Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Alle Technikfragen, die in kein Unterforum passen

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Sandrine » 13. November 2017 13:37

Aynchel hat geschrieben:Goos Bos hat heute Morgen bei mir angerufen und ein paar Details abgefragt
angenehmer Mensch

mittlerweile hab ich von Triptek die Freigabe für den 155/65-15 per Mail bekommen
Vorraussetzung ist das die BMW kein ABS hat
der Umfang liegt bei 1.771 mm, also gegenüber dem 155R15 -7.4 %

ich tendiere aber mehr zum 165/65-15, zu dem mir auch der feinmotorische Claus geraten hat
die hätte er in 3 Gespannumbauten auf 4,5" Felgen eingebaut
Umfang liegt dann bei 1.810 mm, entspricht -5,3 %
für diese Grösse gibts bei Reifen.com zZ 37 Winterreifen, also eine durchaus gängige Grösse

ob da die Schneekette noch drauf geht kann mir aber niemand sagen
ich werde es ausprobieren
wenn die Abstände zu Schwinge und Schalldämpfer passen will mir Goos Bos dafür auch dafür eine Freigabe schreiben



Hallo, ich stehe auch vor dem Reifenchaos. Dabei suche ich auch hier im Forum genaue Angaben.
leider verlaufen die Beiträge meist so, das man abtriftet und man nicht weiß welche Angaben
zu WELCHEM Motorrad gehören. Jeder schreibt andere Felgen oder Reifen Größen, aber auf
welchem Typ ist dann nicht mehr ersichtlich. (Mir jedenfalls, weil ich euch ja nicht kenne bzw.
nicht weiß was ihr fahrt.)
Schön wäre es wenn viele sich die Mühe machen würden Reifengröße, Felgengröße (ALLE WERTE)
UND das dazugehörige Motorrad / Typ Bj. usw. anzugeben.
Dabei würde dann vielleicht eine Tabelle rauskommen, die Entscheidungshilfe sein könnte.
TÜV Eintragung usw. mal ausgenommen, gut wäre es ja zu sehen was geht oder was geändert werden
muss, das es passt.
Über Antworten freue ich mich ( und vielleicht auch andere).

Gruß Torsten
Sandrine
 
Beiträge: 28
Registriert: 1. September 2006 19:49
Wohnort: Westerwald

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Michael1234 » 13. November 2017 14:27

Hallo Torsten,

gute Idee. Ich fange mal an:
BMW R 850 R Heelerumbau mit Trommelbremse am BW.
Hinterradfelge 4J15 mit ET 27 - Reifen 155 R 15 (Toyo310).

Dann auch gleich noch ne Frage an die Fachleute:
Wenn eine Felge mit 4,5" verbaut werden soll, welche ET hat die dann?

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1172
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Max27 » 19. November 2017 18:42

Gude!

Weiß man schon was Neues? Also bezüglich 165/65-15?

Danke und Gruß
Max
Max27
 
Beiträge: 18
Registriert: 29. September 2015 09:07
Wohnort: Friedrichsdorf

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Aynchel » 20. November 2017 17:58

bei mir nicht
Aynchel
 
Beiträge: 505
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Sandrine » 20. November 2017 20:41

Hi,
heute Nachricht vom Reifenhändler: Kein !!! Vredestein
zur Verfügung, auch nicht vom Zwischenhändler.
Werde jetzt ausmessen ob 165/65-15 auf 4,5J mit ET 23,5 passt.

Torsten
Sandrine
 
Beiträge: 28
Registriert: 1. September 2006 19:49
Wohnort: Westerwald

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Sandrine » 25. November 2017 13:04

Hab durch kennenlernen eines netten Gespannfahres jetzt
einen Vredestein gebraucht bekommen.
Werde also 155/15 R 15 auf 4J 15 ET 27 und Heeler Adapter
aufziehen.

Gruß

P.S. Wer noch gebrauchte sucht in der Bucht unter:
Käfer Winterreifen mal nachsehen. Wäre vielleicht was dabei !
Sandrine
 
Beiträge: 28
Registriert: 1. September 2006 19:49
Wohnort: Westerwald

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Reeder » 26. November 2017 12:54

Moin Jungs,


bin grad aus der Garage zurück, habe die Winterpuschen montiert.
Der Vredestein Snow+ hat "nur" noch schlappe 4,5 mm an Profil, mit dem Toyo 310 sieht es auch nicht besser aus. Wird also echt bald Zeit für neue Reifen.

Habe dann mal die 4,5" ET22 Felge nackicht montiert. Dann mal mit einer Leiste dranlang gepeilt und festgestellt, mir fehlen an der engsten Stelle zum Auspuff hin schlappe 7mm. Bei einer angenommenen Reifenbreite von 170mm. Die Breite gibt zumindest Toyo für die 165-65x15 an.
Ohne da was am Auspuff zu machen, wird es also zumindest bei mir nicht gehen.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Bald BMW R1100RT mit Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 271
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Michael1234 » 26. November 2017 14:13

Hallo,

das ist dann eine Felge mit ET 23,5, oder? Wie knapp ist das denn am Paralevergelenk?
Bei unserer R850R scheint mir das u.a. eine kritische Stelle zu sein. Hast Du Bilder gemacht?

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1172
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Reeder » 26. November 2017 16:09

Moin,

ne, Fotos habe ich leider nicht gemacht. :(

Und ja, auf der Felge steht ET23 nicht 22 - sorry. :oops:

Am Kardan müsste bei mir noch genug Platz sein.

Ich habe mal diese Seite mit den Daten gefüttert: http://www.rimsntires.com/specspro.jsp

Demnach würde ich an den Kadan nur 1mm dichter ran kommen. Allerdings dann mit 165mm Reifenbreite gerechnet.
Zum Auspuff hin würden es 9mm dichter ran werden - und das wird knapp.
Ist aber alles nur gerechnet - die Praxis sieht meistens anders aus.

Was ich noch nicht berücksichtig habe, der Reifen wird nach obenhin schmaler. Der155 ist 42mm von der Lauffläche zur Mitte nur noch 142mm breit. Ausserdem baut der 165 in der Höhe um 33mm weniger - 140mm zu 107mm Flankenhöhe.

Kommt nun auch drauf an, was der Dampfkesselprüfer an Freigang haben will.
Beim Bremssattel am Beiwagen wollte er 3mm zur Felge haben. Da brauchte ich nur die Plastikabdeckung weglassen.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Bald BMW R1100RT mit Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 271
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Circoloco » 26. November 2017 19:39

Reeder hat geschrieben:Moin,

ne, Fotos habe ich leider nicht gemacht. :(

Und ja, auf der Felge steht ET23 nicht 22 - sorry. :oops:

Am Kardan müsste bei mir noch genug Platz sein.

Ich habe mal diese Seite mit den Daten gefüttert: http://www.rimsntires.com/specspro.jsp

Demnach würde ich an den Kadan nur 1mm dichter ran kommen. Allerdings dann mit 165mm Reifenbreite gerechnet.
Zum Auspuff hin würden es 9mm dichter ran werden - und das wird knapp.
Ist aber alles nur gerechnet - die Praxis sieht meistens anders aus.

Was ich noch nicht berücksichtig habe, der Reifen wird nach obenhin schmaler. Der155 ist 42mm von der Lauffläche zur Mitte nur noch 142mm breit. Ausserdem baut der 165 in der Höhe um 33mm weniger - 140mm zu 107mm Flankenhöhe.

Kommt nun auch drauf an, was der Dampfkesselprüfer an Freigang haben will.
Beim Bremssattel am Beiwagen wollte er 3mm zur Felge haben. Da brauchte ich nur die Plastikabdeckung weglassen.



und den 165 / 65 R 15 Reifen auf eine 4 Zoll Felge geht nicht?
Circoloco
 
Beiträge: 35
Registriert: 15. Oktober 2016 13:45

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Michael1234 » 26. November 2017 21:40

Hallo Ingmar,

das scheint ja das Problem zu sein weil es da wohl eine Zuordnung von Reifenbreite zu bestimmter Felgenbreite gibt. Danach soll ein 165er auf ne 4,5" Felge.

Wobei auch ne 4" gehen soll - im www findest Du halt immer die Antwort die man benötigt - je nachdem wie lange man sucht.

Entscheidend ist halt immer der PrüfIng. Da wäre es halt gut im Rahmen des Üblichen zu bleiben ;-)

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1172
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Circoloco » 27. November 2017 19:16

Michael1234 hat geschrieben:Hallo Ingmar,

das scheint ja das Problem zu sein weil es da wohl eine Zuordnung von Reifenbreite zu bestimmter Felgenbreite gibt. Danach soll ein 165er auf ne 4,5" Felge.

Wobei auch ne 4" gehen soll - im www findest Du halt immer die Antwort die man benötigt - je nachdem wie lange man sucht.

Entscheidend ist halt immer der PrüfIng. Da wäre es halt gut im Rahmen des Üblichen zu bleiben ;-)

Gruß Michael


Danke!

die Frage ist wie mein ABS (ABS-2 kein Teilintegral) auf den geringeren Umfang reagiert.
Circoloco
 
Beiträge: 35
Registriert: 15. Oktober 2016 13:45

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Stephan » 28. November 2017 22:00

Stand nicht in einer der letzten Gespannzeitungen was über Reifenmontage. Dem benötigten Montage-Luftdruck, und so. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12130
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Reeder » 27. Januar 2018 14:43

Moin,

hatte mal etwas Zeit. ;-)

Habe mir dann mal schnell einen 165/65 15 Witerreifen auf einer 15" Felge mit ET23 aufziehen lassen und heute mal probiert.

Probiert an:

BMW R850R mit HCS-Federbeinen in GS-Ausführung rundum; ABSII; Seitenwagenscheibenbremse an Vorderradbremse.
Vorderradreifen Heidenau K73M+S in 120/70x17

Die Felge ging ohne Probleme einzubauen. Da brauchte kein Auspuff abgebaut werden.

Gegenüber dem 155x15 ist der 165/65x15 natürlich einiges kleiner im Durchmesser, 628mm gebrauchter Winterreifen 155x15 zu 600mm neuer Winterreifen 165/65x15. Selbst gemessen.

IMG_2415.jpg


Auf der rechten Seite zur Schwinge hin ist der Platz mit der Felge mit ET 23 gleich mit der Felge mit ET27.
Rein rechnerisch ergibt sich ein Unterschied von 1mm.

IMG_2421.jpg


Auf der linken Seite zum Auspuff hin wird es arg eng!
Rechnerisch braucht der 165er etwa 9mm mehr Platz.

IMG_2424.jpg


Unter Belastung wirs noch enger:

IMG_2427.jpg


Da ich wissen wollte, was das ABS zu dem kleineren Reifen sagt, habe ich mal eine kleine Runde gedreht.
Beim Anfahren gingen wie gewohnt die Lichter aus.
Probebremsungen auf Schotter, nur hinten, nur vorne, beide - alles ging, keine Fehlermeldung.
Zwischendurch immer mal wieder Kontrolle. Aber da hat nichts geschliffen. Allerdings war ich ja alleine aus Probefahrt.
Als Höchstgeschwindigkeit bin ich mal kurz auf 140 km/h gewesen. Kein Fehler vom ABS.
In der Stadt geht bei 50 jetzt problemlos der 4. Gang. Allgemein sind die Drehzahlen jetzt etwas höher.

Hier der Reifen nach der Probefahrt, etwa 20 km.

IMG_2429.jpg


Keine Schleifspuren zu sehen.

Nur ist der Platz doch verdammt eng zum Auspuff. Da muss was gemacht werden.
Kennt jemand die Vorschriften, wieviel Freiraum da zwischen Reifen und Anbauteilen vorhanden sein muss?

Ich werde jetzt im März erstmal die HU machen, dann werde ich mir da mal was einfallen lassen.
Ich hätte da noch einen tiefen Auspuff von einer RT. Da müsste auch was mit gehen.
Oder eben den Ausleger am Rahmen etwas verformen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Bald BMW R1100RT mit Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 271
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon UKO » 27. Januar 2018 15:31

Was willst Du hier bei uns mit Winterreifen? :roll: Hier gibts doch keinen Winter mehr. :-D

Weißt Du noch wie wenig Platz bei den alten 2Ventilern hinten zwischen Reifen und Schwinge war? Da ist auch nie was gewesen. Gibts für das Propellermoped nicht ovale Nachrüsttöpfe? Die müssten doch was bringen und sind bestimmt in der Bucht für kleines Geld gebraucht zu bekommen.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1365
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Richard » 27. Januar 2018 15:47

Reeder hat geschrieben:Oder eben den Ausleger am Rahmen etwas verformen.


Pott vorher lösen und an der Aufhängung ein paar dicke Unterlegscheiben dazwischenlegen? Danach wieder alles festziehen.
Benutzeravatar
Richard
 
Beiträge: 365
Registriert: 22. Oktober 2005 20:45
Wohnort: Bremen

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon UKO » 27. Januar 2018 15:54

Richard hat geschrieben:
Reeder hat geschrieben:Oder eben den Ausleger am Rahmen etwas verformen.


Pott vorher lösen und an der Aufhängung ein paar dicke Unterlegscheiben dazwischenlegen? Danach wieder alles festziehen.



Dann steht das unter Spannung. :roll:
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1365
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Aynchel » 27. Januar 2018 15:57

moin auch

eine Schneekette geht da nimmer und auf die würde ich ungerne verzichten wollen

hier eine Staudacher Kette auf einem Conti TS570 155/70-15, Umfang: 1.818 mm, entspricht -5,1 %

Bild
http://oi67.tinypic.com/312zjpu.jpg

Bild
http://oi68.tinypic.com/2ppmxsl.jpg

Bild
http://oi67.tinypic.com/2s0eo8y.jpg

wenn der runter gefahren ist gehe ich auf einen 155/65-15, Umfang: 1.771 mm, entspricht -7.4 %
die Freigabe von Triptek hab ich, allerdings nur ohne ABS
Aynchel
 
Beiträge: 505
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Reeder » 27. Januar 2018 22:08

Moin,

der Reihe nach-

- stimmt, Winterreifen braucht der Norddeutsche eigentlich nicht. :roll: Wenn da nur nicht unser Gesetzgeber verrückt spielen würde. Neuerdings genüt die M+S Kennung ja auch nicht mehr. Und wenn Mann im Winter mal wo hin will wo doch Schnee liegt.....

- anderer Auspuff würde gehen. Wenn da nicht die Sache mit dem G-Kat wäre. Muss wieder einiges geändert werden.
Und vom Platz her sehe ich da auch keine rosigen Aussichten. Der Rahmenausleger ist einfach im Weg.

Detail.jpeg


- Pott einfach wegdrücken geht nicht. Das ist ein Mördertrumm Vorschalldämpfer mit Kat und Endrohr sind eine Einheit.
Dann kommt wieder der Rahmenausleger. Das einfachste wäre ein Auspuff unterhalb der Fussraste.

- Schneeketten - so weit wollte ich nicht raus.... 8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Bald BMW R1100RT mit Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 271
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Pepo1958 » 27. Januar 2018 22:16

Reeder hat geschrieben:Moin,

...
- Pott einfach wegdrücken geht nicht. Das ist ein Mördertrumm Vorschalldämpfer mit Kat und Endrohr sind eine Einheit.
Dann kommt wieder der Rahmenausleger. Das einfachste wäre ein Auspuff unterhalb der Fussraste.

- Schneeketten - so weit wollte ich nicht raus.... 8)


Hallo Rehder,

es gibt einen Beitrag von Nordmann in dem er beschreibt, dass man den Ausleger rausdrücken kann, damit der Endtopf weiter vom Rad wegkommt.

Nordmann hat geschrieben:So denn:
...
2. Der hintere Linke Fussrasten Träger muss vorsichtig ca. 20mm nach aussen gebogen werden. Kein Problem, wenn man sich mit Metall auskennt, und nicht sinn- und gefühllos an der 2m Verlängerung rumreisst
3. Zum Reifenwechsel muss man durch die dennoch engen Platzverhältnisse beim Radausbau (z.B. zum Reifenwechsel) den Endtopf mit Sammler abbauen. Das ist aber nach ca. 2 Jahren und 2 Wintern nun mal kein Nachteil, weil sich das Ganze auf der Werkbank einfach besser reinigen und polieren lässt!

Quelle: http://forum.dreiradler.org/viewtopic.php?p=165574#p165574
LG
Peter
Benutzeravatar
Pepo1958
 
Beiträge: 227
Registriert: 8. Oktober 2017 10:11

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon dreckbratze » 27. Januar 2018 22:53

die winterreifenpflicht gilt nicht (mehr) für motorräder, reeder. und schneekette brauchen wir vermutlich nächstes we wieder :wink:
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2201
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Reeder » 28. Januar 2018 08:37

Moin,

den Bericht vom Nordmann kenne ich. Wäre für mich aber die letzte Lösung, da am Rahmen rumzubiegen.


Und die Befreiung von der Winterreifenpflicht für Motorräder ist natürlich mal wieder nicht so ganz ohne Auflagen:

Einige Fahrzeuge (z.B. Motorisierte Krankenfahrstühle, einspurige Fahrzeuge) wurden von der situativen Winterreifenpflicht ausgenommen, da es für diese Fahrzeuge keine Winterreifen gibt. Für diese Fahrzeuge wurde stattdessen eine besondere zusätzliche erhöhte Sorgfaltspflicht für das Fahren ohne Winterreifen bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte in die StVO aufgenommen. In der Praxis bedeutet das, dass der Fahrer in diesen Fällen vor Antritt der Fahrt prüfen muss, ob es erforderlich ist, die Fahrt durchzuführen, weil z.B. das Ziel mit anderen Verkehrsmitteln nicht erreichbar ist. Zusätzlich muss der Fahrer in diesen Fällen während der Fahrt einen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug von mindestens der Hälfte der gefahrenen Geschwindigkeit in Meter einhalten (halber Tachowert) und hat nicht schneller als 50 km/h zu fahren, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist.
Quelle: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artik ... eifen.html

Kommt schon verdammt dicht an ein Fahrverbot ran - finde ich. Zumal ja nicht mal Schnee liegen muss.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Bald BMW R1100RT mit Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 271
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Nattes » 28. Januar 2018 09:03

wenn du so viele Bedenken hast, dann wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als das Gespann stehen zu lassen.

Falls du je in die Situation kommen solltest.

Du kannst natürlich als Gespannfahrer einfach auch Winterreifen aufziehen.

Bild
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4530
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Stephan » 28. Januar 2018 09:11

Naja, Fahrverbot halt für diejenigen, die nicht erkennen können das es auf Glatteis niGS bringt, mit „glatten“ Reifen unterwegs zu sein.

Man muß halt wissen worauf man sich einlässt.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12130
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon der Gärtner » 28. Januar 2018 10:17

Reeder hat geschrieben:...Und die Befreiung von der Winterreifenpflicht für Motorräder ist natürlich mal wieder nicht so ganz ohne Auflagen:

Einige Fahrzeuge (z.B. Motorisierte Krankenfahrstühle, einspurige Fahrzeuge) wurden von der situativen Winterreifenpflicht ausgenommen, da es für diese Fahrzeuge keine Winterreifen gibt. Für diese Fahrzeuge wurde stattdessen eine besondere zusätzliche erhöhte Sorgfaltspflicht für das Fahren ohne Winterreifen bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte in die StVO aufgenommen. In der Praxis bedeutet das, dass der Fahrer in diesen Fällen vor Antritt der Fahrt prüfen muss, ob es erforderlich ist, die Fahrt durchzuführen, weil z.B. das Ziel mit anderen Verkehrsmitteln nicht erreichbar ist. Zusätzlich muss der Fahrer in diesen Fällen während der Fahrt einen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug von mindestens der Hälfte der gefahrenen Geschwindigkeit in Meter einhalten (halber Tachowert) und hat nicht schneller als 50 km/h zu fahren, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist.
Quelle: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artik ... eifen.html

Kommt schon verdammt dicht an ein Fahrverbot ran - finde ich. Zumal ja nicht mal Schnee liegen muss.

Na ja, im Grunde bedeutet das ja lediglich, daß man seine Fahrweise den winterlichen Verhältnissen anzupassen hat. Also eigentlich `ne Selbstverständlichkeit. Daß damit viele, vor allem autofahrende Zeitgenossen ein Problem haben, ist wieder eine andere Geschichte.
Gruß
Harald

Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein...
Benutzeravatar
der Gärtner
 
Beiträge: 123
Registriert: 30. Juni 2016 16:56
Wohnort: in der Mitte Niedersachsens

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Michael1234 » 28. Januar 2018 11:02

Hallo Rehder,

danke auf alle Fälle mal für den Praxistest - jetzt ist klar, so ganz einfach den Reifen wechslen funzt nicht.

Danke und Gruß,
Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1172
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Reeder » 28. Januar 2018 11:18

Moin,

Bedenken habe ich da keine. Nur ist mir mein Geld zu schade, wenn es auch anders geht.
Seit 1975 bin ich eigentlich ohne Witerreifen gefahren - hat nie jemanden gejuckt.

Wenn man in der heutigen Zeit einen schlecht gelaunten Außendienstmitarbeiter begegnet, kann das gleich ins Geld gehen und Punkte bringen.

Die Preise sind angehoben und die Punktegrenze gesenkt worden: https://www.bussgeldkatalog.org/reifen/
Achtet mal auf abgefahrene Reifen auf dem MOFA. :oops:

Für den Winter haben sich die Jungens noch mal was extra einfallen lassen: https://www.bussgeldkatalog.org/winter/

Wenn ich dann "nur" 50km/h fahren darf, kann das sehr schnell teuer werden - ich kenn mich da schon länger ganz gut. 8)

Die wollen einen mit aller Macht auch noch den letzten Spaß verderben!! :rock:
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Bald BMW R1100RT mit Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 271
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Nattes » 28. Januar 2018 14:52

Ich glaube, du siehst einfach zu schwarz.

Ich bin bei über 400000Km mit zwei und Dreirädern vielleicht zwei- oder dreimal angehalten worden.
Ausgerechnet mit der MZ auf dem Rückweg vom Elefantentreffen mußte ich 30Km vor zu hause, 20Mark bezahlen, weil ich ein wenig zu schnell war. :-D

Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das du überhaupt in diese Situation kommst und dann auch noch angehalten wirst und der Polizist diese Regelungen kennt? :smt009

Ganz davon abgesehen, das Polizisten auch nur zuallermeist nette Menschen sind.

Da gewinnst du eher im Lotto.

Da halte ich es mit dem Wahlspruch meines alten Meisters:

Man kann sich über alles aufregen, aber man ist nicht dazu verpflichtet. ;-)
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4530
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon der Gärtner » 28. Januar 2018 15:29

Sehe ich ähnlich. Im Winter haben die andere Kopfschmerzen, als Motorräder auf jahreszeitgerechte Bereifung zu kontrollieren. Die braucht man bei uns im Norden sowieso fast nie. Und wer sich mit ungeeigneter Bereifung in eine schneereiche Gegend verirrt, ist selbst schuld. Meine letzte allgemeine Verkehrkontrolle ist übrigens auch schon bummelige dreißig Jahre her...
Gruß
Harald

Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein...
Benutzeravatar
der Gärtner
 
Beiträge: 123
Registriert: 30. Juni 2016 16:56
Wohnort: in der Mitte Niedersachsens

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon UKO » 28. Januar 2018 18:17

Mann muss keine Winterreifen aufziehen. Wenn Mann keine hat, darf Mann bei Schnee und Glatteis nich fahren. Tut Mann es doch, KANN es Ärger geben, wenn Mann erwischt wird. Bei dem Wetter, das wir hier seit Monaten haben hatte es glaub ich 2 mal Frost seit November. Mach Dir nicht so einen Kopf. :roll:
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1365
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Aynchel » 28. Januar 2018 19:54

Reeder hat geschrieben:..........kommt schon verdammt dicht an ein Fahrverbot ran - finde ich. Zumal ja nicht mal Schnee liegen muss.


warum musste denn unbedingt auf einen 165er gehen
ein 155/65-15 tut es auch, passt ohne Biegeaktionen in die Schwinge und gescheite Winterreifen gibt es auch

der 155/65-15 mit Umfang 1.771 mm verkürzt die Übersetzung um -7.4 % gegenüber dem 155/80-15
der 165/60-15 mit 1.760 mm um -7,9 %
das tut sich alles nicht viel

https://www.reifen.com/de/TyreSize/List ... r=15&Selec

Tante Edith meint:
eine Freigabe gibts für den 155-65-15 auch, sofern man kein ABS hat
das ABS braucht den Radumfang des 155-80-15, dass ist auch der Grund warum Triptek an dem Uralt Gummi festhält

https://www.dropbox.com/s/b9tkg32546qka ... 0.pdf?dl=0
Zuletzt geändert von Aynchel am 29. Januar 2018 08:13, insgesamt 1-mal geändert.
Aynchel
 
Beiträge: 505
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Stephan » 28. Januar 2018 20:28

Jep. Sprich, man muss sich mit normalen Reifen auf Glatteis in die nächste Schneewehe packen und die Wachtmeister helfen beim Rausziehen. . .

Apropo, gelten für Winterreifen nicht auch andere RestProfiltiefen?


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12130
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon UKO » 29. Januar 2018 19:06

Stephan hat geschrieben:Apropo, gelten für Winterreifen nicht auch andere RestProfiltiefen?


Stephan


Ich meine 2 mm statt 1,6. Was selbstverständlich hochwichtich ist. :roll:
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1365
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon opa3rad » 29. Januar 2018 19:32

Zur Profiltiefe hab das gefunden:

https://www.warum-winterreifen.de/winte ... reifen.php

Auf meinen Reifen sind z.B. 2 Markierungen, eine für 4mm und eine für 1,6mm
Ich war auch immer der Meinung 4mm sind Pflicht, war aber wohl auch falsch.

gelb 4mm----rot 1,6mm-----Bild klicken dann iss besser zu sehen.
119-001 - Kopie.JPG



Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 282
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Nattes » 29. Januar 2018 19:57

Ein Winterreifen mit 2 mm Restprofil funktioniert halt nicht mehr als Winterreifen.
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4530
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Stephan » 29. Januar 2018 20:55

Danke. Aber mein oller Golf schafft es damit dann noch bis zum nächsten Winter. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12130
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Pepo1958 » 29. Januar 2018 21:16

In Österreich sind für KFZ bis 3,5 t 4 mm für Radial- und 5 mm für Diagonal-Winterreifen vorgeschrieben, steht irgendwo im KFG.
LG
Peter
Benutzeravatar
Pepo1958
 
Beiträge: 227
Registriert: 8. Oktober 2017 10:11

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon corv » 7. März 2018 16:15

Hallo*,

da ich auch gerade Anfange meine 1150 gs umzubauen möchte ich das Thema Reifen noch einmal aufgreifen.
Wenn ich durch meine Leserei das die Probleme richtig erkannt haben sollte, sind die wesentlichen beiden Probleme das ABS zum Einen und die Geometrie des Fahrzeugs zum anderen durch geänderten Abrollumfang bzw. Reifendurchmesser, wenn man etwas anderes als den 155r15 fahren möchte.

Meine Überlegung ist nun wie folgt (unter zur Hilfenahme der anhängenden laienhaften Excel-Tabelle):
Serienmäßig ist die Abrolldifferenz hinten gegenüber vorn -2,55% (siehe Schritt 1). Demnach sind die -2,55% entweder das mindest geringere Abrolldifferenz (oder vllt. der Mittelwert).
In der Reifenkombination vorn Serie und hinten Tripteq 155r15 beträgt die Abrolldifferenz hinten gegenüber vorn -4,5% (Siehe Schritt 2). Man könnte also annehmen, dass die -4,5% das maximale Abweichung dafür darstellt, dass das ABS noch funktioniert aufgrund des geringen Abrollumfangs. Dafür liegt das Gutachten von Tripteq vor.
Das bedeutet sollte doch bedeuten, dass die Abrolldifferenz von vorn nach hinten im engsten Fall zwischen -2,55% und -4,5% liegen muss.

Im GS-Forum werden die GSn recht häufig auf Supermoto mit 17" Felgen vorn umgebaut und 18" bzw 17" hinten (R und RS Felgen) unter Beibehaltung des ABS. Würde man nun nur den einen Teil nutzten und das Vorderrad auf 17" Umbauen, verringert sich die Abrolldifferenz vorn um -6,79%. Das Motorrad kommt dadurch natürlich auch 2,25 cm runter. (schritt 3.a)
Hinten verändert sich mit einem 165 65 r15 (Felge 4,5J ET23,5) die Abrolldifferenz gegenüber Serie um 7,23%. (Schritt 3.b) Das Motorrad kommt hinten gegenüber der Serie 2,3cm runter.
Betrachtet man nun das Verhältnis mit einem 130 70 r17 vorn und 165 65 r15 hinten so liegt die Abrolldifferenz bei -3,0%. Dies wiederrum würde im o.g. Rahmen liegen und sollte daher kein Prolbem darstellen und das ABS noch funktionieren.
Die Differenz der Höhen vorn und hinten läge ebenfalls nahe 0, sodass die Geometrie des Motorrads ebenfalls beibehalten werden konnte.

Zu den technischen Voraussetzungen:
Eine Umrüstung auf 17" vorn wird in den GS Foren betrieben. Die ABS Ringe sollten bis zum ABS II die gleichen sein - also die gegossenen und nicht die Blechdinger.
Das Beiwagenrad müsst entsprechend auch angepasst werden. Ich habe dort ebenfalls ein 155r15, sodass theoretisch ebenfalls ein 165 65 r15 gehen sollte. Ich habe mich Allerdings noch nicht damit befasst, welche Reifen bzw Felgen hier ggf. passen.

Meine Frage:
Alles quatsch oder halbwegs plausibel? Oder ist alles ein riesen denkfehler?

Nachteil wäre in jedem Fall, dass man ca 2,5cm Bodenfreiheit verliert.

Viele Grüße
Corvin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
corv
 
Beiträge: 8
Registriert: 3. Oktober 2016 09:46

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon Jörg 01 » 8. März 2018 13:32

Betrachtet man nun das Verhältnis mit einem 130 70 r17 vorn und 165 65 r15 hinten so liegt die Abrolldifferenz bei -3,0%. Dies wiederrum würde im o.g. Rahmen liegen und sollte daher kein Prolbem darstellen und das ABS noch funktionieren.


Ab wann das ABS noch vernünftig reagiert/funktioniert, kann ich Dir leider nicht beantworten, bin mit dieser
Materie bei Motorrädern (noch) nicht so vertraut.
Was mich allerdings wundert, warum wird denn bei der Umrüstung ein 130/70-17 Vorderrad genommen und
nicht das weitaus gängigere Format 120/70-17 (was auch eigentlich ein SuperMoto-Format wäre)?
Die Daten in Deiner Tabelle sind auch nicht unbedingt korrekt, kommt auch immer auf den jeweiligen Reifen-
hersteller an. Bei Bridgestone zum Beispiel, hätte ein Vorderreifen 130/70 R 17 den Durchmesser von 61,8 cm
und nicht wie Du schreibst 61,4 (und damit sind es 3,5% Abweichung). Das gleiche gilt für den originalen GS
Reifen 150/70 R 17, da kann der Reifen unter Umständen auch einen Durchmesser von 65,8 cm haben
(Trailwing TW 152). Ich würde also die theoretischen Masse der (Online-) Rechner nicht zwingend für korrekt
halten.
Wenn sich ein "ABS-Spezi" hier zu der Problematik geäußert hat und Du für irgendwelche Reifen die genauen
technischen Daten brauchst, dann sag Bescheid. Ich sollte Dir so etwas besorgen können, verdiene mit dem
"Schwarzen Gold" schließlich meinen Lebensunterhalt :grin:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Jörg
__________
In einem Land in dem die Sonne tief steht werfen selbst Zwerge lange Schatten!
Jörg 01
 
Beiträge: 10
Registriert: 22. Februar 2018 09:44

Re: Der Winter naht... Winterreifenfrage für BMW R 1150 GS

Beitragvon corv » 10. März 2018 09:31

Hallo Jörg,

den 130 70 r17 habe ich genommen, da es von Tripteq eine Freigabe gibt vorn einen Hinterreifen in der Größe in umgekehrter Laufrichtung zu fahren.
Die Haltbarkeit ist dadurch wohl deutlich höher.

Grüße
Corvin
corv
 
Beiträge: 8
Registriert: 3. Oktober 2016 09:46

Vorherige

Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste