Seitenwagen Auskleidung neu

Verkleidungen, Gepäcktransport, Gurt und Kindersitz, Überrollbügel, Bootsbau etc.

Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon 3-Rad » 3. Februar 2020 13:08

Hallo Dreiradler,
als Beiwagen fahre ich ein GFK-Boot von Stern-Gespannservice Typ "Lucky", technische Daten weiter unten.

Der Beiwagen ist innen roh --> sichtbar ist also die Glasfaserstruktur
Das kann man schön finden …

Ich habe bei eBay selbstklebenden Filz gefunden und verarbeitet
https://www.ebay.de/itm/Lautsprecher-Ba ... SwB-ZdXjF~
Angabe des Verkäufers:
Bezugsstoff , Teppich für das Beziehen von Kofferraumteilen, Bodenplatten, Seitenteilen oder Subwoofergehäusen.
Eignet sich hervorragend zum verkleiden von Selbstbauboxen, Kofferraumseitenteilen, Heckablage , Bodenplatten etc.

Im nachhinein habe ich Bedenken bekommen ob das Material wirklich - hinsichtlich Verrottung - geeignet ist?
Als Sofortmaßnahme habe ich mir Imprägnierspray gekauft und den kompletten Innenraum eingesprüht.

Was haltet ihr davon?


Falls es interessiert - Daten, Fakten:
1-Sitzer in TR 500-Optik, Sitzbreite 450mm, Kunstledersitz

GFK-Karosserie mit Kofferraumdeckel, Lackierung schwarz

Rahmen:
geschweißter Rundrohrrahmen mit gezogener Einarmschwinge, pulverbeschichtet,

Karosserie:
GFK mit separatem Kotflügel aus Metall
Länge: 1950mm
Sitzbreite: 450mm
Fußraumlänge: 750mm
Kofferraumvolumen: 100l

Bereifung: 16 Zoll Speichenrad, original Harley Davidson
Federbein: YSS
Federweg: 90mm
Bremse: mit hydraulischer Scheibenbremse
Leergewicht: 80kg
Zulässiges. Gesamtgewicht: 200kg
Zuletzt geändert von 3-Rad am 4. Februar 2020 08:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
3-Rad
 
Beiträge: 50
Registriert: 29. Januar 2020 09:54
Wohnort: Hannover

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Oskarklaus » 3. Februar 2020 21:17

Nun ja, im Seitenwagen wird er sich schnell abtreten, sofern er auch genutzt wird. Im Sommer kann es sein das er sich ablösen kann, da in der Regel nicht hitzebeständig.
Grüße Klaus
Benutzeravatar
Oskarklaus
 
Beiträge: 135
Registriert: 27. Juni 2014 16:50

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon 3-Rad » 4. Februar 2020 08:48

Hallo Klaus, danke für die Nachricht.
Wegen der Abnutzung werde ich eine Gummifußmatte aus dem Autozubehör reinlegen(?).
Wie sich der Klebstoff bei höheren Temperaturen verhält muss ich allerdings noch abwarten. Als Vorbereitung habe ich die schwarz lackierte GFK-Oberfläche mit Silikonentferner entfettet . Den Tipp (Silikonentferner) habe ich von einem Hobby-Lackierer bekommen.
Bei der Verarbeitung hatte ich eher den Eindruck „... das geht nie wieder ab - hoffentlich verrottet es nicht“
Wenn die Temperaturen wieder steigen werde ich zur Haltbarkeit eine Rückmeldung geben - nochmal Danke

Gruß Dietmar
Benutzeravatar
3-Rad
 
Beiträge: 50
Registriert: 29. Januar 2020 09:54
Wohnort: Hannover

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon UKO » 4. Februar 2020 17:22

Bist Du Dir sicher das es sich um echten Filz handelt? Wenn das eher son Kunststoffzeugs ist verrottet es nicht.
Mein Gespann ist Bauj. 04 und auch mit etwas Filzähnlichem ausgeschlagen (EML). Da rottet nix und es löst sich auch net.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2339
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon 3-Rad » 4. Februar 2020 20:41

UKO hat geschrieben:Bist Du Dir sicher das es sich um echten Filz handelt? Wenn das eher son Kunststoffzeugs ist verrottet es nicht.
Mein Gespann ist Bauj. 04 und auch mit etwas Filzähnlichem ausgeschlagen (EML). Da rottet nix und es löst sich auch net.


Danke für Deine Info - ich bin mir nicht sicher ob das Material wirklich Filz ist oder ein reines Kunststoffprodukt.

Deshalb habe ich beim Verkäufer schriftlich nachgefragt.
Bin auf die Rückmeldung gespannt.
Benutzeravatar
3-Rad
 
Beiträge: 50
Registriert: 29. Januar 2020 09:54
Wohnort: Hannover

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Kit » 5. Februar 2020 08:14

Mein EZS Boot braucht mal neue Innenverkleidung.
Melde dich kurz wieder, ob es sich um Filz oder Kunststoff handelt.
Taub aber oho!

Projekt XJ600 Low-Budget-Renngespann https://www.dreiradler.org/viewtopic.php?f=3&t=17519
Benutzeravatar
Kit
 
Beiträge: 135
Registriert: 10. Juni 2014 10:30
Wohnort: Osnabrück

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon ecosse » 5. Februar 2020 16:33

Ich hatte immer Nadelvlies beim Mike Ott geholt

Nachdem es diese Möglichkeit nicht mehr gibt, habe ich Nadelvlies anthrazit in 2,5mm Stärke bei der Fa. ADMS bestellt. Automobilstandard. 2mm Stärke wird auch angeboten, geht bestimmt auch. Allerdings beide nicht selbstklebend. Hier arbeite ich mit Würth Kraftsprühkleber Plus (ist dann auch der größere Posten. Bei einem Einsitzer mit Kofferraumauskleidung gehen 5-6 400ml Dosen drauf). Beide Kontaktflächen einsprühen, ablüftten lassen und drauf. Hält bei mir bombenfest. Und auch schwierige Rundungen klappen.
ecosse
 
Beiträge: 393
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon MichaelM » 5. Februar 2020 21:00

www.bus4fun.de

CarpetFilz, da schwören viele drauf.
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 483
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon urban warrior » 6. Februar 2020 10:30

MichaelM hat geschrieben:http://www.bus4fun.de

CarpetFilz, da schwören viele drauf.


Das ist sehr interessant, ich habe mir mal ein Muster bestellt.

Ich möchte mein Blechboot und den "Kofferraum" meines Rollers auch gerne verkleiden. Ich erhoffe mir davon etwas weniger "Tau" im Boot als mit nackten Blechwänden.

Macht es Sinn bei Blech vorher sowas wie Dynamat oder Armaflex drunter zu kleben?

Cheers
Martin
"Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selber nicht mehr!"
Albert Einstein
Benutzeravatar
urban warrior
 
Beiträge: 169
Registriert: 8. Mai 2014 06:53
Wohnort: 61476 Kronberg

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon 3-Rad » 6. Februar 2020 10:54

Kit hat geschrieben:Mein EZS Boot braucht mal neue Innenverkleidung.
Melde dich kurz wieder, ob es sich um Filz oder Kunststoff handelt.

Ich habe leider bis jetzt noch keine Antwort erhalten. Telefonisch konnte ich auch niemanden erreichen.
Das Material wird aber im Autozubehör für Auskleidungen angeboten - ich gehe mal davon aus das es geeignet ist.
Da so viele Hinweise gegeben wurden - vielen Dank dafür - möchte ich auch etwas zur Verarbeitung schreiben.
Das Produkt ist relativ dünn - vielleicht 1mm und sehr flexibel. Auf einer Seite mit einem Klebstoff beschichtet und einer sehr dünnen (Papier)-Folie als Trennschicht.
Das Material lässt sich mit einer Haushaltsschere problemlos zuschneiden.
Folgenden Arbeitsablauf hatte ich gewählt:
1. Zuschneiden der Fläche
Hierzu hatte ich bei großen Flächen mittels Klemmen das Material fixiert und angezeichnet—> dann zugeschnitten.
2. Oberfläche reinigen, entfetten
Die Oberfläche habe ich mit Silikonentferner gereinigt.
3. Die Folie bei größeren Flächen an einer Seite abgezogen und angeklebt/fixiert.
Die Trennfolie ist sehr sehr dünn. Es besteht die Gefahr an Schnittkanten mit Absätzen das die Folie einreißt - vorsichtig arbeiten.
Kommen die Klebeflächen aneinander kann man sie praktisch nicht mehr trennen - oder nur mit sehr hohem Kraftaufwand der auch zum Verzug des Materials führt.

Das Ergebnis ist optisch sehr gut. Das Material fühlt sich sehr gut an.
Ich habe anschließend den Innenraum mit Imprägnierspray (1,99 Euro) eingesprüht.
Zuletzt geändert von 3-Rad am 7. Februar 2020 09:00, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
3-Rad
 
Beiträge: 50
Registriert: 29. Januar 2020 09:54
Wohnort: Hannover

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Stephan » 6. Februar 2020 11:32

urban warrior hat geschrieben:. . .

Macht es Sinn bei Blech vorher sowas wie Dynamat oder Armaflex drunter zu kleben?

Cheers
Martin


Das musst du vorher selber testen. Dröhnt es denn sehr?


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14907
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Blaue Elise » 6. Februar 2020 15:37

3-Rad hat geschrieben:....
Als Vorbereitung habe ich die schwarz lackierte GFK-Oberfläche mit Silikonentferner entfettet . Den Tipp (Silikonentferner) habe ich von einem Hobby-Lackierer bekommen.
....

Gruß Dietmar

Hallo Dietmar,
habe ich das richtig verstanden, Du hast eine lackierte Fläche mit Silikonentferner fettfrei bekommen ohne den Lack zu beschädigen?
Ich stehe nämlich vor dem Problem Klebepunkte auf der (sichtbaren) Innenseite vom Boot anzubringen und weiß nicht, wie ich das fettfrei bekomme.
Soll ja halten... :oops:
Gruß Lieserl
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 692
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Stephan » 6. Februar 2020 15:59

Versuch es erstmal mit harmloseren Zeug. Vielleicht Nagellackreiniger für so künstliche Fingernägelverlängerungen.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14907
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Blaue Elise » 6. Februar 2020 16:14

Stephan hat geschrieben:Versuch es erstmal mit harmloseren Zeug. Vielleicht Nagellackreiniger für so künstliche Fingernägelverlängerungen.


Stephan

Aceton!?
Das brennt mir ja Löcher ins Boot. :wow: Nagel- Lackentferner! Der Lack soll doch dran bleiben!
Ich hatte geschrieben
Ohne den Lack zu beschädigen.
Brauchst Du Brille :?: :wink:
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 692
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon 3-Rad » 6. Februar 2020 16:42

Blaue Elise hat geschrieben:
3-Rad hat geschrieben:....
Als Vorbereitung habe ich die schwarz lackierte GFK-Oberfläche mit Silikonentferner entfettet .
Gruß Dietmar

Hallo Dietmar,
habe ich das richtig verstanden, Du hast eine lackierte Fläche mit Silikonentferner fettfrei bekommen ohne den Lack zu beschädigen?
Ich stehe nämlich vor dem Problem Klebepunkte auf der (sichtbaren) Innenseite vom Boot anzubringen und weiß nicht, wie ich das fettfrei bekomme.
Soll ja halten... :oops:
Gruß Lieserl


Ja, richtig verstanden.
Benutzeravatar
3-Rad
 
Beiträge: 50
Registriert: 29. Januar 2020 09:54
Wohnort: Hannover

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Blaue Elise » 6. Februar 2020 16:48

Danke Dir! Wieder ein Problem weniger.
Ich sags ja: Hier werden Sie geholfen :smt023
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 692
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon UKO » 6. Februar 2020 17:47

Anlauger aus dem Malerzubehör ist mehr sowas wie scharfe Seife. Funzt sehr gut auf Lack, nimmt ihn aber nicht ab.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2339
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Stephan » 6. Februar 2020 20:27

Blaue Elise hat geschrieben:
Stephan hat geschrieben:Versuch es erstmal mit harmloseren Zeug. Vielleicht Nagellackreiniger für so künstliche Fingernägelverlängerungen.


Stephan

Aceton!?
Das brennt mir ja Löcher ins Boot. :wow: Nagel- Lackentferner! Der Lack soll doch dran bleiben!
Ich hatte geschrieben
Ohne den Lack zu beschädigen.
Brauchst Du Brille :?: :wink:


Du kennst dich nicht mit Nagelverlängerungen aus. Die sind aus Kunststoff. Der Entferner ist kein Aceton. Von daher greift der keinen Kunststoff an. Selbst ausprobiert.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14907
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Blaue Elise » 6. Februar 2020 20:41

Stephan hat geschrieben:
Du kennst dich nicht mit Nagelverlängerungen aus. Die sind aus Kunststoff. Der Entferner ist kein Aceton. Von daher greift der keinen Kunststoff an. Selbst ausprobiert.


Stephan

Stimmt, damit kenn ich mich wirklich nicht aus. Ich hasse längere Nägel und Lack findet man bei mir ebenfalls nicht.
Hatte das fürs gleiche gehalten.
Das vom Silikonentferner fand ich beim Guhgeln schon, habe dem aber nicht getraut.
Aber wenn hier jemand das ausprobiert hat trau ich dem eher als Unbekannten.
Merci Dir!
Btw, trägst Du verlängerte Nägel? :fiessgrinz: duckundwech, aber schnell...
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 692
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon butzehund » 7. Februar 2020 06:13

Innotec Seal and Bond Remover-das geht-macht nix kaputt-aber teuer.
Lieserl-wenn Du was brauchst-fülle ich Dir was ab und sende es Dir zu.
Gruß,
Lutz
Benutzeravatar
butzehund
 
Beiträge: 75
Registriert: 13. Januar 2016 17:41
Wohnort: birstein

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Stephan » 7. Februar 2020 07:23

Blaue Elise hat geschrieben:. . .

Merci Dir!
Btw, trägst Du verlängerte Nägel? :fiessgrinz: duckundwech, aber schnell...


Noch nicht. Aber so Penner haben mal die väterliche Garage aufgebrochen und die Instrumentengläser meiner BMW lackiert. Der Tip kam dann von der Spurensicherung der Polizei. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14907
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Wintertourer » 7. Februar 2020 09:52

Klebepunkte bekommst du einfach mit:

Terpentin Ersatz ab.

Anlauger weicht den Lack an damit der neue Anstrich besser haftet.
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Ein Leben ohne Motorrad ist möglich, aber sinnlos.
Das Ziel ist das Ziel,
aber ich bin noch unterwegs.
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1871
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon mo-bu » 25. April 2020 07:24

Das Problem mit der irgendwann zu entfernenden Innenverkleidung kann man umgehen, indem man sich im Baumarkt von der Rolle das dünne, ebene GFK- Material holt, per Kartonschablone passend auf die Flächen zuschneidet, mit beliebigem Material beklebt, per Biegelaschen, Druckknöpfe oder ähnlichem befestigt.
Heinz
mo-bu
 
Beiträge: 41
Registriert: 13. Oktober 2009 19:56

Re: Seitenwagen Auskleidung neu

Beitragvon Auetaler » 9. November 2020 21:08

Interessantes Thema, lese mal fleißig weiter mit...
Gruss Hartwig
Jeder hat nur eines, nutzt es...

R100S Squire ST1 / K75
Benutzeravatar
Auetaler
 
Beiträge: 66
Registriert: 20. Februar 2020 13:11
Wohnort: 31749


Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste