Neues Projekt

Alle Technikfragen, die in kein Unterforum passen

Neues Projekt

Beitragvon opa3rad » 29. August 2020 22:46

Das ist nun mein neues Projekt. Ex-Emma von Martin

$matches[2]


2a.JPG




Und gleich die:
Erste Frage: Krieg ich des Getriebe bei dem EML-Rahmen raus wenn die Hinterradschwinge löse und nach hinten ziehe? Oder muss der Motor nach vorne?
Zweite Frage: Wenn ich des Getriebe nicht selber mache, wovon ich fast ausgehe, kann mir jemand vorab ne gute Adresse nennen? (Umgebung Düsseldorf)

Weitere Fragen kommen bestimmt noch.


Gruss Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Neues Projekt

Beitragvon Saxon » 30. August 2020 04:44

Moin,
bei allem was mit Endantrieb und Getriebe zu tun hat:
Michael Giering "der Bonner"
Gruß
Helmut
K1100LT EML GTE
Saxon
 
Beiträge: 204
Registriert: 15. Januar 2017 13:52
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: Neues Projekt

Beitragvon Stephan » 30. August 2020 08:48

Wenn das ein EML-Rahmen ist, funktioniert das wie beim BMW-Rahmen.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14593
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Neues Projekt

Beitragvon Pe-Po » 30. August 2020 12:13

Ich würde das Getriebe Joachim Roth schicken. Der hat mir mein 4V Getriebe auf Rückwärtsgang umgebaut und da es ein Prototyp war, gab es das eine oder andere zu besprechen. Macht auf mich einen sehr kompetenten Eindruck. Getriebe mit der Post schicken ist kein Probelm, und dann ist die Entfernugn egal.

Bei meiner R65 (Typ 248) habe ich den Motor gelöst und nach vorne geschoben. Das Getriebe konnte ich dann nach links herausnehmen, soweit ich mich erinnere. Jetzt hats Du einen anderen Rahmen, bezieht sich das in der Geometrie auch auf die linke Seite?
Pe-Po
 
Beiträge: 231
Registriert: 11. März 2020 18:56

Re: Neues Projekt

Beitragvon Stephan » 30. August 2020 16:09

Stephan hat geschrieben:Wenn das ein EML-Rahmen ist, funktioniert das wie beim BMW-Rahmen.


Stephan


Bei den grossen Boxern brauchste niGS nach Vorne ziehen.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14593
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Neues Projekt

Beitragvon opa3rad » 30. August 2020 19:00

So:

Nach viel Flucherei und 2 Pott Kaffee isses raus. Sogar ohne die Druckstange für die Kupplung zu beschädigen.
Irgendwie mein ich bei den alten Schwingenmodelle war des einfacher.
6a.JPG



Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Neues Projekt

Beitragvon Stephan » 30. August 2020 19:04

TsTsTs, von Fluchen war nicht die Rede. Allerdings schaff' ich mir mehr Platz. Tank runter und eben die zwei Schräubchen der Schwinge lösen. Fussraste kommt eh weg. . .



Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14593
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Neues Projekt

Beitragvon Pe-Po » 30. August 2020 20:20

Stephan hat geschrieben:TsTsTs, von Fluchen war nicht die Rede. Allerdings schaff' ich mir mehr Platz. Tank runter und eben die zwei Schräubchen der Schwinge lösen. Fussraste kommt eh weg. . .

Stephan


Ja, sieht aus wie ein minimalinvasiver Eingriff :smt005 .
Pe-Po
 
Beiträge: 231
Registriert: 11. März 2020 18:56

Re: Neues Projekt

Beitragvon kat » 30. August 2020 21:13

Patrick ist nicht weit von dir.
https://www.krad-kultur.de
Gruß aus der Südheide
Thomas
Benutzeravatar
kat
 
Beiträge: 128
Registriert: 11. Dezember 2005 21:51
Wohnort: Celle

Re: Neues Projekt

Beitragvon Slowly » 30. August 2020 21:40

Prima, Udo,

jetzt haste schon mal einen tollen "Durchblick" (zum Beiwagen) bei deinem neuen Objekt.
Ist auch Neulackierung geplant ? In Weiß ?
Weiterhin gutes Gelingen !

Gruß, Hartmut
Klimawandel und Virus brachten das Ende der Illusionen !
CORONA-Warn-App: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... n_App.html
=================
Viele Beiwagen-Fabrikate und Modelle: http://passionsidecar.free.fr/panoramas ... maside.htm
Motorrad-Fachbuch: "Das moderne Motorrad 1915" http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 11667
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Neues Projekt

Beitragvon opa3rad » 30. August 2020 21:59

Danke.
Werd mir die Händler mal alle anschauen und guggen wie teuer. Frage ist ja auch, reparieren lassen oder gleich nen Tauschgetriebe.

@ Hartmut. Neu lakieren weiss ich noch nicht. Da muss ja die komplette Verkleidung abbauen. Hab ich ehrlich gesagt im Mom keine Lust zu.

Aber *wenn* dann wird se *blau, blau, blau blüht der Enzian* Da freut sich Fiete. 8)


Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Neues Projekt

Beitragvon Stephan » 31. August 2020 05:53

„Tauschgetriebe" meint aber doch ein schon revidiertes?!? Das kommt dann auf's Gleiche raus. Hast aber keine Wartezeit.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14593
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Neues Projekt

Beitragvon schauglasgucker » 31. August 2020 06:51

kat hat geschrieben:Patrick ist nicht weit von dir.
https://www.krad-kultur.de


Patrick ist auch mein Vorschlag.

Gruß Werner
Alla gudar, alla himlarna, alla helgerna, de bor i dig.
Bild
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 1025
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Neues Projekt

Beitragvon Slowly » 31. August 2020 10:47

opa3rad hat geschrieben: ... Aber *wenn* dann wird se *blau, blau, blau blüht der Enzian* Da freut sich Fiete. 8) ...

Aha, - - - - und ich dachte, er wäre auf Entzug !

https://www.alpenlaendische-spezialitae ... 0-lt.html#

:smt005
Klimawandel und Virus brachten das Ende der Illusionen !
CORONA-Warn-App: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... n_App.html
=================
Viele Beiwagen-Fabrikate und Modelle: http://passionsidecar.free.fr/panoramas ... maside.htm
Motorrad-Fachbuch: "Das moderne Motorrad 1915" http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 11667
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Neues Projekt

Beitragvon opa3rad » 31. August 2020 16:42

Noch ne Frage hinterher.

Lohnt sich nen kurzen 1. Gang und nen Langen 5. Gang?

https://www.krad-kultur.de iss gut, nicht weit wech und ich kann dabei sein.

@ Hartmut. Ich bin doch Antiallohliker. *Hicks*


Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Neues Projekt

Beitragvon Pe-Po » 31. August 2020 16:56

Beim Gespann lohnt ein erster kuzer Gang meistens. Ist vielleicht überflüssig, wenn Du schon einen kurzen Endantrieb und ein Hinterrad mit deutlch kleinerem Durchmesser gegenüber dem Original hast. Mir gefällt das bei meinem Gespann (R850R) gut, vor allem hier in den Bergen. Den langen 5. Gang hatte ich mir auch einbauen lassen, den habe ich nach 5.000 km zurück auf den normalen 5. Gang ändern lassen, da ich viel mehr im 4. Gang fahren musset als früher. So bald nur eine kleine Steigung in Sicht kam, war der 5. Gang zu lang. Am Ende hat das das Drehzahlniveau eher angehoben als gesenkt.
Pe-Po
 
Beiträge: 231
Registriert: 11. März 2020 18:56

Re: Neues Projekt

Beitragvon Pitschaf » 31. August 2020 20:47

Das Getriebe allein zu betrachten ist m.E. nicht zielführend. Auch der Motor - und wie schon angedeutet - der Antrieb sind in die Überlegungen mit ein zu beziehen. Bei Guzzi - und ich gehe davon aus, bei BMW auch - gibt es sehr schöne Möglichkeiten, unter Vorgaben ein schlüssiges Konzept um zu setzen. Und da spielt dann das Getriebe nicht mehr die erste Geige.
Grüßle Pitschaf

Fährste quer - sieste mehr
Pitschaf
 
Beiträge: 22
Registriert: 28. Juni 2020 09:11
Wohnort: 35102

Re: Neues Projekt

Beitragvon Auetaler » 3. September 2020 20:52

Was hast du denn für eine EA Übersetzung?
Wegen langen 5. Gang.
Grüsse aus Auetal
Hartwig
Jeder hat nur eines, nutzt es...

R100S Squire ST1 / K75
Benutzeravatar
Auetaler
 
Beiträge: 51
Registriert: 20. Februar 2020 13:11
Wohnort: 31749

Re: Neues Projekt

Beitragvon opa3rad » 3. September 2020 22:18

Endantrieb iss 11/33 und 15 Zoll Räder.

Ich denk den langen 5. lass ich besser, bei der grossen Verkleidung und am SW mach ich ja auch wieder die grosse Scheibe drauf.


Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Neues Projekt

Beitragvon Hein Mück » 4. September 2020 06:48

Den gleichen Endantrieb und 15"-Felgen hab ich auch an meinem Muni verbaut. Einen kurzen ersten Gang vermisse ich definitiv nicht.
Und da ich selten schneller als 100 km/h mit dem Muni fahre, brauche ich auch keinen langen fünften Gang.

Aber der Patrik ist sicher eine sehr gute Adresse...

Gruss
Christoph
Gruss
Christoph


Wer zuletzt lacht, hat es nicht früher begriffen!
Hein Mück
 
Beiträge: 107
Registriert: 5. August 2015 10:42

Re: Neues Projekt

Beitragvon opa3rad » 12. September 2020 23:16

So: Nächste Frage:

Bei mir iss die SW-Bremse mit Vorderrad zusammen. Unterm Tank iss son Verteiler, wird der irgendwie elektrisch angesteuert ? Hab des noch nie gesehen. Rot kommt vom Hauptbremszyl., blau geht zum linken Bremssattel vorne, von da geht ne Leitung zum rechten Bremssattel, gelb geht zum SW.

2a-2.JPG



Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Neues Projekt

Beitragvon Norbert » 13. September 2020 06:07

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen: Da hat der Vorbesitzer über den Bremsleitungsverteiler ein Zündsteuergerät geschraubt. Das Teil sieht verdächtig nach einem VW Zündsteuergerät für z.B. alte T3 Busse aus.
Hat man früher gern mal für die Umrüstung auf elektronische Zündung verwendet. Ich hatte sowas in meiner Guzzi drin.
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 236
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Re: Neues Projekt

Beitragvon Stephan » 13. September 2020 07:09

Würde ich auch sagen. Der Stecker kommt mir bekannt vor. Das wird eher niGS mit dem darunter befindlichen Bremsverteiler zu tun haben. Mit dem Schräubchen, bei Rot, solltest du das Teil entfernen können.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14593
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Neues Projekt

Beitragvon Reeder » 13. September 2020 07:24

Moin,

ist alles gut so. Bei meiner RS aus `82 sah es auch so aus:

DSCI0040.jpg


Je nach Baujahr und Ausführung der Bremse gibt's den Verteiler, dann ist das Steuergerät auf dem Verteiler.
Also alles BMW-Originalteile. https://www.realoem.com/bmw/de/showpart ... Id=12_0778

Und auch je nach Baujahr sitzt da auch noch ein Bremslichtschalter. Bei den "neueren" Modellen ist der an der Griffarmatur.
https://www.realoem.com/bmw/de/showpart ... Id=34_0611
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
BMW R1100RT und FOX Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 428
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Neues Projekt

Beitragvon opa3rad » 13. September 2020 17:42

Danke.

Was war doch die Elektrik bei der /5er einfach, da gabs nur halb soviel Kabel und funktionierte auch.


Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Neues Projekt

Beitragvon Stephan » 13. September 2020 18:28

Tja, aber kein Notaus. Fernlicht tat es auch ohne Zündung. Und beim Blick in die Lampe. . .

OhGottOhGott!


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14593
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Neues Projekt

Beitragvon Pe-Po » 13. September 2020 20:15

opa3rad hat geschrieben:So: Nächste Frage:

.... Unterm Tank iss son Verteiler, wird der irgendwie elektrisch angesteuert ? Hab des noch nie gesehen. ...

Udo


Das kommt erst 20 Jahre später bei der 1150er mit Bremskraftverstärker :-D ...
Pe-Po
 
Beiträge: 231
Registriert: 11. März 2020 18:56

Re: Neues Projekt

Beitragvon opa3rad » 14. September 2020 17:10

@ Stephan
Ich brauch kein "Notaus" und für die Stecker in der Lampe hab ich sone Arterienklemme ausem Med-bereich.
https://www.praxisdienst.de/Instrumente ... 13+cm.html

@ Pe-Po
Man weiss doch nie was die Vorgänger so alles rumgebastelt haben.


Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 416
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal


Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste