Probleme mit Aprillia

Alle Technikfragen, die in kein Unterforum passen

Probleme mit Aprillia

Beitragvon Peter Pan CR » 8. November 2021 04:10

bis zu dem Tag an dem eine davon etwas zu fest sitzt…. viel Spass beim rumwürgen…

die gleichen Linsen-mini-Imbusschrauben hatte ich heute ebenfalls an einer Aprilia mit Namen April….
was für ein schlechter Scherz…. 4 mal kein Funke auf 60km….
Bis ich ihr androhte das Kumpel Richard‘s Frau mit dem Anhänger als letzte Option anrücken müsse:
Plötzlich lief sie wieder.

Verstehe einer die Frauen….
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 1553
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica, Ural und solo Kawa werden 2 mal die Woche vom Staat kaltgestellt.

Probleme mit Aprillia

Beitragvon Crazy Cow » 8. November 2021 13:33

Peter Pan CR hat geschrieben:bis zu dem Tag an dem eine davon etwas zu fest sitzt…. viel Spass beim rumwürgen…

die gleichen Linsen-mini-Imbusschrauben hatte ich heute ebenfalls an einer Aprilia mit Namen April….
was für ein schlechter Scherz…. 4 mal kein Funke auf 60km….
Bis ich ihr androhte das Kumpel Richard‘s Frau mit dem Anhänger als letzte Option anrücken müsse:
Plötzlich lief sie wieder.

Verstehe einer die Frauen….


Aprilia: Seitenständerschalter, Lima-Regler.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14375
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Probleme mit Aprillia

Beitragvon Peter Pan CR » 8. November 2021 15:31

Danke Olaf für den Tip.
Der dumme Seitenständerschalter und sein bräunliches Stück Schmott war 2 mal der Schuldige. Der Lichtmaschinenregler liess die Spannung nicht über 13,5V hinüber, sollte also ok sein. Oder übersehe ich beim Limaregler einen Aspekt?
Den Gelbatterien traue ich auch (oder gerade) bei neu, wie in diesem Fall, nicht über den Weg.
Als nächstes wird wohl eine Tankwäsche und ein paar Kabel zu tauschen auf dem Programm stehen.

Lustig war es aber schon wie die „April“ Aprilia auf die Androhung einer Schandwagenfahrt mit der Ehefrau vom Kumpel reagierte… Die mögen sich beide gegenseitig nicht.

Ein alter SS-Pilot von Rommel (ein super Werkzeugmachermeister aber unausstehlicher Hassprüher) scheint da völlig richtig gelegen zu haben mit seinem Spruch:
„So eine arme Maschine ist doch auch nur menschlich.“

April sprang plötzlich von alleine an, obwohl sie direkt vorher mit Autoüberbrückung nicht einen Pieps gesagt hatte. Die Schmach wollte die April wohl nicht über sich ergehen lassen.
Wünsche allen eine nette neue Woche.
Sven

PS: zu den Wahlen am Domingo 7: Früher oder später werden die Sandinisten ihr Land so weit herunter gewirtschaftet haben, das ihr Bankrott a la DDR und Venezuela nicht mehr aufzuhalten sein wird…. oder sie bleiben ganz ohne Leute. Die Nikaraguaner wählen eh eher mit den Füssen als auf dem Wahlzettel. Ganz so wie unser früherer erster Bauarbeiter der Julio, den die Sandinisten als 13jährigen zwangsrekrutiert hatten und in den Guerrillakrig gegen erwachsene Söldner „Contra“ losgeschickt hatten. Die Flucht nach CR als 14 jähriger durch 150km Urwald war seine Rettung.
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 1553
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica, Ural und solo Kawa werden 2 mal die Woche vom Staat kaltgestellt.

Probleme mit Aprillia

Beitragvon Crazy Cow » 8. November 2021 19:29

Peter Pan CR hat geschrieben:Danke Olaf für den Tip.
Der dumme Seitenständerschalter und sein bräunliches Stück Schmott war 2 mal der Schuldige. Der Lichtmaschinenregler liess die Spannung nicht über 13,5V hinüber, sollte also ok sein. Oder übersehe ich beim Limaregler einen Aspekt?
Den Gelbatterien traue ich auch (oder gerade) bei neu, wie in diesem Fall, nicht über den Weg.


Der Limaregler bei der April ballert sviw. überschüssigen Strom an die Masse. Irgendwann geht er dabei selbst hinüber. Was gerade passiert, wenn er auf dem Weg dahin ist, kann ich dir nicht sagen. Zum einen kann das für einen Moment zuviel Strom sein, zum anderen kann vlt auch die Batterie darunter leiden.
Ich vermute aber, das schlimmstenfalls kein Ladestrom auf die Batterie geht, die ja die Zündung unabhängig versorgt.
Gel Batterien machen nach meiner Erfahrung nur einen dicken Bauch, wenn der Ladestrom längere Zeit zu hoch ist. Das äußert sich aber nur in der Weise, dass sie ihre Kapazität nicht lang halten können, wenn der Motor läuft liefern sie rel. normal ab.

Aussetzer, wie du sie beschreibst, hatte ich mal bei der Yamaha XJ F. Da war die Diagnose einfach: Die Leiterbahnen der TCI hatten Haarrisse, ein bekanntes Problem. Abhängig von Temperatur oder Vibrationen geht dann schon mal ein Kontakt verloren. Man entfernt den Schutzlack und lötet nach.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14375
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Probleme mit Aprillia

Beitragvon g-spann » 8. November 2021 19:38

Crazy Cow hat geschrieben:
Peter Pan CR hat geschrieben:Danke Olaf für den Tip.
Der dumme Seitenständerschalter und sein bräunliches Stück Schmott war 2 mal der Schuldige. Der Lichtmaschinenregler liess die Spannung nicht über 13,5V hinüber, sollte also ok sein. Oder übersehe ich beim Limaregler einen Aspekt?
Den Gelbatterien traue ich auch (oder gerade) bei neu, wie in diesem Fall, nicht über den Weg.


Der Limaregler bei der April ballert überschüssigen Strom an die Masse. Irgendwann geht er dabei selbst hinüber. Was gerade passiert, wenn er auf dem Weg dahin ist, kann ich dir nicht sagen. Zum einen kann das für einen Moment zuviel Strom sein, zum anderen kann vlt auch die Batterie darunter leiden.
Ich vermute aber, das schlimmstenfalls kein Ladestrom auf die Batterie geht, die ja die Zündung unabhängig versorgt.
Gel Batterien machen nach meiner Erfahrung nur einen dicken Bauch, wenn der Ladestrom längere Zeit zu hoch ist. Das äußert sich aber nur in der Weise, dass sie ihre Kapazität nicht lang halten können, wenn der Motor läuft liefern sie rel. normal ab.

Das gleiche Problem ist bei Transalp und Africa Twin 750 bekannt: Die Regler geben irgendwann auf (fällt bei diesen Motorrädern wohl deshalb auf, weil da sechstellige Laufleistungen eher die Regel als die Ausnahme sind), die Spannung steigt, dadurch gehen in unterschiedlicher Reihenfolge Glühlampen, CDIs und Batterien den Weg alles Irdischen...
Eine vorbeugende Maßnahme ist das Abschneiden der Steckverbindung und ein Verlöten der Anschlüsse, um Übergangswiderstände zu vermeiden. Der Königsweg, und auch, wenn es zu spät für das Verlöten ist, weil der Stecker schon völlig verschmort ist, ist der Austausch gegen einen MosFet-Regler, bei dem so etwas nicht mehr passiert...
Gruß aus dem Niederbergischen,
Gerd
Benutzeravatar
g-spann
 
Beiträge: 216
Registriert: 22. April 2006 17:28
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Probleme mit Aprillia

Beitragvon Peter Pan CR » 10. November 2021 04:51

Hallo Olaf und Gerd, nun muss ich wohl doch noch einmal in die April vom Richard hineintauchen... Mit solchen Tips ist trotz fehlendem Handbuch und Schaltplan schon etwas mehr anzufangen als am Strassenrand.
Herzlichen Dank.

Witzig ist schon, das mein lieber Kirchenmissionär sich immer über meine Ural Sophie Travelair lustig macht, weil er mich am Dreikönigstag 2019 aus dem Gebirge mit geschreddertem Endantrieb auf dem Anhänger eines anderen Missionärs (der leider C19 erlegen ist) rausschleppen musste.
Nur die Ausfälle und Reparaturen an seiner April sind mittlerweile nicht mehr zu zählen.
Mopednamen haben schon ihre Geschichten...

Danke Stefan für die Ausgliederung. Wenn diese Geschichte endgültig geklärt sein wird, sollte ich wohl mal eine Zusammenfassung machen, in der jemandem anderen damit behilflich sein zu können.
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 1553
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica, Ural und solo Kawa werden 2 mal die Woche vom Staat kaltgestellt.


Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste