Zusatzgewicht

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Zusatzgewicht

Beitragvon nomix111 » 5. August 2020 20:10

Über Ziel hinausgeschossen ?
Ich war in der letzten Zeit haupsächlich mit der ermüdungsfreien Positionierung der Bremshebeleien beschäftigt.
Die sind mittlerweile weiter nach vorne und tiefer gerückt. Damit sollten mehrere hundert km ohne Krampf möglich sein.


Da sich die Begeisterung meiner Frau dem Gespann gegenüber weiterhin in Grenzen hält ist bei mit der Gedanke an ein Zusatzgewicht aufgekommen.
Bei der Umsetzung bin ich vermutlich aber doch etwas übers Ziel hinausgeschossen.
IMG_20200805_171942.jpg

Das bring ich mit 70 nicht mehr raus

Gefahren bin ich damit noch keinen Meter

Gruß, Axel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
nomix111
 
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dezember 2017 15:18

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Reeder » 5. August 2020 20:33

Moin,

da hilft dann wohl nur noch die Technik:

https://www.ebay.de/itm/1000kg-Werkstat ... SwktNfJAUc

Mehrere Einzelgewichte wären da wohl besser gewesen.
Gruß
Rehder

BMW R850R mit Heeler Nr.25
BMW R1100RT und FOX Nr.601
Benutzeravatar
Reeder
 
Beiträge: 440
Registriert: 20. Februar 2014 17:42
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 5. August 2020 20:51

So leicht sieht der Beiwagen gar nicht aus. Du könntest ja was unter den BW schrauben, was man dann von Oben mit Gewindestangen ablassen kann. Und auch wieder hochziehen. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Nattes » 5. August 2020 20:58

Warum brauchst du so viel Gewicht im Beiwagen?
Gibt es dafür einen besonderen Grund?

Gruß Norbert
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 5005
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Onno » 5. August 2020 21:27

Du solltest das ausprobieren.
Wieviel Gewicht im Seitenwagen nötig ist, ist höchst individuell.
Mein Seitenwagenrad wiegt, Boot leer, 60 kg. (R80 G/S mit Uralrahmen, läuft auf 145/65 R15 4"Smart rundrum)
Das macht mir Spaß.

Viele Grüße, Onno
Benutzeravatar
Onno
 
Beiträge: 137
Registriert: 26. April 2014 10:56
Wohnort: Göttingen

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Einzylinderfahrer » 5. August 2020 22:32

Wie Reeder schon geschrieben hat, mehrere kleine Teile draus machen
Woraus besteht das Gewicht denn?
Uli
____________________________
SR 500 ´84 mit Velorex 562
Solo:
SR 500 ´80
SR 500 ´90
Benutzeravatar
Einzylinderfahrer
 
Beiträge: 281
Registriert: 6. Januar 2015 13:15
Wohnort: Hohenlohe-Kreis

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon opa3rad » 5. August 2020 23:33

Ich fahr jetzt seit rund 40 Jahren Gespann und hatte noch N I E das Bedürfniss mir auch nur 1kg Zusatzgewicht in SW zu legen. Ich werds wohl auch N I E verstehen.

A B E R wenn: Warum nicht einfach paar Kanister mit Wasser in SW stellen? Sollte unterwegs mal nen " Schmiermax" zusteigen kannste des Wasser einfach wechkippen.



Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 435
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon saschohei » 6. August 2020 05:47

Moin, Moin,

das Thema hatten wir vor Jahren schon mal hier... :smt017

Meine Empfehlung damals wie heute:

Wer sich mit Zusatzgewicht sicherer fühlt wenn er alleine mit dem Gespann fährt - und trotzdem ab und zu mal unvorhergesehen jemand im Beiwagen mitnimmt sollte mal so einen Wassersack aus dem Baumarkr ausprobieren, den es dort für Schiebkarren für die Gartenbewässerung gibt.

Der hat gefüllt genug Gewicht, ist robust - und wenn einer mitfährt ist das Wasser schnell abgelassen und das Ding ratzfatz sehr raumsparend irgendwo untergebracht.

Wenn man Wasserkanister als Ballast mitschleppt, stehen die leeren Dinger immer noch im Beiwagen und nehmen unnötig Platz weg.

Einfach mal ausprobieren, kostet nur ein paar Euro so ein Ding.

Ansonsten weiter tüfteln und Spaß haben. :smt023

Schöne Sommertage für Euch alle und liebe Grüße vom Deich :grin:

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 2040
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 6. August 2020 07:25

opa3rad hat geschrieben:Ich fahr jetzt seit rund 40 Jahren Gespann und hatte noch N I E das Bedürfniss mir auch nur 1kg Zusatzgewicht in SW zu legen. Ich werds wohl auch N I E verstehen.

. . .

Udo


Dann bist du eben noch nicht mit einem entsprechenden Gespann gefahren. Bei meinem alten Gespann ist das auch nicht nötig. Das liegt auch ohne Monkey satt auf der Straße. Das sieht bei dem 1150er ADV Gespann schon anders aus. Da baut schon der Motor höher. Zudem die 30L Sprit oben drüber. . .

Das könnte ich mit dem alten Gespann in jeder Rechtskurve Aussen rum überholen.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Nattes » 6. August 2020 08:30

Genau. kommt auf das Fahrzeug an.
Mit dem montierten Steib LS 200 "Puppenwagen" kann ich ohne Balast trotz 123cm Spurbreite kaum im Schritttempo rechts abbiegen. :-D

Bild

Mit der Plattform plus Winterkiste mache ich mir selbst leer wenig Gedanken über ein gehobenes Rad.
Provozieren kann man natürlich alles. :-D
Bild
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 5005
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Michael1234 » 6. August 2020 12:43

.....aber das Gewicht passt schön in den Beiwagen :wink:
Ob es allerdings 55 Kg sein müssen :roll:

Du musst Dich wohlfühlen auf dem Gespann, das ist das einzige was zählt. Und wenn das eben mit einem zusätzlichen Gewicht ist, isses doch ok.

Viel Spaß,
Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1282
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 6. August 2020 13:30

Axel, frag doch mal den W-L. der braucht ein paar Maße von dir. Der kann dann in etwa sagen, was rein kann. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Aynchel » 6. August 2020 14:32

meine Winterkuh hat anfangs auch 10kg Betonkies gebraucht um in Rechtskurfen nicht nur den Verkehr aufzuhalten

aber was anderes


Bild


das halte ich für brandgefährlich
wenn man mal nur den SW Bremshebel erwischt reisst es die Fuhre rechts rum und man kann sich auf gerader Strecke nach links überschlagen
da gehört dringenst eine Verbindung zwischen die Hebel
Benutzeravatar
Aynchel
 
Beiträge: 693
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon nomix111 » 6. August 2020 16:13

Ich bin mit den 55kg sicher übers Ziel hinausgeschossen.
War ja so auch nicht geplant :roll:
Fahren werd ich es aber schon mal so.
Der Wassersack würde mir auch gefallen.
Zur Bremse.
Es ist selbst mit Gr 42 nicht möglich nur den Beiwagen zu erwischen.
Dafür soll eigentlich noch eine höhergelegene Trittfläche an den BW Hebel.
Nen Parkbremshebel könnte ich mir da auch noch vorstellen.
Ich hatte die Hebel zuvor ja fast in Kontaktposition, aber damit war jede Bewegung des Fußes fast unmöglich.
Rauf und runter, sonst nix.
Letztlich muß ich spätestens zum nächsten Tüv zur Vollabnahme.
Gruß, Axel
nomix111
 
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dezember 2017 15:18

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon dreckbratze » 6. August 2020 19:44

aynchel, genauso kannst du beim bremsen ganz vom bremshebel abrutschen und ungebremst im gemüse einschlagen. ich finde die obige lösung prima, da man die mit etwas übung wie die lenkbremse beim traktor nutzen kann.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2756
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Ernst » 12. August 2020 22:10

Bei dem Film hatte ich 2x10l Sprit im Kofferraum.
https://www.youtube.com/watch?v=VfWxeQf ... re=related
Gruss vom Ernst, der mit dem Guzzi-3-Rädle V1000G5/Carell TR 500
Benutzeravatar
Ernst
 
Beiträge: 929
Registriert: 22. Oktober 2005 20:27
Wohnort: Lörrach

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Kit » 13. August 2020 06:27

opa3rad hat geschrieben:Ich fahr jetzt seit rund 40 Jahren Gespann und hatte noch N I E das Bedürfniss mir auch nur 1kg Zusatzgewicht in SW zu legen. Ich werds wohl auch N I E verstehen.

A B E R wenn: Warum nicht einfach paar Kanister mit Wasser in SW stellen? Sollte unterwegs mal nen " Schmiermax" zusteigen kannste des Wasser einfach wechkippen.



Udo


Hallo Udo, schon mal Crossgespann gefahren? Ohne Zusatzgewicht kann man Beiwagen mit 1 Hand locker hochheben.
Mein Ex TT-Crossgespann benötigte mindestens 25kg Gewicht, sonst unfahrbar.
Taub aber oho!

Projekt XJ600 Low-Budget-Renngespann https://www.dreiradler.org/viewtopic.php?f=3&t=17519
Benutzeravatar
Kit
 
Beiträge: 135
Registriert: 10. Juni 2014 10:30
Wohnort: Osnabrück

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Crazy Cow » 13. August 2020 11:07

Aynchel hat geschrieben:Bild


das halte ich für brandgefährlich
wenn man mal nur den SW Bremshebel erwischt reisst es die Fuhre rechts rum und man kann sich auf gerader Strecke nach links überschlagen
da gehört dringenst eine Verbindung zwischen die Hebel


Ich bin da voll auf deiner Seite, halte auch Traktorargumente für vollkommen unangebracht. Wir Gespannfahrer und Umbauer hatten mal einen sehr schweren Stand beim TÜV. Der Umstand, dass es wieder ein bisschen liberaler geworden ist, sollte nicht dazu führen, dass wieder jeder seine eigene Logik speziell beim Bremsen für die richtige hält.
Einzelradbremsen sind nicht einmal beim Traktor und Straßenfahrt erlaubt. Dafür gibt es ein drittes Bremspedal oder einen Riegel für die Einzelbremsen. Ihr solltet lieber froh sein, wenn eure Kisten auf regennasser Piste einigermaßen geradeaus bremsen. Wer meint, er bräuchte eine separate Seitenradbremse für Rechtskurven, vollkommener Käse:
Wenn das Rad in der Luft ist, ist die Bremse wirkungslos. Schnelle und zielsichere Rechtskurven kann man mit allen Bremsen und Gas gleichzeitig fahren, brauchbare Seitenradlast vorausgesetzt.

Zum Gewicht: Bei meiner CX 500 EML Mini brachte das Seitenrad 30kg auf die Waage. Es war immer in der Luft, das Gespann ließ sich aber dabei wegen der breiten Spur von 130cm gut dirigieren. Das XJ EZS Gespann hatte nur eine Spur von 120cm aber einen tiefen Schwerpunkt und 50kg Radgewicht. Sehr gut beherrschbar. Trotzdem habe ich im Baumarkt zwei Sandsäcke zu je 5kg erworben und in den Kofferraum gepackt. Damit blieb das Rad praktisch immer am Boden.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12728
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 13. August 2020 12:52

opa3rad hat geschrieben:Ich fahr jetzt seit rund 40 Jahren Gespann und hatte noch N I E das Bedürfniss mir auch nur 1kg Zusatzgewicht in SW zu legen. Ich werds wohl auch N I E verstehen.

A B E R wenn: Warum nicht einfach paar Kanister mit Wasser in SW stellen? Sollte unterwegs mal nen " Schmiermax" zusteigen kannste des Wasser einfach wechkippen.



Udo


Udo, du vergisst den Schwerpunkt bei der Problembetrachtung. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon UKO » 13. August 2020 17:12

Ernst hat geschrieben:Bei dem Film hatte ich 2x10l Sprit im Kofferraum.
https://www.youtube.com/watch?v=VfWxeQf ... re=related


Schön am Kabel gezogen! :smt023

Nur manchmal etwas weit rechts gewesen.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2322
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 13. August 2020 17:19

Uko, das andere Rechts, sprich Mittellinie. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon UKO » 13. August 2020 17:20

Ja auch.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2322
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon itzefritz2013 » 13. August 2020 18:16

Ernst hat geschrieben:Bei dem Film hatte ich 2x10l Sprit im Kofferraum.
https://www.youtube.com/watch?v=VfWxeQf ... re=related



20 liter sprit ?!?! wo ist das gefahrgutschild?

ansonsten nennt man das: FLÜSSIGER FAHRSTIL. .....
nur so machts spass.

:D :-D
itzefritz2013
 
Beiträge: 504
Registriert: 22. März 2013 19:36

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon opa3rad » 13. August 2020 18:42

@Kit:

Bin einmal nen Endurogespann gefahren, ne R100GS/PD, ("lebensgefährlich"), der SW kam schon hoch bevor losgefahren bin. Die ersten Kilometer bn ich "rumgeeiert" schlimmer wie nen Anfänger.

Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 435
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon dreckbratze » 13. August 2020 19:44

wenn das rad am boden bleibt, bremst das sehr wohl. soll ja leute geben, die auch rechtsrum durchaus auf 3 rädern fahren. es geht auch nicht darum ausschliesslich den sw zu bremsen. wenn die bremshebel dicht beieinamder liegen, kannst du das schön mit dem fuss regeln.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2756
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 13. August 2020 19:48

Naja, beim großen Gespann hör ich dann oft, daß das BW-Rad blockiert, da es sehr leicht wird. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Crazy Cow » 14. August 2020 00:46

dreckbratze hat geschrieben:wenn die bremshebel dicht beieinamder liegen, kannst du das schön mit dem fuss regeln.



Schon probiert?
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12728
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon dreckbratze » 15. August 2020 07:24

ja.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2756
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Adventuretremolino » 15. August 2020 08:50

Hi nomix111, auch wenn es nicht Dein Thema ist, würde es Dein Problem mit dem Zusatzgewicht lösen.

Ein geschwenktes Gespann.... :D :smt005
Adventuretremolino
 
Beiträge: 71
Registriert: 1. Januar 2020 09:30

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon nomix111 » 15. August 2020 14:47

Würde es, fährt aber genauso wie ein Solo Motorrad, das hab ich schon.
Eine Versuchsfahrt steht immer noch aus,- ist mir einfach zu warm :roll:
Gruß, Axel
nomix111
 
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dezember 2017 15:18

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon nomix111 » 15. August 2020 14:51

Einzylinderfahrer hat geschrieben:Wie Reeder schon geschrieben hat, mehrere kleine Teile draus machen
Woraus besteht das Gewicht denn?

Das sind knapp 12m 28er Baustahl zu Längen von 39cm geschnitten und zusammengeheftet.
In eine Form gesetzt und mit Gummi vergossen.
Gruß, Axel
nomix111
 
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dezember 2017 15:18

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 15. August 2020 14:54

AchDuSchxxx!


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon nomix111 » 15. August 2020 19:44

Kann man auch nehmen zum "Feinde-versenken" :twisted:
Hab nur keine :wink:
nomix111
 
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dezember 2017 15:18

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon nomix111 » 16. August 2020 12:49

Ich habe heute mal die Waage druntergestellt, Tank leer

Ohne Gewicht
Vorne 117KG
Hinten 142KG
Beiwagen 108 KG

Mit 55Kg Gewicht

Vorne 128KG
Hinten ca 158Kg da war due Waage am Ende aber kam nicht meht viel,
Beiwagen 136 KG


Radstand 156cm
Spurbreite Mitte-Mitte Rad rund 120cm
Li. außen- Re. außen ca 135cm
Vorlauf ca 34cm
Vorspur bezogen auf Radsand 1-1,5cm

Dann habe ich ein paar Kringel an einem Wendehammer gefahren.
Ohne Gewicht waren die Rundenzeiten noch schlechter.
7 zu 8,5sec.
[url]Ich habe heute mal die Waage druntergestellt, Tank leer

Ohne Gewicht
Vorne 117KG
Hinten 142KG
Beiwagen 108 KG

Mit 55Kg Gewicht

Vorne 128KG
Hinten ca 158Kg da war due Waage am Ende aber kam nicht meht viel,
Beiwagen 136 KG


Radstand 156cm
Spurbreite Mitte-Mitte Rad rund 120cm
Li. außen- Re. außen ca 135cm
Vorlauf ca 34cm
Vorspur bezogen auf Radsand 1-1,5cm

Dann habe ich ein paar Kringel an einem Wendehammer gefahren.
Ohne Gewicht waren die Rundenzeiten noch schlechter.Ich habe heute mal die Waage druntergestellt, Tank leer

Ohne Gewicht
Vorne 117KG
Hinten 142KG
Beiwagen 108 KG

Mit 55Kg Gewicht

Vorne 128KG
Hinten ca 158Kg da war due Waage am Ende aber kam nicht meht viel,
Beiwagen 136 KG


Radstand 156cm
Spurbreite Mitte-Mitte Rad rund 120cm
Li. außen- Re. außen ca 135cm
Vorlauf ca 34cm
Vorspur bezogen auf Radsand 1-1,5cm

Dann habe ich ein paar Kringel an einem Wendehammer gefahren.
Ohne Gewicht waren die Rundenzeiten noch schlechter.
7 zu 8,5sec.
https://youtu.be/gqKG9L9t0cw
Gruß, Axel
7 zu 8,5sec.
nomix111
 
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dezember 2017 15:18

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 16. August 2020 14:41

Mein ADV Gespann hat 20kg weniger Gewicht mit der Bleirolle auf dem BW-Rad, als deines ohne alles. Zudem wird der Schwerpunkt ungünstiger liegen. Wenn ich als Fahrer den nochmal 30-40cm nach Oben schieben.

Vergiss dein Zusatzgewicht. Die 100kg leer auf'm BW-Rad sollte locker Reichen.

Edith sagt die Werte von einem mit deinem eher vergleichbaren Gespann an.Spurbreite Radmitte zu Radmitte 1,20m, Schwerpunkt 0,55m. BW-Rad ohne Zusatzgewicht (Batterie im Kofferraum) 74,5kg. Und damit lässt dat Dingen sich wie'n GoCart fahren.

Dagegen hat das ADV+ nur eine unsesentlich größere Spurbreite von 1,25m. Aber einen höheren Schwerpunkt, 0,75m, und 68kg, leer, auf dem BW-Rad.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon rosthaufen » 6. Oktober 2020 11:27

Forum.jpg


hätte noch das...falls es einer braucht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
bleib dir treu
Benutzeravatar
rosthaufen
 
Beiträge: 306
Registriert: 24. März 2015 10:01
Wohnort: Thüringen

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Slowly » 6. Oktober 2020 14:47

Plumbum ?

Gruß,
Slowly
Klimawandel und Virus brachten das Ende der Illusionen !
CORONA-Warn-App: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... n_App.html
=================
Viele Beiwagen-Fabrikate und Modelle: http://passionsidecar.free.fr/panoramas ... maside.htm
Motorrad-Fachbuch: "Das moderne Motorrad 1915" http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 11726
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon nomix111 » 6. Oktober 2020 15:15

Mit Schublade?
nomix111
 
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dezember 2017 15:18

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon FietePF » 6. Oktober 2020 17:22

Hallo Axel,

ich weiß gar nicht was zu willst, das Teil liegt doch wie ein Brett!
Fahr zum Vergleich mal etwas schneller rechts herum, bist das Rad hoch kommt, dann ist das Popometer geeicht :D

Oder mit etwas leichteren, oder hochbeinigen Gespann, dann geht es schneller...

Gruß
Alfred
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 1307
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Mönch » 6. Oktober 2020 18:33

Eyy, ich glaube ich muss alle die hier von Zusatzgewichten reden mal einladen mit einem MZ-Gespann zu fahren....
Mönch
 
Beiträge: 203
Registriert: 21. November 2015 17:35

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon opa3rad » 6. Oktober 2020 20:36

Mönch hat geschrieben:Eyy, ich glaube ich muss alle die hier von Zusatzgewichten reden mal einladen mit einem MZ-Gespann zu fahren....


Können Die gar nicht. :-D :-D :-D


Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 435
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon rosthaufen » 8. Oktober 2020 13:28

Ja..Blumbum mit Schublade.. :smt002
bleib dir treu
Benutzeravatar
rosthaufen
 
Beiträge: 306
Registriert: 24. März 2015 10:01
Wohnort: Thüringen

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 8. Oktober 2020 14:29

opa3rad hat geschrieben:
Mönch hat geschrieben:Eyy, ich glaube ich muss alle die hier von Zusatzgewichten reden mal einladen mit einem MZ-Gespann zu fahren....


Können Die gar nicht. :-D :-D :-D


Udo


Nicht, das ihr da schwer enttäuscht werdet. . .

Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Nordmann » 17. Oktober 2020 22:01

Stephan hat geschrieben:
opa3rad hat geschrieben:
Mönch hat geschrieben:Eyy, ich glaube ich muss alle die hier von Zusatzgewichten reden mal einladen mit einem MZ-Gespann zu fahren....


Können Die gar nicht. :-D :-D :-D


Udo


Nicht, das ihr da schwer enttäuscht werdet. . .

Stephan


Genau! Das Geeiere werd ich niemals wieder verlernen...reiner Überlebens Instinkt.....Aber cool wars trotzdem irgendwie.... 8)

Und als Zusatzgewicht hat mir der Ric aus Bremen damals nen coolen Tip verraten:

https://www.amazon.de/Original-Schweize ... ghydr08-21

Davon 2 Stück, und Ihr könnt das Gewicht durch "Wasserlassen" sogar regulieren.....War zu MZ Zeiten ein guter Lehrmeister dieser Sack aus der Schweiz...und kostet fast nix! Und wenn er mal undicht sen sollte...Fahrradflickzeug, und gut!
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1238
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Stephan » 18. Oktober 2020 08:54

Über das Wiederauffüllen, will ich jetzt nciht nachdenken. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14732
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon nomix111 » 18. Oktober 2020 10:31

Gewicht ist immer noch drin :wink:
Ich bin beim Ruhrstammtisch nach ca 90 Km Autobahnanfahrt ne halbe Stunde zu früh am Pakplatz der Blume eingetroffen.
Da war schon der erste Abschnitt der Felderbergstraße bis zur Blume ein kleiner Lichtblick.
Beim weiteren Verlauf bis Gennebreck hatte ich dann richtig Spaß.
Beiwagen fährt wie das sprichwörtliche GoKart.
Der 15" 145/65er BW Reifen (alt 135/80) und das straffer eingestellte BW Federbein sind dabei auch linksrum ein echter Fortschritt.
Habe jetzt mehr Angst vor seitlichem wegrutschen oder Radlager/Speichenschäden :roll:
Gruß, Axel
nomix111
 
Beiträge: 84
Registriert: 31. Dezember 2017 15:18

Re: Zusatzgewicht

Beitragvon Auetaler » 18. Oktober 2020 12:09

Na dann, km-schruppen und Erfahrungen sammeln...

Linke zum Gruss
Jeder hat nur eines, nutzt es...

R100S Squire ST1 / K75
Benutzeravatar
Auetaler
 
Beiträge: 59
Registriert: 20. Februar 2020 13:11
Wohnort: 31749


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste