karosse auswechseln ?

Verkleidungen, Gepäcktransport, Gurt und Kindersitz, Überrollbügel, Bootsbau etc.

karosse auswechseln ?

Beitragvon cappy10 » 15. Januar 2022 00:38

:-D

ich habe vor demnächst eine karosse vom hechard saphir auf den rahmen meines eml-gespannes zu montieren,
(ganz einfach weil ich das eml-gespann ohne den beiwagen kaufen konnte... und zufällig noch ein paar neue karossen
vom hechard saphir übrig habe)
ich verändere also nur das GFK-Häuschen, technisch, von der größe her und zb 2 sitzplätze ändert sich eigentlich so
gut wie nichts.
muss man das vom tüv dann eintragen lassen und wenn ja geht das halbwegs problemlos ?
:? :?:

Bild
Zuletzt geändert von cappy10 am 15. Januar 2022 08:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 82
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: karrosse auswechseln ?

Beitragvon Crazy Cow » 15. Januar 2022 00:58

Moin,
bislang war kein Eintrag nötig, nicht für die Karosserie. Wenn, geht es auch nur um die Zahl der Sitzplätze, sofern sie sich verändert, nicht um ihre Qualität. Der Boppes des Beifahrers ist beim TÜV nicht von Belang. Anders ist es beim Auto, falls du da mal was gehört hast. Wenn ein Sitz Teil der typgeprüften Sicherheitsausstattung ist, mit Seitenairbag zum Beispiel, erlischt die BE bei Veränderungen.
Die Zahl der in den Papieren eingetragenen Sitzplätze sollte sich irgendwie bei der HU am Gespann wiederfinden, sonst nix.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14574
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon v7700 » 15. Januar 2022 15:50

Da hänge ich mich mal rein....

Bei meiner Cali 2 mit Pera steht der Bootskörper mit im Schein eingetragen. Zusätzlich zum Rahmen.

Wollte irgendwann ggf den Bootskörper wechseln.
Und nu?
v7700
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2020 07:47

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon Stephan » 15. Januar 2022 19:05

Dumm gelaufen. Mit TÜVi reden. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 17522
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon dreckbratze » 15. Januar 2022 20:08

Wir haben u. a. ein SR Gespann mit Transportbrett auf geändertem Velorex Rahmen, ein Guzzigespann mit Falkensee Boot auf umgeschweißten Dnepr Rahmen und ein Guzzigespann mit Surfbrett auf Ish Rahmen. Hat nie einen Prüfer interessiert. Nur scharfe Kanten sehen die nicht gern.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3164
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon Stephan » 15. Januar 2022 22:29

Naja, dreckbatz, v7700 hat den Bootsnamen im Schein stehen. Hm, aber steht nicht immer irgendein Karosserienamen im Schein? Müsste ich bei meinem mal reinschauen. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 17522
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon v7700 » 15. Januar 2022 23:13

Mein Pera ist 1983 umgebaut. Kann es nicht sein das diese Art der Eintragung Jahresabhängig sind?
Ich versuche morgen mal meinen Schein und die Kennung vom Seitenwagen hier einzustellen.

Ansonsten werde ich mal beim TÜV und auch bei Schepsky anfragen.
v7700
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2020 07:47

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon side-bike-rudi » 16. Januar 2022 01:03

"Mit Inkrafttreten der 10. VO zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften unterliegen ab dem 01.08.1990 Beiwagen nicht mehr der Bauartgenehmigungspflicht"

Steht so im TÜV-Musterbericht zum Side-Bike.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1294
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon dreckbratze » 16. Januar 2022 08:15

@stephan: Ja, wenns drin steht ist blöd. Aber dann sollte eine Änderung auf ein anderes Boot, ordentlicher Aufbau vorausgesetzt, doch kein Problem darstellen. Schließlich wird doch Geometrie und Fahrwerk nicht beeinflusst.
Einzig ein großer Gewichtsunterschied oder veränderte Anzahl der Sitzplätze könnte ne Diskussion erzeugen.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3164
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon v7700 » 16. Januar 2022 10:00

Ich will nicht hoffen das ich die Anfrage vom Themenersteller zu sehr missbrauche, aber es geht uns beide ja ums gleiche. :wink:

@Rudi
genau das meinte ich.

Hier mal ein paar Bilder:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
v7700
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2020 07:47

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon Crazy Cow » 16. Januar 2022 13:26

Wenn es in den Papieren steht ist es heilig. Noch dazu im Einzelverfahren, d.h. es darf nicht mal ein baugleicher ersetzt werden. Aber man sollte den Eintrag mit Davids Hinweis:
"Mit Inkrafttreten der 10. VO zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften unterliegen ab dem 01.08.1990 Beiwagen nicht mehr der Bauartgenehmigungspflicht"
austragen lassen können.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14574
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon cappy10 » 16. Januar 2022 19:06

:grin:
v7700

das ding is sowas von hässlich... das würde ich auch tauschen :-D

bei interesse hätte ich noch ein paar von diesen hier übrig:

Bild
Benutzeravatar
cappy10
 
Beiträge: 82
Registriert: 24. August 2018 08:25

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon dreckbratze » 16. Januar 2022 19:41

na, das ist aber auch Geschmacksache :grin:
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3164
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon v7700 » 19. Januar 2022 13:00

:-D
Natürlich hat cappy10 Recht.
Das Boot ist geräumig usw, aber auch für mich grottenhäßlich.
Hab die Cali 2 eh auf normale Tourenguzzi umgebaut mit allem was ich an Teilen habe die ich nie an eine Sologuzzi anbauen würde.
Mir schwebt ein Einfachgespann mit einem schon sehr günstig erworbenen Ural vor. Hab ihn schon einfach auf den Dreiecksrahmen gesetzt und er passt von der Höhe.

Bei nächster Gelegenheit frage ich mal meinen Tüfmenschen ob es möglich ist den Bootskörper einfach auszutragen.
Oder irgendeinen Gespannhersteller.
Mir geht's ja auch nicht drum die Personenzahl zu ändern.

Und wenn nicht...., wer soll bei z b einer Kontrolle überhaupt wissen um was es sich bei der Eintragung überhaupt handelt.
Rahmen steht drin und gut ist.
Es handelt sich hier nicht um ein kravalliges Sportmopped oder ne Harley wo die Streifenhörnchen (berechtigt) scharf drauf sind.
Und nun bitte kein Extremdiskusion bezüglich Eintragungen draus machen. Das kenn ich zur genüge aus anderen Foren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von v7700 am 19. Januar 2022 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
v7700
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2020 07:47

Re: karosse auswechseln ?

Beitragvon dreckbratze » 19. Januar 2022 13:47

Schaut doch prima aus! Das wird bei ordentlicher Befestigung kein Problem werden, da bin ich mir ziemlich sicher.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3164
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16


Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste