Monolever Schneeketten/Spikes

Alles zum Thema Winterfahren mit dem Motorrad-Gespann

Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Schlumpf-Driver » 12. November 2017 19:09

So, nachdem die Saison für heuer beendet ist und ich wieder a bisserl mehr Zeit fürs Gespann hab, kommt schon die erste Frage:
Hab auf meinem Schlumpf im Winter die Heidenau K 60 drauf.
Nachdem ich aber beim heurigen E-Treffen am Ring im Schnee schon an meine "Rutschgrenze" gekommen bin, war die Überlegung, Schneeketten zu holen.
Noch nicht gekauft, denn:
Die passen definitiv nicht am Kardan vorbei :(
Gibt es ne Möglichkeit, das Rad zu versetzen?
Ich meine, ich hab das im www schon mal bei einer Solo gesehen, also mit Schneeketten.
(find ich aber nimmer :roll: )
Alternative:
2tes Rad besorgen, zuhause mit Spikes aufrüsten, vor Ort dann montieren 8)
Bei der Monolever kein großer Aufwand :)
Nachteil: nix in D erlaubt, bringst das überhaupt im Schnee, oder eben nur auf Eis?

Hab da null Erfahrung, ist auch erst meine 2te richtige Wintersaison und möchte wenns zeitlich geht, noch auf ein weiteres W-Treffen. Mal schauen, was sich ergibt.

Irgendwelche Vorschläge auf Lager, ich bin ganz Ohr!

Grüßle
Wolfgang
Grüßle
Wolfgang


"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich" (Heise) ---oder: mein alter Lehrherr!
Schlumpf-Driver
 
Beiträge: 55
Registriert: 15. Oktober 2017 16:23
Wohnort: Landkreis Dillingen

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Nattes » 12. November 2017 19:37

Hallo Wolfgang,
besorg dir einen abgefahrenen Reifen in deiner Größe uns schick den zur Fa. Hoftmann.
http://www.hofdmann.de/index.php?pid=153&thema=
Die machen dir ein passendes Winterprofil drauf und damit kommst zu sicher bei 98% der Wintertreffen zurecht.
Ich würde dir das ST21 empfehlen. Dann brauchst du dir über Schneeketten keine Sorgen machen.
Der Herr Stolle-Fusari berät dich dort telefonisch gerne umfassend und geduldig..

Gruß Norbert
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4441
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Stephan » 12. November 2017 19:44

Gut. Das kann man sich merken. Aber was ist mit dem anderen Teil der Frage? Gehen Spikes im Schnee? Oder dann nur Kette?


Ich würd ja denken, das Spikes ihre Wirkung eher auf festgefahrenem Schnee oder Eis entfalten können. Aber wissen tu ich es nicht.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11727
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Schlumpf-Driver » 12. November 2017 19:49

Hallo Nattes,

guter Vorschlag, aber ich hab ja die originalen Moped-Felgen drauf :(
Da wird das nix mit Autoreifen :cry:

Um das mal weiter zu spinnen:
Gibt es ne Möglichkeit, hinten mit einem Adapter ne Autofelge zu fahren und vorne die Originale zu lassen?
Manche werden jetzt den Kopf schütteln, aber überlegen kann man ja mal :lol:
Grüßle
Wolfgang


"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich" (Heise) ---oder: mein alter Lehrherr!
Schlumpf-Driver
 
Beiträge: 55
Registriert: 15. Oktober 2017 16:23
Wohnort: Landkreis Dillingen

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Schlumpf-Driver » 12. November 2017 19:51

Hallo Stefan,

genau das waren eben auch meine Bedenken :wink:
Grüßle
Wolfgang


"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich" (Heise) ---oder: mein alter Lehrherr!
Schlumpf-Driver
 
Beiträge: 55
Registriert: 15. Oktober 2017 16:23
Wohnort: Landkreis Dillingen

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon dreckbratze » 12. November 2017 20:04

schlumpf, der hoftmann macht jetzt das, was früher der immler gemacht hat, er vulkanisiert dir ein entsprechendes profil auf den reifen. auch auf motorradreifen. ich bin jahrelang mit nem immler in 4.00-18 auf der guzzi ohne kette aufs tauerntreffen.
billig ist das mittlerweile aber auch nicht mehr.

für den fall der fälle sollte es bei der einarmschwinge doch möglich sein, das rad weiter raus zu kriegen, mit adapter oder aussermittig gespeichter felge.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2114
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Schlumpf-Driver » 12. November 2017 20:13

Hallo Achim,

was heißt denn "billig ist das mittlerweile aber auch nicht mehr"?
Nur mal so ungefähr :wink:

Das mit dem Rad weiter raus bekommen ist halt wegen der Trommelbremse schwierig.
Sag ich jetzt mal so als Laie;-)

Speiche hab ich hint und leider vorne auch nicht :smt009 - Guss ist angesagt.
Wobei für vorne ist ja die Gussfelge auch nicht der Bringer, gerade im Gespann, aber das ist dann ein anderes Thema :roll:
Grüßle
Wolfgang


"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich" (Heise) ---oder: mein alter Lehrherr!
Schlumpf-Driver
 
Beiträge: 55
Registriert: 15. Oktober 2017 16:23
Wohnort: Landkreis Dillingen

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Reeder » 12. November 2017 20:15

Schlumpf-Driver hat geschrieben:guter Vorschlag, aber ich hab ja die originalen Moped-Felgen drauf
Da wird das nix mit Autoreifen


Moin,

wieso, das geht doch auch mit Mopedreifen. Das hier war mal ein ContiForce 120/70 ZR 17 an einer BMW R850R:

IMG_2157.JPG.jpg


Damals noch von Immler gemacht mit HAKAA-Profil.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 246
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Schlumpf-Driver » 12. November 2017 20:22

Ahhh, wußte ich net :roll:
Da werd ich mal die Woche telefonieren :)

Grüßle
Wolfgang
Grüßle
Wolfgang


"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich" (Heise) ---oder: mein alter Lehrherr!
Schlumpf-Driver
 
Beiträge: 55
Registriert: 15. Oktober 2017 16:23
Wohnort: Landkreis Dillingen

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon schauglasgucker » 12. November 2017 20:44

Schlumpf-Driver hat geschrieben:was heißt denn "billig ist das mittlerweile aber auch nicht mehr"?
Nur mal so ungefähr :wink:


Moin,

mit der Hin- und Herschickerei ungefähr 150€.

Schneekette nimmt man bei frischem Schnee und frischer festgefahrener Schneedecke. Ist die Schneedecke jedoch schon eisartig verdichtet bzw. überfroren, nimmt man Spikes.

Du kannst natürlich auch auf einen bespikten Reifen eine Schneekette aufziehen, dann bist du für alle Fälle gerüstet. :wink:

Gruß s
Alla gudar, alla himlarna, alla helgerna, de bor i dig.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon dreckbratze » 12. November 2017 20:45

ich würde nokian bevorzugen, der hat ne bessere laufleistung als der hakaa und richtig gut grip. ich fahre ja jetzt seit einigen jahren mz im winter und habe da ne kette, von daher brauche ich ja keinen runderneuerten mehr. meine frau fährt den aber auf der SR und meint sich an 140€ zu erinnern.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2114
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Schlumpf-Driver » 12. November 2017 21:12

Nokian oder Haaka?
Kann ich des dann z.b. auf nen abgefahrenen Heidenau machen lassen? :roll:
Grüßle
Wolfgang


"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich" (Heise) ---oder: mein alter Lehrherr!
Schlumpf-Driver
 
Beiträge: 55
Registriert: 15. Oktober 2017 16:23
Wohnort: Landkreis Dillingen

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon dreckbratze » 12. November 2017 21:31

kannst du.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2114
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Nattes » 12. November 2017 21:39

Ich bin schon beide gefahren und halte den Nokian auch für die bessere und langlebigere Alternative.
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4441
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Schlumpf-Driver » 12. November 2017 21:54

:smt023

Dankeschön!
Grüßle
Wolfgang


"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich" (Heise) ---oder: mein alter Lehrherr!
Schlumpf-Driver
 
Beiträge: 55
Registriert: 15. Oktober 2017 16:23
Wohnort: Landkreis Dillingen

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon motorang » 13. November 2017 15:59

Bitte keine überalterten Karkassen nehmen, die sollten schon noch relativ frisch sein (DOT - Datum!). Sonst geht es Euch wie mir und der Reifen löst sich von der Seitenwand her auf (da kann die Runderneuerung nichts dafür).

Gryße!
Andreas, der motorang
Es gibt zwei Arten von Daten: von den wichtigen hat man ein Backup, und der Rest ist halt unwichtig.
:476: [Impressum] [motorang.com] [Die AIA]
Benutzeravatar
motorang
Administrator
 
Beiträge: 2588
Registriert: 16. Oktober 2005 07:37
Wohnort: Österreich

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon gschpannfohrer » 22. November 2017 21:24

Ich hab da mal was (außer vom Motorang-Andreas :wink: ) wirklich interessantes über Spikes gefunden:

https://www.vesab.de/wpvesab/fahrzeuge/ ... ifen-2902/
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 575
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Peter Pan CR » 23. November 2017 01:39

Hier hat Kollege Van Lee = Gobium wieder etwas nettes und billiges gebastelt...Besser als meine früheren MZ Ketten, die mir irgendwann den Kettenkasten in seine Plastemoleküle und Gummischläuche zerlegten.
https://youtu.be/pzbqzpFbsqg
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 821
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Monolever Schneeketten/Spikes

Beitragvon Aynchel » 23. November 2017 22:08

Schlumpf-Driver hat geschrieben:
.......Hab auf meinem Schlumpf im Winter die Heidenau K 60 drauf.
Nachdem ich aber beim heurigen E-Treffen am Ring im Schnee schon an meine "Rutschgrenze" gekommen bin, war die Überlegung, Schneeketten zu holen.
Noch nicht gekauft, denn:
Die passen definitiv nicht am Kardan vorbei :(
Gibt es ne Möglichkeit, das Rad zu versetzen?.......

......2tes Rad besorgen, zuhause mit Spikes aufrüsten, vor Ort dann montieren 8)
Bei der Monolever kein großer Aufwand :)
............


wer eine guten Dreher zur Hand hat kann sich einen Spacer. also eine Unterlagsscheibe mit passenden Konturen, zwischen Radnabe und Felge packen und längere Radbolzen verwenden
mE gibt es sowas nicht zu kaufen, da es auch niemals eine ABE bekommen würde
ob man auf letzteres Wert legt ??

ausser mittig gefahrene Hinterradreifen sind kein Problem
das wurde in der Anfangszeit der BOT Rennen ständig gemacht um Slicks in die Hinterradschwingen zu bekommen
die Jungs sind damit gefahren als gäbs kein Morgen mehr

ein 2. Rad zum AET mitzuschleifen halte ich für stark übertrieben
die paar Meter aufm Gelände bekommt man auch mit Anfahrhilfen bewältigt

ich hab eine Staudacher Kette für meine Winterkuh
R1100GS mit Triptek Fahrwerk und 15" Hinterrad Felge und 155/65-15er Reifen
hat sich schon oftmals bewährt

Bild
http://oi41.tinypic.com/2cy38tc.jpg

Bild
http://oi39.tinypic.com/ta0t1c.jpg

Bild
http://oi42.tinypic.com/20hlv1z.jpg
Aynchel
 
Beiträge: 462
Registriert: 30. November 2013 14:35


Zurück zu Winterfahrer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast