GPS Ortung

Alle Technikfragen, die in kein Unterforum passen

GPS Ortung

Beitragvon Mzelli » 25. März 2021 09:24

Ich hoffe ich mach hier kein Thema auf, was es schon gibt.

Hat jemand ein GPS Gerät zu Ortung ? Oder hat jemand Erfahrung?

Gerne Antwort auch per PN

VGg Elli
Benutzeravatar
Mzelli
 
Beiträge: 16
Registriert: 3. Dezember 2020 20:56

Re: GPS Ortung

Beitragvon Stephan » 25. März 2021 09:47

Kann doch jedes Navi. Oder was genau, meinst du?


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16027
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: GPS Ortung

Beitragvon Mzelli » 25. März 2021 09:54

Nein ich meine als Diebstahlschutz
Benutzeravatar
Mzelli
 
Beiträge: 16
Registriert: 3. Dezember 2020 20:56

Re: GPS Ortung

Beitragvon Stephan » 25. März 2021 09:56

Dann lass es. Wenn das GPS in'nem typischen weissen Transporter verschwunden ist, verschwindet auch das Signal.

Könnte sogar mit 'ner Rettungsdecke klappen. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16027
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: GPS Ortung

Beitragvon Mzelli » 25. März 2021 10:34

Gespann in Transporter ? ... das bleibt ja nicht ewig drin
Benutzeravatar
Mzelli
 
Beiträge: 16
Registriert: 3. Dezember 2020 20:56

Re: GPS Ortung

Beitragvon fips » 25. März 2021 11:20

Hallo Elli,

da gibt es eine Vielzahl von Herstellern, Anbietern, Serviceprovider und auch Funktionsprinzipien.

Die einfachsten Modelle senden entweder per Positionsanfrage mittels "stiller SMS" die GPS-Positionsdaten über das GMS-Mobilfunksystem an dich bzw. an einen (kostenpflichtigen) Servicebetreiber oder die Positionsdaten werden in bestimmten Zeitintervallen gesendet.

Bessere Modelle ermöglichen das sogenannte "Geo-Fencing"; d.h. man definiert vorab, in welchem Gebiet sich das Töff bewegen darf. Sobald das Töff das erlaubte Gebiet verlässt, dann schlägt es Alarm und/oder sendet Alarm-SMS an vordefinierte Empfänger. Einzelne Geräte können in diesem Fall (sofern vorhanden) auch die Wegfahrsperre aktivieren.

Ein paar (kostenpflichtige) Dienstleister können auch bei deaktiviertem oder entferntem Gerät über die Netzbetreiber den zuletzt verbundenen Funkmast bestimmen (sofern das was bringt).

Alles in allem: Man muss schon intensiv recherchieren und dabei individuell Kosten / Nutzen abwägen.

Professionelle Langfinger können solche Geräte relativ einfach mit Scannern am Töff ausfindig machen und diese dann entfernen bzw. deaktivieren.

In meinen Augen ist es mehr "die Angst vor Diebstahl beruhigt", aber die Chance, dass man ein gestohlenes Töff wieder findet ist m.E. deutlich kleiner als 100%

Ob sinnvoll oder nicht, bzw. welches Fabrikat und/oder Dienstleister muss jede*r nach eigenem Empfinden individuell entscheiden.

Ich selbst habe bei meinen BMW-Mopeds die werksseitige SOS-Unfall-Notruf Funktion, über diese kann der BMW-Service die Mühle im Bedarfsfall auch orten.

Habe es aber deswegen nicht gekauft sondern wegen dem automatischen Unfall-Notruf der auch gleichzeitig mit der Tele-Service-Funktionalität kombiniert ist.

LG Andreas (alias Fips)
### Triumph Rocket III / Stern-Rox EZ:01/'14; BMW K1600GT EZ:09/'17; BMW R1200GS EZ:05/'18; Honda CX500 EZ:'79 ###
http://www.bmw-k-forum.de/ https://www.board.rocket3.org/


… leben und leben lassen … --- 's gibt badische und 's gibt unsymbadische :-) ---

"ANSTÄNDIG FAHREN" http://www.rennleitung-110.de/
Benutzeravatar
fips
 
Beiträge: 95
Registriert: 4. November 2020 16:19
Wohnort: Baden-Baden

Re: GPS Ortung

Beitragvon Stephan » 25. März 2021 11:42

Es gab oder gibt, noch die Möglichkeit, Teile seines Mopeds, zu kennzeichnen. Da werden Markierungen auflackiert, aus der Dose, in denen Plättchen mit der Fahrgestellnummer. Eigentlich eine gute Sache. Man erkennt diese Markierungen unter Schwarzlicht.

Verkauft sich nicht. Offensichtlich nehmen die Meute es eher hin, Teile aus Diebstählen zu kaufen, als das mit sowas zu unterbinden.

Und bei zerlegten Motorrädern, ist das GPS schnell im Sondermüll.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16027
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: GPS Ortung

Beitragvon fips » 2. April 2021 03:43

anbei noch ein recht interessanter Artikel zu GPS-Trackern:

https://www.pcwelt.de/ratgeber/GPS-Trac ... 00170.html

Frohe O*

LG Fips
### Triumph Rocket III / Stern-Rox EZ:01/'14; BMW K1600GT EZ:09/'17; BMW R1200GS EZ:05/'18; Honda CX500 EZ:'79 ###
http://www.bmw-k-forum.de/ https://www.board.rocket3.org/


… leben und leben lassen … --- 's gibt badische und 's gibt unsymbadische :-) ---

"ANSTÄNDIG FAHREN" http://www.rennleitung-110.de/
Benutzeravatar
fips
 
Beiträge: 95
Registriert: 4. November 2020 16:19
Wohnort: Baden-Baden

Re: GPS Ortung

Beitragvon Aynchel » 3. April 2021 09:43

Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 771
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: GPS Ortung

Beitragvon kenu » 8. April 2021 08:15

Ich hatte mal einen Tracker genutzt mit Akku und Simkarte.
Letztendlich klappte techn. alles problemlos.
Die von mir gewählte Konfiguration war allerdings low budget, d.h. eine SIM Karte von blau.de ohne mobile Daten und daher auch keine monatlichen Gebühren. Ich mag keine monatl. Kosten für irgendein Schnickschnack.
Geofencing war ok, die Alarme wie die Standortabfragen ebenso. Allerdings bedingt durch die SIM werden die GPS Daten alle per SMS versand, die dann auf einer (Google oder OSM) Karte übertragen und angezeigt werden müssen. Im Falle eines Falles musst Du recht viel hantieren, um zu wissen, wo dein Fzg. gerade ist. Das fand ich zu doof und hab es gelassen. Auf einer Mopedtour beruhigt es das Gewissen, aber ob es wirklich hilft, wenn das Gespann auf einem Hänger des Nachts unterwegs ist, während man schläft ????
Bei der Onlinevariante ist es einfacher, da du auf der Karte immer siehst wie der Punkt sich bewegt, aber immer mit monatl. Kosten verbunden.
Gruss

kenu
Benutzeravatar
kenu
 
Beiträge: 94
Registriert: 9. Oktober 2019 19:24


Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste