Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Sejerlänner Jong » 17. April 2019 10:18

Hallo
Ich habe eben beim stöbern im www ein Foto einer Guzzi entdeckt und wüsste gerne etwas zum Umbau der Gabel.
Kennt jemand den/die Besitzer/in des Gespanns ?
Oder weiß jemand etwas zu der montierten Nachlaufverkürzung?
Gruß
Karsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sejerlänner Jong
vormals Karsten 64
 
Beiträge: 641
Registriert: 14. Januar 2014 09:07

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Crazy Cow » 17. April 2019 10:40

Chique, chique...

sieht nach Automatenstahl aus und selbstgefräst. Wenn du genau hinschaust, ist es nicht nur die Nachlaufverkürzung. Jede Seite ist gefügt, auf der Innenseite scheint noch eine gerade Platte zu liegen, deshalb die beiden kleinen Schrauben hinten. Dadurch muss das Rad neu distanziert werden, Tachogetriebe (so vorhanden) entfällt, neue Distanzhülse.
(Evtl. hat er auch nur eine Verdrehsicherung, ein Klötzchen hinten dran geschraubt, dann entfällt die Neudistanzierung).
Gleichzeitig müssen aber natürlich die Bremssättel versetzt werden, du siehst einen Flachadapter hinter dem Sattel. Wenn sie maßlich richtig ausgeführt sind, kannst du an denen die tatsächliche Nachlaufverkürzung herleiten. Ein waagerechter Strich über den schrägen Adapter. Man kommt wahrscheinlich auf etwa -30mm.

Besser als nichts. Aufwand und Nutzen? Stabilität besser oder schlechter als ohne?
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11233
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Aynchel » 17. April 2019 12:45

an sich schön gemacht, es wundert mich nur das er die Möglichkeit zur Achse nach unten versetzen nicht genutzt hat
so hat er die Vorderhand abgesenkt, den Lenkkopf steiler gestellt und die eh knappe Bodenfreiheit weiter reduziert

ich hatte auch mal so was für ein Emme Gespann angedacht und hätte mich dann mehr an diesem Beispiel orientiert

Bild
http://oi67.tinypic.com/sctdmv.jpg

eventuell mit einem Bügel übers Rad, um den Gabelstabi mit zu greifen und das ganze zusätzlich zu stabisieren

Bild
http://oi66.tinypic.com/8zigwy.jpg
Aynchel
 
Beiträge: 591
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Crazy Cow » 17. April 2019 20:04

In den 1990ern hatte ein Zubehörhersteller, Alufrästeile für Gespanne, mal so etwas im Angebot.
Pfeiffer?
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11233
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Klaus P. » 19. April 2019 09:56

Diese hier ?

Gruß Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Klaus P.
 
Beiträge: 4
Registriert: 24. September 2018 21:53

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Crazy Cow » 19. April 2019 11:07

Klaus P. hat geschrieben:Diese hier ?

Gruß Klaus


Nein, die nicht. In den 1990ern gab es immer Kleinanzeigen in der MG, u.a. der "Favorit" Beiwagen und Pfeifer Frästeile aus Alu. Abgebildet waren imho ein paar Aufsteckschuhe an einer Choppergabel. Sehr simpel. Ich müsste mal ein paar alte Ausgaben durchblättern.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11233
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Sejerlänner Jong » 19. April 2019 12:29

Olaf das wäre nett. Vielleicht gibt es ja noch solche Teile und ich kann mit relativ wenig Aufwand die Lenkkräfte etwas verringern. So eine Änderung würde meine Frau wohl auch akzeptieren. Eine Schwinge will sie nicht. Braucht sie nicht. Geht auch so....
Ich hätte es gern anders.
Karsten
Sejerlänner Jong
vormals Karsten 64
 
Beiträge: 641
Registriert: 14. Januar 2014 09:07

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Crazy Cow » 19. April 2019 13:24

Hallo Karsten,

es gab offensichtlich und tatsächlich zwei Zweirad Pfei(f)fer. Einen mit zwei "f" und einen mit dreien, eins vor dem Ei zwei hinter dem Ei. Es geht um ersteren. Eine Abbildung der Schuhe separat habe ich nicht gefunden aber weitere Information. Evtl. waren die Schuhe in einem von Franitzas letzten Beiträgen in der MG, es hieß imho "Locker auf'm Chopper" oder so.
Pfeifer nun, der auch die Schwinge OP-AL wie in Klaus' Abbildung hergestellt hat, bot "VS 1400 und LS650 Gespanne mit eigener Nachlaufverkürzung" an, mit einem winzigen Foto, vlt. habe ich das mal mit dem Fadenzähler angeschaut. Zu finden in den MG 20, 21, 22 zum Beispiel.

Die Spannung wird unerträglich, hier ist die Adresse.
Zweirad Pfeifer
Mühlweg 10
6334 :D Aßlar
Tel. 06441/81704

Überprüfe lieber Adresse und Telefon noch einmal, sviw haben die auch irgendwann eine 5-stellige PLZ bekommen. :grin:
Ich mache mal ein Scan, werde es aber aus urheberrechtlichem Respekt nicht hier veröffentlichen. Nach geltendem deutschen Recht darf jeder für sich eine Kopie machen, sie aber nicht verbreiten, speziell wenn der Autor mit dem Original eine Gewinnerzielungsabsicht verfolgt oder verfolgt hat. Hört sich beamtendoof an, ist aber eindeutig.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11233
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Klaus P. » 19. April 2019 17:52

In MG 11
Pfeifer - Moto Guzzi mit Nachlaufverkürzung

Ich habe leider keine Hefte mehr.

Ich meine auch, dass der Pfeifer eine MG Vertretung hatte.

Klaus
Klaus P.
 
Beiträge: 4
Registriert: 24. September 2018 21:53

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon robby ausm tal » 6. Mai 2019 17:04

Die Alugabel hab es von Pfeifffer und auch diverse Nachlaufverkürzungen z.B. für die Yamaha Viagra oder die Suzuki LS650 oder auch Guzzi!
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 845
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon shivertomi » 6. Mai 2019 20:15

Mein Beitrag tut jetzt nichts zur Sache :roll: . Aber Mal im Ernst !!! Das Bild von der Schwinggabel das der Klaus gepostet hat, das ist ja :smt009 ne sowas geht garnicht ! Oder ?
Gruß Thomas

BMW R1100R Heeler Gespann
Benutzeravatar
shivertomi
 
Beiträge: 159
Registriert: 31. Mai 2015 12:33
Wohnort: Ottenhöfen im Schwarzwald

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Stephan » 6. Mai 2019 22:23

Das er sein Bild postet oder das etwas grobe Design der Schwinge?


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12952
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon shivertomi » 7. Mai 2019 23:26

Natürlich das wirklich grobe Schwingen Dising :wink:
Gruß Thomas

BMW R1100R Heeler Gespann
Benutzeravatar
shivertomi
 
Beiträge: 159
Registriert: 31. Mai 2015 12:33
Wohnort: Ottenhöfen im Schwarzwald

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon robby ausm tal » 15. Mai 2019 17:26

shivertomi hat geschrieben:Natürlich das wirklich grobe Schwingen Dising :wink:


Ja, da ist selbst die Hedingham-Schwinge schön gegen!
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 845
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Crazy Cow » 15. Mai 2019 17:41

Ich erinnere mich gut an die Zeit der frühen Neunziger. Endlich gab es CNC Fräsen für Einsteiger, aber die konnten nicht viel, Dreiachsmaschinen halt, Zweieinhalb-D fähig. D.h. man konnte zwar werkzeugspezifische Einstellungen für die Z-Achse vornehmen, oder 100mal nachsetzen, aber nicht interaktiv (während des Fräsganges.)
Als ich die Schwinge das erste Mal gesehen habe, hab ich gedacht, "wenn ich die fräsen müsste, sähe die auch so aus". Form follows function.

Ich habe mir das dann verkniffen, aber ansonsten viel dummes Zeug gefräst, so allerhandlei. Gabelbrücken, Fussrastenanlagen, Motordeckel, Bremssattelhalterungen usw.
Einmal habe ich für einen Käfertuner die Zylinderköpfe schräg aufgespannt und Ventilfedertaschen für Doppeklfedern einigfräst. Hat Spasz gebracht.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11233
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Stephan » 15. Mai 2019 18:38

Oh Mann, da muss ich an den Bruder einer guten Freundin denken. Gelernter Dreher, guter Mann. Anschliessend 2rad Mechaniker-Meister gemacht.

Vater hatte 'ne schöne grosse Halle. Ständerbohrmaschinen und div. Drehbänke drin. Der hätte sicher mittlerweile auch 'ne CNC Maschine.

Was für ein weggeworfenes Talent. DOT4 hat's beendet.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12952
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Oskarklaus » 15. Mai 2019 20:19

Zu spät gewechselt?
Benutzeravatar
Oskarklaus
 
Beiträge: 96
Registriert: 27. Juni 2014 16:50

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Stephan » 15. Mai 2019 20:22

Naja, er hätte halt Wodka, statt DOT4 trinken sollen. . .

Schxyx


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12952
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Nachlaufverkürzung Guzzi aus HX, siehe Foto

Beitragvon Sejerlänner Jong » 24. Mai 2019 21:00

Sodele, ein guter Hinweis kam per PN und führte zum Ziel. Das Gespann steht zum Verkauf und der Verkäufer war so nett mitzuteilen wer den Umbau gemacht hat.
Kindermann hat das gebaut.
http://www.kms-motorrad.de/

Karsten
Sejerlänner Jong
vormals Karsten 64
 
Beiträge: 641
Registriert: 14. Januar 2014 09:07


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron