Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜV?

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜV?

Beitragvon Boxerliebhaber » 9. Juli 2018 20:39

Seit Samstag steht es in meinem Schuppen: EML HW 2, Bj. 1982

Seit 7 Jahren abgemeldet, Wiederaufbau begonnen und vor 5 Jahren beendet. Viele Teile vorhanden, alles neu lackiert, bekomme ich schon hin.

Nur .....

Wer hat Erfahrungen mit dem TÜV:

Eingetragen ist der Boxermotor mit 450 ccm und 20 KW, eingebaut ist ein 450er Motor, der von GMR (Günther Michel Racing) auf 700 ccm und 30 KW umgebaut wurde. "GMR" wurde am Motor eingeschlagen, ein Gutachten liegt bei. Das verträgt das Gespann locker, nur wird das den TÜV-Prüfer wohl herzlich wenig interessieren. Oder gibt es da noch ein paar Kerle, die sich nicht einschüchtern lassen? Ich kennen nur noch einen und der hat das Handtuch geschmissen.

Die original EML-Bremszangen, davon zwei für vorn und hinten, reichen meiner Meinung nicht aus und die Bremskolben hängen fest. Könnte ich zerlegen, wo bekomme ich da Ersatzteile? Habe als Adresse einen Herrn Falk, der ist seit Jahren verstorben.

Wenn ich da was anderes dran baue ohne Gutachten, fällt der TÜV-Prüfer doch tot um.

Macht es Sinn, einen Gespannbauer mit ins Boot zu nehmen?

Freue mich riesig und werde mir morgen mal die Zylinder und Ventile anschauen.

Falls jemand einen Tipp für den TÜV hat...

Danke und gute Grüße

Tom

Bilder habe ich hochgeladen, wo sind sie hin?
Leben heißt aussuchen
Boxerliebhaber
 
Beiträge: 8
Registriert: 13. Juni 2018 20:16
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜ

Beitragvon Stephan » 9. Juli 2018 21:03

Wenn du nach Absprache mit dem TÜVi Brembo anbaust, sollte das kein Problem sein. Dafür haben die EML Bremsen einen zu schlechten Ruf. Und Ja, TÜV wird schwierig einen kompetenten zu finden. Meiner verlässt demnächst auch das Theater Richtung Altersteilzeit-Ruhephase. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11955
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜ

Beitragvon Nattes » 9. Juli 2018 22:25

Ich kann dir nur raten, den Tüv vorher mit ins Boot zu holen und die Angelegenheit gemeinsam anzugehen.

Das erspart dir u.U. viel Ärger, Frust und Geld.

Wenn du schreibst, woher du kommst, findet sich bestimmt auch jemand der einen Gespann Sachverständigen Prüfer kennt.

Gruß Norbert
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4480
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜ

Beitragvon Vitus jun. » 10. Juli 2018 08:08

Hallo
Da du für den Michel Motor ein TÜV Gutachten hast sollte der Motoreintrag kein problem darstellen, die EML HW Rahmen sind für mehr Leistung gebaut bzw für alle 2V BMW Motoren
Eventuell besorgst du dir eine Freigabe von einem EML Händler zb. Stahmer für den Motor mit 700 ccm bzw. das der Rahmen /Das Gespann auch für, bis 1000ccm geeignet ist .
Das macht die Abnahme schon einfacher,
Den Bremsenumbau solltest du dir von einem Profi machen lassen, Schwadlap hier aus dem Forum hat das bei seinem EML CX Gespann gemacht, da war auch in der Gespannzeitung Sidecar Traveller ein Bericht.
Grundsätzlich ist die Neuzulassung kein Problem, da das Gespann schon eine Betribserlaibniss hatt.
Das würde sogar hier in Hessen von TÜV abgenommen werden .
http://www.michel-bmw.com/tuning-kit-r45-r65.html

Grüsse
Vitus jun.
 
Beiträge: 63
Registriert: 7. Januar 2015 15:53

Re: Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜ

Beitragvon Schwadlapp » 10. Juli 2018 10:46

Hallo, da mein Name hier schon erwähnt wird muss ich meinen Senf dazugeben.
Die Einkolbenbremsen an der Cx konnten das (leichte) Gespann nur mühsam stoppen.
Eine Verbesserung der Bremsleistung habe ich mit Gespanntechnik Walther Lefevre besprochen und Herr Lefevre hat danach die Berechnung, teilweise Fertigung der Teile und die Doku (!) übernommen.
Und das würde ich jederzeit wieder so machen.
Es gibt ja ansonsten auch andere Fachleute und HQ-Schrauber die so etwas können aber mir war das Thema "Bremse" zu heikel als das ich selber was versucht hätte (und es wäre auch nichts geworden)
Jetzt ist die Bremse top und hat ihren Namen auch verdient.
Anbei ein Bild vom Rohbau und einer ersten Anprobe. Alles passte auf Anhieb perfekt!
Try and Error kann teurer werden als die Arbeit eines Fachmannes.
Gruß Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Schwadlapp
 
Beiträge: 203
Registriert: 27. Oktober 2016 13:00

Re: Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜ

Beitragvon Boxerliebhaber » 10. Juli 2018 19:50

Vielen Dank für eure Antworten.

Falls jemand einen Sachverständigen kennt in der Nähe von Hückeswagen, das liegt in NRW, Bergisches Land und 25 km von Wuppertal entfernt.
Wunderschöne Gegendund schön zu fahren, wer mal an der Bever (Talsperre) vorbeikommt, sollte zum Kaffee reinschauen.

Beim TÜV Wuppertal gaben sie telefonisch die Auskunft, ich müsste persönlich vorsprechen und dann könnte ich mal mit jemandem reden.
Der TÜV in der Nachbarstadt Wipperführt verweist auf Köln-Mülheim.

Den Herrn Stahmer rufe ich morgen mal an, ob ich eine Freigabe für den 700er Motor bekommen kann.

Danke für das Bild, das sieht gut aus.
Kannst du mir sagen, was sowas kostet?
Bin jetzt bei 4.500€ für das Gespann, ohne zu wissen, ob das meine Zukunft wird.

Wie viele Löcher gibt es denn in euren EML-Felgen?
Bei mir sind es sechs und damit passen alle normalen Bremsscheiben, die ich kenne, schon mal nicht.
Für den Seitenwagen sind es sechs Löcher mit M6-Gewinde, wie soll so was denn gehen?

Gibt es hier im Forum einen Walter Mathieu? Der hat einen Bericht veröffentlicht mit einem Umbau auf Brembo-Vierkolbenzangen.

Allen eine gute Woche, bald scheint die Sonne wieder :-)

Gute Grüße

Tom
Leben heißt aussuchen
Boxerliebhaber
 
Beiträge: 8
Registriert: 13. Juni 2018 20:16
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜ

Beitragvon Vitus jun. » 10. Juli 2018 20:28

Hallo
kennen tue ich den nicht, aber hier der Link
http://www.walther-mathieu.de/PROJECTS/ ... L_HW2.html
Die Bremsscheibe gibs bei Stahmer, oder anfertigen lassen, bei dem Bj. war/ist warscheinlich eine Zündapp Moped Bremszange verbaut, würde ich aber an deiner stelle mit einer neueren Zange zb. Brembo P30 oder P32 machen,aber das kann man so Pauschal nicht sagen da hängen noch andere Faktoren dran. was hat dein Seitenwagen denn für eine Radgrösse ?
Mess doch mal den Lochkreis für die Bremsscheibe, und stell doch mal Bilder ein.
Und TÜv na ja , Und am Tel. können die natürlich keine aussage treffen, mach Bilder von dem Ding, nimm deine Papiere und Gutachten mit und geh auf Reisen, klapper mal ein paar stellen ab (aber nicht die Privaten Organisationen )nur die die auch nach STVZO §21 §19,2 abnehmen dürfen.

Grüsse
Vitus jun.
 
Beiträge: 63
Registriert: 7. Januar 2015 15:53

Re: Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜ

Beitragvon Stephan » 11. Juli 2018 13:43

Jep. Persönlich rein schauen, halte ich auch für die bessere Idee.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11955
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mein erstes Gespann steht im Stall, was sagt wohl der TÜ

Beitragvon Boxerliebhaber » 12. Juli 2018 19:45

Ich sammel erst einmal Informationen und sende Bilder mit Papiere an zwei Gespannbauer, u.a. Herrn Stahmer.

Dann spreche ich beim TÜV vor. Kenne da auch noch jemanden, mal sehen, ob ich den aktivieren kann.

Danke und viel Dreiradspaß

Tom
Leben heißt aussuchen
Boxerliebhaber
 
Beiträge: 8
Registriert: 13. Juni 2018 20:16
Wohnort: Bergisches Land (NRW)


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast