Hebebühne

Alle Technikfragen, die in kein Unterforum passen

Re: Hebebühne

Beitragvon Saxon » 17. Januar 2018 16:21

Matthieu hat geschrieben:
Gandalf hat geschrieben:wie bockt ihr eigentlich das Gespann auf, wenn alle drei Räder gleichzeitig in der Luft sein sollen.

Da ich meine Motorräder eh in der oberen Etage der Scheune lagere, hab ich nen Lastenaufzug installiert.
Der hebt bis 600 kg und ist somit auch für das Yamaha-Gespann geeignet um die Räder zu entfernen (dann natürlich nicht so hoch).[/quote
Kreativ :D In der Firma hätten wir jetzt ein längeres Gespräch......
Gruß
Helmut
Saxon
 
Beiträge: 112
Registriert: 15. Januar 2017 13:52
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: Hebebühne

Beitragvon Matthieu » 18. Januar 2018 10:21

Saxon hat geschrieben:Kreativ :D In der Firma hätten wir jetzt ein längeres Gespräch......

Du meinst so in die Richtung, dass man nicht unter schwebenden Lasten arbeiten darf???? :wink:
Schon klar, ich habe dich verstanden.

Die normale zweckbestimmte Nutzung des Aufzugs lässt sich nur von oben bedienen. Das Kabel der Fernbedienung ist bewusst sehr kurz gehalten.
Um die Fahrzeuge somit in die erste Etage zu bekommen, sehe ich darin kein Problem.

Wenn ein Radausbau ansteht, dann sollte das Gespann natürlich nur bis knapp über den Fussboden gehoben werden. :D :D :D
Benutzeravatar
Matthieu
 
Beiträge: 232
Registriert: 5. März 2006 14:44
Wohnort: Franken

Re: Hebebühne

Beitragvon Stephan » 18. Januar 2018 12:12

Wenn du jetzt noch sagst, das während des Hebevorgangs alle Türen zu sind, sprich der Bereich abgesperrt ist, sind wir Sicherheitsmenschen zufrieden.


Hin und wieder treff ich auf Menschen, welche ihren PKW nur auf wackelige Wagenheber stehen haben, während sie am Auspuff schrauben. Die sind sich des Problems nicht bewusst


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11794
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Hebebühne

Beitragvon Saxon » 18. Januar 2018 20:57

Matthieu hat geschrieben:
Saxon hat geschrieben:Kreativ :D In der Firma hätten wir jetzt ein längeres Gespräch......

Du meinst so in die Richtung, dass man nicht unter schwebenden Lasten arbeiten darf???? :wink:
Schon klar, ich habe dich verstanden.

Moin, nee das meinte ich nicht.......
So etwas würde ich mit mindestens drei Hebebändern aufhängen.
Auf deinem Foto sieht es aus als wenn dein Gespann recht schnell umschlagen könnte weil der Seilhaken durch das
Hebeband rutscht....Winkel und so :-|
Gruß
Helmut
Saxon
 
Beiträge: 112
Registriert: 15. Januar 2017 13:52
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: Hebebühne

Beitragvon capcuadrate » 13. Februar 2018 12:25

Moin,

ich hab mir ganz spontan hier in der Nähe eine kleine Hebebühne geholt. So wie https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-306-2807

Passt doch nicht so ganz, weil ich eine größere Ölwanne hab und das so gerade einen Tick zu tief ist. Nun meine Fragen. Kann ich maschinenseitig unter die Ölwanne gehen und damit das Gespann anheben oder hält die Ölwanne/ Motorhalterung das nicht aus. Eventuell könnte ich auch unter den Gespann Rahmen gehen aber verzieht sich dann da nichts, da das Haupt Gewicht ja die Maschine ist?

Gruß
Martin
Benutzeravatar
capcuadrate
 
Beiträge: 318
Registriert: 12. Juli 2016 07:49

Re: Hebebühne

Beitragvon TWD Heizer » 13. Februar 2018 17:42

Saxon hat geschrieben:
Blaue Elise hat geschrieben:
Aynchel hat geschrieben:ne gescheite Drehbank wiegt ja auch eeeetwas mehr als so eine 3 ZKB Wing

Versuch mal, mit einer Drehbank zu fahren :smt025
Was meinst, wie Deine Nachbarn gucken :D

So ne Drehbank hat schon Vorschub......


Und fährt 100% Elektrisch. Nur die Verlängerungsleitung,,,,
TWD Heizer
 
Beiträge: 109
Registriert: 13. Dezember 2017 17:33

Re: Hebebühne

Beitragvon dreckbratze » 13. Februar 2018 18:22

was spricht denn dagegen nacheinander alle drei räder hochzuheben und böcke drunter zu stellen?
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2132
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Hebebühne

Beitragvon UKO » 13. Februar 2018 19:10

capcuadrate hat geschrieben:Moin,

ich hab mir ganz spontan hier in der Nähe eine kleine Hebebühne geholt. So wie https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-306-2807

Passt doch nicht so ganz, weil ich eine größere Ölwanne hab und das so gerade einen Tick zu tief ist. Nun meine Fragen. Kann ich maschinenseitig unter die Ölwanne gehen und damit das Gespann anheben oder hält die Ölwanne/ Motorhalterung das nicht aus. Eventuell könnte ich auch unter den Gespann Rahmen gehen aber verzieht sich dann da nichts, da das Haupt Gewicht ja die Maschine ist?

Gruß
Martin


Das sollte kein Problem sein mit der Ölwanne. Pass nur auf, das Du Dir nicht die Krümmer platt drückst.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1160
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Hebebühne

Beitragvon Stephan » 13. Februar 2018 22:33

Boxer? Dem seine Ölwanne isses egal. Ich heb aber immer grossflächig an. Also nicht nur punktuell mit‘ner Lukaspumpe.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11794
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Hebebühne

Beitragvon opa3rad » 13. Februar 2018 23:59

Auffe Ölwanne würd ich kein Gespann hochbocken. Dem Braten trau ich nich.

Am Rahmen hochbocken und Böcke drunter.



Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 271
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Hebebühne

Beitragvon Magirus » 14. Februar 2018 04:59

Hallo Martin
Den Heber habe ich auch im Einsatz.
Klasseteil ,die K1100 lässt sich gut an heben
und rangieren.
Bei Arbeiten am Motor muss der Seitenwagen/Anbauteile ab.
Ich habe leider keine Halle mit Kran.
Gruß Bernd
Magirus
 
Beiträge: 48
Registriert: 10. Mai 2016 05:08

Re: Hebebühne

Beitragvon saschohei » 14. Februar 2018 07:13

Morgen Martin,

ich würde da eine dünne Styrodurplatte zwischenlegen, dann passiert nichts.

Falls Du keine zur Hand hast, komm nachher eben rüber, hab sowas sicher hier liegen.

Natürlich kannst Du Dein Gespann auch hier mit Radlader, Deckenkran usw., hochheben, wenn Du da drunter schnell was machen willst, der Carport ist inzwischen endlich wieder so weit frei. :-D

Ansonsten frohes Schaffen und liebe Grüße vom Deich gegenüber. :wink:

Einen schönen Tag für alle hier

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1907
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Hebebühne

Beitragvon Stephan » 14. Februar 2018 18:18

opa3rad hat geschrieben:Auffe Ölwanne würd ich kein Gespann hochbocken. Dem Braten trau ich nich.

Am Rahmen hochbocken und Böcke drunter.



Udo


Abgesehen davon, das ich an den Rahmen der 2V BMW schlecht rankomme, ist die letzten Jahrzehnte da niGS passiert. Allerdings hab ich da auch keine Punktbelastung. Ich verteil das auf die ganze Breite.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11794
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Hebebühne

Beitragvon Calitreiber » 15. Februar 2018 00:16

Ich hab nen guten Motorgalgen vom Würth...da nehm ich auch das Gespann an 3 Punkten hoch.
Calitreiber
 
Beiträge: 44
Registriert: 11. Oktober 2017 11:26

Re: Hebebühne

Beitragvon capcuadrate » 15. Februar 2018 09:34

Calitreiber hat geschrieben:Ich hab nen guten Motorgalgen vom Würth...da nehm ich auch das Gespann an 3 Punkten hoch.


Hallo Calitreiber,

auf der Seite von Würth kommt unter dem Suchbegriff nichts. Hast du mal ein Bild, vielleicht auch, wie das Gespann dran hängt ?

Martin
Benutzeravatar
capcuadrate
 
Beiträge: 318
Registriert: 12. Juli 2016 07:49

Re: Hebebühne

Beitragvon eGo! » 15. Februar 2018 11:02

such mal unter Motorheber, Motorkran, Werkstattkran.....
"Das Ziel ist im Weg"
Benutzeravatar
eGo!
 
Beiträge: 20
Registriert: 8. Juni 2011 12:32

Re: Hebebühne

Beitragvon Calitreiber » 15. Februar 2018 11:05

capcuadrate hat geschrieben:
Calitreiber hat geschrieben:Ich hab nen guten Motorgalgen vom Würth...da nehm ich auch das Gespann an 3 Punkten hoch.


Hallo Calitreiber,

auf der Seite von Würth kommt unter dem Suchbegriff nichts. Hast du mal ein Bild, vielleicht auch, wie das Gespann dran hängt ?

Martin


https://www.google.de/search?q=w%C3%BCr ... 24&bih=662
Calitreiber
 
Beiträge: 44
Registriert: 11. Oktober 2017 11:26

Re: Hebebühne

Beitragvon capcuadrate » 15. Februar 2018 11:35

Und wo machst Du das dann am Gespann fest ?
Benutzeravatar
capcuadrate
 
Beiträge: 318
Registriert: 12. Juli 2016 07:49

Re: Hebebühne

Beitragvon scheppertreiber » 15. Februar 2018 12:16

ich habe einen kleinen Rangierwagenheber und lege eine ausgenudelte
Hardyscheibe unter die Ölwanne. Um das Hinterrad auszubauen hebe ich
das Teil an der Hauptständeraufnahme an.
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3838
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Hebebühne

Beitragvon Reeder » 15. Februar 2018 13:37

Moin,

meine Hebebühne habe ich mir auch mal selbst gebastelt. Als Anleitung habe ich das hier genommen: https://www.lkw-kelkheim.de/motorrad-hebebuehne.html

Meine RT mit ca 270 Kg bekomme ich damit gehoben. Fürs Gespann habe ich sowieso keinen Platz. :evil:

IMG_2336.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 250
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Hebebühne

Beitragvon moppedgugger » 19. März 2018 19:20

Inzwischen habe ich mal ein Bild meiner Hebebühne im Ruhezustand und ohne parkenden Cometen darauf. Das wollte ich wenigstens noch ergänzen.


Matthias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
moppedgugger
 
Beiträge: 159
Registriert: 15. Dezember 2012 21:25

Vorherige

Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron