mini Caravan

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

mini Caravan

Beitragvon Bismarck » 17. April 2021 16:08

Moin Leute,

wie schon in der Vorstellung gesagt möchte ich im nächsten Winter meine 1600er von Walter zum Gespann umnauen lassen.
Einige meiner Bekannte erklären mich für verrückt. Das interssiert mich allerdings nicht.
Doch verrrückt bin ich trotzdem. Das Gespann soll nach dem Umbau mit einer Kupplung ausgestattet werden zum Ziehen eines
Minicaravans.
Wer hat da schon Erfahrungen und kann eventuell sagen, wo man einen herbekommt. Ich habe schon einiges im Internet recherchiert,
aber nichts gefunden.

Danke Udo
Memento moriendum esse - Bedenke, dass Du sterblich bist
Benutzeravatar
Bismarck
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2021 11:00
Wohnort: Erfurt

Re: mini Caravan

Beitragvon Kay-Uwe » 17. April 2021 16:43

Urlaub,Ferien und Rente sind Cool
Benutzeravatar
Kay-Uwe
 
Beiträge: 651
Registriert: 22. Oktober 2005 15:17
Wohnort: Braunschweig

Re: mini Caravan

Beitragvon dieter » 17. April 2021 17:02

Prinzipiell darf der Hänger nur max. 1 m breit sein, Außenkante. Für alles andere brauchst du eine Sondergenehmigung. Also such dir schon mal einen Sachverständigen der das mitmacht und klär auch vorher die aktuelle Möglichkeit der Zulassung. Kannst natürlich auch versuchen ohne alles damit zu fahren. Kannst dann aber eventuell mal an den falschen geraten.


Gruß
Dieter
ES 250/2 mit SE -BJ 1968- seit September 2007,
VX 800 mit GT 2000, EML Umbau, VX 800 A, BJ 1997 seit August 2012
Solos: ETZ 250, ES 150/1, GN 250, VX 800 B
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 1379
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: mini Caravan

Beitragvon frankie303 » 17. April 2021 18:32

dieter hat geschrieben:Prinzipiell darf der Hänger nur max. 1 m breit sein, Außenkante. Für alles andere brauchst du eine Sondergenehmigung. Also such dir schon mal einen Sachverständigen der das mitmacht und klär auch vorher die aktuelle Möglichkeit der Zulassung. ...

Hallo Udo,

Dieter hat soweit recht.
Eine Ausnahmegenehmigung kannst du beantragen, diese gilt dann für dieses Zugfahrzeug und diesen Anhänger, kostet ca € 400,- bis 600.- (in Ba-Wü, bei dir evtl. abweichend).
Wird ausgestellt vom Regierungspräsidium (auch in Ba-Wü, bei dir evtl. abweichend).
Wenn es dir das wert ist, mal los!

Andernfalls ein 1m-Anhänger, den kannst du dann mit einem Folgekennzeichen fahren, und afaik versicherungsfrei.

Gruss Frankie
Dreirad: XJ900S Diversion mit EML CT2001
Zweirad: R1200RT K26
Benutzeravatar
frankie303
 
Beiträge: 146
Registriert: 10. Mai 2019 09:58

Re: mini Caravan

Beitragvon Bismarck » 17. April 2021 18:42



Genauso in der Art. Wäre cool.

Gruß Udo
Memento moriendum esse - Bedenke, dass Du sterblich bist
Benutzeravatar
Bismarck
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2021 11:00
Wohnort: Erfurt

Re: mini Caravan

Beitragvon Bismarck » 17. April 2021 19:33

Hallo Frankie, hallo Dieter,

die Sache mit der Sondergenehmigung kenne ich. Erst mal schauen was es so gibt.
Ich will das Mopped auch nicht unbedingt überanspruchen. Insbesondere die Kupplung.

Gruß Udo
Memento moriendum esse - Bedenke, dass Du sterblich bist
Benutzeravatar
Bismarck
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2021 11:00
Wohnort: Erfurt

Re: mini Caravan

Beitragvon Bismarck » 17. April 2021 19:47

20170613_072948 kopie1.jpg
$matches[2]


So fuhr und fahre ich zur Zeit
Den Fassanhänger habe ich verkauft.
Aktuell ist der Andere, ein Golwinghänger.

Grüße Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Memento moriendum esse - Bedenke, dass Du sterblich bist
Benutzeravatar
Bismarck
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2021 11:00
Wohnort: Erfurt

Re: mini Caravan

Beitragvon dieter » 17. April 2021 19:55

Zum gucken gibt es auch sehr viel bei den Kollegen aus Werl Westtönnen.

Da wollte ich auch schon öfter hin. Jetzt habe ich Zeit und trotzdem geht nichts. :evil:

https://www.gespannfreunde.de/

Die sind auch sehr viel unterwegs. Auch beim Hängertreffen https://haengertreffen.de.tl/


Gruß
Dieter
ES 250/2 mit SE -BJ 1968- seit September 2007,
VX 800 mit GT 2000, EML Umbau, VX 800 A, BJ 1997 seit August 2012
Solos: ETZ 250, ES 150/1, GN 250, VX 800 B
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 1379
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: mini Caravan

Beitragvon Adventuretremolino » 18. April 2021 15:43

An Stelle eines Minicaravans, der nicht nur einen erhöhten Luftwiderstand hat und Seitenwindanfälligkeit, wäre noch die Möglichkeit eines Klappfixes/Faltcaravanes als Anhänger zu nutzen oder den Seitenwagen als solchen zu konzipieren. ;-)
Adventuretremolino
 
Beiträge: 108
Registriert: 1. Januar 2020 09:30

Re: mini Caravan

Beitragvon UKO » 18. April 2021 16:54

Sonen Faltcaravan hat ein Bekannter in den 90ern hinter einem PanEuropean Gespann gezogen. Etliche Jahre. Was der garantiert nicht hatte war irgendeine Sondergenehmigung. Der war mehr von der Fraktion "einfach mal machen". :-D
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2528
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: mini Caravan

Beitragvon UKO » 18. April 2021 16:56

Bismarck hat geschrieben:
20170613_072948 kopie1.jpg
$matches[2]


So fuhr und fahre ich zur Zeit
Den Fassanhänger habe ich verkauft.
Aktuell ist der Andere, ein Golwinghänger.

Grüße Udo


Ich hab da mal ne Frage, hältst Du Dich immer an die 60 Km/h? Ich könnte das nervlich nicht ertragen. :roll:
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2528
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: mini Caravan

Beitragvon dieter » 18. April 2021 17:51

Hier gibt es auch noch reichlich Infos und Links.

https://de.wikipedia.org/wiki/Motorradanh%C3%A4nger

Gruß
Dieter
ES 250/2 mit SE -BJ 1968- seit September 2007,
VX 800 mit GT 2000, EML Umbau, VX 800 A, BJ 1997 seit August 2012
Solos: ETZ 250, ES 150/1, GN 250, VX 800 B
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 1379
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: mini Caravan

Beitragvon Bismarck » 20. April 2021 12:23

UKO hat geschrieben:
Bismarck hat geschrieben:
20170613_072948 kopie1.jpg
$matches[2]


So fuhr und fahre ich zur Zeit
Den Fassanhänger habe ich verkauft.
Aktuell ist der Andere, ein Golwinghänger.

Grüße Udo


Ich hab da mal ne Frage, hältst Du Dich immer an die 60 Km/h? Ich könnte das nervlich nicht ertragen. :roll:


Wenn Du Dich nicht vom LKW überholen lässt, hast Du eigentlich Ruhe vor der Polizei.
das ist meine Erfahrung. Anderen falls bist Du ein Verkehrshindernis.

Udo
Memento moriendum esse - Bedenke, dass Du sterblich bist
Benutzeravatar
Bismarck
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2021 11:00
Wohnort: Erfurt

Re: mini Caravan

Beitragvon T. » 20. April 2021 12:32

Die 60km/h Kommen noch von einer Zeit, wo hinter der R75 noch Haubitzen gezogen wurden.... ;-)
T.Bild
Benutzeravatar
T.
 
Beiträge: 889
Registriert: 25. April 2011 00:27
Wohnort: Exil-Bayer, Leininger Land

Re: mini Caravan

Beitragvon Matthieu » 28. April 2021 08:16

Bismarck hat geschrieben:... im nächsten Winter meine 1600er von Walter zum Gespann umnauen lassen.

Hast du das Thema AHK mit Walter besprochen oder wo willst du die AHK bauen lassen?
Nach meiner eigenen Erfahrung bei meinem Waltergespann ist das Thema AHK sehr problematisch bzw. verbaut Walter keine mehr.
Benutzeravatar
Matthieu
 
Beiträge: 338
Registriert: 5. März 2006 14:44
Wohnort: Franken

Re: mini Caravan

Beitragvon mo-bu » 3. Mai 2021 16:53

Mach Ausflüge/ Urlaube in Belgien, da darfst du mit Hänger 120 Km/h auf der Autobahn fahren (allerdings nur ohne Seitenwagen).
Heinz
mo-bu
 
Beiträge: 75
Registriert: 13. Oktober 2009 19:56
Wohnort: Kelmis/ La calamine

Re: mini Caravan

Beitragvon dieter » 3. Mai 2021 17:13

Und mit Seitenwagen?


Gruß
Dieter
ES 250/2 mit SE -BJ 1968- seit September 2007,
VX 800 mit GT 2000, EML Umbau, VX 800 A, BJ 1997 seit August 2012
Solos: ETZ 250, ES 150/1, GN 250, VX 800 B
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 1379
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: mini Caravan

Beitragvon Bismarck » 8. Mai 2021 18:03

Matthieu hat geschrieben:
Bismarck hat geschrieben:... im nächsten Winter meine 1600er von Walter zum Gespann umnauen lassen.

Hast du das Thema AHK mit Walter besprochen oder wo willst du die AHK bauen lassen?
Nach meiner eigenen Erfahrung bei meinem Waltergespann ist das Thema AHK sehr problematisch bzw. verbaut Walter keine mehr.

Ich muss mal schauen,
Walter verbaut keine Kupplungen mehr. Ich habe aber in Sessenbach einen Top Anhängerbauer. der baut auch Kupplungen. Mal sehen was der sagt.
Hat meine derzeitige Kupplung auch gebaut..
Gruß Udo
Memento moriendum esse - Bedenke, dass Du sterblich bist
Benutzeravatar
Bismarck
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2021 11:00
Wohnort: Erfurt

Re: mini Caravan

Beitragvon dirkME » 9. Mai 2021 07:26

Hallo.

Ich bin auch ein bekennender Anhängerfahrer, sogar ohne NL-Kennzeichen :D

Ich habe vor 10 Jahren eine Schurig-AHK an meiner Solo K100 angebaut und eingetragen.

Und dann einen 1,2x1,0 Ahänger drangetackert. Darauf kam ein Autodachzelt. Auf dem Autodachzelt befand sich eine Zarges-Box, 2 Stühle, 1 Klapptisch, ein Enders2-Flamm Benzinkocher und 2 80 ltr. Packsäcke.

Damit ab nach Norwegen. Inzwischen auch Elbsandstein, Tirol und Pyrenäen.

1,0 max. Breite:
Da ich das Dachzelt nicht fest montiert habe, sondern Handgriffmuttern, (oderwiedieDingerheissen) ohne Werkzeug demontierbar gemacht habe, zählt das gesamte Konnstrukt oberhalb des Anhängers schlicht als Ladung.

Das es weder für Solo noch Gespann separate Gesetze zu überstehenden Ladung gibt, gelten die allg. Regeln. Also entweder Flatterband oder weiss/rote Tafeln.

Allgemeinntipp fürs Anhängerfahren an Solo/Gespann: Wenn überhaupt Stützlast (idR 25kg) eingetragen ist, ignoriert das am besten. Gerade bei der Solo hat sich herausgestellt: jedes zus. KG auf der Kupplung macht die Fuhre ruhiger. Und: je tiefer die Kugel am Zugfahrzeug montiert ist, um so weniger drückt es das Heck beim Bremsen nach oben. Optimalerweise unterhalb des Radmittelpunktes. Bisher Vmax Solo mit Anhänger: 140 KMH in F, keine negativen Einflüsse aufs Fahrverhalten.

Ahk-Montage beim Gespann optimalerweise zwischen Hilfsrahmen und BW-Rahmen. Volkmar Prietz von Motec hat einen verständnisvollen Prüfer vom TxV Süd, oder Bayern?, und hat auch schon bei nichtBMW-Gespannen gut helfen können.
K100 Basis, forever

37/11 rules
Benutzeravatar
dirkME
 
Beiträge: 260
Registriert: 5. April 2016 10:32
Wohnort: Leichlingen

Re: mini Caravan

Beitragvon scheppertreiber » 9. Mai 2021 07:53

Für Ural gibt es eine AHK mit EU-Homologation, die mußt du
bei den neuen nicht mal eintragen.
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 4272
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: mini Caravan

Beitragvon Bismarck » 10. Mai 2021 06:43

Hallo dirkME,

mach doch mal ein paar Fotos.

Gruß Udo
Memento moriendum esse - Bedenke, dass Du sterblich bist
Benutzeravatar
Bismarck
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. April 2021 11:00
Wohnort: Erfurt


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste