wie nennt man diese teile

Verkleidungen, Gepäcktransport, Gurt und Kindersitz, Überrollbügel, Bootsbau etc.

wie nennt man diese teile

Beitragvon Sten » 29. April 2016 20:09

kann mir jemand sagen die teile heißen?
egal was ich eingebe im internet ich finde nix,
klemmbock, rohrschelle, auflagebock u.s.w. nix,
oder weiß jemand wo ich sowas bestellen kann?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon fermoyracer » 29. April 2016 20:54

Es gibt Auspuffschellen in ähnlichen Ausführungen...


fr
fermoyracer
 
Beiträge: 247
Registriert: 10. November 2014 19:40

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Sten » 29. April 2016 20:57

nee das sind sehr stabile teile, anhängerbau denke ich mal oder so, die auspuffschellen sind meist mit einem runden bügel.
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Slowly » 29. April 2016 21:17

Klemmblöcke, meine sind voll-massiv.
Wenn keine Standard-Lenker-Klemmböcke ...... meistens Sonderanfertigungen, wie bei mir.

8)
=================
Erinnerungen gefällig?
Dann zurücklehnen bei >Ansicht>Slideshow und Musik: 1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet!!!)
und für Oldtimer-Freaks: 1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10500
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Sten » 29. April 2016 21:44

die dinger sind für ein 50mm rohr, da haste aber einen extremen lenker würde ich sagen ;-)
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Slowly » 29. April 2016 21:50

Sten hat geschrieben:die dinger sind für ein 50mm rohr, da haste aber einen extremen lenker würde ich sagen ;-)

Ich glaube meine sind sogar für 50 mm und wurden für die Befestigung meines Überrollbügels gefertigt.
Darum schrieb ich doch "Sonderanfertigung".
Bist Du an Fotos interessiert ?

Gruss
=================
Erinnerungen gefällig?
Dann zurücklehnen bei >Ansicht>Slideshow und Musik: 1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet!!!)
und für Oldtimer-Freaks: 1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10500
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Sten » 29. April 2016 21:52

gern!!!
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon dreckbratze » 29. April 2016 22:17

kann dir jeder werkzeugmacher machen. habe ich sogar mal unterwegs beim schlosser machen lassen, nachdem ich einen verloren hatte (sind bestandteil der doppelschelle meines oberen sw-anschlusses)
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2132
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Slowly » 30. April 2016 08:20

Sten hat geschrieben:gern!!!

Bitte sehr:
1. Blockmaterial = VA
2. Aus 15 mm Plattenstärke rausgelasert (diese Schlosserei hat auch meinen Überrollbügel aus VA gebogen)
3. Blöcke selber voll durchgebohrt
4. Mittelteil für Doppel-Klemmung (Überroll-Rohrrahmen auf Beiwagen-Rohrrahmen) wurde vom TÜV erwartet.
5. Bügelschraube statt zweite Klemmbockhälfte = selbstgebastelt aus Stahl-Rundstab, Gewinde von Hand geschnitten.
Hierfür keine durchgehende Gewindestange nehmen (schwächt den Bogen), akzeptierte TÜV nicht.
4. Mein Rohrdurchmesser = 48 mm

Gruss,
SL 8) LY
=================
Erinnerungen gefällig?
Dann zurücklehnen bei >Ansicht>Slideshow und Musik: 1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet!!!)
und für Oldtimer-Freaks: 1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10500
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon mahout47 » 30. April 2016 09:53

Vielleicht kann Jochen Brett (http://www.ef-tech.de) helfen. Er hat die von Hans Bauhs gefertigten Teile übernommen.

Grüße aus dem Bergischen Land
Hartmut
Benutzeravatar
mahout47
 
Beiträge: 181
Registriert: 1. Januar 2016 11:30
Wohnort: Remscheid

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Sten » 30. April 2016 10:41

danke für die bilder sloly.

habe mal den jochen brett angeschrieben wie Hartmut sagt.

klar kann das jede schlosserei machen, deshald dachte ich kann man sowas auch einfach kaufen ;-)
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Slowly » 30. April 2016 13:35

Ich kann meine Schlosserei nicht mehr empfehlen.
Wurde inzwischen aus Altersgründen aufgelöst.
Wenn ich dort war, habe ich immer die ur-ur-alten Werkzeugmaschinen bewundert.
Die waren für die Ewigkeit gebaut - unheimlich massiv, robust und schwer.
In der Ecke fühlte ich mich wie in einem Museum.
Aber alle kamen für bestimmte Zwecke noch zum Einsatz.
Ich durfte auch Schnappschüsse machen:

:grin:
=================
Erinnerungen gefällig?
Dann zurücklehnen bei >Ansicht>Slideshow und Musik: 1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet!!!)
und für Oldtimer-Freaks: 1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10500
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Aynchel » 30. April 2016 13:50

ein Schmiedehammer ?
Aynchel
 
Beiträge: 479
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Sten » 30. April 2016 16:50

hammer hätte ich auch getippt
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Slowly » 30. April 2016 17:27

Ja, ist ein Feder-Schmiedehammer:
Oben sitzt ein Federpaket (Vierkantholz in Blattfedern gebündelt)
Das wird von einer elektr. Nockenscheibe bei jeder Umdrehung angehoben, gerät unter Spannung,
um dann dadurch dynamisch verstärkt niederzuhämmern.
War ein Quantensprung in der Entwicklung.

Für noch stärker Interessierte hier was aus der Krupp-Historie:
https://www.ruhrmuseum.de/fileadmin/ruh ... hammer.pdf

Behämmertengruss,
SL :oberlehrer: LY
=================
Erinnerungen gefällig?
Dann zurücklehnen bei >Ansicht>Slideshow und Musik: 1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet!!!)
und für Oldtimer-Freaks: 1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10500
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Sten » 1. Mai 2016 21:09

warum sagt man denn eigentlich quantensprung? quanten sind die kleinsten teilchen die es gibt ;-)
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Slowly » 2. Mai 2016 06:46

Sten hat geschrieben:warum sagt man denn eigentlich ... quantensprung? ...

Eine sprunghaft, also schlagartig (passt hier im doppelten Sinn gut hin!) eingetretene, neue Entdeckung bzw. Entwicklung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Quantensprung

Übertragen auf den Federhammer:
Zuvor liess man mindestens 500 Jahre lang einfach ein schweres Gewicht zum Schmieden niedersausen, das Bärgewicht,
also je schwerer desto kräftiger.
Jetzt wurde schlagartig das Bärgewicht durch die Entfaltung der gespeicherten Federkraft verstärkt,
und die Schlagzahl nach der Mühlrad-Transmission elektrisch enorm gesteigert.

:grin:

Der Weitsprung auf den Füssen (volkstümlich auch: Quanten) hat hiermit sicherlich nichts zu tun.
:smt005
=================
Erinnerungen gefällig?
Dann zurücklehnen bei >Ansicht>Slideshow und Musik: 1 Album voller Bilder "Begegnungen freundlicher Art" (wird z.Zt. überarbeitet!!!)
und für Oldtimer-Freaks: 1 Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10500
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon XS1100-Saar » 2. Mai 2016 09:26

das sind klemmschellen alte bauart vom pkw anhänger. damit werden stützen oder deichselrad eingeklemmt.
XS1100-Saar
 
Beiträge: 3
Registriert: 1. August 2013 18:20

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Hein Mück » 2. Mai 2016 12:16

Wenns nicht metallisch sein muss, kann man auch nach "Rohrschelle DIN 3015" googlen. http://lmgtfy.com/?q=rohrschelle+din+3015

Ich denke, dass ich meinen "Überrollbügel" auch mit solchen Schellen montieren werde. Die Befestigung an meinem Boot ist sicher weniger stabil als diese Schellen.

Gruss
Christoph
Gruss
Christoph


Wer zuletzt lacht, hat es nicht früher begriffen!
Hein Mück
 
Beiträge: 73
Registriert: 5. August 2015 10:42

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Sten » 2. Mai 2016 20:00

naja aber wenn ich ne AHK mit plastik schellen festmache, weisen die mich gleich ein ;-)
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: wie nennt man diese teile

Beitragvon Sten » 2. Mai 2016 20:56

Slowly hat geschrieben:
Sten hat geschrieben:warum sagt man denn eigentlich ... quantensprung? ...

Eine sprunghaft, also schlagartig (passt hier im doppelten Sinn gut hin!) eingetretene, neue Entdeckung bzw. Entwicklung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Quantensprung

Übertragen auf den Federhammer:
Zuvor liess man mindestens 500 Jahre lang einfach ein schweres Gewicht zum Schmieden niedersausen, das Bärgewicht,
also je schwerer desto kräftiger.
Jetzt wurde schlagartig das Bärgewicht durch die Entfaltung der gespeicherten Federkraft verstärkt,
und die Schlagzahl nach der Mühlrad-Transmission elektrisch enorm gesteigert.

:grin:

Der Weitsprung auf den Füssen (volkstümlich auch: Quanten) hat hiermit sicherlich nichts zu tun.
:smt005



Der allgemeine Sprachgebrauch versteht unter einem Quantensprung einen durch eine Entdeckung, Idee oder Erfindung hervorgerufenen ungewöhnlich großen Fortschritt in einem bestimmten Bereich. Damit widerspricht diese Verwendung der ursprünglichen physikalischen Bedeutung. Somit handelt es sich um ein sogenanntes Januswort (Autoantonym).


sag ich doch irgendwas stimmt nicht ;-)
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede


Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast