Nachhilfe gesucht: Berechnung Federbeine Schwingengabel

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

Nachhilfe gesucht: Berechnung Federbeine Schwingengabel

Beitragvon Thomas Heyl » 9. September 2017 12:48

Hallo zusammen!

Mathe 6, setzen, Physik 6, setzen :grin: . Ich tu' mich schwer mit der Berechnung nötiger Federn für die Federbeine unserer Eigenbau-Schwingengabel. Aktuell sind da so 08/15-Beine drin, wie man sie universell für Mofas, Mockicks und Kleinkräftis bekommt, Augenabstand entspannt 320 mm, belastet 300 mm.

Bild

Die sind jedoch leider noch um einiges zu hart - da federt nur 'was bei extremeren Situationen. Ich habe ziemlich lange herumgesucht, werde jedoch wohl nicht drumrum kommen, mir passende Federn anfertigen zu lassen. Kann mir bitte ein Fuchs (gibt's hier ja nun reichlich, Olaf hat zum Beispiel schon viel zum Thema beigetragen) da behilflich sein?

Maße Federn aktuell
Außen-Durchmesser: 45,5 mm
Drahtstärke: 6,6 mm etwa
Länge entspannt: 190 mm
Länge belastet: 170 mm (korrekt, 160 wären auch noch okay)
Sechs enge Wicklungen oben
Neun weite Wicklungen unten
Achslasten und Federweg
Achslast ohne Fahrer: 72 kg (36 kg Belastung je Federbein)
Achslast mit Fahrer: 79 kg (39,5 kg Belastung je Federbein, kaum zusätzliches Einfedern aktuell)
Achslast mit Fahrer und besetztem Boot: nur vernachlässigbar mehr, das geht fast alles auf Hinter- und Seitenwagenrad.
Gewünschter Federweg nach der Grundbelastung: 5 bis maximal (!) 7 cm (insgesamt 7 bis 9 cm).

Gutekunst oder Tadej Andreuzzi in Slowenien (der soll super sein!) könnten mir da sicher 'was anfertigen, wenn ich ihnen Zahlen gebe.

Tadej wird euch vielleicht nichts sagen, im VFV-Forum gibt es jedoch seit Jahren einen Fred, wo wirklich viele (alle!) Auftraggeber restlos begeistert sind (Tadej spricht ganz gut englisch, jedoch kaum deutsch, Muster oder Zeichnung/Zahlen genügen ihm, Chrom geht auch):

tadko46@gmail.com
Tadej Andreuzzi
Gregorciceva ulica 11
4226 Ziri
Slowenien

Beste Grüße, Langer
Zuletzt geändert von Thomas Heyl am 10. September 2017 08:01, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 810
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Nachhilfe gesucht: Berechnung Federbeine Schwingengabel

Beitragvon wolfgangv » 9. September 2017 18:45

Sprich doch mal mit HU (Horst Ullrich)
Gruß, Wolfgang
mit Cali III 1988
Umbau bei Walter zum Gespann 1995 mit Jewel 2 Sitzer


Schaut doch mal rein: https://www.seitenwagen-antrieb.de/
Benutzeravatar
wolfgangv
 
Beiträge: 385
Registriert: 10. April 2011 18:16
Wohnort: Hamburg

Re: Nachhilfe gesucht: Berechnung Federbeine Schwingengabel

Beitragvon Thomas Heyl » 9. September 2017 20:09

Hi Wolfgang!

Danke für den Tipp - Horst Ullrich ist meiner Meinung jedoch nicht der richtige Ansprechpartner für solche Spielzeug-Federn im Sub-Mofa-Kaliber, und wegen Rechenhilfe alleine will ich ihn nicht nerven -das ist ja brotlos :grin: .

Cheers, Langer
Zuletzt geändert von Thomas Heyl am 10. September 2017 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 810
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Nachhilfe gesucht: Berechnung Federbeine Schwingengabel

Beitragvon Mönch » 10. September 2017 09:17

Hallo, als Basis benötigt man als erstes die Radlast im (durchschnittlich) belasteten Zustand.
Daraus kann man mit etwas Erfahrung einen Federwert (in KN?) ermitteln.
Eine zuverlässige Berechnung der exakten Werte ist fast unmöglich, da dabei so viele variablen einwirken.

Gruß Andreas
Mönch
 
Beiträge: 102
Registriert: 21. November 2015 17:35

Re: Nachhilfe gesucht: Berechnung Federbeine Schwingengabel

Beitragvon Thomas Heyl » 10. September 2017 10:51

Hallo!

Peter, der hier nicht mehr angemeldet ist, hat mich hier liebevoll durchgelotst und bei Gutekunst passende Federn berechnet (und mir die Werte geschickt). Zufällig habe ich 'was ziemlich ähnliches (günstig) in der Bucht gefunden, damit werde ich mein Glück erstmal probieren.

@Andreas: Die Radlasten und Wege hatte ich doch gepostet :grin: .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 810
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Nachhilfe gesucht: Berechnung Federbeine Schwingengabel

Beitragvon willi-jens » 10. September 2017 11:46

Hallo,

bei 190mm Länge, den genannten Lasten und um 40mm Durchmesser könnten die Ikon-Federn 190-9/13 (Code Nr. 612) oder 190-15/21 (Code Nr. 229) evtl. eine Alternative sein (einfach mal schauen, weil der Durchmesser ein klein wenig anders ist). Spezifikationen dazu finden sich hier: http://www.ikonsuspension.com/specifications.html
Überschlägig kannst Du bei der Code Nr. 229 diese Tabelle verwenden.

Grüße

Jens

P.S. Nicht die angebene Progression der Federwerte erwarten. Beim Testen konnten diese nicht bestätigt werden. Auch nicht von Federn anderer Hersteller. :wink:
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Nachhilfe gesucht: Berechnung Federbeine Schwingengabel

Beitragvon Mönch » 10. September 2017 12:38

Bei wie viel LB bist du denn nun gelandet ?
Mönch
 
Beiträge: 102
Registriert: 21. November 2015 17:35

Re: Nachhilfe gesucht: Berechnung Federbeine Schwingengabel

Beitragvon Thomas Heyl » 10. September 2017 12:59

Hallo!

Nicht ich, Peter - ihm gebührt der Dank :grin: . Knapp 20 N/mm = 111 lbs/inch bei etwa 12,5 Windungen und 6 mm Drahtstärke.

Bild
Berechnungsergebnis bei Gutekunst.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 810
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast