hechard... alles nur show...

Verkleidungen, Gepäcktransport, Gurt und Kindersitz, Überrollbügel, Bootsbau etc.

hechard... alles nur show...

Beitragvon cappy10 » 27. Juni 2019 20:41

:cry:

eigentlich wollte ich ja nur die gurte tauschen...
was mich aber echt schockiert hat ist die zwischenwand von kofferraum zu sitzbank,
die besteht aus einer ca 4mm dünnen plastikplatte !
daran ist nicht nur der zusatztank hinten mit lächerlichen m5 schräubchen befestigt und die h-gurte,
sondern auch noch der "überrollbügel" der den namen wirklich nicht verdient, ist wohl nur ein träger fürs verdeck :

Bild

die "wand" wird jetzt gleich mit einer ordentlichen metallplatte verstärkt,

Bild

einige fahrer solcher gespanne berichten auch vom benzingeruch im kofferraum,
ich hab die ursache gefunden, die verbindungsschelle vom tankstutzen zum rohr,(im bild links)
wird jetzt durch einen ordinären schlauch 50mm durchmesser (benzin und ölfest aus dem lkw-bereich) ersetzt:


Bild


Bild
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 61
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon Lukas » 28. Juni 2019 01:22

Hallo
Berichte mal ob Du immer noch Benzindämpfe wahrnimmst.
Ich habe bis jetzt davor zurückgeschreckt einen Tank in den Kofferraum einzubauen.
Es konnte mir niemand positive Erfahrungen ohne Benzingeruch berichten.
Bei meinem Jewell ist unter dem Seitenwagen nicht genug Bodenfreiheit für einen Zusatztank.
So fahre ich halt mit dem 24 Liter Tank und Kanister durch die Lande.
Gruß Lukas
Aus dem Land der weißen Berge

BMW R100RT Jewell 2-sitzer
Bj.1982 Walter Umbau 2002
BMW R80RS Bj.85
Lukas
 
Beiträge: 139
Registriert: 18. Oktober 2009 18:36
Wohnort: Waldhessen Land der weißen Berge

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon Pütz » 28. Juni 2019 19:06

Moin,
24 Liter und Kanister reicht doch sicher für 300 km.
Wo in Deutschland bist Du denn weiter von einer Tanke entfernt?
Viele Grüße Andreas
Pütz
 
Beiträge: 163
Registriert: 24. Oktober 2017 17:54
Wohnort: Hamburg Poppenbüttel

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon ahnungsloser » 28. Juni 2019 21:08

Bei meinem Ott Beiwagen ist der Zusatztank auch im Kofferraum, Benzin Geruch gibt es es nicht. Er ist komplett incl. Tankstutzen aus Edelstahl gefertigt.
ahnungsloser
 
Beiträge: 125
Registriert: 3. Juni 2013 12:30
Wohnort: NRW

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon cappy10 » 28. Juni 2019 21:54

:D

Bild
:D
Bild
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 61
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon Slowly » 29. Juni 2019 05:27

Optimierung macht einen stabilen Eindruck :!:
Kommt da jetzt auch ein funktionierender Überrollbügel rein, der den Namen verdient :?:

:grin:
1. Viele, viele Beiwagen-Modelle, Hersteller und Lieferanten (fast 4.000 Bilder):
http://passionsidecar.free.fr/panoramas ... maside.htm

2. Für Oldtimer-Freunde:
Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.) http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 11008
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon cappy10 » 29. Juni 2019 06:57

:-D

natürlich, wobei der orginale ja schon ganz gut ist, stabiles stahlrohr verchromt,
nur die befestigung war lächerlich an der plastikwand,
wird jetzt, wie alles andere, mit der aluplatte verschraubt, diese ist übrigens massiv und satte 12kg schwer.
Bild
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 61
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon highgate » 29. Juni 2019 07:19

cappy10 hat geschrieben:wird jetzt, wie alles andere, mit der aluplatte verschraubt,
[/img]


¿ Geht die Befestigung nicht evtl. über die Bodengruppe ? Hat mir das Leben gerettet !!https://dreiradler.org/viewtopic.php?f=13&t=16918
Un saludo, Hans-Jürgen


Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat.
Benutzeravatar
highgate
 
Beiträge: 109
Registriert: 24. Februar 2018 20:04
Wohnort: 03780 Pego in Spanien

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon Crazy Cow » 29. Juni 2019 11:24

hallo cappy,

dein Wort in Gottes Ohr, aber das mit der Tankzulaufoptimierung habe ich schon alles durch, das Problem liegt aber woanders.

viewtopic.php?f=13&t=11142&p=155089&hilit=dat+Tankged#p155089

Kompromisslose Schlauchauswahl (hier für Tankfahrzeuge), aufwendig gedrehte Adapter und bessere Schellen...
Bild
Bild
dat is dat alle nich.
Es sind imho die Kohlenwasserstoffe (und Aromaten?, Gase), die den Gestank verursachen und die sind sehr flüchtig, nicht das Benzin.
Die Schläuche nehmen praktisch das Gas und den Geruch auf, und geben sie ganz langsam wieder nach außen ab, durch jede noch so kleine Oberfläche. Im Kfz Bereich nimmt man schon lange feste Zulaufelemente.

Es gibt nur wenige Lösungen:
1. Den Kofferraum verkleineren und gegenüber dem Tank und dem Zulauf zulaminieren, also passende Trennwände einziehen und den Tankraum großzügig nach unten öffnen.
Die Gerüche lassen sich nun mal nicht eleminieren, aber sie dringen dann nicht mehr in Kofferraum ein.
2. Die billigere Lösung: (meine :( ) Ein 12V Lüfter aus dem Computerbereich geht mit dem Licht an und schafft mehr Gase raus als durch das Gummi eindringen. Zuluftöffnung nicht vergessen. Wenn ich nachts das Mopped mit vollem Tank wegstelle, öffne ich den Kofferdeckel etwas und arretiere ihn mit einer Paketschnur, die über das Schloss gehängt wird.
3. Die Tankentlüfteng: man benötigt eigentlich zwei. Toluol ist schwer und will nach unten raus. Kohlenwasserstoffe wollen imho nach oben. Man setzt also am besten ein Kupferrohr mit T-Stück in den Kofferraum, das oben und unten ins Freie geht und schließt eine möglichst kurze Tankbe-/entlüftung an das T-Stück an.

Bei allem anderen gebe ich dir recht und beglückwünsche dich zu deinem Fleiß, mir war es leider April geworden und ich wollte fahren. Aber Sitz, Gurte und Rückwand waren in keinem besseren Zustand als deine (SideBike).
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11567
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon cappy10 » 29. Juni 2019 22:58

:D

so, vorübergehend einsatzbereit um enkel (6) zur eisdiele zu karren,
:P
Bild

bin gespannt wie lange lkw-kühlerschlauch benzinbeständig ist...
Bild
8)
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 61
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon Slowly » 30. Juni 2019 09:06

Ich wünsche Dir "Allzeit Gute Fahrt!", - - -

- - - aber einen Kühlerschlauch für Benzin zu mißbrauchen, wäre für mich ein absolutes "NO GO!!!" :!:

Bitte bedenke auch, dass der Zusatz-Tank ziemlich dicht hinter den Kindersitzen in Deinem BW montiert ist.

Gruß,
SL 8) LY
1. Viele, viele Beiwagen-Modelle, Hersteller und Lieferanten (fast 4.000 Bilder):
http://passionsidecar.free.fr/panoramas ... maside.htm

2. Für Oldtimer-Freunde:
Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.) http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 11008
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon UKO » 30. Juni 2019 14:39

Tanks im Kofferraum stinken immer. Erklärung siehe Olaf. Nicht umsonst werden die heute aussen montiert.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1842
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon cappy10 » 30. Juni 2019 21:20

:-D

ich sag nur einfach "kühlerschlauch" dazu weil er halt so aussieht,
selbstverständlich hab ich den im einschlägigen fachhandel mit den worten "muss unbedingt öl-und-benzinbeständig sein" gekauft,
aber wie man merkt traue ich der sache nicht wirklich.
da muss ich noch mal was besseres bauen, innen metalrohr und aussen schlauch drüber würde mir gefallen...

zudem benutze ich den zusatztank eigentlich sowieso nie ausserhalb nordnorwegens, brauch ihn also quasi nicht.
:-D
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 61
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon cappy10 » 28. Juli 2019 10:54

:-D

klingt absolut logisch, die gase bilden sich und wollen irgendwohin... also baue ich jetzt eine tankentlüftung...
aber kann das nicht gefährlich werden zwecks explosionsgefahr je nach dem wo ich das röhrchen ins freie entlasse ?
ich dachte an möglichst weit unten und hinten, weit weg von allem was funken könnte und gut versteckt...nicht das mal ein scherzbold ein feuerzeug dran hält ?
:cry: :twisted:
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 61
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon Crazy Cow » 28. Juli 2019 13:58

cappy10 hat geschrieben::-D

klingt absolut logisch, die gase bilden sich und wollen irgendwohin... also baue ich jetzt eine tankentlüftung...
aber kann das nicht gefährlich werden zwecks explosionsgefahr je nach dem wo ich das röhrchen ins freie entlasse ?
ich dachte an möglichst weit unten und hinten, weit weg von allem was funken könnte und gut versteckt...nicht das mal ein scherzbold ein feuerzeug dran hält ?
:cry: :twisted:


Gefährlich wird es nur dann, wenn die Zusammensetzung des Gases in einem geschlossenen Raum gut zu dem dort enthaltenen Sauerstoffanteil in der benachbarten Luft passt. Benzin(gas) ist z.B. im Tank oft nur bei einem bestimmten Füllgrad gefährlich. Im freien eher nicht, aber das gilt aber vlt. nicht für den Schlauch selbst.
Bekannt gefährlich sind Gase, die den nötigen Sauerstoffanteil selbst enthalten, z.B. Knallgas, das einer Bleisäurebatterie entweicht. Der Enlüftungsschlauch einer Batterie jagt selbige bei Funkenflug hoch. Schon vorgekommen bei der Yam. TR 1, da mündete der Schlauch neben dem Hauptständer, der in der Kurve schon mal schliff.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11567
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon Stephan » 28. Juli 2019 16:14

Die Volumen% müssen passen, dann jagste mit einer Staubmehlexplosition auch das Gartenhäuschen hoch. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 13313
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon cappy10 » 29. Juli 2019 20:13

:-D

hab im tankdeckel ein loch von ca 3mm das bis innen durch geht... ist das nicht schon eine entlüftung die
ausreichen müsste ?
(roter pfeil)
allerdings wird das loch bei geschlossenen hebel mit einer kleinen halbkugel abgedeckt
(gelber pfeil)

Bild

bzw was passiert wenn ich die kleine halbkugelform weg feile ? wozu ist die da ?
:?: :|
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 61
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon Crazy Cow » 30. Juli 2019 21:00

hallo Cappy,

tatsächlich reicht das Schloss schon zum Belüften des Tanks, wenn es durchgängig ist. Bei meinem Bootstankeinfüllstutzen ist das so. Den Rest besorgt bei deinem Stutzen die Eingrifflasche. Bezeichnest du die als Halbkugelform?
Für normalen Betrieb muss das Luftloch 20l/h schaffen. Zum umtanken etw das dreifache. Das ist soviel wie zehnmal Luft holen und durch das Schloss ausatmen. Im Verlauf einer Stunde.
Abschlussventile für Moto-Cross Schlauch-Tankbelüftungen haben nur 1mm Bohrung.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11567
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon cappy10 » 30. Juli 2019 21:11

:-D

nee, jeweils rechts und links am schlossdeckel sind unten so halbkugelformen, die rechte verschliesst quasi die
entlüftungsbohrung:

Bild
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 61
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon Crazy Cow » 30. Juli 2019 23:17

Ich nehme an, dass die für den Überdruck durch Erwärmung zuständig ist. Wenn der Tank in der Sonne steht, ploppt irgendwann der Schlüsseldeckel auf.
Wenn du den Deckel abschraubst, wirst du wahrscheinlich unterhalb der Dichtung zwei Luftöffnungen sehen, sie liegen sich gegenüber. Die belüften den Raum, in dem sich der Schließzylinder befindet und auch die Zusatzöffnung. Wenn das ein serienmässiger Ducati Deckel ist, sollte die Belüftung eigentlich in sich funktionieren. Deckel ohne Belüftung sind normal irgendwo als solche gekennzeichnet. Sieht aus, als wäre serienmäßig ein Schloss mit Schiebeverschluss montiert. Möglicherweise legt die linke Kalotte die richtige Höhe des Schlüsseldeckels fest und liegt in Gummi, damit es nicht klappert, und die rechte Kalotte dichtet dann das Belüftungsloch gar nicht ab, sondern schwebt etwas darüber.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11567
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: hechard... alles nur show...

Beitragvon UKO » 31. Juli 2019 18:20

Crazy Cow hat geschrieben:Ich nehme an, dass die für den Überdruck durch Erwärmung zuständig ist. Wenn der Tank in der Sonne steht, ploppt irgendwann der Schlüsseldeckel auf.



Ich hab den gleichen Deckel. Da ploppt nix auf. Auch nicht wenn das Moped bei 40 Grad im Schatten in der Sonne steht.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1842
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen


Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron