TRX850 zum Lastentransport

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 27. Dezember 2020 15:19

Hallo Leute,
ich hatte ja schonmal so etwas angedroht.
Mittlerweile ist mein TRXProjekt soweit gediehen das ich euch ein paar Bilder zum Stand der Dinge zeigen kann.

Ich will erstmal ohne eine Schwingengabel zurecht kommen, denke für das Moped finde ich keine von der Stange.
Die Gabelbrücke ist ausgetauscht gegen eine um 5° geneigte, wodurch sich der Nachlauf verkürzt hat.
Ob das dann gut läuft wird sich zeigen. Auf alle Fälle ist schonmal ein Gabelstabie geordert und natürlich kommt ein ordentlicher Lenkdämpfer zum Einsatz. Wegen dem Lenkungsdämpfer nehme ich gerne Tipps zu guten Modellen (verstellbar?) entgegen.
Beiwagen hat einen HCS Stossdämpfer bekommen
Vorlauf ca. 340mm
Vorspur ca. 30mm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 27. Dezember 2020 15:39

Ausserdem habe ich noch die Möglichkeit günstig diesen Heeler zu bekommen und weiss nicht so recht ob der wohl auf meinen Beiwagenrahmen passt, was meint ihr.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Crazy Cow » 27. Dezember 2020 15:40

hallo Pixie,

einen feinen Hilfsrahmen hast du da gebaut. Konsequent und durchdacht. Für obenrum ist ja der Gitterrohrrahmen ideal.
:smt023
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13664
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon dreckbratze » 27. Dezember 2020 19:53

der hintere, obere Anschluss, gibt es da eine Verbindung zur linken Rahmenseite? Die Strebe sitzt ja ziemlich in der Mitte des rechten Rahmenrohres, also der empfindlichsten Stelle, oder?
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2888
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon MichaelM » 28. Dezember 2020 09:52

Sieht gut aus. Ich mag die TRX. Ich finde ja das 2 Zylinder, an einem Motorrad, ausreichend sind.
Das Heeler-Boot auf den Russenrahmen zu kriegen könnte knifflig werden.
Ich habe ein URAL-Boot auf dem Tripteq-Rahmen. Das Boot ist recht schmal, im Gegensatz zum Rahmen. Das Heeler-Boot ist breiter als die Russenboote.

Dem Einwand von dreckbratze muss ich aber zustimmen. Den Anschlusspunkt 3 solltest du noch nachbessern, falls da nicht schon was ist, was wir auf den Bildern eventuell nicht sehen.
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 561
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Crazy Cow » 28. Dezember 2020 12:59

dreckbratze hat geschrieben:der hintere, obere Anschluss, gibt es da eine Verbindung zur linken Rahmenseite? Die Strebe sitzt ja ziemlich in der Mitte des rechten Rahmenrohres, also der empfindlichsten Stelle, oder?


Die hintere Strebe ist immer ein Problem. Eine Verbindung auf die linke Seite sollte auch bevorzugt schräg auf den Rahmknotenpunkt (Motorbefestigung) zulaufen. Nicht so einfach. Wenn man mal guckt, wie hoch die rechte Fußraste sitzt, ein (weitere) kurze Strebe als Fußraste würde es auch tun. Aber Pixie hat den Hilfsrahmen so konsequent beidseitig gebaut, ich glaube nicht, dass er den Schwachpunkt an der Strebe übersehen hat, sieht eher nach Provisorium aus.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13664
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 28. Dezember 2020 16:36

Danke schonmal für die positiven Einschätzungen, man ist ja doch etwas unsicher ob das nachher läuft, mal sehen.

Wegen der Stütze hinten habe ich noch vor Diese oben weiter nach vorne zu setzen, näher Richtung Motor, stimmt schon.
Vielleicht wird da aber auch tatsächlich noch eine Verstrebung auf die andere Seite nötig, da ist nur soviel anderer Kram im Weg.

Die Fußraste baumelt auf den Bildern noch am Bremsschlauch und braucht noch eine Anpassung entsprechend der Stütze, so das ich Platz habe.
Soziusraste kommt weg, brauch ich an dem Moped nicht.

Wie Verhält sich das denn, wenn die hintere Stütze weiter nach vorne geschoben wird Kräftemässig, müsste doch dann mehr können, oder?

Bei dem Heller habe ich auch so meine Bedenken, ich will den ja nicht kaufen um Den dann zu zerschneiden, zumal ich eigentlich ein Lastengespann, also eigenen Aufbau machen will. Die Idee dabei war mal beide Aufsätze einfach geschraubt austauschen zu können, so ala Eierlegendewollmilchsau, was ich mittlerweile für unrealistisch halte ?
Bei dem Preis, 250,- €, wären aber schon einige Teile wie Sitz, Kotflügel, Beleuchtung und vielleicht auch der Fussraum als Aufbauelement, Plexiglas interessant !?
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon xjabt » 28. Dezember 2020 17:00

pixie hat geschrieben:Wegen dem Lenkungsdämpfer nehme ich gerne Tipps zu guten Modellen (verstellbar?) entgegen.


Hallo Pixie,
an meiner TRX ist ein einstellbarer dran, der funzt super, hat gesamt ca. 10 "Clicks" und geht in Stellung 1 so leicht, dass diesen kaum spürst und in 10 so schwer, dass Sie sich im Stand kaum lenken lässt. Auf guter ebener Strasse kann ich in 2 oder 3 fahren, wirds sehr wellig oder spurrillenlastig kannst unter dem fahren auf 4 oder 5 drehen.

k-TRX Lenkungsdämpfer.jpg


Wenn du möchtest kann ich Dir noch Detailbilder dazu senden. Ich glaube es ist ein Öhlins aber im Fahrzeugschein stet nichts und glauben ist nicht wissen :smt005
Die gute steht im Winterquartier sonst hätte ich schon nachgesehen, könnte ich aber morgen bei Tageslicht machen ....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus dem Schwobaländle
Jürgen
Benutzeravatar
xjabt
 
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2013 14:50

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Stephan » 28. Dezember 2020 17:02

Die hintere Obere Strebe würde ich nocht zu weit nach Vorne schieben. Je nachdem wie du es machst, wird das dann zu schräg oder insgesamt zu eng. Also die oberen Punkte liegen dann zu dicht zusammen.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16027
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon xjabt » 28. Dezember 2020 17:22

pixie hat geschrieben:Wegen der Stütze hinten habe ich noch vor Diese oben weiter nach vorne zu setzen, näher Richtung Motor, stimmt schon.
Vielleicht wird da aber auch tatsächlich noch eine Verstrebung auf die andere Seite nötig, da ist nur soviel anderer Kram im Weg.
Wie Verhält sich das denn, wenn die hintere Stütze weiter nach vorne geschoben wird Kräftemässig, müsste doch dann mehr können, oder?

Bei mir ist die weiter oben, wo auch das Federbein und der Tank befestigt ist ... (Der Umbau wurde von Stern gemacht)

pixie hat geschrieben:
... zumal ich eigentlich ein Lastengespann, also eigenen Aufbau machen will. Die Idee dabei war mal beide Aufsätze einfach geschraubt austauschen zu können, so ala Eierlegendewollmilchsau, was ich mittlerweile für unrealistisch halte ?

Ich habe 2 Universalgespanne jeweils mit Aluplatte realisiert, d.h. auf das Fahrgestell kommt eine Aluplatte 8mm mit Gummidämpfern, und darauf kannst alles bauen was dir einfälllt oder gefällt. (läuft als Ladung, muss ordentlich gesichert sein und keine scharfen Kanten haben, dann meckert auch der TÜV nicht (zumindest die, bei denen ich schon vorstellig wurde).
$matches[2]

$matches[2]

$matches[2]


IMG_9373.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus dem Schwobaländle
Jürgen
Benutzeravatar
xjabt
 
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2013 14:50

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Crazy Cow » 28. Dezember 2020 18:36

Federbeinstütze geht, ist auf beiden Seiten fest, ist aber nicht wirklich gegen weitere Kräfte von unten biegefest. Wie gesagt, Fußrastenankerplatte geht auch, aber: bei Nicht-Doppelschleifenrahmen bietet sich immer an, die nötige Hilfsrahmenkonstruktion am SW Rahmen festzumachen, wie es beim Heeler Rahmen der Fall ist. Gegen die Schweißerei am SW Rahmen sagt kein TÜV was, sie muss nur halten. Einen Dom auf das SW Rohr gesetzt und abgestrebt und oben ein verstellbareres, fliegendes Rohr von der Domspitze zum Moppedrahmen, wo es am besten passt.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13664
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 30. Dezember 2020 09:45

@Jürgen,
das wegen dem LD wäre prima!

Bei dir steht also das TRX Gespann, ich kenne das von Bildern und es ist natürlich eine Augenweide, professionell gemacht.
Habe hier, auf meinem Rechner, Bilder davon als Vorlage, jetzt ist es allerdings doch etwas anders geworden.

Olaf, wie meinst du das?
"Einen Dom auf das SW Rohr gesetzt und abgestrebt und oben ein verstellbareres, fliegendes Rohr von der Domspitze zum Moppedrahmen, wo es am besten passt"?
Leuchtet mir noch nicht ganz ein.
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon xx_sidebike » 30. Dezember 2020 13:32

Hallo Pixie,

Olaf meint wahrscheinlich so etwas wie den oberen Anschluss am Tripteq Heeler Rahmen. Mit so einer Konstruktion könntest Du dann eine direkte Strebe zum Motorradrahmen ziehen, z.B. zur hinteren oberen Motorhalterung.

Jens
xx_sidebike
 
Beiträge: 65
Registriert: 24. Oktober 2007 07:49
Wohnort: 53773 Hennef

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Crazy Cow » 30. Dezember 2020 13:50

xx_sidebike hat geschrieben:Hallo Pixie,

Olaf meint wahrscheinlich so etwas wie den oberen Anschluss am Tripteq Heeler Rahmen. Mit so einer Konstruktion könntest Du dann eine direkte Strebe zum Motorradrahmen ziehen, z.B. zur hinteren oberen Motorhalterung.

Jens


Genau.
Man muss aber prüfen, was für den Fahrer bzw den Sozius am günstigsten ist. Wenn die Fußrastenalage bleibt, liegt die besagte Strebe vor dem Schienbein. Viele Gespanne fahren die Gesundheit des Fahrers beim Crash missachtend herum, das ist aber nicht nötig. Wie gesagt, die rechte Fußraste als Strebe tut es auch. Die Kräfte sind zwar bei einer kurzen Strebe größer, aber die Fahrer-Fußrastenbefestigung ist immer ein sehr stabiler Punkt. Das Gegenüber am SW kannst du selbst stabil ausarbeiten.
Beispiele für Gespanne mit geänderten Fußrasten sind die EML Honda CX, Side-Bike MegaComete.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13664
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Crazy Cow » 30. Dezember 2020 15:04

Hab dir mal schell was gemalt.

Oben die ideale Strebe. Wenn du die Plattform des SW behalten willst, darunter eine, bei der die Kräfte umgelenkt werden. Die Geschichte muss nicht so tief runtergehen, nur so, dass ein Dreieck entsteht.
Es wird genügend Gelegenheiten geben, bei denen du den Auspufftopf abnehmen musst, der ist jetzt frei, wie Fußrasten und Beine aller Beteiligten auch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Hören sie nicht auf Ihren Tinnitus
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 13664
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 30. Dezember 2020 22:10

Oohkaay, verstehe.

Bei der TRX ist die Fußrastenaufnahme leider nicht so stabil, siehe Bild, sind nur 2 Schrauben im Motorhilfsrahmen.
Denke ich bleibe besser dabei die Stütze am Rahmen weiter nach hinten zu verschieben, dort gibt es eine Strebe auf die linke Seite.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 6. Januar 2021 19:54

So,
heute war es dann soweit, erste "nackige" Probefahrt und ich war positiv erfreut über das Fahrverhalten, ist ja auch noch nix drauf.
Trotzdem konnte ich den Beiwagen nicht heben (habe mich aber auch zurückgehalten, war ja das 1,x)
Kein bemerkenswertes Ziehen in irgendeiner eine Richtung, vllt. habe ich ja zufällig eine top Grundeinstellung getroffen;-)
Fahrwerk muss wahrscheinlich noch etwas härter.

Wie ihr seht habe ich die hintere Stütze soweit wie möglich nach hinten geschoben, da kann die mehr auch wenn sie "nur" an der Rahmenverlängerung befestigt ist. Dort gibt es aber eine Rahmenbrücke auf die linke Seite, nur muss ich die Stütze noch länger Tauschen.

Ich werte es als gutes Omen das heute am 06.01. Dreikönigstag ist! Das ist doch sicher der Schutzheilige der Gespannfahrer, oder?

Weiter geht's jetzt mit Bremse, Beleuchtung und Aufbau.
Ich habe immer noch das Heelerboot im Auge. Für 250,- sollte ich eigentlich einfach mal ausprobieren ob's mit einigen Modifikationen hinhaut, ist doch nur Plaste.
Alleine schon Sitz und Kotflügel inkl. Beleuchtung wären das doch schon Wert?

20210106_133938 4.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon xjabt » 10. Januar 2021 12:18

pixie hat geschrieben:@Jürgen,
das wegen dem LD wäre prima!


Hallo Pixie,
haben gestern den LD angeschaut, leider ist auf dem keinerlei Eintragung zu finden, kein Hersteller, kein Typ, keine KBA Nummer, einfach nichts :cry:
hab dann den Gockel bemüht und dass gefunden:

https://shop.alphatechnik.de/shop/fahrw ... 76-5041-00

bei Tante Luise gibts einen von LSL der sieht genau gleich wie der bei mir verbaute aus:

https://www.louis.de/artikel/lsl-lenkun ... n/10045235

benötigst du überhaupt einen Lenkungsdämpfer?
Bei der XTZ750 mit modifizierter Telegabel fahre ich ohne, die läuft auch so astrein geradeaus, allerdings mit der Serienvorderrad ...

Dann habe ich noch den oberen hinteren Seitenwagenanschluß meiner TRX angeschaut, der ist knapp hinter der Querverbindung welche Tank, Federbein und Rahmen verbindet, das schaut sehr stabil in alle Richtungen aus ...

Grüße und viel Spass beim basteln!
Viele Grüße aus dem Schwobaländle
Jürgen
Benutzeravatar
xjabt
 
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2013 14:50

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 7. Februar 2021 10:36

Hallo zusammen,
der Lenkungsdämpfer ist erstmal zurück gestellt, bis ich die Fuhre mit vollem Aufbau fahren kann.
Tatsächlich hatte ich den Eindruck das ein LD nicht nötig wird, mal sehen.

Den oberen Anschluss habe ich jetzt ganz nach Hinten geschoben, macht einen stabileren Eindruck.

Ich brauche aber eine stärkere Feder für das hintere Bein und habe da keine Ahnung wie stark diese sein sollte und wie ich da an Werte komme, Gewicht usw.?
Kontakt zu Franz Racing Suspension hab ich schon.
Was gibt es da so zu berücksichtigen?

Gut das Winter ist, sonst würde ich nervös bei dem langsamen Progress des Umbaus :D
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Stephan » 7. Februar 2021 10:42

Dem Franz hilft es ungemein, und auch generell, wenn die Gewichte bekannt sind. Immer alle drei Räder gemessen.
Leer,
nur Fahrer,
Fahrer+Sozia (Wird mehr sein als "+Gepäck").


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16027
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 7. Februar 2021 11:29

Ja, darüber hatte ich mit Franz schon am Telefon gesprochen.
Ist trotzdem nicht leicht zu bestimmen was nun tatsächlich am Hinterrad an Gewicht so auftaucht, es verteilt sich da ja etwas auf Beiwagen und Moped.
Denke ich werde die Differenz belastet und unbelastet und Distanzen Rahmen / Schwinge messen.

@ Jürgen, was hast du denn drin, das wäre mal ganz spannend?
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Stephan » 7. Februar 2021 13:44

Naja, du musst schon unter jedes Rad eine Waage stellen. Geht mit einer Blechpersonenwaage. So'ne neumodische mit Fetttwert, ist da wohl zu sensibel, da oft mit Glas versehen. Ist mühselig, aber steht mir auch noch bevor. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16027
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon xjabt » 7. Februar 2021 17:49

pixie hat geschrieben:@ Jürgen, was hast du denn drin, das wäre mal ganz spannend?

Hallo Pixie,
bei mir ist hinten ein Wilbers verbaut, zur Federrate steht leider nix in der ABE.
Ich weiss vom Gespannbauer meines Vertrauens, dass wenn Serien-Federbeine hinten auf Gespannbetrieb umgerüstet werden, er im Regelfall den Faktor 1,5 ansetzt.
An meiner XTZ750 und auch an der GS ADV hat das auch gleich gut gepasst.
Vorne an der GS mussten wir etwas experimentieren, damit wir das ESA im Solo und Gespannbetrieb gut hinbekommen haben (die hat wahlweisen Betrieb eingetragen).
Da ist jetzt eine kürzere härtere Feder mit Ausgleichsring verbaut, da wir keine in der Originallänge mit der gewünschten Federrate gefunden haben...

Ich denke die meisten Gespannbauer haben da mit Sicherheit eine Lösung für dich, Federbein zusenden und umrüsten lassen ist vermutlich der günstigste Weg ...
Oder direkt bei Wilbers (oder Alternativen) anfragen, Wilbers hat einen guten Support und wenn du denen erzählst, was du möchtest, bauen die Dir die gewünschte Feder in das von Dir ausgesuchte neue Federbein ein.
Viele Grüße aus dem Schwobaländle
Jürgen
Benutzeravatar
xjabt
 
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2013 14:50

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Stephan » 7. Februar 2021 18:02

Hm, ich fürchte so einfach geht das dann doch nicht.

Als ich Probleme mit einem durchschlagenden Federbein bei meinem damaligen FengBao hatte, bin ich damit zum Franz gefahren. Der hat sich das angeschaut. Mein Gewicht gefragt. Dann musste ich auf eben den BW steigen. Und dann hat er mir gesagt was zu machen ist. Heim gefahren, Federbein ausgebaut und hingebracht.

In Island gab es dann keine Probleme mit dem BW-Rad.

Egal wer sich um das Federbein kümmern soll, derjenige braucht einen Anhaltspunkt. Es sei denn du kannst ihm Vorgaben bezüglich Federdicke und Länge machen.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 16027
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon UKO » 8. Februar 2021 08:04

Was nicht geht - oder nur schlecht, ist, nur eine harte Feder ins vorhandene Federbein stecken. Wenn die Dämpfung nicht angepasst wird, federt es sehr schnell aus. Fühlt sich an als wolle das Gespann einen Handstand machen. Also Dämpfung mit anpassen lassen oder neues Beinchen für Gespannbetrieb ordern. Wilbers hat da viel Erfahrung.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2496
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 7. April 2021 14:59

Das Federbeinchen ist noch beim Franz in der Praxis, dem Frühjahr sei Dank :rock: Aber am 12.04. soll es bearbeitet werden :wink:
Ich habe derweil schon ein bisschen was gemacht, hier mal mein Beiwagenzustand, zum lackieren ist es leider zu kalt im Moment.
Grundgerüst:
20210308_102238.jpeg

Vorbereitet für GFk
20210313_164942.jpeg

Laminiert
20210402_173137.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Auetaler » 7. April 2021 18:34

Schaut professionell aus!
Jeder hat nur eines, nutzt es...

R100S Squire ST1 / K75
Benutzeravatar
Auetaler
 
Beiträge: 105
Registriert: 20. Februar 2020 13:11
Wohnort: 31749

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Irma » 13. April 2021 20:24

Blöde Frage... Soll das Hinterrad so bleiben? Meines Wissens sind Gussfelgen nicht zulassungsfähig ohne Bruchlastgutachten. Ausserdem finde ich Motorradreifen im Gespannbetrieb nicht wirklich zielführend. 2000km und das Ding ist für die Tonne!!!
Irma
 
Beiträge: 39
Registriert: 11. Oktober 2016 09:31

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Michael aus Düsseldorf » 13. April 2021 20:29

Mit gelbem Nummernschild halten ganz viele Gussfelgen. Angst vor Brüchen hat man nur mit weißem Schild.

Zur Bereifung: Es gibt durchaus Wetter oder Untergrund bei dem ein Autoreifen nicht funktioniert.

Muss halt jeder selber wissen was ihm wichtig ist.
Ich finde das Gespann toll.
Zuletzt geändert von Michael aus Düsseldorf am 13. April 2021 20:35, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Michael aus Düsseldorf
 
Beiträge: 977
Registriert: 7. November 2005 16:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Irma » 13. April 2021 20:33

Oha... des Rätsels Lösung!! Motorradreifen sind trotz Mist im Gespannbetrieb ;-)
Irma
 
Beiträge: 39
Registriert: 11. Oktober 2016 09:31

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Nattes » 13. April 2021 21:42

Eine sehr pauschale Aussage.
Kommt auf das Gespann und den Reifen uns ein dutzend andere Faktoren an.
Oder bist du schon jedes Gespann gefahren und hast da allumfassende Erfahrungswerte?
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 5174
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Irma » 14. April 2021 07:16

Hab schon einige Gespanne gefahren und auch gehabt! Allein schon die kleine Aufstandsfläche eines runden Reifens macht sich negativ bemerkbar. Es reist schneller der Kontakt zur Strasse, vorn pendelt das Rad schneller. Vom extremen Verschleiss mal abgesehen! Hinten maximal 2000km, vorn höchstens 3000km ( ich beziehe die Zahlen auf Gespanne mit Masse und Leistung). Selbst mein SV-Russe hat einen schön runden 3.50-19 mit seinen 21PS nach nicht ganz 1000km glatt gefräst. War ein Test, da ich maximal 3.75er breite reingekommen und die kaum noch verfügbar sind.
Bei meine BMW habe ich ebenfalls den Vorderreifen nach 2000km runterschmeissen müssen. Eckigen Heidenau drauf, Lenkerschlagen weg, keine Schieben mehr in den Kurven und fast 25tsd km haltbar.... Es gibt keinen Punkt, ausser vielleicht die Optik, die für einen runden Reifen in einem Strassengespann sprechen würden!!!!
Irma
 
Beiträge: 39
Registriert: 11. Oktober 2016 09:31

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 14. April 2021 07:53

Na ja, die Optik ist auch nicht Unwichtig;-)
Wegen der Bereifung hab ich mir auch eine Weile Gedanken gemacht und bin zu dem Schluß gekommen erstmal mit den Runden weiter zu machen, es gibt für diese Felgen keine Eckigen.
Der Reifenhändler meines Vertrauens hat mir diese Gürtelreifen als sehr gut haltbar empfohlen und ich habe mir gedacht, die werden eh schnell genug Eckig, gerade wegen der Stollen;-)
Davon abgesehen:
Das Gespann ist zum Transport von Werkzeug und Material, für Einkäufe, den Hund usw. gedacht, habe kein Auto, da mache ich wahrscheinlich keine Langstrecke mit.
(ausser vllt. mal Südfrankreich oder Italien o.s. 8) )

Wegen den Felgen das Selbe, die werde ich im Auge behalten müssen. Sollte es da Veränderungen geben, muss ich was tun und sowieso, erstmal auf'e Strasse damit damit ich erfahre wie's läuft.
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Irma » 14. April 2021 08:17

Ich weiss nicht welche Dimensionen du auf der Hinterachse hast, aber hast du schon mal ins Autoregal geschaut? Ich weiß von GSen die haben hinten Pkw Reifen auf die Original Felgen gezogen. Ich selbst habe dass auch bei meinem Kawa-Gespann so gemacht.
Denke drann, die TRX presst ordentlich Leistung ans Hinterrad... Schau doch einfach mal ins Yamaha Regal, ob nicht von der XT oder ähnlichen Enduro oder Chopper Modellen Drahtspeichenräder passen. Habe ich bei dem Kawa Gespann auch gemacht und in die Gpz ein EN Rad gebaut! Dann kannst mit Drahtspeiche auch einen Smartfelgenring einspeichen lassen...
Irma
 
Beiträge: 39
Registriert: 11. Oktober 2016 09:31

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Nattes » 14. April 2021 08:30

Einfach mal genauer lesen und schreiben, dann kommen auch keine Missverständnisse auf.

Oder ist der "eckige" Heidenau in deinen Augen kein Motorradreifen? 8)
Auf ein Autopasst er auf jeden Fall nicht. ;-)
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 5174
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Irma » 14. April 2021 09:45

Natürlich meinte ich mit Motorradreifen die normalen Runden, anders hätte ich von Gespannreifen gesprochen... Entschuldigung!
Irma
 
Beiträge: 39
Registriert: 11. Oktober 2016 09:31

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Irma » 14. April 2021 09:48

Eben das Material für den Hinterradadapter und die Nachlaufverkürzung bestellt. Feinstes Alu.... Zeichnungen sind schnell gemacht, dann zum maschinenkundigen Gespannfreund. Der erste Schritt ist getan!
Irma
 
Beiträge: 39
Registriert: 11. Oktober 2016 09:31

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon pixie » 14. April 2021 10:06

@irma
kann es sein, das dein letzter Beitrag in dein eigenes Thema Dieselmoped gehört?
Allzeit gute Fahrt, Peter
In der Garage steht das Moped gut, aber dafür ist es nicht gemacht!
TRX 850 Rahmen Ural mit Lastenaufbau
pixie
 
Beiträge: 23
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: TRX850 zum Lastentransport

Beitragvon Irma » 14. April 2021 10:21

Oh, ja.... Habe die Brille nicht aufgehabt!
Irma
 
Beiträge: 39
Registriert: 11. Oktober 2016 09:31


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Friesen und 8 Gäste