Umrechnung U/min bei 14"-Felgen

Vom Kolben bis zum Endantrieb ...

Umrechnung U/min bei 14"-Felgen

Beitragvon ecosse » 2. Juni 2024 09:46

Hm, habe ich früher in Mathe nicht aufgepasst??

Mich würde interessieren, inwieweit die Angabe des Solo-Motorrades (hier: K100 LT mit original Endantrieb) zur Leistung "90PS bei 10.000 U/min" im Gespannbetrieb mit einem 14"-Zoll-Fahrwerk noch Bestand hat.
Wird die angegebene max. PS-Leistung dann bereits bei einer geringeren U/min oder erst bei einer höheren U/min erreicht?
Und wie hoch wäre die U/min dann ungefähr in diesem Fall?
ecosse
 
Beiträge: 487
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: Umrechnung U/min bei 14"-Felgen

Beitragvon MichaelM » 2. Juni 2024 09:54

Die Leistungsangabe in NM/KW/PS pro U/min bleibt davon unberührt, denn es zählt die Umdrehungen der Kurbelwelle. Die Leistung liegt jetzt eben nur bei anderen Geschwindigkeiten an.

Hatte man die 90PS vorher, z.B. im letzten Gang, bei 120km/h(jetzt nur mal als Beispiel) dann hat man die 90PS jetzt eher. Denn das 14" Rad macht mit einer Umdrehung ja weniger Strecke als das originale 17" Rad.
MichaelM
 
Beiträge: 957
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Umrechnung U/min bei 14"-Felgen

Beitragvon ecosse » 2. Juni 2024 17:37

Ah, verstanden !!

Dankesehr :smt039
ecosse
 
Beiträge: 487
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: Umrechnung U/min bei 14"-Felgen

Beitragvon Matthieu » 2. Juni 2024 18:12

Meine Solo Diversion hat 17 Zoll und 90 PS.
Mein Diversion Gespann hat hinten 14 Zoll.
Bis ca 110 km/h hat das Gespann gefühlt die gleiche Beschleunigung wie die Solo.
Die Solo fährt max 205 km/h, das Gespann max 160.
Das mal als Beispiel aus der Praxis.
Benutzeravatar
Matthieu
 
Beiträge: 391
Registriert: 5. März 2006 14:44
Wohnort: Franken

Re: Umrechnung U/min bei 14"-Felgen

Beitragvon f104wart » 2. Juni 2024 20:42

MichaelM hat geschrieben:...dann hat man die 90PS jetzt eher.


Und sie zieht mit dem kleinen Rad am Berg und von unten heraus deutlich besser, weil der Hebelarm (Halbmesser des Rads) kürzer ist. :grin:
Benutzeravatar
f104wart
 
Beiträge: 604
Registriert: 26. Januar 2020 20:37
Wohnort: Homberg (Ohm)


Zurück zu Motor-Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste