Körperbau - viel zu groß.
Firlefanschusch
 
Beiträge: 10
Registriert: 10. November 2013 20:55

Re: Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon Peter Pan CR » 6. Dezember 2016 17:19

Da mir nachgesagt wird ein wärmeverwöhntes Bürschen zu sein (lästerliche Grüsse in die Richtung) muss ich zugeben am 1 Mai einen Hexenschuss gehabt zu haben, der sage und schreibe für den Weg vom Fahrad zur Haustür (keine 4 Meter) mir 5 Minuten abverlangte...
Alles nur weil ich die diesjährige Hanovermesse per Moped besuchte....*... und im April Deutschlands Strassen mir erfuhr um meinem alten Meister einen auszuwischen, von wegen ich wuerde halb Europa kennen, aber nicht die deutschen Lande. Bueno, alles hinter dem eisernen Zaun ist wirklich Neuland für meine Wenigkeit.

So ein elektrisches Wärmfläschlein sollte doch keine schlechte Idee abgeben...
Kratz an Hinterkopf.
Sven

*(alles Weicheier die Herren Kollegen in ihren Blechdosen + so kriegt man wenigstens einen Parkplatz in dieser dummen Stadt, wo sämtliche Strassenschilder alle Welt auf die gleichen 5 Brummkreisel schickt)
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 817
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elt. heizbarer Nierengurt

Beitragvon Firlefanschusch » 16. Dezember 2016 21:14

So, der Gurt ist da und ich habe die ersten Fahrten gemacht.

Er ist auf den 1. Blick gut verarbeitet. Ein 3-Stufiges Steuerelement, das in Silikon eingegossen ist, ist dabei.

Auf der 1. Fahrt bei 2°C Außentemperatur habe ich den Gurt unter dem Pullover getragen und auf Stufe 3 angestellt. Das war eindeutig zu warm. Auf Stufe 1 oder 2 reicht die Heizleistung auch aus. Dann ist es sehr angenehm.

Da ich eine 1-teilige Winterkombi habe, ist die Kabelzuführung nicht ganz einfach, aber möglich. Eventuell brauche ich noch ein Verlängerungskabel, dann komme ich auch während der Fahrt an das Steuerelement dran.

Grüße

Achim
Firlefanschusch
 
Beiträge: 10
Registriert: 10. November 2013 20:55


Zurück zu Winterfahrer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast