PHYWE

Alles zu Kupferwürmern, Akkus, Lichtmaschinen ...

PHYWE

Beitragvon Crazy Cow » 1. Dezember 2016 14:23

Drollig, ich muss da mal erzählen.
Es ist viele Jahre her, noch im letzten Jahrtausend war´s, da benötigte ich für meine Werkstatt eine Federwaage. Ich erinnerte mich, dass in der Schule und der Hochschule immer allerlei Zeugs von der Fa. Phywe zu finden war und der Name hatte sich mir eingeprägt. Dort angerufen, natürlich hatten sie die passende Federwaage für mich, waren die aber vollkommen perplex, dass auch die Privatwirtschaft auf ihr Produkte stößt. Seitdem bekomme ich regelmäßig elektronische Newsletter zu ihren neuen Produkten, aktuell elektr. Messgerätschaft. Meist Schulkram, meist teuer, aber irgendwie lustig, oder nostalgisch.
Das soll jetzt keine Werbung sein, aber ich muss sagen, verglichen mit all dem Mist, der einem im Preiskampf so angeboten wird, sind mir die robusten Lehrmittel sehr sympathisch, da ich mich elektronisch eher zu den Grobmotorikern zähle. Vlt. lohnt es sich, im Angebot zu stöbern. Manche Sachen sind halt preislich arg daneben, die Federwaage war es nicht.

https://www.phywe.de/de/hauptmenue/angebote/
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: PHYWE

Beitragvon UKO » 1. Dezember 2016 18:49

Warum muss Mann Federn wiegen? :dumm:
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1092
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: PHYWE

Beitragvon Crazy Cow » 1. Dezember 2016 19:09

Wenn du dein Bett ordentlich machen willz , mussze auch Federn wiegen. Du stellz ja deine Pentile auch nicht Pi mal Daumen ein, sondern kaufz nen ordentlichen Pentilschlauch dafür...

:smt004
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: PHYWE

Beitragvon FietePF » 1. Dezember 2016 19:45

genau, was ist schwerer - ein Kilo Federn, oder ein Kilo Blei?
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 730
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: PHYWE

Beitragvon robby ausm tal » 5. Dezember 2016 15:29

FietePF hat geschrieben:genau, was ist schwerer - ein Kilo Federn, oder ein Kilo Blei?


Zu verpacken? Die Federn! :smt005
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 794
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: PHYWE

Beitragvon capcuadrate » 5. Dezember 2016 17:48

is das nich son Dingens mit ner Feder mit Haken dran und Skala ? Hab ich mal beim Wiegen von Kaffeesäcken in Afrika gesehen (nee nicht die Pfeffersäcke in HH) und in klein für Koffer.

Martin
Benutzeravatar
capcuadrate
 
Beiträge: 309
Registriert: 12. Juli 2016 07:49


Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast