Janiel Captain 2 Beiwagen - Umbau zum Pennboot

Verkleidungen, Gepäcktransport, Gurt und Kindersitz, Überrollbügel, Bootsbau etc.

Janiel Captain 2 Beiwagen - Umbau zum Pennboot

Beitragvon wicki » 12. Juni 2018 08:13

Hi zusammen,

der o.g. Beiwagen kommt auf eine gesamt-Innenraumlaenge von ueber
2 Meter. Breit genug ist er auch. Man koennte ihn also prima missbrauchen,
um sich darin auf laengern Touren mal ein Stuendchen abzulegen.
Hier ganz viele Varianten davon:

http://www.side-car-club-francais.com/p ... aptain.htm

Das Problem ist die Trennwand hinter der Sitzbank. Sie ist zwar - wie
das gesamte Boot - aus Glasfaser, hat aber keine oder nur eine ganz minimale
Auswirkung auf die Statik. Das nehme ich jedenfalls an, denn diese "Wand"
ist weich und wabbelig - ich schaetze sie auf max. 3mm. eher 2..
M.E. muesste man sie einfach raus schneiden und durch z.B. ein herausnehmbares
Sperrholzbrett ersetzen koennen.
Dann koennte man die gesamte Inneraumlaenge nutzen (was auch auch zum
Durchladen von Dachlatten o.ae. recht nuetzlich sein kann.
Hat jemand hier sowas schon mal gemacht? Oder sieht hier jemand Bedenken
wg. der Statik?

Ein ziemlicher Witz ist ueberigens der in diesem Wabbel-GFK mit eine Gewindestange und einem Stueck Locheisen "verankerte" Sicherheitsgurt. 8)
wicki
 
Beiträge: 70
Registriert: 10. Februar 2018 12:26

Re: Janiel Captain 2 Beiwagen - Umbau zum Pennboot

Beitragvon Zimmi » 12. Juni 2018 15:23

wicki hat geschrieben:Ein ziemlicher Witz ist ueberigens der in diesem Wabbel-GFK mit eine Gewindestange und einem Stueck Locheisen "verankerte" Sicherheitsgurt. 8)

Hilft gegen davonkrabbelnde Säuglinge. Mehr aber auch nicht... :smt005
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 874
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Janiel Captain 2 Beiwagen - Umbau zum Pennboot

Beitragvon UKO » 12. Juni 2018 16:58

Ich hatte mal nen Condor vom selben Hersteller.
Bild

Da war keine Querwand drinne. Nur die Lehne vom Sitz trennte den Kofferraum vom Passagierabteil. Das mit der Sperrholzplatte funzt bestimmt, wenn Du sie gut einpasst. Irgendwie befestigen, damit sie nicht verrutscht.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1342
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Janiel Captain 2 Beiwagen - Umbau zum Pennboot

Beitragvon wicki » 12. Juni 2018 19:49

UKO hat geschrieben:Das mit der Sperrholzplatte funzt bestimmt,....


na, dann probier ich das doch mal.
irgendwann in den naechsten tagen.......
wicki
 
Beiträge: 70
Registriert: 10. Februar 2018 12:26

Re: Janiel Captain 2 Beiwagen - Umbau zum Pennboot

Beitragvon Fiete » 13. Juni 2018 06:13

bei meinem Jewel ist die Rückenlehne des Beifahrersitzes die Rückwand.
.... jedoch ist diese im oberen drittel an einer Metallstrebe befestigt.
Diese macht aber nicht den Eindruck, das sie sich stabilisierend auf das
Boot auswirkt.
Ich wünsche viel Spaß bei der Umsetzung 8)


mfG von einem, der schon einen ähnlichen Gedanken häkte :wink:

ps.:
Ruf doch einfach bei Walter Gespannbau an, der Uli von Zech hilft dir
da sicherlich fachkundig weiter.
Wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr zu lachen
Benutzeravatar
Fiete
 
Beiträge: 887
Registriert: 18. Oktober 2006 22:07
Wohnort: bei Peine


Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste