Toro

Alles über, na ja, Schwenker eben ...

Toro

Beitragvon Crazy Cow » 1. August 2006 19:29

hallo,
wer von euch Cognacschwenkern fährt denn eigentlich einen Toro, oder was älteres?

Gruss CC
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Beitragvon Nattes » 1. August 2006 20:42

Ach,gibt es für Rasenmäher auch Beiwagen? :-D

Gruß Norbert
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4439
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Beitragvon Crazy Cow » 1. August 2006 21:00

Nattes hat geschrieben:Ach,gibt es für Rasenmäher auch Beiwagen? :-D

Gruß Norbert


hallo Nattes,
nein, nein, man reitet neben demselben. (Seitenwagen: volkstml. auch niederrhein. "Mähmaschine")

Gruss CC
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Beitragvon Bernhard Sch. » 1. August 2006 23:42

.........kann mir mal einer erklären, wovon Ihr redet (schreibt) ?

Gruß B.

:roll:
Bernhard Sch.
 

Beitragvon Crazy Cow » 2. August 2006 01:13

Bernhard Sch. hat geschrieben:.........kann mir mal einer erklären, wovon Ihr redet (schreibt) ?

Gruß B.

:roll:

Hallo Bernhard,
vom Toro habe ich kein Bild, aber von seinem Großvater:

Bild
In meiner Jugend hiessen die auch durchaus Kurvenneiger.

näheres:http://www.italo-stammtisch-leichlingen.de/schwenkerseite/historie.htm

Gruss CC
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Beitragvon dreckbratze » 2. August 2006 16:05

falls jemandem mal auf´m flohmarkt "helmut krackowitzers motoradalbum" in die hände fällt: absolut lohnend, nur noch antquarisch erhältlich, voller alter motorrad(renn)bilder mit u.a. einer skurilen auswahl diverser schwenker.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2108
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Beitragvon 3rad » 3. August 2006 09:36

Hier ein bildchen

Bild
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 898
Registriert: 20. Oktober 2005 23:22
Wohnort: 87600

Beitragvon Crazy Cow » 3. August 2006 18:48

toll,
sieht fast aus, wie die Emmi bei Vollbremsung. :lol:

Grus CC
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Beitragvon Andreas a.d.k.G » 3. August 2006 20:30

Wir wolln mal nicht unfreundlich werden .... :evil:

:wink:
Benutzeravatar
Andreas a.d.k.G
 
Beiträge: 1411
Registriert: 24. Oktober 2005 20:27
Wohnort: 63791 Karlstein

Beitragvon Crazy Cow » 3. August 2006 21:01

Andreas a.d.k.G hat geschrieben:Wir wolln mal nicht unfreundlich werden .... :evil:

:wink:


dann schau mal auf die Dreiradler Vignette, ja! :smt084

Gruss CC :pidu:
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Beitragvon Andreas a.d.k.G » 3. August 2006 21:02

*grummel* die MZ dort ist aber nicht so schief .... *verwunden*
Benutzeravatar
Andreas a.d.k.G
 
Beiträge: 1411
Registriert: 24. Oktober 2005 20:27
Wohnort: 63791 Karlstein

Beitragvon Crazy Cow » 3. August 2006 21:09

Andreas a.d.k.G hat geschrieben:*grummel* die MZ dort ist aber nicht so schief .... *verwunden*


Das kommt dann noch!

Gruss CC
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Beitragvon Bernhard Sch. » 3. August 2006 21:16

...........nix gegen 'ne Emme sagen !

Die "schnackt" immer in ihre ursprüngliche Form zurück !

Gruß B.

:wink:
Bernhard Sch.
 

Beitragvon Crazy Cow » 3. August 2006 21:38

Bernhard Sch. hat geschrieben:...........nix gegen 'ne Emme sagen !

Die "schnackt" immer in ihre ursprüngliche Form zurück !

Gruß B.

:wink:


Ja, das stimmt, bis auf die Speichen.

Gruss CC
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Beitragvon muli » 4. August 2006 09:46

hallo zusammen,
auf dem diesjährigen SideBike-treffen habe ich mein erstes Toro-Gespann gesehen - ist schon eine heiße konstruktion; und flott war das teil auch noch unterwegs ... - bin zu beginn der samstagnachmittag-ausfahrt ein ganzes stück hinterher gefahren; man muß sich echt zwingen auf die straße zu achten und nicht auf die kurvenfahrt des Toro :D
cu
muli

ps: das Toro hatte auf dem heimweh übrigens ein kleine panne :oops: ; das gewitter am freitagabend des treffens hatte dafür gesorgt, daß wohl über den tankdeckel wasser in die vergaser gekommen ist - auf der heimfahrt ging dann nix mehr; habe kurz angehalten, aber der fahrer hatte sein servicecar schon dabei; auf dem radweg lagen schon allerlei verkleidungsteile; bei der TDM850 liegen die vergaser etwas schwer zugänglich; nachdem er meinte, er würde wohl alleine zurechtkommen, habe ich meinen weg fortgesetzt ...
Benutzeravatar
muli
verstorben
 
Beiträge: 1241
Registriert: 2. November 2005 14:51
Wohnort: Ebermannstadt

Beitragvon Crazy Cow » 4. August 2006 13:29

hallo Muli,
aber interessant ist doch, dass das Teil während der ganzen Ausfahrt gehalten hat, und auch nicht unflott unterwegs war. Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde... (auch bei Yamahas, Bernhard weiss ein Lied davon zu singen.)
Aber mal erhrlich, Muli, ich war noch nie so sicher, wie am letzten Samstag, dass man für den Spass eigentlich mindestens zwei Gespanne braucht. Sah irgenwie aus wie Schiefoarn.

Gruss CC
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10366
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Beitragvon Toro-Dieter » 25. Juni 2010 15:21

Der thread ist zwar schon 4 Jahre alt, aber es ist nie zu spät für eine Antwort.

Ich (Dieter) habe seit 2 und fahre seit letzten Oktober einen Toro Beiwagen an meiner TDM 900.

Wie weiter oben beschrieben gibt es da so ein paar Problemchen in der Ausführung des Beiwagens auf die er mit stempelnden Beiwagenrad reagiert.

Klar die Mechanik muss unterm Beiwagen durch und muss einen vernünftigen Schwenkwinkel erlauben. Daraus folgt, kurze Hebelarme = große Kräfte.

Umso überraschender ist es, dass wenn jemand in den Beiwagen steigt wenig an der Zugmaschine zu merken ist, außer derjenige zieht am Überrollbügel.
Das Moment, das vom kippen wollenden Beiwagenrad auf das Gestänge wirkt, wird von dem ebenfalls außermittig gelagerten Boot kompensiert.

Das Boot ist auch nicht frei drehend aufgehängt, sondern auf Drehgummielemente, deren Rückstellkraft umso größer ist, je stärker die Neigung ist.

Leider wurde das Umlenkgestänge des Schwenkmechanismus aber ebenfalls an dem auf Gummielementen sitzenden Boot gelagert, so dass sich starke Beladung und Bewegungen im Boot auf diesen Auswirken können.

Ich habe das getrennt, das heißt die Umlenkung ist auf Kugellagern, das Boot weiterhin auf Gummielemente gelagert. Wobei das Originalrohr auf dem die Umlenkung gelagert war mindestens so elastisch wie die Gummielemente war. Ein etwas jüngeres Toro Modell eines Kollegen war wie wir nach meinem Umbau feststellten bereits dort verstärkt.

Natürlich muss man auf die Augenschrauben achten, da in der oberen Parallelogramm 4 Stück davon verbaut sind.

Tja was gibt es noch zu sagen außer das es --- DAS GESPANN ZUM T-Shirt – ist.

JA, ich kenne außer meinem noch 3 Torogespanne. Jeweils an einer DTM 850.
Den Gerald aus Backnang, den Peter aus Menden und einen Kollegen aus der Nähe hier in Franken.
Benutzeravatar
Toro-Dieter
 
Beiträge: 54
Registriert: 21. Februar 2010 14:41
Wohnort: Theres

Beitragvon willi-jens » 25. Juni 2010 22:58

Hallo Dieter,

gute Erklärung. Kann man sich das vielleicht irgendwann mal ansehen?
Nach allem was man so liest erscheint mir der Toro das schlüssigste Konzept für einen Parallelschwenker.
hat mich schon damals fasziniert
nur gab es leider nie die Möglichkeit sich so ein Ding mal anzuschauen, geschweige denn zu fahren

Wobei ich allerdings wohl auch nicht Deine Möglichkeiten/mechanische Fähigkeit habe, um Umbauten wie Deine Optimierungen selber durchzuführen.

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon Toro-Dieter » 27. Juni 2010 20:22

Hallo Jens

2006 hättest du wahrscheinlich schon Probleme gehabt einen Toro zu kaufen.
An mir ist er, in der Zeit als er herauskam obwohl ich einiges mit (starren) Gespannen zu tun hatte unentdeckt vorübergegangen.
Die Probefahrten mit Armec und Kalich Schwenkern vor 13 Jahren konnten zwar technisch überzeugen, aber das "haben wollen" blieb aus, so das ich trotz ganzjährigen fahrens und Wintertreffenfahrten beim solo Mopped blieb.

Und 2007 habe ich den Toro in einem Gespannbuch gesehen und plötzlich gab es einen total vernünftigen Grund (der mir gerade aber nicht einfällt) diesen Beiwagen zu kaufen. Dadurch das ich den Beiwagen aber in Frankreich gebraucht, 15 Jahre alt und mit 70.000 Km auf den Buckel gekauft hatte, war ich mehr als bei einem Neufahrzeug gezwungen mich damit zu beschäftigen.

Inzwischen bin ich davon überzeugt, das der Beiwagen ursprünglich für die XT600 entwickelt wurde. An der ist er wirklich mittig unterm Motorrad angebaut, und nicht 10cm nach rechts wie an der TDM.
Ob er jemals höhere Verkaufschancen hatte als er bisher umsetzten konnte glaube ich nicht.
Zumindest die Fertigung war mit den zusätzlichen Schubstangen und Lagerungen sowie dem Rahmen im Boot mit Überrollbügel teurer als bei den anderen Schwenkern

Wie ich es in meinem anderem Thema (toro nackich) schrieb, bin ich jetzt sehr zufrieden mit dem Fahrverhalten hatte aber noch nicht die Zeit die einzelnen Veränderungen zu werten. Ich denke aber das ich im Lauf der Woche von einem ursprünglichen TORO die eine oder andere Komponente zurückrüsten kann, um die Ursächliche Verbesserung zu finden.
Das Wilbers Federbein ist aber auf jeden Fall sein Geld wert, da es, auch wenn es das Stempelproblem nicht vollständig beheben konnte, ein wirklicher Stoßdämpfer und nicht nur eine Federung ist.


Gruß

Dieter
Benutzeravatar
Toro-Dieter
 
Beiträge: 54
Registriert: 21. Februar 2010 14:41
Wohnort: Theres

Beitragvon Ralph » 27. Juni 2010 22:22

Toro-Dieter hat geschrieben:Zumindest die Fertigung war mit den zusätzlichen Schubstangen und Lagerungen sowie dem Rahmen im Boot mit Überrollbügel teurer als bei den anderen Schwenkern
....................
Gruß

Dieter


Da Perrin, im Gegensatz zum hier üblichen Gespannbau, zweimal eine komplette Serie mit je 100 Stück aufgelegt hat, zumindest was Rahmen usw. betrifft, werden die Kosten nicht höher gewesen sein. Bei uns wird einzeln, oder "Handvollweise" produziert, Perrin hat das richtig industriell angefangen und aus dem Regal zusammengeschraubt.

Ich weiß nicht mehr genau, was ich damals für die beiden TORO bezahlt habe, war aber kaum teurer als die Eigenfertigung, und da hat noch ein "Importeur" mit dran verdient.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon willi-jens » 27. Juni 2010 23:01

Ralph hat geschrieben:
Toro-Dieter hat geschrieben:Zumindest die Fertigung war mit den zusätzlichen Schubstangen und Lagerungen sowie dem Rahmen im Boot mit Überrollbügel teurer als bei den anderen Schwenkern
....................
Gruß

Dieter


Da Perrin, im Gegensatz zum hier üblichen Gespannbau, zweimal eine komplette Serie mit je 100 Stück aufgelegt hat, zumindest was Rahmen usw. betrifft, werden die Kosten nicht höher gewesen sein. Bei uns wird einzeln, oder "Handvollweise" produziert, Perrin hat das richtig industriell angefangen und aus dem Regal zusammengeschraubt.

Ich weiß nicht mehr genau, was ich damals für die beiden TORO bezahlt habe, war aber kaum teurer als die Eigenfertigung, und da hat noch ein "Importeur" mit dran verdient.


2x Kleinserie macht die Fertigung natürlich um einiges günstiger, ist aber ein ziemliches, finanzielles Risiko
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon willi-jens » 27. Juni 2010 23:15

Hallo Dieter,

ja, einen Toro hätte ich wahrscheinlich schon damals wohl nur in Frankreich bekommen. Wenn man die Landessprache nicht spricht, ein etwas schwieriges Unternehmen...
Wenn man dann, auch noch als Novize, ein solches Gebrauchtgerät restaurieren muß, dann wird es halt nochmals schwieriger.
Außerdem hatte ich dann bereits 2 Schwenkerkonzepte zur Probe gefahren und somit war der "haben-wollen-Reflex" ausgelöst :wink:
Neukauf war da für mich, gerade aus dem Ausland um den halben Erdball, am einfachsten bzw. wesentlich weniger risikoreich.
Aber ansehen würde ich mir den Toro wirklich sehr gerne. :wink:

Die Federung bzw. das Federbein ist bei allen Schwenkern eine schwierige Sache. Weil die BW so leicht sind, ist die Spannweite der Belastung zwischen leer and beladen eigentlich jenseits dessen was eine Drahtfeder, selbst eine progressiv gewickelte, abdecken kann.
Ideal müßte eigentlich ein entsprechend klein dimensioniertes Luftfederbein sein. Ich habe da noch einen Versuch mit einem bereits gekauften, einstellbaren Federbein ausstehen.

Viele Grüße

Jens

Edit: Der Versuch mit dem Luftfederbein ist recht positiv ausgefallen (Luftfederbein mit Rollbalg, Kolbenfederbeine haben andere mit weniger positiven Ergebnis getestet).
Zuletzt geändert von willi-jens am 3. Januar 2016 10:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon Toro-Dieter » 27. Juni 2010 23:32

sind den wirklich 200 Toro´s verkauft worden?

Wobei unabhängig vom Hersteller und Modell, sobald zusätztiches Zeugs gebraucht wird, muß es einer bezahlen.
Egal ob Handarbeit oder Kleinserie.

Naja vieleicht gibt es ja wieder mal so einen verrückten der ein Pendelgespann bauen will, der wird es sich ausrechenen müssen.
Nach Piaggio MP3 ist der Markt vieleicht empfänglicher.
Ich würde es nicht riskieren.


Gruß


Dieter

Ps Obwohl die Apple Leute hatten ja auch schon mal einen Newton auf den Markt gebracht und wieder eingestampft. Dazwischen hat Palm und andere ein bischen in der Branche vedient, und jetzt übernacheten Leute vorm Geschäft um auf jeden Fall den neuesten Apple Handheld zu bekommen. Eventuell interessiert sich der Steve für Schwenker?
Benutzeravatar
Toro-Dieter
 
Beiträge: 54
Registriert: 21. Februar 2010 14:41
Wohnort: Theres

Beitragvon Ralph » 28. Juni 2010 15:26

Toro-Dieter hat geschrieben:sind den wirklich 200 Toro´s verkauft worden?



Mir hatte vor einigen Jahren Perrin gesagt, er hat zwei Serien à 100 produziert und davon noch zwei in Teilen im Regal liegen. Macht also 198 unterwegs (ohne Verluste einzurechnen)

War ja, wie Du schreibst, für die XT gemacht, und da gab es Anfang der 90er in französischen Zeitschriften auch jede Menge Reiseberichte, so mit XT600-TORO durch die Anden und andere wilde Sachen :roll:

Ich hab zwei verbaut, einmal an R100GS und einmal an R1100GS, ab Tempo 50 ein echtes Spaßmobil, vor allem an der 1100, beim Langsfahren aber immer dieses wacklige Bauchgefühl, vor allem mit Besatzung :oops:

Tja, wer baut mal wieder einen Parallel ??? Eugen wartet immer noch drauf, mein 55%-Projekt verstaubt leise in der Ecke........................ man weiß ja nie, ob man vielleicht doch noch mal Zeit dafür findet.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon willi-jens » 28. Juni 2010 21:38

Es hieß vor einiger Zeit mal, daß Equalean wiederbelebt wird (von Corbin, denen mit den Sitzbänken)

Ob es noch was wird :? :?
Und fährt es dann besser als manche der bisherigen Versuche :?
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Toro

Beitragvon willi-jens » 3. Januar 2016 10:15

Hier mal eine Mitfahrt im Toro gefilmt: https://www.youtube.com/watch?v=fbgEU_5lRmY

Einfach eine imho interessante Perspektive aus einem mitschwenkenden Beiwagen 8)

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole


Zurück zu Schwenkergespanne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast