Wer baut Schwenker?

Alles über, na ja, Schwenker eben ...

Wer baut Schwenker?

Beitragvon Norbert » 7. April 2008 13:49

Hi, Leute,
mal ne Frage: Welche Gespannbauer bauen Schwenker?
Ich möchte meine Triumph Tiger 1050 mit einem Schwenkerbeiwagen ausrüsten. Armec, Mobec und Kalich haben schon abgesagt, ein Angebot von Sauer habe ich erhalten. Gibt es noch weitere Gespannbauer, die Schwenker bauen?
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 150
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Beitragvon Stützrad » 7. April 2008 20:54

Kalich hat abgesagt, trotz diesem Internetauftritt ??

www.kalich.de/

Wirklich seltsam, oder ??????
Wingergrüße aus der schönen Vulkaneifel
S I G I


Wir sind die, vor denen uns unsere Eltern schon immer gewarnt haben.
Benutzeravatar
Stützrad
 
Beiträge: 117
Registriert: 22. Juni 2007 11:53
Wohnort: 56767 Mosbruch / Vulkaneifel

Beitragvon muli » 8. April 2008 06:16

hallo norbert,
haben die jungs aus technischer hinsicht abgewunken oder sind's einfach nur volle auftragsbücher ? das würde mich interessieren ...
cu
muli
Benutzeravatar
muli
verstorben
 
Beiträge: 1241
Registriert: 2. November 2005 14:51
Wohnort: Ebermannstadt

Schwenker

Beitragvon Norbert » 8. April 2008 11:42

Mich auch....
bei kalich hat sich´s dem "Ton" der Email nachangehört: Zu so was lassen wir uns nicht herab... Vielleich, weil nicht sein Beiwagen zum Zuge kommen sollte. Bei Mobec gab es auch keine wirkliche Begründung, nur "man habe keinen Umbausatz im Programm". Na, vielleicht hätte man ja einen aufnehmen können. Einzig Armec meinte, Probleme mit dem unten offenen Rahmen und zu langen federwegen zu haben.
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 150
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Beitragvon muli » 9. April 2008 06:24

hallo norbert,
ich denke mal, daß es tatsächlich technische probs mit dem bike geben könnte; die ersten beiden wollten wohl nicht so recht zugeben, daß sie dafür keine lösung haben;
wäre schade, wenn deine pläne schon im ansatz aufgegeben werden müßten :(
cu
muli
Benutzeravatar
muli
verstorben
 
Beiträge: 1241
Registriert: 2. November 2005 14:51
Wohnort: Ebermannstadt

Beitragvon willi-jens » 9. April 2008 07:54

Hallo,

aus meiner Recherche von 2006 koennte ich Dir derzeit keinen kommerziellen Anbieter in Europa nennen, der Deine Liste erweitert und auch noch produziert (Toro, Avantgarde, Flexit gibt es ja nur noch gebraucht).
Zu Sauer und den Gebrauchtpreisen beachte man selber:
http://www.sauer-sidecar.de/up/gebrauchtliste.html
dann vergleiche man mal selber was eine gebrauchte Voxan so kostet...

Bei Mobec (und somit auch Armec) ist die Frage der geeigneten Motorraeder klar. Armec sagt ganz klar, dass der Rahmen nur fuer BMW R-Modelle, Moto Guzzi & Yamaha Zephyr designed wurde (siehe Liste geeignete Motorraeder auf der Armec Webseite). Ist halt der Nachteil fuer den Kunden, wenn ein Universal-Rahmen verwendet wird (hat auf der anderen Seite halt den Vorteil den Umbau evtl. auch mal separat verkaufen zu koennen, weil halt viel mehr Motorraeder dafuer in Frage kommen).
Bei Kalich wuerde ich Dir aufgrund meiner Erfahrungen (die auch von anderen bestaetigt wird) zu einem persoenlichen Gespraech raten. Er hat sagen wir mal einige feste Vorstellungen... ABER dies ist durchaus auch positiv zu verstehen, weil er auf jeden Fall etwas bauen will was auch technisch Sinn macht. Also nicht einfach baut weil so gewuenscht und Du nachher feststellst "ist alles Mist" & "warum hat er mir nicht vorher gesagt, dass es so nicht optimal ist", etc. etc. (wie er ja auch selber auf seiner Webseite zugibt)

Ich entnehme Deiner Ausssage, dass Du gerne ein anderes Boot verwenden willst. Ohne jetzt genauer zu kennen was fuer ein Boot Du verwenden willst gebe ich zu bedenken, dass die Auswahl des Bootes die moegliche Schraeglage des Schwenkers nicht unerheblich beeinflussen kann. Und die moegliche Schraeglage ist nun mal nicht so ganz unwichtig bei einem Schwenker.

Also nur Mut zum Gespraech, er hat bis jetzt noch keinen gefressen...
und bisher kenne ich nur Leute, die das Endergebnis ueberzeugt hat...
8)

auf dass die Schwenkergemeinde weiter wachse

viele Gruesse

Jens

P.S. Schau doch einfach mal im Schwenkerforum vorbei & Dir wird mit Sicherheit im Detail geholfen.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon Sv-enB » 9. April 2008 07:55

http://www.tiger955i.de/umbauten/umbauten.php

Schau mal im unteren Drittel. Allerdings wohl eine "alte" Tiger mit Schwenker. War also mal möglich.

Bei Kalich auf der Seite werden ja auch genug gezeigt. Hat es dann was mit de Modell im speziellen zu tun?
Gruß
Sven, der mit dem unzeitgemäßem Gespann, welches jetzt ein wenig angepaßter ist.
Sv-enB
 
Beiträge: 58
Registriert: 20. September 2007 13:30
Wohnort: Höxter

Beitragvon Norbert » 9. April 2008 10:21

Hallo,
auch ich vermute, ß es technische Gründe sind. jedoch würde ich mir auch wünschen, daß diese genau so offen genannt werden, wie bei armec, aber O.K. ist akzeptiert. Der Beiwagen ist mit Sicherheit geeignet, es handelt sich um einen Mobec-Gipsy auf einem Armec Tremolino-Fahrgestell, der Beiwagen ist schon mal als Schwenker an einer R 1150 GS , gebaut von Mobec, gelaufen.
Ich werd mich jetzt erst mal weiter umhören, ansonsten werde ich wohl zusätzlich meine alte Zugmaschine ( R 100 R, kein Schwenker) behalten. Obwohl ich die ja eigentlich verkaufen wollte.
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 150
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Beitragvon willi-jens » 9. April 2008 22:02

Norbert hat geschrieben:Hallo,
auch ich vermute, ß es technische Gründe sind. jedoch würde ich mir auch wünschen, daß diese genau so offen genannt werden, wie bei armec, aber O.K. ist akzeptiert. Der Beiwagen ist mit Sicherheit geeignet, es handelt sich um einen Mobec-Gipsy auf einem Armec Tremolino-Fahrgestell, der Beiwagen ist schon mal als Schwenker an einer R 1150 GS , gebaut von Mobec, gelaufen.
Ich werd mich jetzt erst mal weiter umhören, ansonsten werde ich wohl zusätzlich meine alte Zugmaschine ( R 100 R, kein Schwenker) behalten. Obwohl ich die ja eigentlich verkaufen wollte.


Oha, jetzt wird mir einiges klarer. Also ein erster nicht-technischer Grund der MIR einfallen würde hieße "Produkthaftungsgesetz" :!:
Du willst einen Schwenker-Rahmen, der vom Hersteller selber nicht für weitere Motorradmodelle freigegeben ist & dies auf Nachfrage sogar technisch begründet, trotzdem an genau dieses Modell anbauen lassen. Als Hersteller würde ICH mir da genau überlegen ob ich dies mit meinen bestehenden Versicherungen vereinbaren kann, weil wenn irgendwas passiert stellt mir meine Versicherung dann garantiert die Frage auf welcher Basis meine technische Begutachtung / Berechnungen durchgeführt wurden (z.Bsp. Stichwort Betriebsfestigkeitsgutachten, welches meines Wissens nach auch den Hilfsrahmen beinhaltet).
Entweder würde ich mir überlegen ob ich den Schwenker wieder an ein von Armec freigebenes Modell baue (so den der vorhandene Schwenker das ausschlagebende Motiv ist) oder aber den vorhandenen Schwenker verkaufen (ist ja schließlich für einige Motrräder geeignet & gebrauchte Schwenker sind ja auch nicht gerade an jeder Ecke zu finden) und mir was für die Tiger bauen lassen (und die Tiger würde mit Sicherheit einen tollen Schwenker geben).

und komm gern im Schwenkerforum vorbei http://schwenkerforum.parlaris.de/, da wird Dir mit Sicherheit weitergeholfen

Viele Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon leopold » 10. April 2008 21:50

Stützrad hat geschrieben:Kalich hat abgesagt, trotz diesem Internetauftritt ??

www.kalich.de/

Wirklich seltsam, oder ??????


????Ralph bastelt doch gerne am Tiger...
Er findet das DAS MOPPED fur schwenker...!
(damals mir anbefohlen...) :?
seitenwagen ist meine krankheit, was ist deine?
moderator of GSA
ROADRUNNER
the blue-grey bird

secretair vom WBV BMXcommission abteilung Limburg
vorsitzende vom MTB-BMX verein FairPlayRiders
verantwortliche fur trainierschule radfahrertrainierer
und noch immer lehrer fur schwererziebaren

heut ist nicht alle tage...ich komm wieder..keine frage
Benutzeravatar
leopold
Moderator GSA
 
Beiträge: 2100
Registriert: 3. März 2006 22:28
Wohnort: Peer Belgiën

Beitragvon Ralph » 12. April 2008 22:25

Hallo

nur um mal klare Aussagen zu schaffen:




Auszug aus der Angebotsanfrage an mich

Ich möchte eine vorhandene Triumph Tiger 1050, Bj 2007 mit einem
ebenfalls vorhandenen Mobec Gipsy auf Armec-Tremolino Fahrgestell zum
Schwenker-Gespann umbauen lassen. Der Ttremolino-Rahmen ist ein
Rechteckrohrrahmen, auf dem die Anschlüsse mittels Klemmblöcken
verschraubt werden
. Die Klemmblöcke sind ebenfalls vorhanden. Die
elektrischen Anschlüsse werde ich selbst vornehmen, ebenso stelle ich
für die bereits vorhandene Seitenwagenbremse eine
Stäubli-Schnellkupplung zur Verfügung
.
Umfang der von Ihnen auszuführenden Arbeiten: Hilfsrahmen am Motorrad in
Mattschwarz ( Motorradrahmen unten offen)
Unterer Schwenkeranschluß zum Beiwagen
2 herausnehmbare Stützstreben als Sicherheit, z.B. für Winterbetrieb
(die Streben sollen so ausgelegt sein, daß das Fahrwerk wie ein strarres
Gespann gefahren werden kann)






Neben der von Jens angesprochenenen Haftungsfrage sind die fett markierten Punkte ausschlaggebend dafür, dass


bei kalich hat sich´s dem "Ton" der Email nachangehört: Zu so was lassen wir uns nicht herab


ich an solch einem Anbau keinerlei Interesse habe.

Man sollte sich entscheiden ob man Schwenker oder Gespann fahren will.

Beides geht nicht, das ist eine Mogelpackung.



Das Thema SW-Bremse im Schwenker ist, denke ich, ausgiebeig diskutiert. Jeder seine Meinung dazu, ich die eigene. Und ob Stäubli oder sonst eine Kupplung..................... in Deutschland ist eine trennbare Verbindung in einer hydraulischen Bremse schlichtweg verboten. Hat sich eben auch noch nicht zu verschiedenen Kollegen rumgesprochen, oder es wird dem Kunden nicht verraten :cry:

Triumph 1050 zum Schwenker umbauen: Jederzeit gerne, sehr gutes Motorrad denke ich ( einfach aufgrund der Tests und der Erfahrungen mit den bisherigen Tigers), ist aufgrund des offenen Rahmens etwas mehr Arbeit, dafür kostet das eben 300.- €uronen mehr. Aber der Dreizylinder mit seinen Qualitäten............... es macht sich bezahlt :grin:


Boot ist mir egal, aber Fahrwerk als schlüssiges Konzept am Stück und nicht als "Klemmwerk".

Wenn es nachher Mist ist, dann steht leider überall im WWW:

Der X hat mir Mist gebaut.

Es steht dort nicht: Ich habe Mist bestellt und der X hat mir das wunschgemäß so gebaut!


Vor vielen Jahren gab es eine Angebotsanfrage BMW R1100GS Originalzustand mit wahlweise verwendbarem JUPITER-Seitenwagen.

Dort habe ich mich auch nicht "herabgelassen" und 6 Monate später stand im WWW: Der Y hat mir Mist gebaut.
Der Kollege Y hatte nur gebaut, was angefragt war, und weil das Mist war, wurde er in diversen Foren niedergemacht. :? :? :?
Seine Meinung konnte er nicht dazu abgeben, er war dort eben nicht präsent. Nein Danke :evil:

Harte Worte, aber so bin ich eben, nicht blabla, sondern sagen, was Sache ist. Nicht Mist verkaufen wegen der Kohle, sondern Nachts ruhig schlafen können. Wenn jetzt Kollegen den Schwenker als Geldquelle entdecken, deren Herz ausschließlich "starrgespanntauglich" schlägt, ist das leider der falsche Weg. Man muss dem Kunden sagen, welche Vor- und Nachteile ein System hat, der Kunde muss nachher auch zufrieden sein, und man muss überzeugt sein, von dem, was man baut und verkauft. Und wenn der Kunde etwas will, was man vor dem eigenen Spiegelbild nicht vertreten kann, soll man das dem Kunden auch sagen. Soweit lasse ich mich jederzeit herab :oops:

Also, lieber Nobert, no problem mit der Tiger 1050, aber nur als "Paket, das Sinn macht" :roll:
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Scwenker

Beitragvon Norbert » 13. April 2008 07:24

Guten Morgen, Ralf,
ich Danke Dir für diese klare Aussage.
Wenn ich den falschen Ton gewählt haben sollte ( vermutlich) , entschuldige ich mich vielmals bei Dir.
Das mit der Produkthaftung habe ich mittlerweile auch von anderer Seite schon gehört und verstanden.
Zum Thema Bremsen: Das war mir tatsächlich nicht bekannt, daß trennbare Leitungen verboten sind, um so erstaunlicher, daß ich diese bei meinem derzeitigen, wahlweisen Seitenwagen eingetragen habe.
So wie Du das hier darstellst wäre es aber immerhin möglich, ein vollständiges Fahrwerk inkl. motorradseitigem Anschluß von Dir zu bekommen und darauf das genannte Boot zu setzen (vorausgesetzt, es passt). Aber eben nur als "Komplettgespann", nicht wahlweise.
Auf jeden Fall tut es mir Leid, wenn da was falsch angekommen ist, ich entschuldige mich nochmals.
Gruß
Norbert
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 150
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Beitragvon Ralph » 13. April 2008 13:52

Hi

da gibts keine Grund zur Entschuldigung. Ich fand es nur nicht ganz richtig hier zu schreiben, Du hättest wegen eines (normalen) Schwenker-Umbau angefragt. das war es eben nicht, sondern........ siehe Text oben.

So fängt es an und nachher steht irgendwo: "X hat Mist gebaut.....", deshalb: Wehret den Anfängen


Die Tiger 1050 hab ich mir schon angesehen, sollte problemlos als Schwenker möglich sein mit wahlweise Betrieb, ohne Starrstützen und so ein Zeugs Typ "eierlegende Wollmilchsau", der Unterschied zwischen Schwenker und Starrgespann besteht nicht nur aus zwei Streben, das ist ein grundlegender Unterschied in Geometrie, Physik, Fahrwerksabstimmung, Betreibsfestigkeit und und und.....

Das Verbot der hydraulischen Trennung steht recht versteckt im Gesetz, das kennen sogar manche TÜV-ler nicht, ist eine uralte Bestimmung, aber die kann man mit STÄUBLI oder AEROQUIP nicht legal umgehen (vielleicht hat das sogar schon jemand rausgestrichen, trotzdem mach ich keine SW-Bremse im Schwenker)

Manche Kollegen verbinden auch das BMW-ABS-System mit dem Seitenwagen............. und verraten dem Kunden nicht, dass die Betriebserlaubnis seitens BMW dadurch erlischt. Solange nix passiert und keiner nachschaut............. :oops:

Wie Jens so schön schreibt:

Er hat sagen wir mal einige feste Vorstellungen... ABER dies ist durchaus auch positiv zu verstehen, weil er auf jeden Fall etwas bauen will was auch technisch Sinn macht
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon willi-jens » 14. April 2008 02:44

Hallo Norbert,

Ralph hat ja schon einiges geschrieben. Die Idee einen Schwenker alternativ starr zu fahren hast Du auch nicht unbedingt als erster und hat ein Forumskollege auch schon mal umgesetzt, schau doch einfach mal beim "Südschweden" auf die Webseite, siehe hier:
http://www.suedschwede.de/suedschwede_home.html
unter Motorräder & dann unter "GypSyQ" http://www.suedschwede.de/Subscreens/suedschwede_mo_GipSyQ1.html#Anchor-R11-32486
komischerweise mit dem gleichen Schwenkerbauteilen, die Du auch planst bzw. geplant hattest (hoffentlich, in Deinem Interesse, :roll: )
Vielleicht liest Du seine Erfahrungen damit einfach mal kritisch durch. Er bestätigt eigentlich Ralph's Aussagen. Anforderungen an Rahmen, Hilfsrahmen, Federung, etc. sind einfach nicht in Übereinstimmung zu bringen zwischen Starrgespann und Schwenkergespann.

ABER die neue Tiger als Schwenker klingt sehr verführerisch. Das wäre eine unterstützenswerte Idee....

Viele Grüße

Jens

P.S. Wer gerne Solo-Motorrad fährt, für den ist ein Schwenker einfach genial. Auch bzw. gerade weil es total anders ist als ein Starrgespann.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon willi-jens » 14. April 2008 02:58

Ralph hat geschrieben:Hallo

nur um mal klare Aussagen zu schaffen:

Man sollte sich entscheiden ob man Schwenker oder Gespann fahren will.


HARTER WIDERSPRUCH von meiner Seite :!:
Ein Schwenker IST ein Gespann :!: Sogar imho die einzige Art wo ein abnehmbarer BW Sinn macht.

Also muß es heißen:
"Man sollte sich entscheiden ob man Schwenkergespann / Gespann mit abnehmbaren BW oder Starr-Gespann fahren will.

Beides geht nicht, das ist eine Mogelpackung."


my 5 cent dazu :wink:

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon Ralph » 14. April 2008 10:09

Ein Schwenker ist eben kein Gespann, sondern ein Motorrad mit beweglichem Beiwagen, das wahlweise ist dazu noch ein kleines extra Bonbon :grin:

@Jens: Ich kenne ziemlich alle Varialtionen vom ausgiebig testen, und Gespann und Schwenker haben eben nur die Radzahl (meistens) als Gemeinsamkeit
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Schwenker

Beitragvon Norbert » 14. April 2008 11:14

@ Jens, @ Ralf
Jetzt kommen wir der Sache langsam näher: Ich WOLLTE einen Schwenker mit wahlweisem Eintrag zum abnehmen des Bootes, das mit den Stützstreben war eine Idee, eigentlich vornehmlich gedacht, um mal bei Sauwetter ohne Angst zu fahren oder das Ding leicht auf einem Autozug oder einer Fähre abstellen zu können.
Der Seitenwagen, den ich hier habe, ist übrigens der vom Südschweden (deshalb hat der auch die gleichen Schwenkerteile ;-D und daher hatte ich auch die Idee mit den Stützstreben), den habe ich vor Jahren mal gekauft. Das Ding ist also schon als Schwenker gelaufen und hat nur die letzten Jahre starr an meiner R 100 verbracht.
Vielleicht kommen wir ja unter diesen Voraussetzungen dann doch noch ein Stück weiter.
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 150
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Beitragvon Ralph » 14. April 2008 12:01

Hi

das Boot ja, wenn es auch, wie Jens richtig vermutet, die Schräglage rechts merklich einschränkt.

Eine "Parkstütze" zum Parken, Fähren- oder Bahntransport ist auch okay (wobei die Autozugler das Ding wohl lieber auf dem Seitenständer in den Wagenboden reinspannen :x )

Die Schwenkertechnik, wahlweise eingetragen, kein Problem, aber eben nur die Kalich´sche, wenn ich das machen soll.

Der Südschwede hat sich (so sehe ich das) nie zum "echten" Schwenkerfahrer entwickelt, der war im tiefen Herzen immer "Gespannfahrer", deshalb fährt er auch wieder so was.

Jeder seine Vorliebe. Mit Sicherheit spielt hier aber auch die Schwenkerbauweise mit rein. Wenn ich die Variante "Starr/Schwenk/Wahlweise/Kann-alles-aber-nix-richtig" nehme, dann macht alles nie richtig Spaß.

Ein Schwenker mit Rechtsschräglage 30° ist irgendwann nicht nur langweilig, er ist auch gefährlich, weil eben rechts die Reserven fehlen.

Das Starre auf der gleichen Basis funktioniert auch nicht richtig, mangels angepasster Federung "eiert" das auf der Straße rum. Über Geometrie und Lenkkräfte reden wir jetzt mal gar nicht.

Und wenn ich dann solo fahren will, dann habe ich platt angefahrene Reifen und wahrscheinlich, damit überhaupt starr fahrbar, eine solo-untaugliche Fahrwerksabstimmung.

Starr und wahlweise Gespann/Solo passt nicht zusammen (ja ich weiß, die Emme konnte das auch und die Erde ist eine Scheibe).

Schwenker und wahlweise Solo passt gut, da sich die Fahrphysik nicht wesentlich unterscheidet und das Mopped fast "naturbelassen" bleibt.

@Norbert: Wenn ich einen wirklich guten Schwenker an die 1050 wollte, dann würde ich das Gebrauchtteil wieder verkaufen und auf einen reinen Schwenker planen, ohne Einschränkungen, die irgendwann ärgern und dadurch Kosten verursachen. Wenn Du aber im tiefen Herzen Gespannfahrer bist (ich sehe immer links Deinen Avatar) dann lass das mit dem Schwenker, dafür muss man ein Solo-Herz in der Brust schlagen hören (jetzt war ich gerade wieder ehrlich und ein schlechter Verkäufer :oops: das gleich ich jetzt aber wieder aus ---->>>>)


Komm vorbei, mach ne Probefahrt auf einem guten Schwenker (okay, ist nur ne BMW) und dann mach Dir Deine Gedanken zum Thema.

:-D :-D :-D :-D :-D :grin:
Zuletzt geändert von Ralph am 14. April 2008 12:04, insgesamt 2-mal geändert.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon Keusen » 14. April 2008 12:02

Wie hast Du denn nen Schwenkerbeiwagen als starres Gespann
durch die Hürden des Dampfkesselprüfervereines bekommen ?

Grüße

Eugen j.keusen
Benutzeravatar
Keusen
verstorben
 
Beiträge: 1519
Registriert: 26. Oktober 2005 15:09
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Beitragvon Ralph » 14. April 2008 12:06

Keusen hat geschrieben:Wie hast Du denn nen Schwenkerbeiwagen als starres Gespann
durch die Hürden des Dampfkesselprüfervereines bekommen ?

Grüße

Eugen j.keusen


Unergründlich manchmal die Wege der Herren in blau/grün/grau-rot, beige...... (hab ich jetzt einen vergessen?? )
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon Norbert » 14. April 2008 16:57

@ Ralf,
ich denke, ich muß noch mal über das gesamte thema nachden, da gebe ich dir recht. Mittlerweile plane ich ohnehin nicht mehr ein, den Umbau vor dem Winter anzugehen, also bietet sich sicher auch nochmal die Gelegenheit, bei Dir vorbeizuschauen. Was das Avatar betrifft, das ist mein normales Gespann, siehe MG 101, wird auch gern mal artgerecht gehalten (auf dem Foto sieht man eine 22km lange Einbahnstrasse in der Eifel), aber Solo fahr ich halt auch gern. Ich brauche halt speziell für den Urlaub ein Zweitgespann und deshalb muß das Ganze u.a. wahlweise sein, weil sooo viele Moppeds kann man sich ja nun auch nicht leisten ;-)
@ Eugen:
Wenn ich Dir sage, wie ich das gemacht habe, wird dir bestimmt schlecht:
Schwenkerboot genommen, das Fahrwerk 6 cm über dem Asphalt gelassen, die Kemmbacken von Armeck mit Stahlplatten und Anschlußrohren von Mobec versehen, anschweißenlassen und dann das Ganze mit Klemmfäusten von peikert verschraubt zum Peikert-Hilfsrahmen hin. Für die oberen Streben hatte ich noch ein paar EZS-teile herumliegen. Für hinten ein 15"- Rad einspeichen lassen, zusammenbauen, diverse Dampfkesselprüfer nerven, feddich.
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 150
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Beitragvon Keusen » 14. April 2008 17:01

Na ich verstehe

Sozialstempel

irgendwann hat Dir ein Prüfer den Stempel
hoffentlich unlesbar, gegeben, damit du
bloss nicht wieder zu Ihm kommst :-)

Ob das aber auf Dauer ne gute Lösung ist ?

Da bin ich anderes gewohnt :-)

Grüße

Eugen j.keusen
Benutzeravatar
Keusen
verstorben
 
Beiträge: 1519
Registriert: 26. Oktober 2005 15:09
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Beitragvon Ralph » 14. April 2008 19:39

Norbert hat geschrieben:...........siehe MG 101...........


Hab ich nicht, ich lese nur Zeitschriften, die wenigstens versuchen objektiv zu sein :roll:
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon Südschwede » 14. April 2008 20:38

Moin Sunny,

Lass uns nächste Woche doch mal telefonieren.

Ich kann die Wortmeldungen hier nicht akzeptieren, insbesondere Falschaussagen wie es gäbe keine Bremsleitungstrennung mit TÜV.
Und wer am Schwenker keine Bremse einbaut, darf das tun, ich würde so etwas nie hinnehmen. Ich weiss wie ein Schwenker mit BW-Bremse funktioniert, nämlich Spitze und ohne Wackeln und geradeaus. Wenn man es bauen kann (dies ist keine Kritik an Ralph, da ich es bei ihm nicht beurteilen kann, allerdings andere 'Hersteller').
Und ich habe Schwenkerfahren gemocht, allerdings nur auf guten Strassen, sonst taugt das nicht - meine Ansicht. Sicher ist die Eierlegende-Wollmichsau-Lösung in der Tat nicht so toll.
Und meine Anforderung, mit Familie in Urlaub zu fahren, tat eben auch nicht.
Daher ganz klar mein Statement zum starren Gespann.

Greets, Olli der Südschwede
(Links zur GipSyQ oben)
Es grüsst Olli der Südschwede
Gespann, was sonst?

Am Ziel gibts wieder einen Weg
Benutzeravatar
Südschwede
 
Beiträge: 165
Registriert: 21. Oktober 2005 13:16
Wohnort: 74930 Ittlingen

Beitragvon Ralph » 14. April 2008 20:45

Südschwede hat geschrieben:insbesondere Falschaussagen wie es gäbe keine Bremsleitungstrennung mit TÜV.


Das steht hier auch nirgends sondern dass die Trennung einer Bremshydraulik nicht erlaubt ist :o

Aber wenn es explizit so was gibt, lasse ich mich gerne unter Vorlage des entsprechenden Gutachtens belehren.

Südschwede hat geschrieben:.... allerdings nur auf guten Strassen, sonst taugt das nicht - meine Ansicht


Und jetzt klingt das wie eine allgemeine Aussage über Schwenkergespanne, da sollte dann auch speziell auf Dein Dreirad verwiesen werden.

Klar, ich soll nicht so kleinlich sein 8) aber Du denkst leider recht einseitig STARR. Deine Q war nach meinen Maßstäben kein richtiger Schwenker, sondern eben der Versuch der eierlegenden Wollmilchsau..............
Zuletzt geändert von Ralph am 14. April 2008 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon Südschwede » 14. April 2008 21:08

Moin Moin,
Ralph hat geschrieben:Das steht hier auch nirgends sondern dass die Trennung einer Bremshydraulik nicht erlaubt ist :o

Und jetzt klingt das wie eine allgemeine Aussage über Schwenkergespanne, da sollte dann auch speziell auf Dein Dreirad verwiesen werden.


Ich durfte es geniessen, andere Schwenker zu fahren, fast alle, die es gibt. Die super Armec-Schwenker, auch Toro etc., auch Kalich, nicht nur die Probefahrt.
Ich bleibe bei 'meiner Ansicht', die ich niemandem aufzwingen will: Für mich ist ein Schwenker nix für Strassen 3er oder 4er Ordnung sowie nicht für schmale Strassen oberhalb Tretrollertempo. 8)

Ansonsten? es lohnt nicht weiter. Wer recht haben muss, darf es gern behalten. Und ich meine Meinung. :roll:

Wie gesagt Sunny, wir hören voneinander.
Cu, Olli
Es grüsst Olli der Südschwede
Gespann, was sonst?

Am Ziel gibts wieder einen Weg
Benutzeravatar
Südschwede
 
Beiträge: 165
Registriert: 21. Oktober 2005 13:16
Wohnort: 74930 Ittlingen

Beitragvon willi-jens » 14. April 2008 21:56

Südschwede hat geschrieben:Moin Sunny,

Lass uns nächste Woche doch mal telefonieren.

Ich kann die Wortmeldungen hier nicht akzeptieren, ........Und ich habe Schwenkerfahren gemocht, allerdings nur auf guten Strassen, sonst taugt das nicht - meine Ansicht.


Sorry, aber diese Aussage ist mit höchster Wahrscheinlichkeit nur auf die begrenzte Erfahrung mit Deiner Schwenkertechnik zurückzuführen. Weil wer nur ein Stück Gummi (das naturgemäß auf höchste Beladung ausgelegt ist) als Feder/Dämpfer am Schwenker-BW hat der darf sich auch nicht wundern, wenn der BW bei schlechteren Straßen so einige Flugstunden nimmt bzw. mehr springt als fährt.
(imho hat die begrenzte Schräglage zudem noch beigetragen DIR das Schwenkern zu vergraulen)


Südschwede hat geschrieben:Und meine Anforderung, mit Familie in Urlaub zu fahren, tat eben auch nicht.

Mag sein, für 4 Personen + Gepäck ist der BW eines Schwenkers i.d.R. einfach zu klein. Zumindest wenn der BW zudem auch noch ein wenig Schräglage erlauben soll und die Spurweite nicht zu breit werden soll.
Aber für 1 Erwachsenen und 1-2 Kinder reicht der Platz eigentlich gut aus. Wenn der 2. Erwachsene dann entweder solo oder mit dem 2. Schwenker (weil's soviel Spaß macht) mitfährt, dürfte es eigentlich keine Probleme geben mit dem zur Verfügung stehenden Platz.
Aufgrund Deiner Motorradhistorie gehe ich jetzt aber mal eher auch von unterschiedlichen Maßstäben aus was unter ausreichend Platz zu verstehen ist ;-) Sorry, aber Starrgespannler haben da einfach ein anderes Verhältnis, wenn ich mir Urlaubsbilder mit Hauszelt, Fahrrad, Anhänger, etc. so ansehe ;-) ;-)

nichts für ungut & viele Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon willi-jens » 14. April 2008 22:14

Südschwede hat geschrieben:Moin Moin,

Ich durfte es geniessen, andere Schwenker zu fahren, fast alle, die es gibt. Die super Armec-Schwenker, auch Toro etc., auch Kalich, nicht nur die Probefahrt.

Um so mehr wundert mich dann die Wahl der gewählten BW-Federung....


Südschwede hat geschrieben:Ich bleibe bei 'meiner Ansicht', die ich niemandem aufzwingen will: Für mich ist ein Schwenker nix für Strassen 3er oder 4er Ordnung sowie nicht für schmale Strassen oberhalb Tretrollertempo. 8)

Cu, Olli


DAS klingt nach einer Ansage für eine Wette & zufälligerweise wohnt Ralph auch noch gar nicht so weit entfernt von Dir ;-) ;-)
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon Stephan » 15. April 2008 06:29

Gute Idee!!!

Wir (die "Starren") schicken dann Richard in's Rennen :lol: :lol:



Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11716
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Beitragvon Norbert » 15. April 2008 10:05

Owei, owei,
was hab ich denn da losgetreten. Bitte schlagt Euch nicht die Köpfe ein :)
@ Olli, wenns klappt können wir uns ja in Warburg unterhalten.
@ Eugen: Nix Sozialstempel und auch nicht sonst irgendwie windig. Abgenommen durch einen gespannbauer in Verbindung mit dem TÜV. Übrigens MIT Gutachten für die Stäubli-Kupplung.
Ansonsten glaube, ich, ich ziehe mich hier jetzt aus der Diskussion, bevor ich ncoh wieder was falsches sage. ich verfolge das Thema weiter, aber ich glaube hier geht langsam nix mehr.
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 150
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Beitragvon Ralph » 15. April 2008 11:09

willi-jens hat geschrieben:
Südschwede hat geschrieben:Ich bleibe bei 'meiner Ansicht', die ich niemandem aufzwingen will: Für mich ist ein Schwenker nix für Strassen 3er oder 4er Ordnung sowie nicht für schmale Strassen oberhalb Tretrollertempo. 8)

Cu, Olli


DAS klingt nach einer Ansage für eine Wette & zufälligerweise wohnt Ralph auch noch gar nicht so weit entfernt von Dir ;-) ;-)


Da brauch ich nicht zu wetten, ich weiß wie schnell man mit nem Starren fahren kann und wie schnell mit nem Schwenker. Und wenn jemand behauptet mit einem starren ist man viiieeeel schneller als mit einem guten Schwenker...........................


Südschwede hat geschrieben:Wer recht haben muss, darf es gern behalten. Und ich meine Meinung.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon Sir Arthur » 15. April 2008 11:32

Da brauch ich nicht zu wetten, ich weiß wie schnell man mit nem Starren fahren kann und wie schnell mit nem Schwenker. Und wenn jemand behauptet mit einem starren ist man viiieeeel schneller als mit einem guten Schwenker...........................



..... ja dann ist es doch wieder Zeit eine Wette vorzuschlagen :

Ralph gegen einen überzeugten Starrgespannler.

Wann : Im Mai
Wo: Kalichfornien
Wer: siehe oben

Wetteinsatz :
Wenn Ralph gewinnt, darf der andere dem Flying Elephant ein Wochenende bei der Gartenarbeit helfen.

Sollte Ralph das Nachsehen haben, kann der Gewinner mit einem der Vorführgespanne ein Wochenende in den Schwarzwald zum üben.

:P
mit sechs macht das Leben mehr Spaß !
Benutzeravatar
Sir Arthur
 
Beiträge: 30
Registriert: 7. September 2006 19:52
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Ralph » 15. April 2008 12:09

Sir Arthur hat geschrieben:..... ja dann ist es doch wieder Zeit eine Wette vorzuschlagen :


Vergiß es. :roll:

Wer der Meinung ist, er kann mit einem starren Gespann (immer ausgehend vom gleichen Grundmaterial und Leistung) schneller um die Ecken fahren, unter Beibehaltung der überlebensnotwendigen Hirntätigkeit, der soll seine Meinung behalten. Ich will sie nicht 8)

In eine unübersichtliche Linkskurve fährt man weder mit Starr, Schwenker oder Dose schneller rein, oder man ist etwas blöde im Kopf (auch wenn der Schwenker da 2,80 Meter bereit wird, wenn man einige so hört, ein Starres im Drift ist Diagonal nur 2,75 Meter, welch Vorteil :cry: (wie breit ist eigentlich ein 911er im Drift :? )

Und rechts rum, da kann man neu ausmessen. Der Schwenker 1,4, das Starre je nach Variante über 2 Meter................... weil die wenigsten Bergstarßen haben nur Linkskurven, sonst wirds ne Kreisbahn

Jedem das Seine..................................und ich werde jetzt nicht schreiben (verallgemeinernd wie hier geschehen)

Starre Gespanne taugen nicht fürs schnell fahren

weil ich eben mal auf so nem seltsamen Gespann gefahren bin mit LKW-Lenkungsdämpfer und Fahrverhalten wie ein Stück Seife

Und damit werde ich die Diskussion auch beenden, kommt eh nix raus bei
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon trikeflieger » 15. April 2008 19:04

Ralph hat geschrieben:.....
Man sollte sich entscheiden ob man Schwenker oder Gespann fahren will.

Beides geht nicht, das ist eine Mogelpackung.


......


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Widerspruch!!! Es geht beides!!!!!!

:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D

Nein im Ernst, ich hatte Mitte 2006 auch den Wunsch, meinem Schwenker Stützen verpassen zu lassen, um im Notfall starr fahren zu können. Auf Rat von Ralph habe ich es doch sein lassen und mir zusätzlich ein Starrgespann gekauft. Zwar nicht billig, aber wohl der richtige Weg. Und fahren tue ich jetzt mit Beiden gerne.

Gruß Axel
2 oder 3 Räder, starr oder Schwenker, am Boden oder in der Luft, aber immer BMW
Bild
http://www.trike-rundflug.de
Das Motorrad der Lüfte!!
Benutzeravatar
trikeflieger
 
Beiträge: 314
Registriert: 26. Oktober 2005 07:10
Wohnort: Esslingen

Beitragvon Ralph » 15. April 2008 19:22

trikeflieger hat geschrieben:
Ralph hat geschrieben:.....
Man sollte sich entscheiden ob man Schwenker oder Gespann fahren will.

Beides geht nicht, das ist eine Mogelpackung.


......


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Widerspruch!!! Es geht beides!!!!!!

:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D

Nein im Ernst, ich hatte Mitte 2006 auch den Wunsch, meinem Schwenker Stützen verpassen zu lassen, um im Notfall starr fahren zu können. Auf Rat von Ralph habe ich es doch sein lassen und mir zusätzlich ein Starrgespann gekauft. Zwar nicht billig, aber wohl der richtige Weg. Und fahren tue ich jetzt mit Beiden gerne.

Gruß Axel



Dann eben so:

Man sollte sich entscheiden ob man Schwenker oder Gespann fahren will.

Beides geht nicht mit dem gleichen Fahrzeug wahlweise ohne größere Umbauten dazwischen, das ist eine Mogelpackung.


Jetzt zufrieden 8)
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon sirguzzi » 15. April 2008 22:46

Ich finde es jedenfalls bemerkenswert, dass es hier auch Gespannbauer gibt, die Fragen zu ihren Produkten beantworten.
Ralph, :smt023
Thorsten

Velorex mit MZ 500 Country
Guzzi 1000SP etc.
Benutzeravatar
sirguzzi
 
Beiträge: 503
Registriert: 20. Oktober 2005 19:46
Wohnort: Dithmarschen

Beitragvon Fiete » 16. April 2008 00:10

Eine kontroverse, aber für den nur lesenden mit
sehr fruchtbare Beiträgen versehene Diskussion :thumbsup:
Benutzeravatar
Fiete
 
Beiträge: 855
Registriert: 18. Oktober 2006 22:07
Wohnort: bei Peine

Beitragvon Taika » 16. April 2008 11:15

Ralph schrieb:
Man sollte sich entscheiden ob man Schwenker oder Gespann fahren will.

Ich wollte ursprünglich auch mal ein (Schwenker) Gespann, da ich das Solo - Feeling irgendwie nicht missen wollte. Ralph hat damals im Schwenker Forum meine Wünsche an mein Gespann analysiert und mir dann abgeraten, mein Vorhaben umzusetzen (Umbau einer älteren XJ 900). Für die Optimal - Lösung (BMW etc.) wäre mein Geldbeutel zwar gerade noch groß genug gewesen, jedoch wäre ich wahrscheinlich nicht glücklich geworden. Deshalb unterstütze ich das o. g. Zitat von Ralph uneingeschränkt, da nicht nur das technisch Machbare sondern auch das persönliche Fahrgefühl und der Zweck für die Entscheidung eine erhebliche Rolle spielt. Jedem das Seine eben.
Und: Viele vergessen, dass Ralph vom Umbau lebt und dass es ihm daher mehr als hoch anzrechnen ist, wenn er auf den schnellen EURO verzichtet und stattdessen seinen guten Ruf behalten will. Jeder, der nicht gerade im sicheren Angestelltenverhältnis sein Brot verdient, weis was ich meine. Ich schätze es daher sehr, in welcher konsequenten Art er seine Meinung nicht nur vertritt sondern auch praktiziert.

Hand zum Gruße

Sascha
Taika
 
Beiträge: 71
Registriert: 29. November 2007 15:33

der Kollege hat's wohl getan...

Beitragvon willi-jens » 26. Dezember 2008 12:57

siehe hier

http://www.gespann-news.de/newsgespann/schwenker/index.html

Bild

Bild

ich hoffe die Idee mit dem wechselweisen Starrbetrieb ist den Weg alles irdischen gegangen....

Also Norbert, laß mal hören wie zufrieden Du bist :!:
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Tiger-Schwenker

Beitragvon Norbert » 26. Dezember 2008 17:20

Eigentlich wollte ich mich hier ja nicht mehr zu Wort melden, da ich solche Anfeindungen eigentlich nicht brauche, aber....
Ja, das Teil ist im Herbst fertig geworden und ich bin sehr zufrieden. Das Fahrwerk wurde so ausgelegt, daß die Stützstreben auf für starres Fahren geeignet sind.Das ist aber so eigentlich nicht vorgesehen, gedacht war das Ganze immer nur für den Fall, daß ich mit dem Schwenker nicht klar komme. Dann hätte ich noch eine Vorderradschwinge eingebaut und fertig.
Mittlerweile habe ich den Beiwagen noch lackieren lassen un eine andere Auspuffanlage eingebaut, heute war die erste Ausfahrt im neuen Outfit. Alles lief bestens. Auf eine schöne neue Saison.
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 150
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Beitragvon HBJ-Hayabusa » 26. Dezember 2008 17:41

Ralph hat geschrieben:
Sir Arthur hat geschrieben:..... ja dann ist es doch wieder Zeit eine Wette vorzuschlagen :


Vergiß es. :roll:

Wer der Meinung ist, er kann mit einem starren Gespann (immer ausgehend vom gleichen Grundmaterial und Leistung) schneller um die Ecken fahren, unter Beibehaltung der überlebensnotwendigen Hirntätigkeit, der soll seine Meinung behalten. Ich will sie nicht 8)

In eine unübersichtliche Linkskurve fährt man weder mit Starr, Schwenker oder Dose schneller rein, oder man ist etwas blöde im Kopf (auch wenn der Schwenker da 2,80 Meter bereit wird, wenn man einige so hört, ein Starres im Drift ist Diagonal nur 2,75 Meter, welch Vorteil :cry: (wie breit ist eigentlich ein 911er im Drift :? )

Und rechts rum, da kann man neu ausmessen. Der Schwenker 1,4, das Starre je nach Variante über 2 Meter................... weil die wenigsten Bergstarßen haben nur Linkskurven, sonst wirds ne Kreisbahn

Jedem das Seine..................................und ich werde jetzt nicht schreiben (verallgemeinernd wie hier geschehen)

Starre Gespanne taugen nicht fürs schnell fahren

weil ich eben mal auf so nem seltsamen Gespann gefahren bin mit LKW-Lenkungsdämpfer und Fahrverhalten wie ein Stück Seife

Und damit werde ich die Diskussion auch beenden, kommt eh nix raus bei


Hallo Ralf,

dann hast Du nicht das richtige Starre Gespann gefahren, wir können uns gerne mal nächstes Jahr treffen zum fahren

Gruß

Andreas
Das Leben ist wie eine Blume, drum Lebe es intensiv bevor es Verwelkt ist
Benutzeravatar
HBJ-Hayabusa
 
Beiträge: 589
Registriert: 29. Oktober 2005 07:17
Wohnort: Rheinland/Pfalz

Beitragvon Ralph » 27. Dezember 2008 00:31

HBJ-Hayabusa hat geschrieben:
Ralph hat geschrieben:
Sir Arthur hat geschrieben:..... ja dann ist es doch wieder Zeit eine Wette vorzuschlagen :


Vergiß es. :roll:

Wer der Meinung ist, er kann mit einem starren Gespann (immer ausgehend vom gleichen Grundmaterial und Leistung) schneller um die Ecken fahren, unter Beibehaltung der überlebensnotwendigen Hirntätigkeit, der soll seine Meinung behalten. Ich will sie nicht 8)

In eine unübersichtliche Linkskurve fährt man weder mit Starr, Schwenker oder Dose schneller rein, oder man ist etwas blöde im Kopf (auch wenn der Schwenker da 2,80 Meter bereit wird, wenn man einige so hört, ein Starres im Drift ist Diagonal nur 2,75 Meter, welch Vorteil :cry: (wie breit ist eigentlich ein 911er im Drift :? )

Und rechts rum, da kann man neu ausmessen. Der Schwenker 1,4, das Starre je nach Variante über 2 Meter................... weil die wenigsten Bergstarßen haben nur Linkskurven, sonst wirds ne Kreisbahn

Jedem das Seine..................................und ich werde jetzt nicht schreiben (verallgemeinernd wie hier geschehen)

Starre Gespanne taugen nicht fürs schnell fahren

weil ich eben mal auf so nem seltsamen Gespann gefahren bin mit LKW-Lenkungsdämpfer und Fahrverhalten wie ein Stück Seife

Und damit werde ich die Diskussion auch beenden, kommt eh nix raus bei


Hallo Ralf,

dann hast Du nicht das richtige Starre Gespann gefahren, wir können uns gerne mal nächstes Jahr treffen zum fahren

Gruß

Andreas





schon im Zitat oben, Ralph hat geschrieben:
Wer der Meinung ist, er kann mit einem starren Gespann (immer ausgehend vom gleichen Grundmaterial und Leistung) schneller um die Ecken fahren, unter Beibehaltung der überlebensnotwendigen Hirntätigkeit, der soll seine Meinung behalten. Ich will sie nicht 8)



Und mehr gibt da auch nicht zu sagen.



PS: Aufpassen beim Abschreiben: Aus "PH" wird nicht einfach "F" :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon HBJ-Hayabusa » 27. Dezember 2008 08:09

Hallo Ralph

entschuldige meine Grobfahrlässigkeit mit dem fehlenden ph am Ende, kommt nicht mehr vor.
Die Aussage " da träumt der HBJl-er von" , damit kann ich mich nicht einverstanden erklären, Du vergleichst einen Kneeler mit einem Sitzer, ist so wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Heißt der Besitzer Schermann oder so ähnlich, wenn ja weiß ich wer dieses Gespann fahrbar gemacht hat

Gruß

Andreas
Das Leben ist wie eine Blume, drum Lebe es intensiv bevor es Verwelkt ist
Benutzeravatar
HBJ-Hayabusa
 
Beiträge: 589
Registriert: 29. Oktober 2005 07:17
Wohnort: Rheinland/Pfalz

Beitragvon Ralph » 27. Dezember 2008 13:43

HBJ-Hayabusa hat geschrieben:Du vergleichst einen Kneeler mit einem Sitzer, ist so wie Äpfel mit Birnen vergleichen.

Gruß

Andreas


Hier werden ja auch immer Schwenker mit Starr verglichen............... bzw. noch schlimmer: Das schwenkende wahlweise Starr-Solo-Agrar-Multi-Fahrzeug erfunden.....

Aber lassen wir das.

Der Kneeler stand in Frankreich, den wird man hier nicht kennen.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 672
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Tiger-Schwenker

Beitragvon willi-jens » 6. Januar 2009 02:47

Norbert hat geschrieben:Eigentlich wollte ich mich hier ja nicht mehr zu Wort melden, da ich solche Anfeindungen eigentlich nicht brauche, aber....
Ja, das Teil ist im Herbst fertig geworden und ich bin sehr zufrieden. Das Fahrwerk wurde so ausgelegt, daß die Stützstreben auf für starres Fahren geeignet sind.Das ist aber so eigentlich nicht vorgesehen, gedacht war das Ganze immer nur für den Fall, daß ich mit dem Schwenker nicht klar komme. Dann hätte ich noch eine Vorderradschwinge eingebaut und fertig.
Mittlerweile habe ich den Beiwagen noch lackieren lassen un eine andere Auspuffanlage eingebaut, heute war die erste Ausfahrt im neuen Outfit. Alles lief bestens. Auf eine schöne neue Saison.


Keine Bange hier will keiner anfeinden :!: oder zumindest ich nicht...

Schön, daß Du zufrieden bist.
Irgendwo kann ich verstehen, daß Du den vorhandenen BW weiter verwenden wolltest. Ist schließlich auch eine Kostenfrage....

Wieviel Schräglage geht denn eigentlich mit dem BW :?:

Viele Grüße

Jens


P.S. Die Stützstreben würde ich aber wirklich nur im absoluten Notfall und mit seeehr viel Sorgfalt benutzen.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon leopold » 6. Januar 2009 10:30

da hatt Jens recht, das mit das anfeinden...
ich habe nur, weisslich, vom abstand mitgelesen. 8)
dein schwenker sieht nett aus Norbert,
nur ist wie Jens auch behaupt ist denn kostpreis noch rendabel....?
und ein schwenker ist ja ein schwenker! starr fahrt das ding sich nicht.
gruss Leopold
seitenwagen ist meine krankheit, was ist deine?
moderator of GSA
ROADRUNNER
the blue-grey bird

secretair vom WBV BMXcommission abteilung Limburg
vorsitzende vom MTB-BMX verein FairPlayRiders
verantwortliche fur trainierschule radfahrertrainierer
und noch immer lehrer fur schwererziebaren

heut ist nicht alle tage...ich komm wieder..keine frage
Benutzeravatar
leopold
Moderator GSA
 
Beiträge: 2100
Registriert: 3. März 2006 22:28
Wohnort: Peer Belgiën

Re: Tiger-Schwenker

Beitragvon Norbert » 6. Januar 2009 15:12

Wieviel Schräglage geht denn eigentlich mit dem BW :?:

Kann ich nicht sagen, habe während der Fahrt keinen Winkelmesser dabei :-D
Allerdings muß ich sagen, daß der Angststreifen am Hinterreifen genau so breit ist, wie im Solobetrieb. Bin halt ein Schisser :-D :-D
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen

Norbert
Benutzeravatar
Norbert
 
Beiträge: 150
Registriert: 23. Oktober 2005 15:41
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Re: Tiger-Schwenker

Beitragvon willi-jens » 7. Januar 2009 01:10

Norbert hat geschrieben:Wieviel Schräglage geht denn eigentlich mit dem BW :?:

Kann ich nicht sagen, habe während der Fahrt keinen Winkelmesser dabei :-D
Allerdings muß ich sagen, daß der Angststreifen am Hinterreifen genau so breit ist, wie im Solobetrieb. Bin halt ein Schisser :-D :-D


Winkelmesser braucht's auch keinen... Ein einfache Wasserwaage tut's auch, wie ein Kollege erst kürzlich demonstriert hat :idea:
Einfach den Schwenker vorsichtig auf dem Schräglagenanschlag ablegen und dann den Abstand am oberen Ende der Wasserwaage gegen die Senkrechte messen (dabei den Abstand zum mittigen Reifenaufstandspunkt nicht vergessen)...

Die Sache mit den Angststreifen kenne ich :roll: Aber mit mehr & mehr Übung gibt sich das überraschend schnell :oops: Man merkt mit dem Schwenker recht schnell wieviel Schräglage geht und fährt dann selbst links mit mehr... warte ab, wird Dir vermutlich genauso gehen ;-)
Zudem braucht man ja mit dem Schwenker aufgrund der Breite (und damit der eingeschränkten Möglichkeit Ideallinie zu fahren, zumindest gegenüber Solo) ein klein wenig mehr Schräglage bei gleicher Kurvengeschwindigkeit, da entwickelt man sich bald weiter :-D

Grüße

Jens

der diese Woche auch mal die Wasserwaage auspacken muß

und meine peinlichen Angststreifen werden ja sogar im Internet verbreitet :?
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon willi-jens » 8. Januar 2009 04:06

Ein Photo tut's natürlich auch...
Wie der neue Kollege im Forum ja auch schon demonstriert hat
http://forum.dreiradler.org/viewtopic.php?t=5005
Bild

wäre nett

Viele Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Beitragvon leopold » 8. Januar 2009 14:34

tag Jens, die schräglage wie Michael da sehen lasst ist ja am grossten,
mann braucht die nicht ganz.
meine hatt zu wenig, aber das lösst sich beim ändern vom auspuff.
Bild
seitenwagen ist meine krankheit, was ist deine?
moderator of GSA
ROADRUNNER
the blue-grey bird

secretair vom WBV BMXcommission abteilung Limburg
vorsitzende vom MTB-BMX verein FairPlayRiders
verantwortliche fur trainierschule radfahrertrainierer
und noch immer lehrer fur schwererziebaren

heut ist nicht alle tage...ich komm wieder..keine frage
Benutzeravatar
leopold
Moderator GSA
 
Beiträge: 2100
Registriert: 3. März 2006 22:28
Wohnort: Peer Belgiën

Nächste

Zurück zu Schwenkergespanne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast