Smart Rad an einen Ural Seitenwagen

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Smart Rad an einen Ural Seitenwagen

Beitragvon Jelzin » 9. Oktober 2019 14:54

Hallo,
nach längerer 3-Rad Pause möchte ich mir wieder ein Gespann zusammen bauen.
Eine BMW R 850 R ist vorhanden, ein Hilfsrahmen und ein Uralrahmen auch.
Den Uralrahmen möchte ich mit einem Smart Rad mit Trommelbremse zusammen bringen.
Kann mir bitte jemand Bilder oder evtl. eine Skizze zur Verfügung stellen? :grin:
Kenntnisse im Drehen und Schweissen im Freundeskreis vorhanden.
Freue mich auf Antworten.
Gruß
Andreas
Jelzin
 
Beiträge: 14
Registriert: 6. April 2008 17:29
Wohnort: Hechthausen

Re: Smart Rad an einen Ural Seitenwagen

Beitragvon Onno » 10. Oktober 2019 12:11

Hallo,

Mein BMW G/S Gespann hat ein Smart Vorderrad (Scheibenbremse) an der Uralschwinge.
Details?

Grüße, Onno
Benutzeravatar
Onno
 
Beiträge: 99
Registriert: 26. April 2014 10:56
Wohnort: Göttingen

Re: Smart Rad an einen Ural Seitenwagen

Beitragvon Jelzin » 10. Oktober 2019 14:49

Hallo Onno,

ja gerne, bin noch in der Planung.

Freue mich auf deine Antwort!!

Gruß

Andreas
Jelzin
 
Beiträge: 14
Registriert: 6. April 2008 17:29
Wohnort: Hechthausen

Re: Smart Rad an einen Ural Seitenwagen

Beitragvon 3 Radkuhfahrer » 10. Oktober 2019 16:26

Servus, habe mir den original Smart Achstummel, mit Smart Bremsscheiben mit einen 190er Mercedes Bremssattel verbaut. Da am Antriebsrad (R100gs) die gleiche Bremseinheit verbaut ist, habe ich die Bremsscheiben am Boot vom Durchmesser etwas abgedreht damit die Bremsleistung etwas geringer ist, somit bleibt das Gespann beim Bremsen in der Spur.
Das alles natürlich mit TÜV.
Gruß Hubert
3 Radkuhfahrer
 
Beiträge: 144
Registriert: 15. Oktober 2011 10:48
Wohnort: Eichenhofen, Bayern

Re: Smart Rad an einen Ural Seitenwagen

Beitragvon Onno » 11. Oktober 2019 15:10

Hallo Andreas,

als ich meine G/S zum Gespann gemacht habe, habe ich seehr viel Hilfe von Volkmar Prietz, Fa. Motek bekommen.
Das hat die TÜV Geschichte seehr erleichtert, da alle Änderungen vom Gespannbauer "dazugekauft" wurden.
So hat er auch die Uralschwinge ertüchtigt, ein gebremstes Smartvorderrad zu tragen.
Wie beim Dreiradkuhfahrer Hubert ist der Achsstummel der Uralschwinge gekürzt,
trägt aber anders als bei ihm das Vorderradlager mit Bremsscheibe vom Smart.
Die Bremsscheibe ist abgedreht auf 5mm Stärke, 260mm Durchmesser ist geblieben.
Die Bremszange ist eine kleine Grimeka, wie sie bei so gut wie jedem 50 bis 125ccm Roller, zumindest aus Italien zu finden ist.
Gekoppelt ist sie mit der Vorderradbremse am 15mm Handbremszylinder (R100) original bei der G/S sind`s 13mm.

Ich wollte die Bremse eigentlich mit der Hinterradbremse zusammenlegen, wie bei meinen anderen Gespannen.
Volkmar hat mich aber zu seiner Lösung überredet, weil sie gut funktioniert.
Und er hatte und hat Recht, funktioniert super.

https://www.dropbox.com/s/k2k42kstglmvw ... 1.JPG?dl=0
https://www.dropbox.com/s/ubpm6vctq1ggj ... 4.JPG?dl=0
https://www.dropbox.com/s/gi1g5333orhdg ... 5.JPG?dl=0

So, jetzt bin ich mal gespannt ob das funktioniert, denn Bilder hab ich hier noch nie eingestellt.
Edit: OK, sind wohl zu groß - ich arbeite dran.
Nochmal Edit: Krieg ich nicht hin, jetzt als Link.

Viele Grüße, Onno
Benutzeravatar
Onno
 
Beiträge: 99
Registriert: 26. April 2014 10:56
Wohnort: Göttingen

Re: Smart Rad an einen Ural Seitenwagen

Beitragvon Jelzin » 11. Oktober 2019 18:59

Hallo Onno,

vielen Dank für die schnelle Antwort, hilft sch ein großes Stück weiter !!

Schönes Wochenende

Andreas Tiedemann
Jelzin
 
Beiträge: 14
Registriert: 6. April 2008 17:29
Wohnort: Hechthausen

Re: Smart Rad an einen Ural Seitenwagen

Beitragvon MartinA » Heute 20:23

Hi Andreas,
Ich hab mit nen Adapter drehen lassen, innen 20mm,
außen passend zum Smartradlager, daran festgeschweißt den Halter für die Bremszange. Smartbremsscheibe auf 6mm abgedreht und alles zusammengebaut. Ural Achse nicht gekürzt, und mit Staukappe von nem Anhänger abgedeckt. Die sind tiefer als die vom smart, sodass die längere Achse darunter verschwindet. Hab aber lange nach ner passenden gesucht. Natürlich vorher mit meinem TÜV Prüfer durchgesprochen und dann auch eingetragen bekommen.
Bild vom Adapter hab ich noch auf dem Handy gefunden, da sich nach dem Schweißen Verzug eingestellt hat, musste ich ihn noch die Bremszangenaufnahme noch leicht grade fräsen.
LG MartinA-GS

P. S. Bin zu doof das Bild vom Handy hoch zu laden. Deshalb ohne.
Wer Rechtschriebbelfehler findet, darf sie bei ebay versteigern
MartinA
 
Beiträge: 164
Registriert: 7. Februar 2007 20:16
Wohnort: 97080 Würzburg


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste