NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Vom Kolben bis zum Endantrieb ...

NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon BigNoce » 11. Mai 2022 10:06

Hallo alle zusammen,


Es geht um meine NTV650 von 1994, 2018 bei OTT zum Gespann umgebaut. Sonst Motortechnisch original.
Der Motor klingelt, ausschließlich im dritten Gang!

Die Symptome: Klingelt ausschließlich im dritten Gang, zwischen 4.5 und 5.5 Tausend Umdrehungen, wenn man ordentlich Gas gibt.

Sie muss richtig warm sein, kein Klingeln bei noch nicht richtig heißem Motor. Über 5.5 Tausen Umdrehungen klingelt sie
dann nicht mehr. Super Plus 98 hat keinen Effekt. Erst mit Sprit ab 100 Oktan hört das auf. Weswegen ich recht sicher bin, das
es klingelt. Es ist dieses typische "Steinchen gegen Schutzbleich" Geräusch.

Eigentlich darf die NTV nicht klingel. Sie ist mit ihrer Doppelzündung eigentlich für Normalbenzin ausgelegt.
Das Klingeln ist irgendwann 2020 plötzlich aufgetreten, vorher war alles in Ordnung.
Es gibt auch keinen Möglichkeit in die Zündverstellung einzugreifen.
Hinter dem Kupplungsdeckel liegen sogennante Pickupspulen, die die Kurbelwellenstellung an die Zündbox weitergeben.
Theoretisch könnte man den Zündzeitpunkt verschieben, wenn man diese Spulen versetzen könnte, da ist aber werkseitig nichts vorgesehen.
Die NTV hat einen konventionellen Unterdruckvergaser. Auspuffanlage original.
Und wie gesagt, klingelt nur im dritten Gang, in allen anderen Gängen kann ich Gas geben wie ich will.


Bisherige wirkungslose Maßnahmen:

Neue Zündkerzen

Kontrolle ob alle Zündkerzen zünden

Auf Nebenluft kontrolliert

Alle Stecker kontrolliert die irgendetwas mit der Zündung zu tun haben

Zündbox ausgetauscht

Beide Zündspulen inkl. Zündkabel ausgetauscht.

Widerstände der Pickupspulen gemessen, alle ok.

Krümmer auf festem Sitz kontrolliert, Dichtungen hatte ich vor dem Umbau zum Gespann erneuert.

Ventile eingestellt

Benzinpumpe überbrückt

Mit offenem Tankdeckel gefahren.

Vergaser: auf Verschutzungen kontrolliert (sieht innen aus wie neu)

Größere Hauptdüsen,

Gasschiebermembranen kontrolliert. Dann komplette Gasschieber ausgetauscht.


Sie läuft sonst 1A. Startet sofort, läuft stabil, hat Kraft in allen Lebenslagen.
Klingelt nur im 3. Gang wie oben beschrieben bei ordentlich Gas.


Möchte noch die Zündung abblitzen, weiß aber noch nicht wie man das beurteilen soll. Allerdings gibt es ja in allen
anderen Gängen, außer dem dritten, keinerlei Probleme.
Um wirklich den Vergaser ausszuschließen wäre ein funktionierender zweiter Vergaser gut.
Ich Tausche mal den Auspuff, habe noch einen anderen Originalen hier.


Sonst fällt mir jetzt nichts mehr ein. Außer Pickupspulen hinter dem Kupplungsdeckel tauschen. Das muss ich aber dann auf den Winter verschieben, wenn ich wieder ein Dach über den Kopf habe. Muss sonst alles draußen auf der Straße erledigen und da öffne ich nicht gerne den Motor.


Hat vielleicht jemand noch eine Idee? Oder jage ich einem Phantom nach?


Viele Grüße!

Achim
Benutzeravatar
BigNoce
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Oktober 2005 14:28

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon scheppertreiber » 11. Mai 2022 11:41

Es klingelt nur im 3ten Gang ?

Vermutlich hörst du da ein Geräusch aus dem Getriebe was so ähnlich klingt.
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 4493
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon Crazy Cow » 11. Mai 2022 11:46

überprüfe die Tachowelle.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
der Hundertjährigen meint: tau Moder müssen wi alle warn, wi müssen all tau Moder warn, tau Moder ... tau Moder ...!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14785
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon BigNoce » 11. Mai 2022 11:53

Hallo ihr,

ich kann das "klingeln" ja durch Verwendung von >100Oktan Sprit beseitigen.
Daher dachte ich jetzt erstmal nicht ans Getriebe.
Oder es sind verrückte Vibrationen und >100Oktan Benzin erzeugt andere Vibrationen
als Super oder Super+. Kann das sein?

Die Tachowelle. Da werde ich mal nach schauen, Olaf. Meinst Du Vibrationen im Zusammenhang mit dem dritten Gang
bei bestimmentn Drehzahlen somit auch bei bestimmer Geschwindigkeit und komischer Tachowelle?
Das Gespann vibriert auf jeden Fall mehr und anders als die Solo-NTV.

Viele Grüße!
Achim
Benutzeravatar
BigNoce
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Oktober 2005 14:28

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon dreckbratze » 11. Mai 2022 12:00

Ich würde auch eher auf Getriebe tippen. Warum sollte bei gleichen Drehzahlen und vergleichbarem Lastzustand die Verbrennung anders sein als im 3ten oder 4ten? :smt017
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3327
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon BigNoce » 11. Mai 2022 12:05

Ja, das wundert mich ja auch.
Aber mit >100 Oktan Sprit ist es weg.
Das "Klingeln/Klopfen" tritt auch nur bei wildem Gassgeben auf.
Wenn ich den Drehzahlbereich, im dritten, gemächlich durchfahre passiert nichts.

Grüße Euch!
Benutzeravatar
BigNoce
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Oktober 2005 14:28

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon Crazy Cow » 11. Mai 2022 12:32

dreckbratze hat geschrieben:Ich würde auch eher auf Getriebe tippen. Warum sollte bei gleichen Drehzahlen und vergleichbarem Lastzustand die Verbrennung anders sein als im 3ten oder 4ten? :smt017


Ich denke, dass die Vibrationsneigung mit Hochoktanbenzin generell geringer ist. Dass ein Gang stärker vibriert als andere ist auch rel. normal. Das hängt nach meinem Dafürhalten mit dem Verschleiß der Zahnflanken zusammen, auch mit der Zahl der Zähne.

BTW: Generell sind bei einem Motorradgetriebe die Zahnräder falsch dimensioniert, bis auf den 3. Gang.
Geht man von der Physik aus, Leistung = Kraft mal (Dreh)Geschwindigkeit müssten die Zahnräder des ersten und zweiten Ganges viel breiter sein. Man verzichtet darauf, weil die Gegenkräfte im langsamen Bereich viel geringer sind. Die Zahnräder der Gänge 4 und 5 sind allgemein zu breit, sie werden aber am häufigsten benutzt, würden mit geringerer Breite schneller verschleißen und sollen möglichst leise laufen.


PS: ich habe bei meinem XJ Gespann irre lang nach dem klingeln gesucht. Der Auspuff hatte verchromte Krümmerrohre. Die Japaner verbauen bei sowas Doppelrohre, koaxial. Ein inneres Rohr war vom Krümmerflansch abvibriert und schlug gegen das äußere Mantelrohr.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
der Hundertjährigen meint: tau Moder müssen wi alle warn, wi müssen all tau Moder warn, tau Moder ... tau Moder ...!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14785
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon BigNoce » 11. Mai 2022 13:32

Also ich meine ja dieses "Steinchen gegen Schutzblech" Gereäusch, welches man mit
Motorklingeln/klopfen in Verbindung bringt. Es ist kein Rasseln, klirren oder Scheppern, wei bei einer losen
Schraube oder so.
Nur wenn Motor richtig warm, nur im dritten Gang bei viel Gas in einem bestimmten Drehzahlbereich. Ab Sprit größer 100 Oktan ist es weg.

Viele Grüße!
Achim
Benutzeravatar
BigNoce
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Oktober 2005 14:28

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon BigNoce » 11. Mai 2022 13:43

Kann irgendetwas das Gemisch bei Beschleunigung unter bestimmten Bedingungen abmagern?

Besonderheit 3. Gang ist ja: Viel Gas und schnelle Drehzahländerung.

1. und 2. Gang: Wenig Gas und schnelle Drehzahländerung.
4. und 5. Gang: Viel Gas und langsame Drehzahländerung

Die NTV hat einen herkömmlichen doppelten Unterdruckvergaser mit Aircutventilen.

Viele Grüße!
Benutzeravatar
BigNoce
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Oktober 2005 14:28

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon Crazy Cow » 11. Mai 2022 13:58

BigNoce hat geschrieben:Kann irgendetwas das Gemisch bei Beschleunigung unter bestimmten Bedingungen abmagern?

Besonderheit 3. Gang ist ja: Viel Gas und schnelle Drehzahländerung.

1. und 2. Gang: Wenig Gas und schnelle Drehzahländerung.
4. und 5. Gang: Viel Gas und langsame Drehzahländerung

Die NTV hat einen herkömmlichen doppelten Unterdruckvergaser mit Aircutventilen.

Viele Grüße!


Abmagern klingelt nicht. Da hängt der Motor beim Beschleunigen oberhalb halber Drehzahl, schlimmstenfalls Zündaussetzer. Klingeln kommt von Früh- oder Glühzündung. Auch Ölkohle oder defekte Kerze. Fehlerhaftes Abmagern gibt es durchaus, wenn nicht genug Sprit in eine Schwimmerkammer nachläuft. Hatte ich auch mal. Äußerte sich nur im vierten Gang beim Beschleunigen. Ruckeln und Aussetzer, wenn die Leistungsentfaltung am größten ist, am meisten Sprit eingesogen wird. Das kann je nach Übersetzung natürlich bei dir im 3. Gang der Fall sein, aber klingeln? Gut, wir haben kein Hörforum. :roll:
Wie sieht es mit deinem Kühlwasserstand aus?

PS: ein defektes Aircutventil kann beim Hochdrehen Geräusche verursachen wie ein Drehbegrenzer.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
der Hundertjährigen meint: tau Moder müssen wi alle warn, wi müssen all tau Moder warn, tau Moder ... tau Moder ...!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14785
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon dreckbratze » 11. Mai 2022 17:19

hast du mal versucht den gleichen Lastzustand bei vergleichbarer Drehzahl in anderen Gängen zu reproduzieren?
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3327
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon BigNoce » 11. Mai 2022 19:41

Ja, habe wie wild in allen Gängen Gas gegeben, vor allem in den größeren.
Konnte aber die Geräusche nicht provozieren.

Immer nur im dritten Gang, bei bestimmten Lastbedingungen, bestimmten Drehzahlbereich, wenn Motor warm:
Kleine Steine gegen das Schutzblech.

Grüß Euch!
Benutzeravatar
BigNoce
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Oktober 2005 14:28

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon motorang » 12. Mai 2022 06:10

Auf einer lamgen Steigung sollte sich das eigentlich im zweiten Gang reproduzieren lassen. Da ist die Last dann nicht nur der Luftwiderstand sondern es kommt die Steigung dazu. Da bist Du langsamer und forderst die gleiche Leistung ... Oder bei starkem gleichmäßigem Gegenwind. Oder voller Besetzung des Gespanns.

Gryße!
Andreas, der motorang
Es gibt zwei Arten von Daten: von den wichtigen hat man ein Backup, und der Rest ist halt unwichtig.
:476: [Impressum] [motorang.com] [Die AIA]
Benutzeravatar
motorang
Administrator
 
Beiträge: 2700
Registriert: 16. Oktober 2005 07:37
Wohnort: Österreich

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon BigNoce » 12. Mai 2022 11:19

Hallo Motorang,

das ist eine Idee. Werde mal die Eifel besuchen müssen.

Viele Grüße!
Benutzeravatar
BigNoce
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Oktober 2005 14:28

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon f104wart » 12. Mai 2022 13:23

Hallo Achim,

was mir in Sachen Zündzeitpunkt/Zündverstellung noch in den Sinn kommt, sind die Pickups oder besser gesagt, defekte Spulen in den Pickups.

Ich kenne mich mit der NTV nicht aus, aber es gibt doch sicher irgendwelche Widerstandswerte, die ein Pickup haben sollte und die man messen kann.
Benutzeravatar
f104wart
 
Beiträge: 196
Registriert: 26. Januar 2020 20:37
Wohnort: Homberg (Ohm)

Re: NTV650-Gespann, klingelt im 3. Gang

Beitragvon BigNoce » 12. Mai 2022 13:34

Hallo Ralf,

es gibt zwei Pickupspulen hinter dem Kupplungsdeckel.
Die Widerstandswerte sind in Ordnung (stehen im Werkstatthandbuch).
Hatte aber nur bei kaltem Motor gemessen, fällt mir jetzt ein, muss das nochmal bei heißem Motor wiederholen.

Viele Grüße!

Achim
Benutzeravatar
BigNoce
 
Beiträge: 143
Registriert: 20. Oktober 2005 14:28


Zurück zu Motor-Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste