Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

oder wer so im Beiwagen sitzt

Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Schwarzwäldler » 7. Oktober 2012 07:49

Guten Morgen in die Runde,

Gavin, unser Collie Rüde ist unser dritter "Mann" an Bord und wir planen jetzt nicht nur auf dem Festland Europa zu reisen, sondern wollen natürlich auch nach Schottland, Wales und Nordirland.
Hat jemand von Euch, der auch einen 4 Pfoten Passagier immer dabei hat, Erfahrung über das Prozedere?
Die auf der Insel sollen da ja empfindlich sein mit Quarantäne und so.
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Stephan » 7. Oktober 2012 08:04

Frag mal Hauni oder sidebikeregina. Die waren vor einzwei Jahren "drüben".

Es soll leichter geworden sein.


Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11717
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon sidebikeregina » 7. Oktober 2012 10:02

Hallo Schwarzwälder,
ja, wir waren in Schottland. Da hatten wir unseren Hannes aber noch nicht.
Geh mal auf diese Seite: Einreisebestimmungen 2012
Da schauen wir auch immer. Es haben sich wohl einige Erleichterungen ergeben.

Wir wollen im nächsten Jahr mit unserem Labrador Hannes nach Irland :-)

Viel Spaß in Schottland. Ist ein super schönes Land! Aber vorsicht: Es gibt Millionen von Schafen dort, also, falls ihr einen jagenden Hund habt.... ab an die Leine :-)

LG Regina
Honda NTV-Endurogespann
Sachs 650 Roadster-Veloklapp-Gespann
Honda Transalp PD06 Solo


Schaut mal wieder rein...
http://sidebikeregina.de/
Benutzeravatar
sidebikeregina
 
Beiträge: 2695
Registriert: 23. Oktober 2005 21:30
Wohnort: Gelnhausen

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon MarkusS » 7. Oktober 2012 10:33

Hallo,

unser Hosentaschenwolf ist jetzt 10 Jahre alt und war schon 10 mal drüben ;-)

Beim ersten Mal müsst ihr:

Hund chippen
dann mit eu-Ausweis impfen, vier Wochen warten, dann Blutprobe nehmen lassen, wenn die ok ist dann darf der Hund 6 Monate nach Entnahme rüber. Dieses Prozedere ist einmalig, wenn man ihn schön ein mal im Jahr impfen lässt.

Zudem muss bei jeder Einreise eine Behandlung gegen Zecken und Würmer zwischen 24 und 48 Stunden vor der Einreise vom Tierarzt durchgeführt und natürlich mit Uhrzeit eingetragen werden.

Auf der Heimfahrt ist NIX zu beachten.

Hunde dürfen übrigens nicht auf jeder Route mitgenommen werden...aber wir fahren eh immer Dünkirchen-Dover.

Achja, ich war noch nie mit dem Moped drüben, kommt aber eines Tages auch noch.

Gruß,
Markus
So und jetzt lies meinen Beitrag nochmal. Es könnten sarkastische Bemerkungen darin vorkommen. Falls du das nicht verstehst, schick mir eine PN, dann erklär ich es dir - ehrlich!

God save the Queen!
Benutzeravatar
MarkusS
 
Beiträge: 116
Registriert: 20. März 2007 09:50
Wohnort: 69439 Zwingenberg

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon willi-jens » 9. Oktober 2012 06:03

MarkusS hat geschrieben:
Zudem muss bei jeder Einreise eine Behandlung gegen Zecken und Würmer zwischen 24 und 48 Stunden vor der Einreise vom Tierarzt durchgeführt und natürlich mit Uhrzeit eingetragen werden.


Unbedingt beachten. Da achten die relativ genau darauf, wie Erfahrung in der Familie bestätigen kann....

MarkusS hat geschrieben:Hunde dürfen übrigens nicht auf jeder Route mitgenommen werden...aber wir fahren eh immer Dünkirchen-Dover.


Bei einigen Fährverbindungen dürfen die Hunde das Autodeck nicht verlassen und müssen im Auto oder dann wohl im Gespann bleiben. :o Wenigstens dürfen die Besitzer das Autodeck dann betreten um den Hund zu versorgen/besuchen. Keine Ahnung ob alle Fährgesellschaften dies so handhaben. Bei Stena Lines war es kürzlich so. Bei einer Fährverbindung über die Nacht sicherlich keine ganz spaßige Angelegenheit für den Hund.
EDIT: Bei DFDS seaways geht die Mitnahme sogar nur im Auto, laut deren Webseite. Scheint also von Fährgesellschaft zu Fährgesellschaft unterschiedlich zu sein. In der Regel bleiben die Tiere aber auf dem Autodeck. Hier & da in Transportboxen, so vorhanden.

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon ecosse » 29. Dezember 2012 07:34

Wir haben es zwar noch nicht gemacht, aber so kompliziert ist das alles nicht.

Wichtig ist ein kompetenter Tierarzt, der weiß, wann was zu machen ist.
ecosse
 
Beiträge: 269
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Moosmann » 29. Dezember 2012 09:30

Wir wollten auch mit unseren dreien rüber( demnächst sind es ja vielleicht sogar vier) und haben die Auskunft bekommen, das die Hunde während der gesamten Überfahrt in Boxen auf dem Aussendeck oder im Gespann bleiben müssten.

Dies war für uns ein Grund NICHT dahin zu fahren.

Wenn jemand aber etwas neueres weiß, lese ich hier gerne weiter mit und lerne gerne dazu :grin: :grin:

Die Überfahrt nach Elba/Korsika/Sardinien sieht dann doch etwas entspannter aus :
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Bueguzz » 29. Dezember 2012 10:48

@Markus
Hund chippen
dann mit eu-Ausweis impfen, vier Wochen warten, dann Blutprobe nehmen lassen, wenn die ok ist dann darf der Hund 6 Monate nach Entnahme rüber. Dieses Prozedere ist einmalig, wenn man ihn schön ein mal im Jahr impfen lässt.


Das war einmal! Und war auch so nicht richtig.

Heute gelten die gleichen Einreisebestimmungen wie in anderen EU-Ländern, d.h. sowohl bei Einreise nach NL, Belgien, Frankreich und Großbritannien als auch bei der Einreise nach D.

1. Das Tier muss durch einen Transponder gekennzeichnet sein.
2. Eine Tollwutimpfung durchgeführt und im EU-Heimtierausweis bestätigt sein. Die Impfung muss NACH der Implantation des Transponders erfolgt sein.
3. Die Impfung (Tollwut, die anderen interessieren bei Grenzübertritt nicht) muss mindestens 21 Tage her sein.
4. Bei Folgeimpfungen müssen diese in dem Abstand erfolgen, den der Hersteller des Impfstoffes angibt. Das wird in den Heimtierausweis eingetragen.
5. Wenn die Folgeimpfung nicht bis zu dem eingetragenen Termin erfolgt ist, gilt das Tier als nicht mehr gegen Tollwut geschützt und das Ganze beginnt von vorn.
Edith sagt: 6. die Entwurmung nicht vergessen (Bandwürmer)
Zuletzt geändert von Bueguzz am 29. Dezember 2012 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus der Wedemark
Dieter
Benutzeravatar
Bueguzz
 
Beiträge: 90
Registriert: 12. April 2011 17:14
Wohnort: Wedemark

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon willi-jens » 29. Dezember 2012 13:34

Bueguzz hat geschrieben:@Markus
Hund chippen
dann mit eu-Ausweis impfen, vier Wochen warten, dann Blutprobe nehmen lassen, wenn die ok ist dann darf der Hund 6 Monate nach Entnahme rüber. Dieses Prozedere ist einmalig, wenn man ihn schön ein mal im Jahr impfen lässt.


Das war einmal! Und war auch so nicht richtig.


Bis Januar 2012 stimmte dies so ziemlich...

Bueguzz hat geschrieben:Heute gelten die gleichen Einreisebestimmungen wie in anderen EU-Ländern, d.h. sowohl bei Einreise nach NL, Belgien, Frankreich und Großbritannien als auch bei der Einreise nach D.

....


Hier gibt es die Änderungen seit Januar 2012 recht gut aufgelistet, auch im Vergleich zu vorher

oder hier die offizielle Seite der UK-Behörde mit den Anforderungen

Man beachte die Anforderung bezüglich der vorgeschriebenen Einreisepunkte (z.Bsp. nur mit diesen Fähren bzw. Zug) oder nach der Behandlung gegen Hunde-Bandwurm 24-120 Stunden vor der Einreise (siehe hier).

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon ecosse » 19. Januar 2013 07:54

Genau, die Einreise ist für Hunde jetzt ziemlich einfach geworden.

Und auf den kurzen Strecken (Kanal) dürfen sie auch im Fahrzeug bleiben
ecosse
 
Beiträge: 269
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Schwarzwäldler » 20. Januar 2013 17:59

Vielen Dank an Euch Alle,

Euer Feedback hat uns sehr geholfen und hat unsere Irlandreiseplanung 2013 inzwischen in die finale Runde gebracht.
Wir werden über die sogenannte Landbridge, also Calais - Dover, dann Holyhead (Wales) - Dublin fahren.
Wir nehmen nicht den Eurotunnel, da wir nicht abschätzen können ob wir pünktlich dort eintreffen. da ja Gavin
zwischendurch immer mal Gassi muss und wird keinen Stress machen wollen.

Die Fährüberfahrten sind vergleichsweise kurz und inzwischen haben wir Dank Eurer Hilfe auch die entsprechenden Infos
der Fährfirmen eingeholt, speziell - wieviel Zeit must Du WO VORHER mit deinem Hund einschecken. Das ist Gott sei Dank nur
in die RIchtung der Inseln nötig. Zurück zum Festland geht das ohne Probleme.

Grüße in die Runde
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon sidebikeregina » 26. Januar 2013 11:28

Hallo Schwarzwäldler,
wann fahrt ihr nach Irand?
Wir werden in den ersten 3 hessischen Sommerferienwochen mit 3 Gespannen nach Irland unterwegs sein. Hannes werden wir allerdings aufgrund der Fährsituationen und den vielen Schafen in Irland nicht mitnehmen. Er ist halt ne wilde Wutz, wäre nicht gern in einer Box unter Deck allein und hätte bestimmt auch Probleme damit, nicht jedem Schaf hinterherzuflitzen...auch wenns nur zum Kuscheln wär :-)
Und ihn die ganze Zeit an die Leine zu nehmen, das möchten wir ihm auch nicht antun.
Er geht dann lieber in seine "Lieblingshundepension Hundiversum " nach Alzenau.

Vielleicht treffen wir ja aufeinander.

Liebe Grüße
Regina
Honda NTV-Endurogespann
Sachs 650 Roadster-Veloklapp-Gespann
Honda Transalp PD06 Solo


Schaut mal wieder rein...
http://sidebikeregina.de/
Benutzeravatar
sidebikeregina
 
Beiträge: 2695
Registriert: 23. Oktober 2005 21:30
Wohnort: Gelnhausen

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Schwarzwäldler » 26. Januar 2013 20:37

Hoy Regina,

wir wollen hier am 31. Mai los.
Die erste Woche sind wir im County Waterford und in der zweiten Woche im County Clare.
B&Bs sind schon gebucht. Beide Lokationen haben selbst einen Collie und sind als "dog special location" gelistet.
Das mit den Fähren haben wir gelöst.
Corinna hat extra eine 10m Biothane Schleppleine gekauft.
Wir werden sehen. :oops: :oops: :oops:
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon sidebikeregina » 26. Januar 2013 21:23

Na dann viel Spaß. Wird bestimmt schön ! Mit der Schleppleine haben wir bei Hannes schlechte Erfahrung gemacht: Er hat uns einige Male von den Beinen geholt :-( ( okay, war , als wir ihn grad bekommen haben, vor 3 Jahren)
Wenn ihr zurück seid, fahren wir wohl los :-D

LG Regina
Honda NTV-Endurogespann
Sachs 650 Roadster-Veloklapp-Gespann
Honda Transalp PD06 Solo


Schaut mal wieder rein...
http://sidebikeregina.de/
Benutzeravatar
sidebikeregina
 
Beiträge: 2695
Registriert: 23. Oktober 2005 21:30
Wohnort: Gelnhausen

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Schwarzwäldler » 26. Januar 2013 22:30

Hallo Regina,

Danke für Deine Hinweise.
Da wo wir hinfahren hat es so gut wie keine Schafe und die Schleppleine ist auch für was anderes gedacht.
Wir wollen Gavin genügend Raum geben, wenn wir an unseren Fotospots etwas Bewegungsfreiheit brauchen.
Corinna nutzt sie seit geraumer Zeit bereits im Agility und es klappt ganz toll auch auf unseren Spaziergängen.
Ich denke Training ist da der halbe Erfolg.

Wie bereits in einem anderen Artikel in diesem Forum beschrieben bin ich der Chauffeur und wir reisen im Team zu dem unser Gavin gehört. Ohne ihn hätten wir kein Gespann und ich würde weiterhin mit meiner Varadero und Corinna durch die Alpen reisen.
Wir versuchen daher unsere Reiseziele hauptsächlich auch auf ihn abzustimmen.

Liebe Grüße
Dietrich
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Slowly » 27. Januar 2013 02:17

Und darum ist es empfehlenswert, mal die Verhaltensmuster von Gavin zu beobachten.
Und bitte nicht bei der Erkenntnis erschreckt sein,
wie weit wir vermeintlich doch so klugen, hochentwickelten Lebewesen uns von der "Natur" entfernt haben!

Auch in diesem Sinne einen schönen Aufenthalt auf der Insel

wünscht Euch schon jetzt
SL :grin: LY
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10380
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Schwarzwäldler » 27. Januar 2013 16:07

Hallo Hartmut,

Danke für Deine Worte. Erlaube mir ein wenig über unseren Gavin zu erzählen.
Gavin hatte im November Geburtstag und ist jetzt etwas mehr als ein Jahr alt. Er ist auf einem Bauernhof in einem Rudel von 7 Collies gross geworden (8 Monate lang) und war dort der im Rang Niedrigste. Er kennt Hunde, Pferde, Schafe, Katzen und mit kennen meine ich - er beobachtet und geht aus dem Weg.

Seine liebste Beschäftigung ist im Moment Wildschweinspuren verfolgen. Wir haben hier in unserem Tal zwei grössere Rudel.
Wenn ich mich dann mal am Sonntag früh aufraffe um mich mit ihm so gegen 6:00 auf den Weg zu machen, dann solltest Du ihn mal sehen. Er geht ab wie eine Rakete, da natürlich der Schweiß noch ganz frisch ist.

Wir haben auch zwei Schäfer mit Ihren Herden in unseren beiden Tälern. Was soll ich sagen. Gavin (Spitzname ist Pienzie=Schisser) hat Schiss vor Schafen - sie sind ihm suspekt. Wenn ein Schaf näher kommt, dann legt er die Ohren an und verpisst sich.

Da er jedoch noch Junghund ist, wird sich sein Verhalten auch noch stark verändern. Wir nehmen positiv zur Kenntnis, dass er sich immer weniger von anderen Hunden stumpf dominieren lässt - heisst - er beginnt sich zu wehren.
Wie er sich dann auf der "grossen Tour" fühlen wird - werden wir sehen. Die Planungen unsererseits sind noch nicht ganz abgeschlossen aber auf gutem Weg.

In diesem Kontext vielen Dank für Deine Reisewünsche. Gavin wird aus seiner Sicht nach der Reise auf seiner Webseite berichten. Corinna hat mit der Seite schon angefangen.

Grüße aus dem schönen Schwarzwald
Dietrich & Corinna

Bis 50 ist das Leben Text - danach Kommentar
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon willi-jens » 16. Februar 2013 11:26

Schwarzwäldler hat geschrieben:Vielen Dank an Euch Alle,

Euer Feedback hat uns sehr geholfen und hat unsere Irlandreiseplanung 2013 inzwischen in die finale Runde gebracht.
Wir werden über die sogenannte Landbridge, also Calais - Dover, dann Holyhead (Wales) - Dublin fahren.
Wir nehmen nicht den Eurotunnel, da wir nicht abschätzen können ob wir pünktlich dort eintreffen. da ja Gavin
zwischendurch immer mal Gassi muss und wird keinen Stress machen wollen.

Die Fährüberfahrten sind vergleichsweise kurz und inzwischen haben wir Dank Eurer Hilfe auch die entsprechenden Infos
der Fährfirmen eingeholt, speziell - wieviel Zeit must Du WO VORHER mit deinem Hund einschecken. Das ist Gott sei Dank nur
in die RIchtung der Inseln nötig. Zurück zum Festland geht das ohne Probleme.

Grüße in die Runde


Ende gut - alles gut.
Schön, daß es geklappt hat und Du Dich auch nicht ganz von hier hast verschrecken lassen.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Schwarzwäldler » 16. Februar 2013 14:56

Hallo Willi-Jens,

danke für dein Feedback. Ich lese hier noch mit und ab und an schreibe ich auch noch Belangloses.
Berichte über unsere Projekte mit dem Gespann und dessen Entstehungsgeschichte werden wir auf unserer Alpentourer Internetseite ausführlich veröffentlichen und zwar in Deutsch und in Englisch. Wir bauen dort gerade unsere englische Sektion komplett um.

Reiseberichte mit dem Gespann gibt es dann auf Gavin's Webseite, die Corinna gerade angefangen hat.
Hier wird Gavin aus seiner Sicht die Reisen beschreiben. Bin mal gespannt was Corinna so zusammen bekommt.

Unabhängig davon gurken wir natürlich auch durch den Schwarzwald und würden uns freuen dich mal kennen zu lernen.
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon willi-jens » 18. Februar 2013 21:12

Am 9. Juni ist in Pforzheim wieder die Motorradausfahrt mit Behinderten. Kann ich nur empfehlen. Siehe hier

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1138
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Schwarzwäldler » 19. Februar 2013 05:25

Guten Morgen Jens,

hab' ich schon gelesen und würden wir gerne auch mit Gavin teilnehmen.
Wir sind zu der Zeit jedoch mit dem Gespann in Irland unterwegs.
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Wer nimmt seinen Wuffi auch auf die Insel mit?

Beitragvon Schwarzwäldler » 26. Februar 2013 17:51

Ende gut, alles gut,

inzwischen hat Gavin den Umbau seiner Goldwing GL1800 zum Gespann auf seiner Webseite veröffentlicht.
http://www.gavins-colliewelt.de zu finden in der Sektion "Meine Hobbies"

Parallel ist auch nochmals ein Foto im Gespannemagazin Ausgabe 134 veröffentlicht.
Die GL1800 ist gerade beim 1.000er KD in Uhingen und unsere Buchungen für die 3-wöchige Irlandreise sind abgeschlossen.
Reiseberichte sind dann auf Gavin's Seite zu lesen, ebenso die Fotos.

Noch ein kleiner Nachtrag. Die Heizungslösung für den BW ist nun eine Heizdecke, versorgt über 20Ah Gelakku und gespeist über die Saftschubse von Tom's Elektronikschmiede. Funzt. :grin: :grin: :grin:
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land


Zurück zu Kinder, Kinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast