Ist doch alles nicht so schlimm

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon rbw99 » 12. Januar 2013 15:40

:-D anders kann auch.............ist doch nicht so schlimm............ :smt004

Bild
Abwarten ist: beschäftigt sein mit nichts
Benutzeravatar
rbw99
 
Beiträge: 34
Registriert: 10. Dezember 2012 16:31
Wohnort: 56377

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon mecki » 12. Januar 2013 15:58

Für die 1,2 PS völlig überdimensioniert.
Benutzeravatar
mecki
verstorben
 
Beiträge: 411
Registriert: 25. Januar 2009 19:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon Herbert aus Hamburg » 12. Januar 2013 16:53

Crazy Cow hat geschrieben:
Herbert aus Hamburg hat geschrieben:Mit Kritik hat man hierzulande ja auch Schwierigkeiten , besonders wenn es konstruktive und begründete Kritik ist.
Da kann auch nicht jeder mit üm ...


Wenn sie denn begründet ist...

Es wird Zeit, dass die begründeten Kritiker, die namhaften oder die anonymen ihre Konstruktionen zeigen. Ich nehme sie alle auseinander!
Das glaubst du doch wohl, oder? :wink:

Vorab: nach meinem Dafürhalten sind die am höchsten belasteten Stellen einer modernen Beiwagenkonstruktion die Ecken des Rechteckrahmens, nicht das Schwingenlager, es wird nur auf Biegung in liegender Ebene belastet, es hält so gut wie seine Schweissnähte auf dem Lagerstock. Die Last auf dem BW wird vom Federbein getragen, nicht von der Schwinge.

Die 4 Anschlusspunkte:
Stell dir vor, ich komme mit meinem Moker (10kg) und klopfe energisch und konstruktiv auf einen begründet kritischen Vierpunktanschluss und dann...
:D :D :D
und dann....

:D :D :D

und dann auf die Kugelanschlüsse einer 1000er Guzzi, oder die AHK oder die Radachse eines Russenpferdes, von einer MZ oder einem Velorex SW wollen wir mal gar nicht reden, auch nicht von der Einarmschwinge einer dicken BMW. Alles rein virtuell natürlich, aber: 10kg!
:D :D :D

dann nehme ich mein virtuelles E-Schweiss Gerät und brenne dir ein Loch in den nicht zertifizierten Russenstahl deines SW.
Ist nicht schlimm, weil es wäre nur ein virtuelles Loch. Und dann zeigst du mir einen Gerspannbauer, oder kritischen Frickler der seinen Rechteckrahmen diagonal aussteift, einen Autogener zu seiner Grundausstattung zählt oder sich im Zweifel die Mühe macht, Klemmschellen her zu stellen.

Los jetzt, ich will sehen!

:smt026


Olaf, ich habe nie gesagt das nichtzertifizierte Gespanne über alle Zweifel erhaben sind. Das werd ich wohl auch nie sagen. Wie auch.
Mir ist völlig klar das da einiges im Argen liegt. Deswegen hab ich schon vor dem Zertifizierungswahn über Gespannbauer gefrozzelt die ihre Fahrwerke nicht einstellen (und gleichzeitig keine Einstellmöglichkeiten verbauen) und notfalls Lenkungsdämpfer aus dem Frachtschiffbau einsetzen, oder welche die noch nicht mal nen Gliedermeßstab in die Hand nehmen wenns um zehntel geht , oder Verbindungen schweißen wo nicht geht u.s.w.
Ich war schon immer für eine Qualitätssteigerung die man leicht erreichen kann wenn sich die Hersteller mal Gleichschalten würden , da ist nämlich geballtes Wissen vorhanden. Man könnte Standarts schaffen die gute und stabile Fahrwerke für alle ermöglichen würden.
Leider schade geht die Zertifizierung in die andere Richtung, jedenfalls im Gespannbau.

Es gibt da so ein- zwei Handvoll Grundlagen die für ein gutes Gespann notwendig sind.
Eine schöne Lackierung oder ein sehr hoher Anschaffungspreis gehören da nicht zu.

Egal, ich kenne zumindestens einen Gespannbauer dem ich blind vertrauen kann, und so ca. 2-3 wo ich das mal vermute.
Namen werd ich natürlich nicht nennen, sonst ist das Geschrei wieder groß...

Edit sacht noch - merkbefreite Selbstbauer sehe ich da auch als problematisch die u.a. die Verwendung von nicht freigegebenen Gußrädern propagieren z.B.
Mit Religiösen zu diskutieren ist, als würde man Schach gegen eine Taube spielen.
Es ist gleichgültig, wie gut man das Spiel beherrscht,
die Taube wird die Spielfiguren umschmeißen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als habe sie gewonnen.
Benutzeravatar
Herbert aus Hamburg
 
Beiträge: 1242
Registriert: 3. November 2005 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon Crazy Cow » 12. Januar 2013 17:34

Herbert aus Hamburg hat geschrieben:Olaf, ich habe nie gesagt das nichtzertifizierte Gespanne über alle Zweifel erhaben sind. Das werd ich wohl auch nie sagen. Wie auch.

Lass gut sein,
ich kenne auch 1-2 Gespannbauer, die ich vlt. noch empfehlen könnte. Man sollte nur nicht von weitem über die vermeintlichen Schwächen anderer Konstruktionen (den Gedankenansatz jetzt, nicht das Gefüge) räsonnieren. Die haben mit Zert oder Nicht-Zert nichts zu tun. Vlt. male ich mal wieder ein Bild, ganz einfach jetzt, so dass jeder erkennt, wenn die Kritik Humbug ist. Hab leider zu tun, auch heute.

Ich dachte, du stellst mal ein Bild von deinem Gespann ein. Ich kenne es nur von Fotos mit Kämpinganhänger.

:)
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10387
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon Herbert aus Hamburg » 12. Januar 2013 18:04

Das Fahrwerk ist russisch mit allen Vor- und Nachteilen , dürfte also bekannt sein.
Es hat doll durch Scheibenbremsen und Bilsteine gewonnen und man könnte es (vom Fahrverhalten) fast schon als modern bezeichnen.
Es besteht natürlich aus selbsrostendem Metall weil zur Steiǵerung der Produktionszahlen der Zunder mit eingewalzt wurde
und lebt nur deswegen noch weil der Durchrostungsschutz durch Materialdicke erreicht wurde.
Optisch ist es grottig da es jeden Winter durchfährt, da helfen auch keine pinseligen Arbeiten.
Aber es ist ja schließlich ein Fahrzeug, und kein Baik und kein Stehzeug oder Putzzeug und auch keine Penisschatulle, zum Glück ...

Bild

Bild
Mit Religiösen zu diskutieren ist, als würde man Schach gegen eine Taube spielen.
Es ist gleichgültig, wie gut man das Spiel beherrscht,
die Taube wird die Spielfiguren umschmeißen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als habe sie gewonnen.
Benutzeravatar
Herbert aus Hamburg
 
Beiträge: 1242
Registriert: 3. November 2005 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon Crazy Cow » 12. Januar 2013 18:14

ich glaub, du willst mit dem Schnee bloß deine Lackmängel verdecken.
Warten wir mal das Frühjahr ab. Der Standartenträger rechts ist interessant, wen fährst du?
Oder wird da die Kettensäge für den Rapsmähdrusch aufgepflanzt?

Meine studentischen Helfer frugen neulich. Jahahahaha, ich hab als Ferienjob in meinen Lehr- und Wanderjahren Mähdrescher gefahren!
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10387
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon Herbert aus Hamburg » 12. Januar 2013 18:33

Mit dem Schnee hast du mich durchschaut !
Dieser Mast hält nur die Latüchten für wenn ich das Boot abmach
und irgend was anderes drauf tuhe. Auf dem Schutzblech wollte ich keine Lampen mehr weil die nachts zu sehr irritieren.
Aber du hast recht , man kann da auch andere Sachen an schrauben, irgendwelche Werkzeuge die die Hecke flach halten oder mir freie Fahrt verschaffen und so ...
Mit Religiösen zu diskutieren ist, als würde man Schach gegen eine Taube spielen.
Es ist gleichgültig, wie gut man das Spiel beherrscht,
die Taube wird die Spielfiguren umschmeißen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als habe sie gewonnen.
Benutzeravatar
Herbert aus Hamburg
 
Beiträge: 1242
Registriert: 3. November 2005 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon hensmen » 12. Januar 2013 19:18

Also cool finde ich dieses Spatzenbrett am Beiwagenheck, kenne ich nur von Kinderwägen mit zwei Rollen dran, für Bierkästen oder halt auch für die lieben Kleinen.
Aber so einen Lackschutz hatte ich heute Morgen auch aufgetragen, bekommen. Güsse an die Waterkant oder wie das heißt.
Hans,
hensmen
 
Beiträge: 449
Registriert: 11. Oktober 2009 09:35
Wohnort: reutlingen

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon Slowly » 15. Januar 2013 10:58

hensmen hat geschrieben:Also cool finde ich dieses Spatzenbrett am Beiwagenheck, ...

Ein aus der Kutschenzeit herübergerettetes Relikt: Stehplatz für Herberts Pagen :?:
Hanseaten sind sehr traditionell :!:
8)
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10431
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon Stephan » 15. Januar 2013 15:48

Ich könnte nur was zu auseinanderbröckelnde Radlager sagen. Die am BW waren schon zebrochen. Dort haben dafür weder Schwingenlagerung noch Schweissnähte ein Problem.



Stephan, zur Zeit die Schweissnähte auf dem Pulsator testend. Den aus dem wirklichen Leben. . .
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11780
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon Crazy Cow » 15. Januar 2013 21:11

Stephan hat geschrieben:


Stephan, zur Zeit die Schweissnähte auf dem Pulsator testend. Den aus dem wirklichen Leben. . .



So, in Chilli biste?!
Hab ich gestern erst gelesen. Ist da nicht Sommer jetzt? Im Norden wenigstens. Da soll es ja auch furchtbar gelbe Schwefelfelder geben. Der Eingang zur Hölle kwasi. Dann pass mal auf, dass ihr da nicht reinfallt. Ansonsten, falls euch die Panamericana zu langweileig ist, testet doch mal die Magellanstraße und berichtet.
:?


Grüße an die Holde, bitte.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10387
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon Stephan » 16. Januar 2013 01:11

Ich hatte kurzfristig über die Carretera Austral nachgedacht. Aber da hätte die Zeit nicht mehr gereicht. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11780
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Ist doch alles nicht so schlimm

Beitragvon G/S Martin » 20. Januar 2013 01:55

Hier mal ein Video passend zum Thema "Ist doch alles nicht so schlimm" von 1944, als die Nazis :rock: noch versuchten, ihren sicheren Untergang zu ignorieren und das Volk für dumm zu verkaufen:
http://www.youtube.com/watch?v=rSR_bkukFNM
Schade nur um die vielen schönen Kettenkräder, die irgendwo zerschossen wurden...
Bitte den Ton nach der Ansage stumm schalten, die Marschmusik ist gesundheitsschädlich!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Grey-haired bikers didn't always have luck"
Benutzeravatar
G/S Martin
 
Beiträge: 157
Registriert: 14. November 2012 11:00
Wohnort: 58802 Balve/Sauerland

Vorherige

Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste