Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon 3bein » 9. Juli 2018 17:09

Hallo,
zur Zeit ist ein Metzeler ME 880 Marathon in der Größe 130/17 R17 62V montiert. Da der Reifen mit >150€ zuzüglich Montage recht teuer ist, suche ich eine preiswertere Alternative - aber ohne Einbußen bei der Laufleistung (15.000km) und Nasshaftung.
Ein Reifenhändler hat den Michelin Pilot Street Radial für 100€ incl. Montage empfohlen.
Hat jemand eigene Erfahrungen / Tipps für mich?
Dankööö,
3bein
Oilhead flat-twin - the real thing
Benutzeravatar
3bein
 
Beiträge: 41
Registriert: 25. Januar 2018 00:39
Wohnort: Idsteiner Land

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Aynchel » 9. Juli 2018 17:36

moin auch
anbei mal mein Memo


Vorne
Eingetragen: 130/70-17 M/C 62 S 62=230 kg S=180km/h, H=210km/h
Auswahl an Reifen in 130/70-17
http://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rsho ... &weiter=10
Winter:
Winter Reifen Kenda 130/70-17 62 R K 701 M+S TL
http://www.ebay.de/itm/Winter-Reifen-Ke ... SwHPlWcdm-
Mitas (Sava) Mitas MC 32 Win Scoot 130/70-17 62R M+S
Der Mitas (Sawa) MC32 geht bis 170 km/h, was für die Kuh reicht, R=170 km/h also 10 weniger als eingetragen Spikes möglich, WWW 65 + Versand
http://www.mitasreifen.de/roller/roller.htm
nicht mit dem UrbanSnow verwechseln, dem fehlt der Platz für die Spikes
und der geht nur bis 120 km/h
Achtung: nur die Ausführung „Win Scott“ hat die Lamellen
62,52 € http://www.ebay.de/itm/352062803033
68,19 € https://www.reifenleader.de/motorradrei ... 62r-111226
https://www.reifenleader.de/motorradrei ... oCnbbw_wcB
für die fehlenden 10 km zum eingetragenen 130/70-17 M/C 62 S könnte man sich
einen 170er Aufkleber fürs Cockpit besorgen, oder wie ich einfach ignorieren
der Reifen ist auch fertig mit Spikes beschossen lieferbar
Mitas (Sava) Mc32 Spike M+S 62r TL 130/70-17, kostet rund 180 €
https://www.scooter-prosports.com/art-1 ... oCWRLw_wcB

73,00 € Kenda K701 M+S 62R TL 130/70-17
https://www.scooter-prosports.com/art-1 ... 130-70-17-
Mitas, SAWA und IRC nur fast das gleiche, da gibts kleine Unterschiede
der IRC Urban Snow SN 23 hat nur L was 120 entspricht und zu wenig ist
http://www.irc-reifen.de/roller.html

Der Heidenau K66 kommt an den MC32 nicht heran, er ist die schlechtere Wahl.
HEIDENAU K 66 130/70-17M/C 62H TL M+S SIO2
im WWW 76,- € 2013 bei Hofferbert 79,-€

Spikes vorne Best Grip 1000 + Werkzeug 4000
Montage Anleitung: http://www.best-grip.com/pdf/ger.pdf
http://www.ebay.de/itm/Spike-Schraub-Sp ... xywCJRaNNU
http://www.mc-reifen.de/framezubehoer.htm
http://www.butzner.de/spikes.html

Sommer:

HEIDENAU K 64 130/70 -17 62H http://www.reifenwerk-heidenau.de/modul ... =28&pic=54

Michelin Pilot Acitve 130/70-17M/C62H ca. 67,- € im WWW
http://www.michelin.de/motorradreifen/m ... yres-sizes

http://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rsho ... p=R-236556

Metzeler Lasertec
Continental ContiTwist SM 130/70-17 TL 62H M/C 67,-€ im WWW
http://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rsho ... p=R-118348
Aynchel
 
Beiträge: 685
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon 3bein » 10. Juli 2018 14:19

Ok, danke,
ich habe mich dann dem Rat meines Motorradreifenlieferanten angeschlossen und den Michelin Pilot Street Radial 130/70 R17 62H montieren lassen - wie bei Hinterreifen auf dem Vorderrad vorgeschrieben entgegen der Laufrichtung. Hat mit Radausbau, Montage und Wuchten 99€ gekostet.
Cheers 3bein
Oilhead flat-twin - the real thing
Benutzeravatar
3bein
 
Beiträge: 41
Registriert: 25. Januar 2018 00:39
Wohnort: Idsteiner Land

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon MichaelM » 9. Oktober 2019 16:16

Aynchel hat geschrieben:moin auch
anbei mal mein Memo


Vorne
Eingetragen: 130/70-17 M/C 62 S 62=230 kg S=180km/h, H=210km/h
Auswahl an Reifen in 130/70-17
http://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rsho ... &weiter=10
Winter:
Winter Reifen Kenda 130/70-17 62 R K 701 M+S TL
http://www.ebay.de/itm/Winter-Reifen-Ke ... SwHPlWcdm-
Mitas (Sava) Mitas MC 32 Win Scoot 130/70-17 62R M+S
Der Mitas (Sawa) MC32 geht bis 170 km/h, was für die Kuh reicht, R=170 km/h also 10 weniger als eingetragen Spikes möglich, WWW 65 + Versand
http://www.mitasreifen.de/roller/roller.htm
nicht mit dem UrbanSnow verwechseln, dem fehlt der Platz für die Spikes
und der geht nur bis 120 km/h
Achtung: nur die Ausführung „Win Scott“ hat die Lamellen
62,52 € http://www.ebay.de/itm/352062803033
68,19 € https://www.reifenleader.de/motorradrei ... 62r-111226
https://www.reifenleader.de/motorradrei ... oCnbbw_wcB
für die fehlenden 10 km zum eingetragenen 130/70-17 M/C 62 S könnte man sich
einen 170er Aufkleber fürs Cockpit besorgen, oder wie ich einfach ignorieren
der Reifen ist auch fertig mit Spikes beschossen lieferbar
Mitas (Sava) Mc32 Spike M+S 62r TL 130/70-17, kostet rund 180 €
https://www.scooter-prosports.com/art-1 ... oCWRLw_wcB

73,00 € Kenda K701 M+S 62R TL 130/70-17
https://www.scooter-prosports.com/art-1 ... 130-70-17-
Mitas, SAWA und IRC nur fast das gleiche, da gibts kleine Unterschiede
der IRC Urban Snow SN 23 hat nur L was 120 entspricht und zu wenig ist
http://www.irc-reifen.de/roller.html

Der Heidenau K66 kommt an den MC32 nicht heran, er ist die schlechtere Wahl.
HEIDENAU K 66 130/70-17M/C 62H TL M+S SIO2
im WWW 76,- € 2013 bei Hofferbert 79,-€

Spikes vorne Best Grip 1000 + Werkzeug 4000
Montage Anleitung: http://www.best-grip.com/pdf/ger.pdf
http://www.ebay.de/itm/Spike-Schraub-Sp ... xywCJRaNNU
http://www.mc-reifen.de/framezubehoer.htm
http://www.butzner.de/spikes.html

Sommer:

HEIDENAU K 64 130/70 -17 62H http://www.reifenwerk-heidenau.de/modul ... =28&pic=54

Michelin Pilot Acitve 130/70-17M/C62H ca. 67,- € im WWW
http://www.michelin.de/motorradreifen/m ... yres-sizes

http://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rsho ... p=R-236556

Metzeler Lasertec
Continental ContiTwist SM 130/70-17 TL 62H M/C 67,-€ im WWW
http://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rsho ... p=R-118348


Was hast Du für die Eintragung machen müssen?
Mein Prüfer streubt sich wegen dem größeren Abrollumfang.
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 458
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Crazy Cow » 9. Oktober 2019 16:23

Was hast Du für die Eintragung machen müssen?
Mein Prüfer streubt sich wegen dem größeren Abrollumfang


Nimm doch nen 160/60 - 17, K68 von Heideneau.
k 68
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon corv » 9. Oktober 2019 18:48

Für den 130 70 17 gibt es doch ein Papier. Bei mir hat der Prüfer nur darauf geachtet, dass der Tacho nicht weniger anzeigt als sein GPS. Hat bei mir in der Kombi 130 70 17 und r1150r Tachoantrieb gut gepasst - ca 4 km/h mehr auf dem Tacho als im IST.

Gruß
corv
 
Beiträge: 37
Registriert: 3. Oktober 2016 09:46
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon MichaelM » 10. Oktober 2019 06:27

corv hat geschrieben:Für den 130 70 17 gibt es doch ein Papier. Bei mir hat der Prüfer nur darauf geachtet, dass der Tacho nicht weniger anzeigt als sein GPS. Hat bei mir in der Kombi 130 70 17 und r1150r Tachoantrieb gut gepasst - ca 4 km/h mehr auf dem Tacho als im IST.

Gruß


Ich soll ihm ein Prüfprotokoll vorlegen. Nächster Prüstand ist 45km entfernt. Dabei muss ich erstmal anrufen ob die überhaupt Gespanne prüfen. Und 109€ für ein paar Minuten Arbeit finde ich frech.
Dann wird doch der digitale Tacho von Tumbelton & Twist. Den hatte ich auch an der Emme.
Der originale ist nicht mehr so gut.
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 458
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Reeder » 10. Oktober 2019 09:18

Moin,

auf der R850R mit Heeler fahre ich seit Jahren den von Tripteq freigegebenen METZELER LASERTEC 130/70-17 M/C 62S
Der hält lockerzwishen 11000 (mit Islandschotter) und 13000 Kilometer, in meistens 2 Personenbetrieb mit Gepäck.
Ist auch bei nasser Fahrbahn zu gebrauchen.
Kosten liegen so bei 102,-€ fertig auf angelieferter Felge. Wobei der letzte für mein R1100RT-Fox Projekt nur 85,-€ gekostet hat. Alles bei meinem Schrauber umme Ecke.


Bei der R850R sind beide von Tripteq freigegebenen 130er Reifen eingetrage (Michelin und Metzeler).
Bei der R1100RT ist nur die Reifengröße auf 130/70-17 geändert worden, also keine Fabrikatsbindung.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Endlich mit BMW R1100RT und FOX Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 411
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Crazy Cow » 10. Oktober 2019 09:51

Ich soll ihm ein Prüfprotokoll vorlegen. Nächster Prüstand ist 45km entfernt. Dabei muss ich erstmal anrufen ob die überhaupt Gespanne prüfen. Und 109€ für ein paar Minuten Arbeit finde ich frech.
Dann wird doch der digitale Tacho von Tumbelton & Twist. Den hatte ich auch an der Emme.
Der originale ist nicht mehr so gut.[/quote]

Bei radabhängigen Tachoantrieben darf die Größenänderung des Reifens (Abrollumfang) 1% gegenüber dem Originalen ohne Tachokorrektur ausfallen. Daneben gilt allgemein: der Tacho darf nicht zu langsam anzeigen, auch theoretisch nicht. Das ist der Fall, wenn der Reifen größer wird. Deshalb ja 130/60. (korrigiert)
Zuletzt geändert von Crazy Cow am 10. Oktober 2019 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon corv » 10. Oktober 2019 14:37

Bei 130 70 17 zeigt er nicht zu wenig.
Einen 140er würde nicht zwischen die Gabel passen...
corv
 
Beiträge: 37
Registriert: 3. Oktober 2016 09:46
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Crazy Cow » 10. Oktober 2019 14:56

corv hat geschrieben:Bei 130 70 17 zeigt er nicht zu wenig.
Einen 140er würde nicht zwischen die Gabel passen...


ich hab mich jetzt zweimal verschrieben, sehe ich jetzt gerade. :oops:

der k68 im Link hat 130/60 - 17 und das war auch gemeint.
k 68
Die Gutachter gehen nach Theorie, wenn nicht eine ABE für den 130/70-17 vorliegt. Ist er größer als 1% des eingetragenen, muss der Tacho überprüft werden.
Ein Tüffer hat mir mal gesagt: zu schnell darf er, aber nicht zu langsam. Leuchtet ein, aber ich würde mich nicht für die Gültigkeit der Aussage bei allen Prüfstellen verbürgen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Stephan » 10. Oktober 2019 16:55

Crazy Cow hat geschrieben:. . .
Ein Tüffer hat mir mal gesagt: zu schnell darf er, aber nicht zu langsam. Leuchtet ein, aber ich würde mich nicht für die Gültigkeit der Aussage bei allen Prüfstellen verbürgen.


Die Aussage liest man aber immer und überall. Demnach wird es schon so sein und erscheint auch logisch.


Stephan
Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14395
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Crazy Cow » 10. Oktober 2019 19:32

Stephan hat geschrieben:Die Aussage liest man aber immer und überall. Demnach wird es schon so sein und erscheint auch logisch.

Stephan


Inzwischen ist aber alles durch Zahlenwerk geregelt, auch die zul. Tachovoreilung. Sie beträgt aktuell max 5% der Anzeige plus 5 km/h.
57,5 bei 50 und 110 bei 100, (215 bei 200). Wenn ich mit getz so ne Ducati vorstelle, dann darfs aber kein kleineres Ratt mehr drauftun.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon MichaelM » 13. Oktober 2019 19:53

Der K68 taugt leider nicht für den Winter.
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 458
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Reeder » 14. Oktober 2019 06:57

Moin,

bei der 850er habe ich das Glück, dass die Eintragung Wahlweise ist, also der 120/70-17 auch noch eingetragen ist.
Für den Winter nehme ich dann den Heidenau K73 M+S Silica (SiO2)in 120/70-17, für Norddeutsche Verhältnisse völlig ausreichend.
Bei nasser Fahrbahn auch gut fahrbar. In Tiefschnee konnte ich den noch nicht testen.
Leider gibt es den K73 M+S Silica (SiO2) nicht in 130er Breite.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Endlich mit BMW R1100RT und FOX Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 411
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon MichaelM » 15. Oktober 2019 20:55

Reeder, danke für die zielführende Antwort :D
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 458
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon MichaelM » 19. Juni 2020 05:54

Morgen zusammen.

Hat jemand von euch einen Schriebs von Metzeler zur Verwendung des Reifens(Lasertec 130/70-17) auf dem Vorderrad?

Vorsichtshalber für den aaS.
Das Schreiben von Tripteq hab ich bereits.
Auch einen digitalen Tacho, mit ABE, der die richtige Geschwindigkeit anzeigt, da programmierbar.

Danke schon mal
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 458
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Reeder » 19. Juni 2020 07:08

Moin,

das Schreiben von Tripteq hat bei mir genügt, mehr wollte der Prüfer nicht sehen.
Beim 850er Gespann wurden die beiden von Tripteq genannten Reifen eingetragen.
Der 120er Reifen blieb erhalten.

Bei der 1100er musste ich garnix vorlegen, da wurde auch nur die 130er Reifengröße eingetragen, keine Herstellerbindung.
Dafür wurde der 120er Reifen gestrichen.

Was bei beiden nicht im "Schein" eingetragen wurde, ist die Montage entgegen der Laufrichtung.
Sorgt bei der Hauptuntersuchung öfters mal für Probleme. Das Schreiben von Tripteq hilft da.
Ich fahre meistens mit dem kompletten Ordner mit gesammelten Werken zur Hauptuntersuchung - macht dann Eindruck wenn ich da was passendes raussuche. 8)
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Endlich mit BMW R1100RT und FOX Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 411
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Crazy Cow » 19. Juni 2020 19:11

Reeder hat geschrieben:Was bei beiden nicht im "Schein" eingetragen wurde, ist die Montage entgegen der Laufrichtung.
Sorgt bei der Hauptuntersuchung öfters mal für Probleme. Das Schreiben von Tripteq hilft da.
Ich fahre meistens mit dem kompletten Ordner mit gesammelten Werken zur Hauptuntersuchung - macht dann Eindruck wenn ich da was passendes raussuche. 8)


Das sollte man auch nur mit Hinterreifen auf dem Vorderrad tun. 120 und 130 gibt es ja sowphl als auch. Den Schrieb gibt es beim Kundendienst Reifenherstellers.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon corv » 20. Juni 2020 08:49

Reeder hat geschrieben:Was bei beiden nicht im "Schein" eingetragen wurde, ist die Montage entgegen der Laufrichtung.
Sorgt bei der Hauptuntersuchung öfters mal für Probleme. Das Schreiben von Tripteq hilft da.


Hatte bei meiner Annahme extra danach gefragt bzgl HU. Der meinte man müsste als Prüfer schon verstehen können, warum man einen Hinterreifen vorn anders herum aufzieht. Wenn nicht, sei maximal ein geringer Mangel und nichts womit man keine HU bekäme.
corv
 
Beiträge: 37
Registriert: 3. Oktober 2016 09:46
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorderradreifen für R1150R / Tripteq

Beitragvon Reeder » 21. Juni 2020 06:48

Moin,

ja das stimmt schon, der Prüfer sollte es wissen.

Nur möchte ich nicht unbedingt bei einer Verkehrskontrolle in Erklärungsnot kommen.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
Endlich mit BMW R1100RT und FOX Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 411
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste