Nachlaufverkürzung

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

Nachlaufverkürzung

Beitragvon Fränky » 17. Februar 2021 10:39

Hallo,
Ich habe ein BMW R 1150 GS Tripteq Gespann OHNE die Nachlaufverkürzung.
Ich komme vom Fahren her eigentlich ganz gut klar damit. Die Lenkkräfte halten sich in Grenzen und der Geradeauslauf ist auch okay.
Da ich noch nie mit einem Tripteq Gespann mit Nachlaufverkürzung gefahren bin, kann ich natürlich kein Urteil fällen.
Auch das lesen der entsprechenden Beiträge bringt mich nicht wirklich weiter.
Gibt es Gründe (welche?) diesen Umbau zu machen. Wie siehts mit der Stabilität nachher aus?
Ach ja, vorne habe ich das Originalrad dran und hinten ein PKW Reifen auf der Originalfelge.
Sorry dass ich das Thema wieder anschneide :rock: :gewitter:
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 252
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Crazy Cow » 17. Februar 2021 12:24

Fränky hat geschrieben:Hallo,
Ich habe ein BMW R 1150 GS Tripteq Gespann OHNE die Nachlaufverkürzung.
Ich komme vom Fahren her eigentlich ganz gut klar damit. Die Lenkkräfte halten sich in Grenzen und der Geradeauslauf ist auch okay.
Da ich noch nie mit einem Tripteq Gespann mit Nachlaufverkürzung gefahren bin, kann ich natürlich kein Urteil fällen.
Auch das lesen der entsprechenden Beiträge bringt mich nicht wirklich weiter.
Gibt es Gründe (welche?) diesen Umbau zu machen. Wie siehts mit der Stabilität nachher aus?
Ach ja, vorne habe ich das Originalrad dran und hinten ein PKW Reifen auf der Originalfelge.
Sorry dass ich das Thema wieder anschneide :rock: :gewitter:


Hallo Fränky,

wenn du keine Probleme mit den Kräften hast, würde ich nichts machen. Es gab hier berichtet immer wieder Probleme mit den Gewinden. Man muss sehr genau die passenden Schrauben aussuchen. Das heißt nach meinem Dafürhalten aber auch, dass bei der Nachlaufverkürzung an der Radaufhängung Kräfte vorkommen, die bei der Seriengabel nicht da sind.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13446
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon MichaelM » 17. Februar 2021 16:36

Der Harzer(Frank) kann dir da sicherlich weiterhelfen.
Sein GS1150 Tripteq-Gespann war glaub ohne NLV und er hat dann nachgerüstet.
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 549
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Stephan » 17. Februar 2021 17:19

Wenn du keine Probleme mit dem Fahrwerk deines Gespanns hast, warum was ändern? Da hat Olaf schon Recht.

Fahr mal mit einem sehr ähnlichen Gespann, mit NLV. Ist der Unterschied so gross?

Dabei aber bitte die exakt gleiche Strasse fahren. Deren Zustand spielt eine grosse Rolle.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 15689
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon willi-jens » 17. Februar 2021 21:55

Hallo Fränky,

es gab bei R1100 meines Wissens nach nur einen einzigen Fall wo es Probleme mit der Schraubverbindung gab, weil der voherige Besitzer zu kurze Schrauben verwendet hat statt der richtigen Schrauben von Tripteq (hier der Beitrag aus dem Forum dazu). Bei der R1150 sieht die Nachlaufverkürzung von Tripteq ganz anders aus als bei der R1100.
Am besten kontaktierst Du mal erfahrene Schrauber, die auch tatsächlich Erfahrung mit einigen Tripteq-Umbauten haben wie z.Bsp. Feinmotoriker
Der kann Dir auch sicherlich aus erster Hand Deine Fragen beantworten.

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1359
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Der Harzer » 18. Februar 2021 07:45

Ich bin der Meinung das die R1150GS mit TripTeq ohne Nachlaufverkürzer nicht fahrbar ist.
Fahrbar ist alles, aber schön fahren ist anders. Nach dem Einbau hatte ich ein ganz anderes Gespann, hätte ich vor her auch nicht gedacht.

Gruß
Frank
Benutzeravatar
Der Harzer
 
Beiträge: 225
Registriert: 26. März 2018 07:38
Wohnort: Bad Lauterberg

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Aynchel » 18. Februar 2021 16:52

Fränky hat geschrieben:........Gibt es Gründe (welche?) diesen Umbau zu machen. Wie siehts mit der Stabilität nachher aus?
Ach ja, vorne habe ich das Originalrad dran und hinten ein PKW Reifen auf der Originalfelge.
Sorry dass ich das Thema wieder anschneide :rock: :gewitter:


moin Fränky

da meine 11er Winterkuh zZ eine Vorderrad Schwinge bekommt hab ich die Nachlaufverkürzung über
soll ich sie Dir rüberschicken, dann kanste mal probieren

von wegen Stabilität
da brauchste Dir keine gedanken zu machen
das ist ne 20mm Stahlplatte

gleich ne Nocke dran schweissen um einen Stabilus Lenkungsdämpfer verschrauben zu können

einzig auf die Gewinde in den Aussenrohren muß man aufpassen
denn wenn da einer die falschen Schrauben nimmt ..... :smt013

viewtopic.php?f=22&t=11263&p=238499#p238499

https://www.dropbox.com/s/c7kagn1v05qoz ... r.pdf?dl=0

https://www.dropbox.com/s/tamvir7ihc928 ... 7.pdf?dl=0
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 738
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Fränky » 18. Februar 2021 17:37

Hallo
Danke für das Angebot. Sind dieTeile der 1100er gleich wie bei der1150er? Anscheinend nicht.
Ich werde dieses WE mal ausgedehnt fahren und mich dann entscheiden.
Danke für eure guten Tips.
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 252
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Aynchel » 18. Februar 2021 17:50

Fränky hat geschrieben:Hallo
Danke für das Angebot. Sind dieTeile der 1100er gleich wie bei der1150er? Anscheinend nicht..


nein, ist nicht gleich
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 738
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Crazy Cow » 18. Februar 2021 17:55

Aynchel hat geschrieben:einzig auf die Gewinde in den Aussenrohren muß man aufpassen
denn wenn da einer die falschen Schrauben nimmt ..... :smt013

viewtopic.php?f=22&t=11263&p=238499#p238499

https://www.dropbox.com/s/c7kagn1v05qoz ... r.pdf?dl=0

https://www.dropbox.com/s/tamvir7ihc928 ... 7.pdf?dl=0


Danke Aynchel für die Fotos,
kurze Schrauben: ich glaube, dass sich die Gewinde im Alu der Holme durch Stoßbelastung verdichten und sich dadurch die Schrauben lockern. Besonders, wenn gleichzeitig eine härtere Feder/Dämpfung zum Einsatz kommt. Man muss kein Ingenieur sein, um einen anderen Belastungsfall zu erkennen, es wirkt ein längerer Hebel. Schraubensicherung? Gibt es eine Doku oder einen Bruchtest?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13446
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Aynchel » 18. Februar 2021 19:14

Bildchen malen kanste ja, dass muss man Dir lassen :smt023

in dem Fall hat Held der das zusammen gebaut hat nicht die von Triptec gelieferten Schrauben genommen sondern einfach die die von BMW verwendet wurden
und die waren halt 5mm kürzer
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 738
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Crazy Cow » 18. Februar 2021 19:20

Aynchel hat geschrieben:Bildchen malen kanste ja, dass muss man Dir lassen :smt023

in dem Fall hat Held der das zusammen gebaut hat nicht die von Triptec gelieferten Schrauben genommen sondern einfach die die von BMW verwendet wurden
und die waren halt 5mm kürzer


Ja, wir hatten die Diskussion vor längerer Zeit schon einmal. Da wurde auch konstatiert, Walter W-L war es glaube ich, dass die Gewindelänge im Alu ausreichen müsste.
Ich sach ma müsste, oder eigentlich. Solange die selbst bei Motordeckeln hinüber gehen, trau ich keinem Leichtmetall. :(
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13446
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Aynchel » 18. Februar 2021 19:40

Achgott
was sind heutzutage Alu Fahrwerksteile in Autos Mopeds usw unterwegs

wenn ich was im Alu festschraube sehe ich halt immer zu das min der doppelte Schraubendurchmesser als Gewindelänge trägt
bisher hat das immer gehalten
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 738
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Reeder » 19. Februar 2021 10:49

Moin,

BMW verwendet bei der Montage der Schrauben an der Gleitrohbrücke LOCTITE 243, also Schraubensicherung mittelfest.

LOCTITE schreibt dazu:

Demontage
1. Mit normalen Handwerkzeugen demontierbar
2. In seltenen Fällen, wenn Handwerkzeuge bei Schrauben mit 
einem sehr großen Klemmlängenverhältnis nicht ausreichen, kann die Schraube oder Mutter lokal auf ca. 250°C erwärmt werden. Im erwärmten Zustand demontieren 



Da kann also schon bei der Demontage der Schrauben das Gewinde beschädigt werden.
Dadurch könnten die neuen Schrauben dann nicht mehr halten. Und dann auch noch zu kurz.........
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
BMW R1100RT und FOX Nr.601
BMW R1100RS
BMW R25/2
Piaggio X8 400
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 492
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Stephan » 19. Februar 2021 11:14

Das 243 soll Gewinde beschädigen? Hm, halte ich für unwahrscheinlich. Da bleiben anschliessend nur so Krümmel über. Zumindest bei Messing in Stahl, braucht's auch keine 250°C. Es kommt auch d'rauf an wie gut man mit einem Werkzeug drankommt. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 15689
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Michael aus Düsseldorf » 19. Februar 2021 18:33

Wichtig ist beim Lösen von Loctiteverbindungen die Wärme an dieser Stelle sehr gezielt einzuleiten. Ich nehme für so etwas auf dem Heissluftfön eine 6mm Aufsatzdüse zum PVC schweißen. Das Traggelenk geht übrigens bei ca. 130 Grad hopps. Bei 110 Grad kocht das Fett aus und danach erwischt es die Kunststoffkugelschale. Da das Gelenk mit Feingewinde eingeklebt ist, sollte man das nur angehen wenn auch ein neues verbaut werden soll. Das ist vermutlich der Grund warum überhaupt eine Adapterplatte und nicht eine einteilige neue Platte verwendet wird.
Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael aus Düsseldorf
 
Beiträge: 974
Registriert: 7. November 2005 16:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Stephan » 19. Februar 2021 21:08

"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 15689
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Fränky » 21. Februar 2021 08:16

Hallo
noch ne kleine Bitte. Hat jemand ein Bild für mich von der 1150Gs mit der Nachlaufverkürzung. Ich finde nur Bilder von der R und der 1100er. Im Netz gibts 2 Versionen. Einmal von Tripteq 640€ und von Power parts für 560€.
Und noch eine in e Kleinanzeigen, da hab ich noch keinen Preis.
Dankeschön
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 252
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Reeder » 21. Februar 2021 09:35

Moin,

versuche es auch mal bei der BOXERGARAGE Eifel.
Die fertigen Teile und Boote für Tripteq. Jedenfalls kam meine Scheibenbremsanlage mit Gutachten von denen. Auch das Splittergutachten für den FOX von Tripteq ist auf BOXERGARAGE ausgestellt.

Nachlaufverkürzung für 1150GS: https://www.dieboxergarage.de/shop/gesp ... 50-gs.html
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
BMW R1100RT und FOX Nr.601
BMW R1100RS
BMW R25/2
Piaggio X8 400
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 492
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon denali » 23. Februar 2021 18:47

Moin Fränky,
Ich bin einige Jahre die 1150 GS mit Triteq ohne Nachlaufverkürzung gefahren. War schon nicht leicht, besonders mit Beifahrer und Gepäck. Abends habe ich dann nach einem kurvenreichen Tag meine Schultern pflegen müssen. Dann habe ich eine 12er zum Gespann umgebaut und gleich eine NLV eingebaut. Bei der ersten Probefahrt habe ich gedacht, da ist was kaputt! Wesentlich geringere Lenkkräfte. Da die 1150 dann von meiner Liebsten gefahren werden wollte, habe ich auch da eine NLV eingebaut.

Ich kann es nur empfehlen!
Gruß Frank

"Fest sei Dein Sinn, Dein Blick sei klar und jedes Deiner Worte wahr."
Benutzeravatar
denali
 
Beiträge: 91
Registriert: 9. Februar 2013 15:05

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon willi-jens » 23. Februar 2021 18:55

Eben, da sollte man sich von Leuten, die jetzt zum wiederholten Male etwas von "wiederholten Schäden oder Problemen" berichten (ohne solche belegen zu können), nicht verunsichern lassen.

Hoffentlich handelt sich das Forum durch solche Beiträge, die durchaus als geschäftsschädigend betrachtet werden könnten, nicht irgendwann noch Ärger und/oder Kosten ein. :smt009
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1359
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Fränky » 23. Februar 2021 19:14

Hallo,
also ich werde bald meine Nachlaufverkürzung (gebraucht) bekommen und einbauen. Ist von Tripteq.
Muss ich was besonderes beim Einbau beachten?
Rad raus, Bremssättel und abs Sensor entfernen. Gabelverschraubung oben lösen, Längslenker ausbauen ,Holme raus und die Brücken tauschen?..
Danke euch :D
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 252
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon denali » 23. Februar 2021 19:20

Die Montageanleitung kannst Du bei Triteq runterladen glaube ich.
Gruß Frank

"Fest sei Dein Sinn, Dein Blick sei klar und jedes Deiner Worte wahr."
Benutzeravatar
denali
 
Beiträge: 91
Registriert: 9. Februar 2013 15:05

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Fränky » 23. Februar 2021 19:23

Nicht für die 1150 GS :cry:
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 252
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Der Harzer » 24. Februar 2021 07:41

Ich glaube das Ferderbein vom Telelever muss noch abgebaut werden, beim Einbau des NLV von Tripteq

Gruß
Frank

Hier Bilder vom NLV der Boxergarage

$matches[2]


NLV 1.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Der Harzer
 
Beiträge: 225
Registriert: 26. März 2018 07:38
Wohnort: Bad Lauterberg

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Fränky » 2. März 2021 16:11

Hallo
also, die gebrauchte Tripteq Nachlaufverkürzung ist eingebaut. Ging eigentlich ganz gut bis auf die mit Loctite eingeklebten M 5 Schräubchen :rock:
Zum Fahren: die Lenkkräfte sind einiges angenehmer, dafür ist die Lenkung etwas nervöser aber das passt alles und ich denke der Umbau hat sich gelohnt. Vorher musste man schon kräftiger am Lenker ziehen oder drücken.
Für Eure Tips und Meinungen danke ich nochmals. :wink:
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 252
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Aynchel » 2. März 2021 17:11

nabend
welchen Lenkungsdämpfer hast Du an der 1150er ?
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 738
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Fränky » 2. März 2021 17:50

Hallo
also Lenkungsdämpfer ist keiner montiert. Ich denke dass der auch nicht nötig ist. Muss mich halt noch an ie Nlv gewöhnen.
Das klappt schon.
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 252
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Aynchel » 2. März 2021 18:50

ich hab die 11er GS auch mit Triptek Nachlaufverkürzung und ohne LD gefahren
und es ging, war aber immer etwas nervös
ein leichter LD hätte Sinn gemacht

demnächst mit der Schwinge muss dann eh ein LD rein

Deine MZ Schwinge ganz ohne LD war drollig zu fahren :smt005
für einen Stabilus war sie zu geizig und ist die MZ mit dem Reibdämpfer gefahren
mittlerweile ist die MZ auf mich übergegangen
was ich mit der lila Zicke mache weis ich noch nicht so recht :roll:
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 738
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Crazy Cow » 2. März 2021 19:19

Fränky hat geschrieben:Hallo
also, die gebrauchte Tripteq Nachlaufverkürzung ist eingebaut. Ging eigentlich ganz gut bis auf die mit Loctite eingeklebten M 5 Schräubchen :rock:
Zum Fahren: die Lenkkräfte sind einiges angenehmer, dafür ist die Lenkung etwas nervöser aber das passt alles und ich denke der Umbau hat sich gelohnt. Vorher musste man schon kräftiger am Lenker ziehen oder drücken.
Für Eure Tips und Meinungen danke ich nochmals. :wink:


Hi Fränky,
Glickwunsch zur gebrauchten, seltener Fang. :smt023
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13446
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Fränky » 2. März 2021 20:31

Aynchel hat geschrieben:ich hab die 11er GS auch mit Triptek Nachlaufverkürzung und ohne LD gefahren
und es ging, war aber immer etwas nervös
ein leichter LD hätte Sinn gemacht

demnächst mit der Schwinge muss dann eh ein LD rein

Deine MZ Schwinge ganz ohne LD war drollig zu fahren :smt005
für einen Stabilus war sie zu geizig und ist die MZ mit dem Reibdämpfer gefahren
mittlerweile ist die MZ auf mich übergegangen
was ich mit der lila Zicke mache weis ich noch nicht so recht :roll:

Das freut mich-hatte an der Emme einen Mercedes LD dran aber d konnte man kaum rangieren ohne Eiweisspräperate. Fährt die nette Vorbesitzerin nicht mehr?
Grüssle
Fränky
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 252
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon willi-jens » 3. März 2021 17:37

Fränky hat geschrieben:Hallo
also, die gebrauchte Tripteq Nachlaufverkürzung ist eingebaut. Ging eigentlich ganz gut bis auf die mit Loctite eingeklebten M 5 Schräubchen :rock:
Zum Fahren: die Lenkkräfte sind einiges angenehmer, dafür ist die Lenkung etwas nervöser aber das passt alles und ich denke der Umbau hat sich gelohnt. Vorher musste man schon kräftiger am Lenker ziehen oder drücken.
Für Eure Tips und Meinungen danke ich nochmals. :wink:


Schön, wenn Du dann zufrieden bist und Dich nicht hast verunsichern lassen.

Grüße & viel Spaß

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1359
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Nachlaufverkürzung

Beitragvon Aynchel » 4. März 2021 19:38

Fränky hat geschrieben: .... Fährt die nette Vorbesitzerin nicht mehr? ....


wie soll ich sagen, sie strebt nach neuen Ufern :roll:
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 738
Registriert: 30. November 2013 14:35


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste