gelbes Rücklichtglas färben?

Alles zu Kupferwürmern, Akkus, Lichtmaschinen ...

gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon TV Glotzer » 28. August 2021 22:24

Auch wenn das Baujahr es zulässt (vor 1983) möchte ich, um Missverständnisse zu vermeiden, doch lieber ein rotes Bremslicht.
Ich habe mal ein Hella-Rücklichtglas gesehen, bei dem der gelbe Bereich Innen Rot gepinselt wurde, von aussen nicht erkennbar. Nur womit?

Der Besitzer kann sich leider nicht erinnern, ob er oder Hella das war…
Ein komplett rotes Ersatzglas gibts wohl nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
TV Glotzer
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. März 2020 19:57
Wohnort: Hannover

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Paddi » 28. August 2021 23:10

Hallo,
probiere es mal mit rotem Tauchlack für Glühbirnen oder bastle ein rotes Glasscheibchen von innen in das Rücklicht.
Grüsse Paddi
Benutzeravatar
Paddi
 
Beiträge: 7
Registriert: 9. Dezember 2020 19:06
Wohnort: Hasselroth

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon TV Glotzer » 29. August 2021 00:06

Ich probiere es mit einer roten Soffitte!
Benutzeravatar
TV Glotzer
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. März 2020 19:57
Wohnort: Hannover

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Crazy Cow » 29. August 2021 01:32

magenta.

Siebdruckfarbe würde gehen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14104
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon moppedgugger » 29. August 2021 07:35

Guten Morgen TV Glotzer,

Experimentier bitte erst mit alten, kaputten Blinkergläsern ob der gewünscht Effekt eintritt. Es wäre schade um die Originale Rückleuchte.
Meine Erfahrung zeigt, dass selbst ohne Bremslicht (die Pflicht kam sogar nach den Blinkern, daher wurde die amerikanischen, gelben Bremslichter ja auch zugelassen) es nur wenig Missverständnisse gibt. Ausser auf der Autobahn wird das anzeigen eines Fahrtrichtungswechsel auch mit "der wird langsamer oder bremst" in Verbindung gebracht. Mir jedenfalls geht es so, dass plötzliches abbremsen zum abbiegen, ohne vorher zu blinken, auch mit Bremslicht noch immer plötzlich ist und blinken wie man es in der Fahrschule gelernt haben sollte, nicht nur dem Folgeverkehr eine entspanntere Fahrweise ermöglicht.

Das gelbe Bremslicht wird wegen dem starken aufleuchten auch als solches wahegenommen. Ich mag dir nicht ausreden auf rot zu ändern, aber bitte nicht mit dem Original und Farbe experimentieren, wäre schade wenn es irreparabel wird.

Was ich total irritierend fand, war die ersten Male, das wilde rumgeblinke von den drei Bremsleuchte bei neuen Autos und Gefahrenbremsung, dann lieber gelbe Bremslichter oder rote Blinke (alte Amischlitten)

Matthias
Benutzeravatar
moppedgugger
 
Beiträge: 202
Registriert: 15. Dezember 2012 21:25

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon moppedgugger » 29. August 2021 07:49

P.S. es gibt auch schon fertige rote 12V21W Lampen für die Bremsleuchten

Matthias
Benutzeravatar
moppedgugger
 
Beiträge: 202
Registriert: 15. Dezember 2012 21:25

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Stephan » 29. August 2021 08:43

Rot von Innen auf das gelbe Glas? Welche Farbe soll denn da raus kommen?!

Bei meiner /5 hab ich so ein gelbes Bremslicht. Ist bisher noch nicht unangenehm aufgefallen.

Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16761
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon TV Glotzer » 29. August 2021 10:39

Stephan hat geschrieben:Rot von Innen auf das gelbe Glas? Welche Farbe soll denn da raus kommen?!


Diese hier, das ist das gepinselte Rücklichtglas.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
TV Glotzer
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. März 2020 19:57
Wohnort: Hannover

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon dreckbratze » 29. August 2021 14:42

mit Bremslicht am SW ist es ja auch problematisch mit dem gelben Bremslicht. Gelb am Motorrad und gleichzeitig rot am SW ist ja doof. Sieht doch passabel aus, das gepinselte Glas, auch leuchtend ok?
Wenns misslingt, naja, die Hella Traktorleuchten gibts bei jedem freundlichen Landmaschinenhändler :wink:
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2996
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Piper Mc Sigi » 29. August 2021 14:58

Diese Art von Rücklichter gibt es doch noch neu. Wennst dein altes mit Farbe behandelst
ist die Beleuchtung nicht mehr legal.
Benutzeravatar
Piper Mc Sigi
 
Beiträge: 259
Registriert: 23. November 2007 22:42
Wohnort: Pleiskirchen

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Stephan » 29. August 2021 15:19

dreckbratze hat geschrieben:mit Bremslicht am SW ist es ja auch problematisch mit dem gelben Bremslicht. Gelb am Motorrad und gleichzeitig rot am SW ist ja doof. Sieht doch passabel aus, das gepinselte Glas, auch leuchtend ok?
Wenns misslingt, naja, die Hella Traktorleuchten gibts bei jedem freundlichen Landmaschinenhändler :wink:


Vorsicht! Könnte ein teurer Test werden. Deswegen grinsen die Landmaschinenhändler auch so freundlich. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16761
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon scheppertreiber » 29. August 2021 15:45

Das rote Glas läßt nur rot durch, man nennt das "Filter".
Wenn du da noch Gelb dazupackst - was passiert dann wohl ?
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 4339
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon UKO » 29. August 2021 17:44

Mit Nagellack rot machen und zusätzlich rote Soffitte verwenden. Sollte funzen.
Wir haben früher an Autos verblichene rote Rück- und Bremsleuchten mit Nagellack nachgepinselt. War immer gut.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2641
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Pütz » 29. August 2021 19:42

Ich habe Vor jahren mal ein Honda CB Rücklicht mit Revell Farbe rot/transparent auf rot umgefärbt.
Das ging ganz gut, und der TÜV Mann fing erst nach mehreren Prüfungen an, an der Farbe rumzumäkeln.
War an einer XT500 mit Baujahr 1986.
Viele Grüße Andreas
Pütz
 
Beiträge: 311
Registriert: 24. Oktober 2017 17:54
Wohnort: Hamburg Poppenbüttel

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Crazy Cow » 31. August 2021 21:41

scheppertreiber hat geschrieben:Das rote Glas läßt nur rot durch, man nennt das "Filter".
Wenn du da noch Gelb dazupackst - was passiert dann wohl ?


Das ist so nicht ganz richtig. Ein rotes Filter lässt keinen Grünanteil durch, wohl aber weißes als auch blaues Licht. Nur, das Filter um gelbes Licht in rotes zu verwandeln ist eben magenta, nicht rot. Im Volksmund auch pink genannt, aber dunkler.

Beim TÜV werden übrigens immer meine schwarzen Blinkergläser moniert. Hat jemand ne Idee, womit ich den Lack auswaschen kann, ohne das "Glas" anzugreifen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14104
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Richard » 31. August 2021 22:52

Olaf, 'Stunde in Aceton einweichen' willst du jetzt nicht hören, oder? ;)
Benutzeravatar
Richard
 
Beiträge: 414
Registriert: 22. Oktober 2005 20:45
Wohnort: Bremen

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Crazy Cow » 31. August 2021 23:30

Richard hat geschrieben:Olaf, 'Stunde in Aceton einweichen' willst du jetzt nicht hören, oder? ;)


Hallo Richard, wieso nicht?
allgemein hilft auch Alkohol gegen Lacke, Ich bin nur etwas in Sorge um die Versprödung des Glases, es gibt keinen Ersatz mehr. Warum sollte das bei Aceton nicht passieren?
Ich dachte eher an sowas wie einen Schaumcocktail, der verhindert, dass das Lösemittel tief eindringt.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14104
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Richard » 1. September 2021 08:13

Keine Ahnung von sowas, aber vllt. kann ein 3D-Drucker das Glas in neu machen?
Benutzeravatar
Richard
 
Beiträge: 414
Registriert: 22. Oktober 2005 20:45
Wohnort: Bremen

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Richie » 1. September 2021 09:40

Ich glaube sowas im Hella Kataloge gesehen zu haben.

Gruß
Richie
Benutzeravatar
Richie
 
Beiträge: 24
Registriert: 5. November 2020 11:16
Wohnort: Gaggenau

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Richie » 1. September 2021 09:44

Oops, hab den ganzen Thread nicht gelesen.

Richie
Benutzeravatar
Richie
 
Beiträge: 24
Registriert: 5. November 2020 11:16
Wohnort: Gaggenau

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon fredde » 1. September 2021 11:33

Glas und auch Plastik färbt man am besten mit Glasfarbe, wie die Glasmaler es verwenden. Am besten sprühen, dann gibts keine Ränder vom Pinsel. Die Farbe findet man auf I.Net. Der Tip kommt von der schwed.Veteranzeitung.
Benutzeravatar
fredde
 
Beiträge: 716
Registriert: 16. Juli 2013 21:49
Wohnort: Hudiksvall Schweden

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon Richy » Gestern 21:47

TV Glotzer hat geschrieben:Auch wenn das Baujahr es zulässt (vor 1983) möchte ich, um Missverständnisse zu vermeiden, doch lieber ein rotes Bremslicht.
Ich habe mal ein Hella-Rücklichtglas gesehen, bei dem der gelbe Bereich Innen Rot gepinselt wurde, von aussen nicht erkennbar. Nur womit?

Der Besitzer kann sich leider nicht erinnern, ob er oder Hella das war…
Ein komplett rotes Ersatzglas gibts wohl nicht.


Hallo,
ich sehe diesen Thread erst jetzt. Hatte das gleiche Problem und gleich die erste Antwort vom Paddi ist korrekt: Tauchlack für Glühlampen funktioniert einwandfrei.
Und wegen Meckerei von wegen Farbmischung, falsche Farbe etc.:
Das Orginalglas ist durchgefärbtes gelbes Glas, der rote Bereich schon im Original nachträglich lackiert, das sieht man, wenn man das Glas demontiert.
Nicht zuviele Schichten auftragen, sonst wird es schnell zu dunkel.
Nach fest kommt erstmal fester!
Benutzeravatar
Richy
 
Beiträge: 58
Registriert: 19. März 2008 14:58

Re: gelbes Rücklichtglas färben?

Beitragvon TV Glotzer » Gestern 23:44

Richy hat geschrieben: Das Orginalglas ist durchgefärbtes gelbes Glas, der rote Bereich schon im Original nachträglich lackiert, das sieht man, wenn man das Glas demontiert.


Hahaha… echt jetze?
Ich kann leider erst in ein paar Tagen nachsehen.

„Habe ich schonmal gemacht, hat funktioniert“ ist genau das, was man als Fragesteller lesen will!
Glühlampen Tauchlack werde ich besorgen.

Auch ein Freund meinte letztens, er hätte das früher mit „ganz normaler“ Glasmalfarbe gemacht. Beim Künstlerbedarf gibt es heutzutage 5 oder 6 verschiedene. Die mir empfohlene Sprühfarbe, pink, transparent, habe ich auf einem weißen Blinkerglas ausprobiert, ist mir auf den ersten Blick aber etwas zu milchig.
Ich habe leider kein olles gelbes Glas zum probieren…

Danke schonmal für die konstruktiven Tipps,
Tim
Benutzeravatar
TV Glotzer
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. März 2020 19:57
Wohnort: Hannover


Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste