Kabel an Heizgriffe Löten

Alles zu Kupferwürmern, Akkus, Lichtmaschinen ...

Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Mia » 29. August 2016 20:25

Hallo,

um die Übersicht zu behalten die nächste Frage hier.

Kann jemand an die Heizgriffe ein neues Kabel löten? Hat das schon mal einer gemacht?

Ich habe rechts die neue Griffeinheit montiert mit dem HBZ. Dabei habe ich festgestellt dass an dem Gasdrehgriff gar kein Kabel mehr ist - die Wicklung ist da.

1. Kann man durchmessen ob die Heizfunktion noch intakt ist?
2. Kann man ein neues Kabel dran löten?

Die andere Seite muss ich erst noch überprüfen. Ich hoffe da hat der Elektriker des Vorbesitzers nicht auch das Kabel ganz entfernt. Leider habe ich geglaubt dass die Stecker einfach nur gezogen sind weil mir beim Kauf gesagt wurde dass die Heizgriffe abgeklemmt wurden. Na ja, Kabel abreissen ist eine andere Art des abklemmens :evil:

Der Originalschalter mit Kabel ist noch vorhanden. Das endet vermutlich unter dem Tank.

Neue (gebrauchte) Heizgriffe bestellen??? Bei meiner R1100R hatte ich die auch schon bestellen dürfen und eingezogen, angeklemmt.

Irgendwann werden die Baustellen auch mal weniger ...

Gruß Moni
Mia
 

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Michael1234 » 29. August 2016 20:34

Hallo Moni,

Bild wäre nicht schlecht. Ich weiß grade nicht wie das bei BMW mit den Kabeln für die Heizgriffe gemacht ist, aber üblicherweise geht von Heizgriffen ja deutlich sichtbar ein Kabel weg (so mit ner Gummistabilisierung damit das länger hält).
Kann natürlich auch sein, das das Kabel im Lenker verläuft. Aber das muß da ja dann auch irgendwo (in der Mitte?) mal raus kommen.
Erst wenn geklärt ist ob da überhaupt noch die Möglichkeit besteht an das Kabel ranzukommen, kann man sich überlegen ob das irgenwie mit löten zu reparieren ist.

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1172
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Mia » 29. August 2016 20:44

Hallo Michael,

das Kabel soll normalerweise durch den Lenker laufen. Habe aber bei dem Modell noch nicht das Loch gefunden wo es rauskommen soll. Bei der R1100R fand ich es mittels Rep.Anleitung. Im Buch der K leider noch nicht.

Morgen mache ich ein Bild vom Griff, der ist ja noch nicht dran.

Und andere Seite schaue ich dann auch nach. Sobald das Lenkerendgewicht ab ist sieht man ja ob ein Kabel dran ist.

Gruß und Gute Nacht
Moni
Mia
 

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Michael1234 » 29. August 2016 20:59

Hallo Moni,

sieht das bei deinem Mopped so aus?

http://www.ebay.de/itm/BMW-K-1100-RS-K1 ... 7675.l2557
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1172
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Mia » 29. August 2016 21:17

eher so
http://www.ebay.de/itm/BMW-Heizgriffe-re-li-R1100-R1150-R850-K1200-K-1200-R-1100-R-1150-R-850-/201606063241?hash=item2ef0a86489

Bei deinem Link fehlen die Stecker. Die sind nämlich gar nicht so einfach durch die vorgesehenen Löcher zu ziehen (mit Blumenbindedraht damals gemacht). Die Lenkerendgewichte muss man auch mit Bedacht anschrauben.

Nun aber guts nächtele
Moni
Mia
 

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Stephan » 29. August 2016 21:35

Und wahrscheinlich musste du dann zwei lose bommelnde Kabel miteinanderverlöten. Jedesmal wenn du dann mit der Lötspitze und Lot dran kommst, wollen die weg. Ein wenig Druck braucht man bei dem Fiselskram ja auch. Ich geh dann hin und klemm die mit jeweils einer Wäschklammer fest und die Stelle wo ich löten will, liegt dann auf 'nem breiten Holzeisstäbchen.

Gut. Ich hab da mittlerweile so'n Stückchen Isoliermaterial für. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12131
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Beste Bohne » 30. August 2016 06:27

Die beiden Kabel gehen nach außen und dann im Lenker zur Gabelbrücke, der Kabelbruch ist daher meist am Lenkerende.

Kniffelig zu löten, ging aber bei mir. Die Stecker bekommt man i.d.R. nicht durch das Loch am Lenker, ich habs jedenfalls nicht geschafft. Ergo, abmachen und nach dem Einziehen neue ran machen.

Außen, wie bei den Zubehörteilen, verlaufen die Kabel bei BMW K und 4V nicht.
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1594
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Mia » 30. August 2016 08:13

@ Jens Danke! Da hast du ja meine nächste Frage schon erraten und beantwortet. Ich wollte nämlich wissen wo die im Lenker rauskommen. Bei meiner R1100 war da ein Loch unten im Lenker und da konnte man die Kabel mit Stecker durch ziehen. Natürlich die Stecker nicht nebeneinander sonder hintereinander - mittels Blumendraht ging das.
Moni
Mia
 

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Mia » 30. August 2016 08:23

Hier mal Bilder. Ich weiß nun dass ich so schnell keine Heizgriffe haben werde :|
Anlöten von Kabel schwierig - Danke an Stephan für die Beschreibung wie er sowas handhabt. Auf die Wäscheklammer wäre ich nicht gekommen.

Ich muss mich also irgendwann trauen den Tank ab zu bauen um zu sehen wie die Kabel, Stecker darunter so sind. Wer weiß was der Vorbesitzer da raus gerissen hat.
So, nun die Bilderkens für alle die auch so eine Baustelle haben.
Griff rechts und Heizgriff rechts
Griff re.jpg
Heizgriff re.jpg


Dasselbe mit links
Griff li.jpg

Ups, Griff links ist natürlich der Gasdrehgriff rechts ....
Heizgriff_li.jpg


Frage an die erfahrenen K-Besitzer: Für was ist das Kabel links in der Mitte? (siehe Bild)

20160830_084438_Größenveränderung.jpg

Unten ist der Kaltstarterzug, oben ist der Kupplungszug, das Kabel von der "Schaltereinheit" ist wieder extra.
Ich hatte leise gehofft dass da das Kabel für den Heizgriff durchgeht - aber kann nicht sein weil an der rechten Einheit kein Loch für so ein Kabel vorgesehen ist.
Welches TEil nutze ich also und denke nicht dran?

Danke
Moni
Mia
 

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Beste Bohne » 30. August 2016 09:13

Das dürfte der Mikroschalter für die Kupplung sein.
Motor geht aus, wenn Kupplung losgelassen wird, ein Gang drin ist und der Seitenständer ausgeklappt ist.
Wegen Unfallgefahr bei Solomaschine
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1594
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Beste Bohne » 30. August 2016 09:17

Den Bildern nach zu urteilen, ist da nicht mehr genug Kabel zum anloten der Heizgriffe
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1594
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Kay-Uwe » 30. August 2016 09:26

Hallo Mia

das ist der Schalter Kupplungsbetätigung .
Da hast du Lenkerbildchen

http://www.realoem.com/bmw/de/partgrp?i ... 532_&mg=32
Urlaub,Ferien und Rente sind Cool
Benutzeravatar
Kay-Uwe
 
Beiträge: 627
Registriert: 22. Oktober 2005 15:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon motorang » 31. August 2016 07:35

Servus
falls Du da etwas nachrüsten magst: es gibt das nicht nur original ...
https://cls-evo.de/

Gryße!
Andreas, der motorang
Es gibt zwei Arten von Daten: von den wichtigen hat man ein Backup, und der Rest ist halt unwichtig.
:476: [Impressum] [motorang.com] [Die AIA]
Benutzeravatar
motorang
Administrator
 
Beiträge: 2612
Registriert: 16. Oktober 2005 07:37
Wohnort: Österreich

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Mia » 31. August 2016 07:52

@ Beste Bohne: Danke für die Aufklärung. Aber anhand der Bebilderung hat sich ds mir nicht erschlossen. Auf der Seite suche ich immer die Ersatzteilnummern raus.

Bevor ich jetzt irgendwas kaufe lasse ich mal unterm Tank nach der Verkabelung schauen, nicht dass sich da ein neues Betätigungsfeld ergibt. Bin im Moment extrem mißtauisch gegenüber der BMW.

@ Andreas: Die sind ja auch nicht gerade ein Schnäppchen, aber wenigsten könnte man sie nicht versehentlich anlassen. Mein Gedanke ging ja eher Richtung Originale aber gebraucht. Da musste ich bei dem alten Gespann nur die Stecker unterm Tank einstecken.
Hast du diese Griffe? Meine Finger und Füße haben einen stark erhöhten Wärmebedarf kwasi :-D

Schaun mer mal was sich ergibt.

Gruß Moni
Mia
 

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon motorang » 31. August 2016 09:00

Hallo,
mein Freund Uwe hat die am Russen und ist sehr zufrieden. Heizen wie Hölle.

Gryße!
Andreas, der motorang
Es gibt zwei Arten von Daten: von den wichtigen hat man ein Backup, und der Rest ist halt unwichtig.
:476: [Impressum] [motorang.com] [Die AIA]
Benutzeravatar
motorang
Administrator
 
Beiträge: 2612
Registriert: 16. Oktober 2005 07:37
Wohnort: Österreich

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Aynchel » 31. August 2016 10:13

ich hab Saito und Daytona an diversen Mopeten
irgendwann knickt halt die Leitung am Gasgriff weg
aber das dauert ein Paar Jahre

https://www.louis.de/artikel/daytona-he ... r/10032048

https://www.louis.de/artikel/saito-heiz ... r=10032964
Aynchel
 
Beiträge: 505
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Michael1234 » 31. August 2016 10:46

Genau so ist das. Die Zubehörteile sind deutlich günstiger und wirklich gut.

Habe letztes Jahr welche (Daytona von HG) an die XJ gemacht - wer da über zu wenig Wärme klagt dem nutzen auch Heizgriffe nix mehr.

Zudem ist da der Anschluss denkbar einfach (direkt an die Batterie - die Elektronik schaltet automatisch ab wenn man vergisst das selbst zu machen) Kosten: rd 80,-

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1172
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Crazy Cow » 31. August 2016 15:17

Aynchel hat geschrieben:ich hab Saito und Daytona an diversen Mopeten
irgendwann knickt halt die Leitung am Gasgriff weg
aber das dauert ein Paar Jahre

https://www.louis.de/artikel/daytona-he ... r/10032048

https://www.louis.de/artikel/saito-heiz ... r=10032964


O ja, dazu könnt man einiges schreyben.

1. Die Kunst beim Gasgriff ist eigentlich, vor dem festmachen den Bewegungsablauf des Kabels zu studieren. Und trotzdem kriegt man es nicht hin, weil Theorie und Praxis nicht zusammenpassen. Im Grunde muss die Zuleitung mind. einmal ganz um den Lenker gewunden werden bevor sie fest gemacht wird, damit sich der Anschluss beim Drehen nur in kleinem Winkel öffnet.

2. Die Reparatur, das anlöten an ein Kabel, das kurz neben dem Heizdraht abgebrochen ist, kann man vergessen. Die Zuleitung selbst wird auf den letzten cm auch heiß, da ist dann nichts lötfähiges mehr dran. Je mehr du vor dem löten putzt, desto dünner wird das Kabel. Ist praktisch auf und davon oxidiert, deshalb auch gebrochen.

3. Die Zub. Hersteller gehen nicht auf den unterschiedlichen Temperaturverlust zwischen rechtem und linken Griff ein. Der rechte ist immer zu heiß. Da darf man dann selbsttätig über zwei Wintereinsätze herausfinden, durch welchen Widerstand der rechte zu drosseln ist. Besonders interessant ist es sich beim Kauf von Heizgriffen mit einem Quadfahrer aus zu tauschen, sofern er noch keine Heizgriffe hat aber welche haben möchte. Quads haben Daumengas und zwei Griffe mit kleinem Durchmesser. Mann kauft also zwei Garnituren, gibt dem Quadfahrer zwei linke Griffe und fixiert einen Dummy-Gasgriff auf der linken Seite seines Moppedlenkers. Dann passt´s. Nur dass das eine Kabel oben weggeht und das andere unten. :( Aber Asymmetrie ist ja unser Leben. :)

4. Sollte ich je wieder auf die Idee kommen, mir Heizgriffe zu wünschen, würde ich nach alter Väter Sitte wieder Sofittenbirnen oder Lastwiderstände ins Lenkerrohr schieben. Der Nachteil ist ja nur, dass es länger dauert, bis man den Heizeffekt verspürt.
Zuletzt geändert von Crazy Cow am 31. August 2016 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10598
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon beres » 31. August 2016 15:43

Das mit den Sofitten ist eine gute Idee. Ich habe mal Spiegelheizfolien benutzt und vergossen mit Polyesterharz. Das habe ich mit reichlich Zinkoxyd zur besseren Wärmeleitung angereichert, dadurch wurde die Wartezeit bis man die Wärme an den Fingern spürt erträglich.
Gruß

Bernd
beres
 
Beiträge: 272
Registriert: 23. Februar 2010 16:41
Wohnort: Hilden

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Crazy Cow » 31. August 2016 15:57

... äh, äh, äh unn:
äh, Modersägen jetz haben teilweise auch ne Kriffheizung. Da wird ein Teil der Auspuffgaze durch den Kriffbüggel geleidet. :D
Stell dir mal vor, da pufft während der Fahrt was aus deinen Lenkerenden raus. Das wäre doch echt kultig.
:D :D :D
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10598
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon dreckbratze » 31. August 2016 16:09

beim gespann meiner frau haben wir heizpatronen in den lenkerenden. hersteller weiss ich gerade nicht mehr. die kabel werden, ähnlich wie bei lenkerendenblinkern durch den lenker geführt. vorteil ist, das kein kabel rumhängt oder wie beim gasgriff dauernd bewegt wird.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2201
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Aynchel » 31. August 2016 18:17

jep
die Systeme gibt es
aber da muss man schon einiges an Leistung verbraten bis es an den Pfoten ankommt

auf der BIG hab ich ein Paar Daytona drauf
die seit 2009 in Betrieb sind
bisher keine Probleme
das Problem mit der Leitungsschlaufe am Gasgriff ist lössbar
ums Zündschloss zu entlasten hab ich es mit ner Zusatzsicherung und einem Lastrelais direkt am Accu angeschlossen
Aynchel
 
Beiträge: 505
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Stephan » 31. August 2016 19:15

Wie bekommt man die wieder raus? Ich hol Ende September 'n Motorrad ab, bei dem ich 'n anderen Lenker draufstecken werde. Und das Motorrad hat so Dinger drin.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12131
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Aynchel » 31. August 2016 19:51

:twisted:
Sauerstoff und Acetylen in die mittlere Kabelbohrung geben und zünden
Aynchel
 
Beiträge: 505
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon dreckbratze » 31. August 2016 21:05

ich war froh als ich sie drin hatte :smt005 :lol:
verkauf oder nutze den lenker samt heizpatronen. ich bin mir nicht sicher ob man die jemals wieder (unbeschädigt) rauskriegt.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2201
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon mz_gespann » 1. September 2016 09:37

Hallo Mia

Die originalen Heizgriffe kann man, wenns ganz schlimm kommt, auch mit neuem Heizdraht bestücken. Ist ne plöde Arbeit, aber es geht. Dauert halt etwas. Ansonsten haben die anderen ja schon gesagt: die Kabel gehen durch den Lenker und kommen durch eine Bohrung zwischen den Klemmblöcken nach unten raus. Bei meinen Lenkern passte da auch der Stecker durch.

Das Kabel am Kupplungshebel geht zum Kupplungsschalter. Die K lässt sich nicht starten, wenn ein Gang eingelegt ist - es sei denn, du ziehst die Kupplung. Dann gehts wieder. Die waren zu ihrer Zeit echt schon weit ausgereift. Und sind bei entsprechender Pflege heute noch uneingeschränkt alltagstauglich.

Mach mal deine Garage klar und dann sehen wir weiter. Du wohnst ja nun nicht so weit weg. Und deinen Warnblinker machen wir dann auch gleich mit.
mz_gespann
 
Beiträge: 150
Registriert: 3. Juni 2008 18:52

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Mia » 1. September 2016 16:13

Hallo,

Garage gibts erst im November zum schrauben, vorher stelle ich nur brav ein. Na ja, Licht geht schon mal wieder, da hat der Noch-Eigentümer hoffentlich nix dagegen. Er meinte beim letzten Besuch dass es mal ging. Also kurz gemessen bis wohin der Strom durch kommt, Starter ausgetauscht et voilà Lampe brennt.
Überschreibung wird wohl Ende Oktober sein und wenn ich bezahlt habe darf ich drin wursteln was ich will :lol:

Bis dann
Moni
Mia
 

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon willi-jens » 29. September 2016 07:21

Stephan hat geschrieben:Wie bekommt man die wieder raus? Ich hol Ende September 'n Motorrad ab, bei dem ich 'n anderen Lenker draufstecken werde. Und das Motorrad hat so Dinger drin.


Stephan


Hallo Stephan,

laut dem Kollegen lassen sich Heizpatronen auch so wieder lösen. Bild

Und die Erfahrungen klingen imho recht gut 8)

Grüße

Jens

dreckbratze hat geschrieben:beim gespann meiner frau haben wir heizpatronen in den lenkerenden. hersteller weiss ich gerade nicht mehr. die kabel werden, ähnlich wie bei lenkerendenblinkern durch den lenker geführt. vorteil ist, das kein kabel rumhängt oder wie beim gasgriff dauernd bewegt wird.

http://www.coolride.de/Bild
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1143
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon onkelheri » 29. September 2016 10:34

Hallo Dreibers,

hat hier schonmal jemand sowas mit Öl oder Wasserdurchfluss gebaut? Ist doch eigentlich nicht so schwierig und die Bordelektrik leidet auch nicht ...

Gruß Heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 246
Registriert: 20. August 2016 00:07

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Stephan » 29. September 2016 14:10

Viel Spaß beim Abdichten.

Deswegen werden bei Schiffswindenantriebe die Hydrauliksntriebe durch E.-Motoren ersetzt. Abdichtprobleme u.ä. hat man da nicht

Danke W.-J. Wohl demnach wie bei Loctite

Anchyl, geht nicht. Bleibt an den Steckern hängen


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12131
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon dirkME » 29. September 2016 14:37

Hoi Mia.

Du krabbelst der K langsam aber sicher immer tiefer untern Rock, find ich klasse !!!!


Auf dem Bild ist das eine K1100-Griffheizung, ich dachte, Du hast eine K100 ??? Egal, das ist definitiv 11er Heizgasdrehgriff. Rechts am Lenker, das ist der erste BMW-Heizgriff, der hopps geht. Irgendwann hast Du zu oft Gas gegeben :-D

Bei mir nach 32 Jahren. Gelötet, nach 6 Monaten wieder ab. Nochmal gelötet, hat ca 1 Jahr gehalten.

Wech das Dings. Mach Dir später nur weiter Ärger ....

Schreib im FB-Forum mal den K~ollegen webster_dn an, der hat vor gar nicht langer Zeit eine K75 geschlachtet, davon liegen die Heizgriffe meines Wissens noch beim Stefan rum.

Unterschied Heizgriffe 2V zu 16V oder 11er: 2V und 75 haben das Kabel innen am Heizgriff, bei der 11er ist das außen am Heizgriff;

Man könnte beim rechten (Gasseite) Heizgriff auch von 2V = links, 11er = rechts sprechen. 11er Heizgriff geht nur bedingt (Bastelei) auf 2V Lenker (wg anderen Lenkerendgewichten), aber 2V passt jut auf 11er.


Achso. Irgendwann wird der Tag kommen, das Du tatsächlich mal den Tank abnimmst :D :D


Guter Rat: Bewaffne Dich vorher mit einer Sprühdose Kontakt60, und einer SprühdoseKontakt61. Beides von der Fa. Kontaktchemie. Und plane zusätzlich zu Deinen sowieso geplanten Arbeiten einfach mal 2 Tage "Tank ab" ein.

Am 1. Tag öffnest Du JEDE Steckverbindung unter dem Tank. Reinigst diese mechanisch, zb Kupferzahnbürste, danach satt mit Kontakt60 einsprühen
Am 2. Tag spülst Du mit Kontakt61 die Steckverbindungen, drückst diese wieder zusammen. Den Vorgang "zusammendrücken" darf an auch gerne 15-20x wiederholen.

Wenn alles fertig, schraubst Du unter dem Tank am Zentralrohr (in Fahrtrichtung links, das ist da, wo mehrere braune Kabels zusammen an den Rahmen geschraubt sind) des Rahmens den sog. 2. Massepunkt ab. Ebenfalls mit ner Drahtbürste GUT reinigen, alle Kabels mit Schuhen und Ösen dito, dann Kontakt 61, und wieder zusammenpfriemeln.




Warum das alles ? Auch eine 11er K ist jetzt mindestens 24 Jahre alt.

Grünspan, Schlonz, Rost, Insektenleichen, Schlamm, Hamsternüssle, Vogelnester ......

Da sammelt sich im Laufe der Jahrzehnte einiges :grin:

Aber tatsächlich warum: Die Steckverbindungen sind das schwächste Glied in der elektrischen Nahrungskette. Lieber jetzt einmal ALLES pflegen, als später alle 4 Monate den Tank wegziehen :lol: :lol: :lol:

Achso, nochwas.

Wenn schon der Tank ab ist, besorgste Dir vorher ca 1 mtr. einfachen Gewebe-Benzinschlauch, Innendurchmesser 8mm, ca 1,0 mtr. Und machst direkt die Spritschläuche neu. Und zwar viel LÄNGER als vorher !!!! Wieder Warum ? Weil Du später dann den Tank ganz nach hinten legen kannst, quasi auf die Sitzbank, und brauchst dafür nicht immer mit Sprit rumplantschen, weil die Schläuche gelöst werden müssen.

Man kann zwar auch sog. Schnellverbinder in die Schläuche machen, aber die Plastikdinger von ATU oder P*lo taugen nix, da muesste man mehr investieren.


Achso. Nochwas. :D

Wenn Du den Tank sowieso ab hast, siehst Du vorne rechts den Kühlwassereinfüllstutzen mit Deckel. Bitte aufschrauben. Deckeldichtung (sitzt innendrin) penibel kontrollieren. Wenn auch nur bissken "alt" aussieht. Dichtung weit wegwerfen, neue rein !!!! Die verreckt auch gerne im Laufe der Jahre, und wenn die hinne ist, hast Du keinen Druck mehr im Kühlsystem; mir sind durch diesen pisseligen Gummdingsdumpfbatzdichtungssau erst eine Kopfdichtung, und danach, weil Ursache nicht erkannt, nen Kopf abgeraucht.

Und vergiss NIEMALS: An einer K kontrolliert man den Kühlwasserstand nicht hinten am Ausgleichsbehälter, sondern vorne unter dem Tank, an diesem soeben beschriebenen Einfüllstutzen. Imma schön vollmachen :-D Wenn der Tank grad ab ist.


UFF.
K100 Basis, forever

37/11 rules
Benutzeravatar
dirkME
 
Beiträge: 177
Registriert: 5. April 2016 10:32
Wohnort: Leichlingen

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon onkelheri » 30. September 2016 09:59

Stephan hat geschrieben:Viel Spaß beim Abdichten.

Deswegen werden bei Schiffswindenantriebe die Hydrauliksntriebe durch E.-Motoren ersetzt. Abdichtprobleme u.ä. hat man da nicht

Danke W.-J. Wohl demnach wie bei Loctite

Anchyl, geht nicht. Bleibt an den Steckern hängen


Stephan


Wer kann, der kann... Stefan,

und wenn warme Hände das Ziel sind, gibt es mehr als eine Lösung - und elektrische Griffe fand ich ich immer schon "befremdlich" .Wenn doch unter dem Tank ne riesen Wärmequelle verbaut ist...

Muss man halt den Grips was anstrengen.

Gruß an die Elefanten

Heri

Unweit Müllenbach
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 246
Registriert: 20. August 2016 00:07

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Crazy Cow » 30. September 2016 10:14

wenn man heisse Luft durch den Lenker plumpt, muss man nichts abdichten. :-)
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10598
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon Mia » 30. September 2016 10:26

@ Dirk me
Tank hatte ich schon ab :D und Schnellverbinder an die Schläuche gemacht (aus Metall). Das mit dem Kabel ab am Gasgriff kann gar nicht ich gewesen sein - ich kriege immer Mecker ob der Griff kaputt wäre :wink: fahre zu langsam. Nö, hat der Vorbesitzer ganz "fachmännisch" abmachen lassen.

Ab Dezember wohne ich dann quasi in der Garage ... ganz schön viel Arbeit. Nur alle Stecker nachbearbeiten ist schon schwierig genug. Ich bekam schon die an den Einspritzdüsen und bei den Zündspulen nicht so gut auf. Aber Übung macht den Meister. Und die doofen BMW Klemmen an dem Gummigeraffel sind für zarte Frauenhände auch nciht so einfach zum abmachen und zupetzen später.

So, genug geschrieben. Bin am packen und düse gleich los nach Hamburg zum zelten. Sonntag Duckdalben, Montag zurück. Hoffe die Kiste läuft.

Und: ist ne K1100RS aus BJ 1993 mit gerade mal 150000 auf der Uhr. Fast jungfräulich sozusagen. Und die hatte voriges Jahr im September beim abholen schon 125000 auf der Uhr, ich bin also sehr sparsam gefahren (war ja dauernd kaputt)

Gruß und bis dann
Moni
Mia
 

Re: Kabel an Heizgriffe Löten

Beitragvon saschohei » 30. September 2016 16:16

Mia schrub: "Ab Dezember wohne ich dann quasi in der Garage ... "

Moni, das geht einwnadfrei, ,ache ich seit über einem Jahr, siehste ja morgen dann... :-D

Dafür spricht: Kurz Arbeitswege, wenig unerwünschten Laberbesuch (weil keiner einer Platz hat, wenn man die Augen aufklappt grinsen einen die Mopeds und Werkzeuge an, besser geht es kaum!!

Gut, ist jetzt nicht so partnerschaftfreundlich, wegen sexuellern und so, das Bohrwerk ist da schon unerbittlich hart, aber als Interimssingle geht das ganz gut.

Kannst Dir ja dann hier ein paar Wohn- und Schrauberideen abgucken. :lol:

Bis morgen und hoffentlich wenig Staus heute, hier rund um Hamburg steht heute und das ganze Wochenende wirklich alles, nur wenige Schleichwege gehen noch.

Liebe Grüße an alle hier und ein schönes, langes Wochenende

Willy - gut gelaunter Werkstattbewohner 8)
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1933
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg


Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast