On Board Diagnose

Alle Technikfragen, die in kein Unterforum passen

On Board Diagnose

Beitragvon Crazy Cow » 10. August 2022 17:14

Selbst als routinierter Computerer kommt man nich unmittelbar drauf, wenn man nicht drüber nachdenkt. 1992 wurden die letzten Änderungen an Elektronik der Yamaha GTS Serie vorgenommen, ABS Einspritzung, Kat und Lambada Sonde, und eine Onboard Diagnose mit Auslesegerät für die Werkstätten. Besonders genial: die Fehler wurden nicht gespeichert, das ging gar nicht, voll günstig. Side-Bike Umbauten melden auch gern einen Motorsensorfehler, wenn man längere Zeit ü. 6000/min fährt. Motor aus, Fehler gelöscht. Massenspeicher wie heute gab es noch gar nicht, alle Speicher mussten sich irgendwie drehen, oder es musste ein Eprom gebrannt werden. Wirklich ernsthafte Fehler kamen auch am nächsten Tag in der Werkstatt wieder.

Wie war denn das bei den BMW K-Modellen?

Ich denke darüber nach, weil ich aktuell mit leuchtender Motorkontrolle und Fehler P0171 am Auto zu kämpfen habe. Lean System, nicht wirklich aussagefähig, vor allem wenn es nicht stimmt. Bislang war nach dem Löschen des Fehlers ein halbes Jahr Ruhe, jetzt nur noch bis zum nächsten Warmstart. Das Kerzenbild könnte Aufschluss geben, aber bis zu den Kerzen bin ich noch nicht vorgedrungen. Ich habe aber eine Vermutung, wo sie sitzen... :D :D :D :D :D
Gute Fahrt, Gruß
Olaf
wir bedauern, Ihnen keinen besseren Bescheid geben zu können.
Bild
https://deltasign.de/moto/
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 15190
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: On Board Diagnose

Beitragvon Stephan » 10. August 2022 17:41

Tja, an der Buell taucht immer mal wieder eine leuchtende Motorkontrollleuchte auf. Dann kann die Werkstatt zwar was auslesen, aber es war bisher nie das Richtige. Nach knapp 48.oookm isses mir jetzt egal. Taucht nur bei gleichbleibender, relativ hoher Drehzahl auf. Irgendwann geht se auch wieder aus das Licht. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 18487
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: On Board Diagnose

Beitragvon Crazy Cow » 11. August 2022 10:58

Stephan hat geschrieben:Tja, an der Buell taucht immer mal wieder eine leuchtende Motorkontrollleuchte auf. Dann kann die Werkstatt zwar was auslesen, aber es war bisher nie das Richtige. Nach knapp 48.oookm isses mir jetzt egal. Taucht nur bei gleichbleibender, relativ hoher Drehzahl auf. Irgendwann geht se auch wieder aus das Licht. . .


Stephan


Probleme macht meist nur der TÜV. Ist bei Fahrzeugen mit Muss-Kat ein Fehler gespeichert gibt es keinen TÜV.
Interessant ist, wie die Fehler abgelegt werden. Nicht etwa wenn ein Sensor einen falschen Wert ausgibt zum Beispiel. Lambada Sonde meldet Gemisch zu mager. Das System regelt nach. Und nochmal und nochmal. Erst wenn es nicht mehr geht, wird ein Fehler gemeldet. Zieht der Motor Luft, ist das Gemisch vielleicht tatsächlich zu mager. Meldet die Lambada Sonde jedoch eine falsche Spannung, ist das Gemisch trotz magermeldung inzwischen viel zu fett, weil voll nachgeregelt. Das Kerzenbild schafft Aufklärung.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf
wir bedauern, Ihnen keinen besseren Bescheid geben zu können.
Bild
https://deltasign.de/moto/
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 15190
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: On Board Diagnose

Beitragvon corv » 11. August 2022 12:53

Crazy Cow hat geschrieben:
Stephan hat geschrieben:Tja, an der Buell taucht immer mal wieder eine leuchtende Motorkontrollleuchte auf. Dann kann die Werkstatt zwar was auslesen, aber es war bisher nie das Richtige. Nach knapp 48.oookm isses mir jetzt egal. Taucht nur bei gleichbleibender, relativ hoher Drehzahl auf. Irgendwann geht se auch wieder aus das Licht. . .


Stephan


Probleme macht meist nur der TÜV. Ist bei Fahrzeugen mit Muss-Kat ein Fehler gespeichert gibt es keinen TÜV.
Interessant ist, wie die Fehler abgelegt werden. Nicht etwa wenn ein Sensor einen falschen Wert ausgibt zum Beispiel. Lambada Sonde meldet Gemisch zu mager. Das System regelt nach. Und nochmal und nochmal. Erst wenn es nicht mehr geht, wird ein Fehler gemeldet. Zieht der Motor Luft, ist das Gemisch vielleicht tatsächlich zu mager. Meldet die Lambada Sonde jedoch eine falsche Spannung, ist das Gemisch trotz magermeldung inzwischen viel zu fett, weil voll nachgeregelt. Das Kerzenbild schafft Aufklärung.



Die Frage ist ja eher, wann der Fehler Auftritt: nur beim Start oder kommt er auch während des Betriebs wieder?
Ich war gerade mit unserem Auto bei der GTÜ, der Mensch hat einfach erstmal den abgasrelevanten Fehler gelöscht und dann die AU versucht -> Thema erledigt.
corv
 
Beiträge: 146
Registriert: 3. Oktober 2016 09:46
Wohnort: Braunschweig

Re: On Board Diagnose

Beitragvon Crazy Cow » 11. August 2022 13:20

corv hat geschrieben:Die Frage ist ja eher, wann der Fehler Auftritt: nur beim Start oder kommt er auch während des Betriebs wieder?
Ich war gerade mit unserem Auto bei der GTÜ, der Mensch hat einfach erstmal den abgasrelevanten Fehler gelöscht und dann die AU versucht -> Thema erledigt.


Ja, ist richtig. Vor der Abgasuntersuchung Fehler löschen.Weil das Jeder machen kann, ist es nur vernünftig, wenn das der Prüfer selbst auch macht. Interessanterweise ist trotz aller gelegentlichen Fehlermeldungungen die Abgasuntersuchung meist in Ordnung.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf
wir bedauern, Ihnen keinen besseren Bescheid geben zu können.
Bild
https://deltasign.de/moto/
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 15190
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: On Board Diagnose

Beitragvon Crazy Cow » 23. August 2022 00:45

Um das ab zu schließen: immer zuerst den Luft-massen-messer wechseln. Danach zieht der Bock erstmal wie neu und das Lämpchen bleibt aus. Ältere EFI s haben Luft-mengen-messer in der Nähe des Lufis. Die kann man meist noch gut reinigen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf
wir bedauern, Ihnen keinen besseren Bescheid geben zu können.
Bild
https://deltasign.de/moto/
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 15190
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum


Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste