'Eute mein Théma: Neue Hupe

Alle Technikfragen, die in kein Unterforum passen

'Eute mein Théma: Neue Hupe

Beitragvon Crazy Cow » 21. Juni 2022 17:12

Da ich ich ein paar Kleinteile nur bei Amazon gefunden hatte, habe ich wegen der Universandkosten auch eine Hupe beim Büchergrossisten bestellt. Sie war tatsächlich auch im Angebot, ungewöhnlich günstig, 113dB, Hella made in India, PKW Qualiteit.
A Horn named Hella

Ob das nun bemerkenswert ist? Ja, aber nicht alles.
Sie sollte die 29 Jahre alte, in Ehren ergraute Nissin/Omron/oderwat am Yamaha Gespann ersetzen. die ich mal gewinkelt angeschlagen in die ehemalige Stoßdämpferhutze gesetzt hatte. Die hörte man unter dem Helm nicht mehr. Nun ist es aber so, dass Yamaha keinen Scheiß verbaut und ein Gummilager mit 2 Halbschalen innen drin in der Befestigungsfeder eingestzt sind, so dass man die eben auch schön winkeln oder verändern kann, ohne Schalldruck zu verlieren. Ja, wirklich wahr, bei ner Hupe zumal 3,5 A, schwingt nicht nur die Membran, sondern auch das Gehäuse. Lässt man es nicht so, wie es will, quäkt die Hupe nur, wählt man die falsche Blattfeder, ebenso.
Alte Hupe 80mm, Befestigungsschraube M7. Neues Teil 90mm Befestigungsschraube M8. Soweit kein Problem, weil Halbschalen drücken das Gummi schon einen halben Millimeter zusammen. Allerdings waren die neuen Blattfedern derart fest mit der Mutter angeknallt, dass man frühzeitig zu dem Schluss kommt: besser dran lassen, sonst huptet net. Hightec engineered in Germany, jeder Furz ersetzt eine Schwäche. Die Blattfeder festgeklemmt und Strom drauf, jau, so also klingen 113 dB.
Leider ist bei solch einer fertigen Konstruktion auch die Befestigungsschraube auf den Federfurz bemessen, keinen MIllimeter zu lang, also die Halbschalen weggelassen und mit ner U-Scheibe gegen das Gumme geschraubt: Quääääk.
:rock:
Halbschalen wieder rein, Mutter angezogen und gehofft, dass sie mit anderthalb bis zwei Windungen dauerhaft hält. Ton: schon so wie der 113dB am Anfang und man hört sie beim Fahren auch unter dem Helm. Bastel- und Probierzeit: eine Stunde

Langer Rede kurzer Sinn: Wer eine Hupe kauft, sollte besser vorher prüfen, ob die abgebildeten Blattfedern so verwendet werden können, wie sie sind. Sie sind Bestandteil des Dingens. Wenn es anders trotzdem geht, ist es eher Zufall. Geiz ist nicht geil, macht nur Arbeit, aber wir haben ja Zeit und das Ergebnis zählt. Ich habe es auch nur erzwungen, damit die Stoßdämpferhutze nicht so leer aussieht.
:D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
der Hundertjährigen meint: das waren nicht die anderen, die die Welt unbewohnbar gemacht haben. Wir waren das !
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14949
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: 'Eute mein Théma: Neue Hupe

Beitragvon Stephan » 21. Juni 2022 18:30

Hm, wäre 'ne Erklärung warum meine R75GS Hupe nich hupt. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 18158
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: 'Eute mein Théma: Neue Hupe

Beitragvon Neandertaler » 21. Juni 2022 18:51

hmmm - ich hab so ne "Nautilus" eingebaut und hinter der Verkleidung versteckt. Die hat son Schnickschnack mit diesen Blattfedern nich. Schraube dran - festziehen - gut is.
Die klingt zwar wie eine Mischung aus krankem Ferkel und Autoscooter - aber dafür schön laut und jeder zuckt zuammen... und das schon seit fast 4 Jahren - also tuten tuts noch immer - erstaunliche Haltbarkeit für so ein Plastikteil..
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 1477
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: 'Eute mein Théma: Neue Hupe

Beitragvon Crazy Cow » 21. Juni 2022 19:03

Ja, Kompressorhupen kannze irgenwie festmachen. Es gibt aber auch Hörner, die einfach nur quer vor die Membran geschnallt sind, angeblich 130dB, (auch von Nautilus, aber die haben einen entkoppelten Fuß) nach sowas habe ich eigentlich geschaut. Konnte aber dem Preis von der Hella nicht widerstehen, der Listenpreis liegt um die 20€. Auch macht die Hella die Lautstärke schon bei einem tieferen Ton. Die meisten holen sich den Krach aus der höheren Frequenz. Hab ich im Online Frequenzgenerator verglichen und gefiel mir.

Stephan, angerostete Hupen älteren Baujahres bekommst du im eingebauten Zustand wieder frei, wenn du vorn in der Mitte das Schräubchen etwas löst und ein paar mal quäken lässt, bis es laut wird. Danach wieder festziehen. Hab ich mal beim TüV sehr zur Überraschung des Prüfers gemacht.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
der Hundertjährigen meint: das waren nicht die anderen, die die Welt unbewohnbar gemacht haben. Wir waren das !
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14949
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: 'Eute mein Théma: Neue Hupe

Beitragvon Neandertaler » 21. Juni 2022 19:13

als ich noch hauptamtlich bei den Feueraustretern war, hatten wir an den roten Autos "Bosch Starktonhörner" die machten auch sehr schön Rabatz. Wenn da ein Wagen ausgemustert worden ist, waren die das erste was auf einmal "weg" war. Aber die sind erstens schweineteuer und den Platz dafür muss man auch erst einmal haben...
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 1477
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: 'Eute mein Théma: Neue Hupe

Beitragvon g-spann » 21. Juni 2022 22:32

Neandertaler hat geschrieben:... an den roten Autos "Bosch Starktonhörner" die machten auch sehr schön Rabatz. Wenn da ein Wagen ausgemustert worden ist, waren die das erste was auf einmal "weg" war. Aber die sind erstens schweineteuer und den Platz dafür muss man auch erst einmal haben...

Was noch erschwerend dazu kommt, ist, dass es kaum möglich war, an sowas auf legalem Wege ranzukommen, weil diese "Signalanlagen ausschließlich für bevorrechtigte Wegebenutzer erhältlich" waren. Mein Kfz-Teile-Händler, der mir sonst alles besorgen konnte, musste an dieser Stelle passen...
Gruß aus dem Niederbergischen,
Gerd
Benutzeravatar
g-spann
 
Beiträge: 355
Registriert: 22. April 2006 17:28
Wohnort: 42579 Heiligenhaus


Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste