Beiwagenabdeckung

Verkleidungen, Gepäcktransport, Gurt und Kindersitz, Überrollbügel, Bootsbau etc.

Beiwagenabdeckung

Beitragvon wrought_iron » 28. Juni 2020 14:59

Hallo dem, der das liest ....

Ich möchte mir für meinen "Neuzugang" eine Abdeckung ohne Absenkung im Einstieg nähen, um für die bevorstehende Tour mehr laden zu können.
So wie es aussieht, ist die vorhandene Abdeckung aus einem Cabriostoff angefertigt.
Hat jemand Erfahrung mit dem hochgepriesenen Sonnenland A5?
Wie ist die Qualität einzuschätzen? Gibt es Besonderheiten bei der Verarbeitung?
Ich würde mich darüber freuen, etwas über Eure Erfahrungen zu erfahren.
When nothing goes right .... go left
... und ...
butter by the fishes
Benutzeravatar
wrought_iron
 
Beiträge: 13
Registriert: 1. Juni 2020 06:20
Wohnort: Uelversheim

Re: Beiwagenabdeckung

Beitragvon Crazy Cow » 28. Juni 2020 15:47

wrought_iron hat geschrieben:Hallo dem, der das liest ....

Ich möchte mir für meinen "Neuzugang" eine Abdeckung ohne Absenkung im Einstieg nähen, um für die bevorstehende Tour mehr laden zu können.
So wie es aussieht, ist die vorhandene Abdeckung aus einem Cabriostoff angefertigt.
Hat jemand Erfahrung mit dem hochgepriesenen Sonnenland A5?
Wie ist die Qualität einzuschätzen? Gibt es Besonderheiten bei der Verarbeitung?
Ich würde mich darüber freuen, etwas über Eure Erfahrungen zu erfahren.


Hallo,
nähen heißt, du willst Saum oder Keder annähen?
Ich hatte mal sowas angefertigtes aus 3-lagigem Sandwichstoff. Vom Gebrauch her tadellos und auch dicht. Auch die Spannung blieb immer erhalten. Der Polsterer hatte sogar Taschen dazu genäht aus dem gleichen Material. Es war z.B. eine Sommer-(Sonnen)-tür dabei und eine Regentür. Da ein Teil schon lange eingepackt war, hatte es Stockflecken, die gingen einfach mit Wasser ab zu waschen. Neu imprägniert und gut.
Das einzige, da alles besäumt war, konnte man die Teile schlecht bis nicht rollen. Sie müssen typisch zusammengefaltet, am besten nur eine Richtung und in eine passende Tasche gesteckt werden.
Also gleich eine mitnähen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12444
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Beiwagenabdeckung

Beitragvon wrought_iron » 28. Juni 2020 17:42

Hallo Olaf,

gute Idee mit den Taschen.
Derzeit gibt es ja eine Abdeckung und zwei Seitenverkleidungen für nicht ganz so warmes Wetter.
Bisher wird das jeweils nich Gebrauchte und Zuhause Gelassene von hier nach da geschoben.
Tasche ... Henkel .... Haken .... weg isses.
When nothing goes right .... go left
... und ...
butter by the fishes
Benutzeravatar
wrought_iron
 
Beiträge: 13
Registriert: 1. Juni 2020 06:20
Wohnort: Uelversheim


Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste